mehr Erfahren
UNSERE Preishits
Costa Rica Rundreise
  • 17-tägige Busrundreise durch Costa Rica
  • Route mit individuellen Unternehmungsmöglichkeiten
  • Ideal für Individualisten - Eine Reise ganz nach Ihrem Rhythmus
ab 2.134 € pro Person
Südafrika/Swasiland Rundreise
  • 14-tägige Busrundreise durch Südafrika
  • Frühbucher-Vorteil bis 31.01.18,für Anreise im Oktober 2018
  • Ärztlich begleitete Rundreise
ab 2.499 € pro Person
USA/Kanada Rundreise
  • 16-tägige Kombinationsreise durch die USA & Kanada
  • 3-Sterne-Hotel Meadowlands River Inn im Raum New York
  • Besuchen Sie die gigantischen Niagarafälle
ab 2.349 € pro Person
Sehnsucht nach Reisen 2018 - Unsere Rundreisen
Top Rundreisen
Gebeco Rundreisen
Gruppenreisen weltweit
Sie sind hier: Blog 
Nationalfeste Aktuelles aus aller Welt

Das Inti Raymi Fest in Cusco – Fest der Wintersonnenwende in Peru

26.04.2012
Autor: Juliane Wernecke

Inti bedeutet in der Sprache der Inkas Sonne, die als eine der meist verehrtesten Götter der Inkas galt. Einst fand diese Zeremonie zu Ehren der Sonne zur Wintersonnenwende der südlichen Erdhalbkugel am 21. Juni auf dem Waqaypata, dem Platz der Tränen,  statt. Inti Raymi war das wichtigste Fest der Inkas, das neun Tage mit Tänzen und Ritualen einherging, u.a. wurden mit Tieropferungen um gute Ernten gebeten.

Nach der Eroberung durch die Spanier im Jahre 1535 verboten diese die wichtigste Zeremonie der Inkas. Seit 1944 jedoch gilt Sacsayhuamán, eine der bedeutendsten Inkastätte in den Hügeln um Cusco, als Austragungsstätte des Inti Raymi Festes. Die indigene Bevölkerung und der Stolz der Peruaner auf ihre Geschichte, erweckten die so heilige Zeremonie der Inkas wieder zum Leben.

Diese Zeremonie beginnt im Koricancha, dem Sonnentempel in Cusco, weiter zum Plaza de Armas, dem Hauptplatz. Die Hauptzeremonie vollzieht sich in Sacsayhuamán. Männer und Frauen kleiden sich in deren traditioneller farbenfroher Kleidung, Theaterdarstellungen werden geboten und auch heute noch werden jeweils ein weißes und ein schwarzes Lama geopfert. Aus den daraus entstandenen Blutflecken lesen die Priester die Zukunft. Die Feierlichkeiten enden mit einer Prozession in Cusco.

Heute gilt Inti Raymi als größtes Fest Perus und als zweitgrößtes Südamerikas.

cusco inti raymi peru