Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 13-tägige Aktivreise durch Uganda und Äthopien
  • Unterkünfte und Verpflegung laut Programm
  • Nehmen Sie an abwechslungsreichen Safaris teil
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die Ähnlichkeit zu unseren nächsten Verwandten im Tierreich faszinierte nicht nur Dian Fossey. Auf dieser Reise kommen Primatenfans voll auf ihre Kosten: zwei Schimpansen-Trackings, seltene Paviane in Äthiopien und die Möglichkeit, sogar zwei verschiedene Gorilla-Familien kennenzulernen. Während einer Wanderung durch den Bambuswald hören Sie ganz in Ihrer Nähe die schrillen, unverkennbaren Rufe der Schimpansen, im nebelfeuchten Hügelland des Bwindi-Nationalparks spüren Sie die imposanten Berggorillas auf - die überraschende Begegnung mitten im Bergnebelwald bleibt unvergesslich. Darüber hinaus erleben Sie abwechslungsreiche Safaris: per Boot, zu Fuß oder vom Fahrzeug aus beobachten Sie Löwen, Büffel, Flusspferde, Uganda-Kobs und Wasservögel. An idyllischen Kraterseen lassen Sie die Seele baumeln.
1.Tag Anreise
Am Abend Flug nach Uganda. (-/-/-)
2.Tag Entebbe - Budongo-Wald
Ankunft in Entebbe, Abholung und Fahrt in Richtung Nordwesten. Abends erreichen Sie den Budongo-Wald. Das Schutzgebiet befindet sich südlich von Murchison Falls und beherbergt ca. 600 Schimpansen, von denen einige bereits habituiert, d.h. an die Anwesenheit von Menschen gewöhnt wurden, sind. Ü im Hotel. (-/-/A)
3.Tag Schimpansen Tracking
Am frühen Morgen starten Sie zu einem spannenden Schimpansen-Tracking. Auch Colobusaffen und andere Primaten leben hier in Budongo. Nachmittags fahren Sie zu den Murchison Falls. Oberhalb des Wasserfalls erleben Sie, wie sich die tosenden Wassermassen des Nils durch einen engen Felsspalt zwängen und in einer Reihe von Kaskaden ins Tal donnern. Ü wie am Vortag. (F/M/A)
4.Tag Budongo-Wald - Kibale NP
Es geht vorbei an zahlreichen Teeplantagen und auf Wunsch können Sie eine der Plantagen besichtigen. Das heutige Ziel ist der Kibale Forest NP. Der Park mit teilweise sehr dichtem Regenwald beherbergt 13 verschiedene Primatenarten, welche es am Folgetag zu sichten gilt. Ü im Hotel. (F/M/A)
5.Tag Schimpansen Tracking
Am frühen Morgen gehen Sie im Kibale NP auf die Suche nach Schimpansen. Die Aussicht, die gellenden Rufe der Affen zu hören und die Tiere tatsächlich zu sehen (die Sichtungswahrscheinlichkeit wird mit 95% angegeben), entschädigt für den mitunter etwas anstrengenden Fußmarsch durch teilweise dichten Dschungel. Nachmittags unternehmen Sie eine geführte Wanderung in den Bigodi-Sümpfen. Diese bieten etwa 137 Vogelarten ein Zuhause und sind reich an üppiger Vegetation. Ü wie am Vortag. (F/M/A)
6.Tag Kibale NP - Queen Elizabeth NP
Am heutigen Vormittag genießen Sie die Ausblicke auf die Kasenda-Kraterseen, die viele der kleinen Täler der fruchtbaren Region füllen. Die ca. 40 Seen beeindrucken mit Farbspektren von türkis bis blauschwarz. Sie können einen Spaziergang unternehmen und fahren anschließend weiter zum Queen Elizabeth NP. Nachmittags Pirschfahrt im Park. Ü im Tented Camp. (F/M/A)
7.Tag Pirschfahrt im Queen Elizabeth NP
Auf der Morgenpirschfahrt beobachten Sie Löwen, Elefanten oder auch Leoparden. Am Nachmittag sind Sie ca. 2h mit dem Boot auf dem Kazinga-Kanal unterwegs. Zahlreiche Flusspferde, Büffel und Wasservögel sind am Ufer zu sehen. Danach erkunden Sie das Kraterseegebiet Katwe - eine außergewöhnliche Landschaft, in der Elefanten, Büffel und Antilopen zu entdecken sind. Ü wie am Vortag. (F/M/A)
8.Tag Pirschfahrt im Ishasha-Sektor
Nach dem Frühstück fahren Sie in den südlichen Teil des Nationalparks, den Ishasha-Sektor, in dem sich die berühmten baumkletternden Löwen aufhalten. Mit etwas Glück können Sie diese in den ausladenden Feigenbäumen entdecken. Fahrt zum Bwindi NP. Ü im Tented Camp. (F/M/A)
9.Tag Gorilla Tracking
Heute erleben Sie den Höhepunkt der Reise: das Gorilla Tracking im Bwindi NP. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein. Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach nur das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten. Ü wie am Vortag. (F/M/A)
10.Tag Bwindi NP
Wer möchte, kann an diesem Tag an einem weiteren Gorilla Tracking teilnehmen und so eine zweite Gorillafamilie kennenlernen. Die Permits müssen vorab gebucht werden. Alternativ können Sie eine geführte Wanderung im Park unternehmen oder das Dorf Buhoma erkunden (alle Ausflüge optional). Ü wie am Vortag. (F/M/A)
11.Tag Bwindi NP - Lake Mburo NP
Sie fahren zum Lake Mburo NP und unternehmen am Nachmittag eine Pirschfahrt. Der Nationalpark bildet einen mosaikartigen Lebensraum mit Felsen, trockenen Hängen, offenen und bewaldeten Savannen, Wäldern und Sümpfen. Ü im Hotel. (F/M/A)
12.Tag Lake Mburo - Entebbe
Rückfahrt nach Entebbe, Transfer zum Flughafen. (F/M/-)
13.Tag Rückflug
Rückflug nach Deutschland. (-/-/-)
Änderungsvermerk
Änderungen der Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

8. Tag Kisoro - Bwindi Nationalpark
11. Tag Kisoro - Bwindi Nationalpark
Lake Mburo-Nationalpark
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Uganda
Uganda, oder auch die „Perle Afrikas“ fasziniert seine Gäste mit einem ungeahnten Reichtum, der ostafrikanische Staat ist nämlich reich an wilder, unbändiger Natur, aufregenden Städten und beeindruckenden kulturellen Bauwerken. Letztere finden sich vor allem in der ugandischen Hauptstadt Kampala. Diese beheimatet beispielsweise das Haus der Andacht, das einzige seiner Art in Afrika, und auch andere Sakralbauten wie die Rubaga-Kathedrale und die Namirembe-Kathedrale.
Wer als Tourist nach Uganda kommt, der muss vor allem eines besitzen, nämlich Abenteuerlust. Hier werden vermehrt Safaris, Wildbeobachtungsfahrten mit Camp-Aufenthalte und Ähnliches angeboten, denn nur so kann man die unverfälschte und raue Schönheit der ugandischen Natur in ihrer ganzen Faszination erleben. Zu den Anlaufpunkten solcher Touren zählen Naturschutzgebiete wie beispielsweise der Murchison Falls Nationalpark. Hier dominiert die Savanne und Besucher können Elefanten, Löwen und Büffel in freier Wildbahn beobachten. Im Süden Ugandas befindet sich der Queen Elizabeth Nationalpark, dieser beheimatet ebenfalls für Afrika typische Tierarten wie Löwen und Büffel. Ein ganz besonderes Phänomen bieten aber die zahlreichen Krater- und Salzseen, welche eine Vielzahl von Flamingos anlocken, die wiederrum die Seen aus der Ferne rosarot erscheinen lassen.
Auch der Viktoriasee im Südosten des Landes bietet zahlreichen Tieren eine Heimat und zudem viele Möglichkeiten zur Ausübung von Wassersport und ist somit eine willkommene Abwechslung für Uganda-Reisende. Aktivurlauber, Abenteuerlustige und Naturfreunde sollten ihren nächsten Urlaub also auf jeden Fall in dieses ostafrikanische Land planen. Uganda ist allemal eine Reise wert und hat bis jetzt noch jeden seiner Besucher verzaubert.
beste Reisezeit:
Dezember bis Februar und Juni bis September
 

Klima:
Es herrscht tropisches Äquatorialklima mit Trockenzeiten zwischen Dezember und Februar sowie zwischen Juni und August. Starke Niederschläge treten im Oktober und November sowie zwischen März und Mai auf.

Einreise:
mit einem Reisepass, der über die Reise hinaus noch mindestens 3 Monate gültig ist. Ein Visum wird zur Einreise benötigt, dieses kann entweder vor der Reise bei einer ugandischen Auslandsvertretung beantragt werden oder auch direkt bei der Einreise gegen eine Gebühr von 50 US-Dollar erworben werden. Die Gültigkeit des Visums beläuft sich auf 30 Tage.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UgandaSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UgandaSicherheit.html

Währung:
1 Uganda-Schilling = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 9 Stunden und 40 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +1h 


Gut zu wissen:
Die Mehrheit der ugandischen Bevölkerung sind Christen. Homosexualität ist in Uganda illegal und wird mit langjährigen Haftstrafen geahndet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Äthiopien
Äthiopien ist eine der ältesten Zivilisationen unserer Erde, davon zeugen heute noch zahlreiche Bauwerke und andere Sehenswürdigkeiten. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Land im äußersten Osten des schwarzen Kontinents einen florierenden Tourismus erlebt. Zudem hat das Reisen in Äthiopien auch eine sehr lange Tradition und somit gibt es in jedem noch so kleinen Ort des Landes Hotels oder Herbergen. Allerdings sind diese in den kleineren Ortschaften oft nicht mit den europäischen Standards zu vergleichen. Größere Städte hingegen bieten Hotel mit westlichen Standards und entsprechendem Komfort.

In Äthiopien sind nicht nur die Zeitzeugen vergangener Tage besondere Touristenattraktionen sondern auch die vielen Nationalpark, welche eine ausgesprochenen Vielfalt, Artenreichtum und beeindruckende Landschaften beschützen. Zu den beliebtesten Zielen gehört dabei der Simien-Nationalpark, in welchem sich die imposanten Simien-Berge und seltene Tierarten wie der Äthiopische Wolf befinden. Ebenfalls sehr beliebt ist der Bale-Mountain-Nationalpark, dieser beheimatet die größte alpine Landschaft in ganz Afrika. Und auch die biologische Vielfalt ist hier beachtlich. Zu den kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem die Kirchen in Lalibela, die Klöster am Tanasee, der Palast in Gonder und vor allem die Stadt Harar, welche allein 90 Moscheen sowie das Rimbaud-Haus beheimatet. Zudem zählt ihre malerische Altstadt seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Selbstverständlich sollte man als Besucher Äthiopiens auch die sehr sehenswerte Hauptstadt Addis Abeba kennen lernen.  Hier lohnt es sich die Georgs- und die Dreieinigkeitskathedrale sowie die Africa Hall und das Hager-Fikir-Theater zu besuchen. Urlauber die das Unbekannte suchen und Erlebnisse in Kultur und Natur perfekt verbinden wollen, die sind in Äthiopien Gold richtig.
beste Reisezeit:
Oktober bis Mai, von November bis Januar am angenehmsten
 

Klima:
drei Klimazonen: in Höhenlagen bis 1000m feucht- oder trockenheiß, Höhenlagen zwischen 1000 – 2500m gemäßigt, Höhenlagen über 2500m kühl, Regenzeit im Hochland von Juni – September und Februar - April
Einreise:
Ein Visum ist dringend erforderlich, dieses kann in der äthiopischen Botschaft in Berlin beantragt werden, dazu werden zwei aktuelle Passbilder sowie ein Rückflugticket und der Nachweis von ausreichend Barmitteln benötigt. Weiterhin ist zur Einreise ein Reisepass, welcher noch mindestens 6 Monate gültig, erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AethiopienSicherheit.html


Impfempfehlungen:
eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AethiopienSicherheit.html

Währung:
1 Äthiopischer Birr = 100 Santim


Flugdauer:
7 Stunden  (nonstop)


Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +1h


Gut zu wissen:
Bevorzugt wird konservative Kleidung. Das Fotografieren auf Flughäfen, von militärischen Einrichtungen und öffentlichen Gebäuden ist zumeist verboten. Wer Personen fotografieren möchte, sollte diese immer erst um Erlaubnis fragen. Frauen ist zu vielen religiösen Stätten der Zutritt untersagt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Norden und Süden
Äthiopien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
18 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.490 € pro Person
Ugandas Berggorillas und Schimpansen
11 Tage Rundreise durch Uganda
ab 1.990 € pro Person
Äthiopien & Sansibar
Äthiopien/Tansania Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
17 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.399 € pro Person
Den Gorillas auf der Spur
13 Tage Rundreise durch Uganda
ab 3.490 € pro Person