Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
  • 14-tägige Busrundreise durch Japan und Südkorea
  • Gute und gehobene Mittelklasse-Hotels mit Frühstück
  • Erleben Sie eine reizvolle Kombination der Länder in der schönsten Jahreszeit
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Erleben Sie die reizvolle Kombination der beiden Länder Japan und Südkorea. Die Reisetermine haben wir in die schönsten Jahreszeiten gelegt, so dass Sie die prachtvolle Kirschblüte, einen wunderschönen Frühling oder die farbenfrohe Herbstlaubfärbung erleben können. Sie starten die Reise in Japans Hauptstadt Tokyo, der Supercity mit ihren ultramodernen architektonischen Meisterwerken. Anschließend bewundern Sie die majestätischen Landschaften der japanischen Alpen, wo Sie die Olympiastadt Nagano und das reizvolle Takayama besuchen. Dem alten Kaiserreich begegnen Sie auf Ihrer Reise in Nara und Kyoto, wo Sie durch die vielen buddhistischen Tempel, Zen-Klöster und zauberhafte japanische Gärten streifen. Von Osaka aus ist es nur ein kurzer Flug über das japanische Meer nach Busan. Südkorea, das 'Land der Morgenstille' überrascht mit außergewöhnlicher landschaftlicher Schönheit, prunkvollen Palästen, traditionellen Gärten und einer buddhistisch beeinflussten Kultur. Trotz der rasanten Entwicklung zu einem aufstrebenden Tigerstaat hat Südkorea seine Traditionen bewahrt. In Busan lernen Sie einen der größten Häfen Asiens kennen, bevor Sie in Gyeongju in die Geheimnisse des alten Silla-Reichs eintauchen.
Zum Abschluss der Zweiländerreise lernen Sie Südkoreas Hauptstadt Seoul kennen und besuchen den Grenzstreifen zwischen Süd- und Nordkorea im einzigen geteilten Land der Welt.
1. Tag: Flug Deutschland - Tokyo
Abends Flug mit Korean Air ab Frankfurt nonstop nach Seoul und weiter nach Tokyo.
2. Tag : Ankunft in Tokyo
Abends Ankunft in Tokyo (Narita). Bustransfer zu Ihrem zentral gelegenen Hotel in Tokyo. Zimmerbezug und erste Übernachtung.
3. Tag: Tokyo
Das heutige Besichtigungsprogramm führt Ihnen unterschiedliche Gesichter der Megacity Tokyo vor Augen. Mit dem Bus erreichen Sie zunächst den Meiji-Schrein. Die in einen weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte erinnert an Kaiser Meiji und symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shintoismus, der alten Naturreligion Japans. Einen besonderen Akzent der Vertikale setzt im Stadtteil Shinjuku das höchste Rathaus der Welt, ein Entwurf des Stararchitekten Kenzo Tange. Von der Aussichtsetage auf über 200 m Höhe bietet sich ein großartiger Panoramablick. Bei einem Bummel durch das vornehme Stadtviertel Ginza genießen Sie im Anschluss das modische Flair der eleganten Boutiquen und Geschäfte. Am Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf Tokyos neuen Fernsehturm 'Sky Tree'. Dieser ist mit 634 m aktuell zweithöchstes Bauwerk der Welt. Im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen Sie sich unter die Gläubigen im Kannon-Tempel. Das buddhistische Heiligtum ist der Göttin der Barmherzigkeit geweiht. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Am späten Nachmittag Rückkehr zum Hotel.
4. Tag: Tokyo
Ausflugspaket: 'Nikko'
Der ganztägige fakultative Busausflug nach Nikko im Rahmen des Ausflugspakets gehört zu den kulturellen Highlights Ihrer Japanreise. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk (UNESCO-Weltkulturerbe) in der hügeligen Umgebung des Städtchens Nikko aus. Sie beginnen Ihre Besichtigung im Taiyuin-Tempel. Beeindruckend sind die unzähligen Schöpfungen der Holzschnitzkunst am Toshogu. Nikkos wichtigster Schrein, zugleich Mausoleum des ersten Tokugawa-Shoguns, wurde im 17. Jh. zur Zeit der Blüte von Architektur und Kunst geschaffen. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokyo.
5. Tag: Tokyo - Kamakura - Fuji-Hakone Nationalpark
Morgens erfolgt eine ca. einstündige Busfahrt an die Pazifikküste nach Kamakura, im späten 12. Jh. Sitz des ersten Shogunats. Die bedeutende Vergangenheit der heute beschaulichen Kleinstadt drückt sich in einer Vielzahl erhaltener Kulturdenkmäler aus. Besichtigung des berühmten Großen Buddhas. Nachmittags geht es weiter in den Fuji-Hakone Nationalpark, wo Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen. Bei klarer Sicht bieten sich phantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san. Wegen seiner Bedeutung als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration wurde der 3776 m hohe Vulkan 2013 als Weltkulturerbe in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Nutzen Sie im Hotel die Gelegenheit zur abendlichen Entspannung in einem typisch japanischen Onsen (Thermalbad).
6 Tag: Fuji-Hakone Nationalpark - Matsumoto - Yamanouchi - Nagano
Morgens bringt Sie Ihr Reisebus entlang einer landschaftlich wunderschönen Strecke nach Matsumoto. Hier besichtigen Sie eine der schönsten erhaltenen Burgen Japans. Die wegen ihres schwarzen Anstrichs auch 'Krähenburg' genannte Wehranlage wurde im 16. Jahrhundert errichtet. Nachmittags erfolgt die Weiterfahrt zum 'Jigokudani Monkey Park' bei den heißen Quellen von Yamanouchi in der Präfektur Nagano. Hier können Sie mit etwas Glück die heimischen Makaken-Affen bei einem Bad in den Quellen beobachten. Übernachtung in Nagano, Austragungsort der olympischen Winterspiele von 1998.
7. Tag: Nagano - Takayama
Heute Morgen überqueren Sie die japanischen Alpen in Richtung Takayama. Bei klarer Sicht breitet sich das Panorama der über 3.000 Meter hohen Bergkette vor Ihnen aus. In Takayama hat sich viel vom architektonischen Charme der Vergangenheit erhalten. Gemeinsamer Rundgang durch das reizvolle Städtchen. Ein Besuch der alten Provinzverwaltung bietet interessante Einblicke in Alltagskultur und Gesellschaft unter dem Tokugawa-Shogunat. Anschließend Bummel durch die Altstadt mit Sake-Brauereien, Miso-Geschäften und malerischen Straßenzügen.
8. Tag: Takayama - Shirakawago - Kyoto
Morgens Busfahrt nach Shirakawa-go. Das malerische Dorf mit Stroh gedeckten Bauernhäusern wurde von der UNESCO in seiner Gesamtheit zum Weltkulturerbe erklärt. Nirgendwo sonst lässt sich das alte Japan bei Spaziergängen schöner und eindrucksvoller erleben als hier. Am späten Nachmittag erreichen Sie mit dem Bus die alte Kaiserstadt Kyoto. Abends Gelegenheit zu ersten Erkundungen.
9. Tag: Kyoto
Ausflugspaket: 'Kyoto entdecken'
Die ehemalige Kaiserstadt zählt mit ihrer Fülle an Kulturgütern zu den interessantesten Städten Ostasiens. Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen. Heute entdecken Sie im Rahmen Ihres fakultativen Ausflugspakets die schönsten Tempel und Zen-Gärten. Dazu zählen der Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und die Nijo-Residenz des Tokugawa-Shogunats, in der Sie sich in das Palastleben jener Zeit zurückversetzt fühlen. Nachmittags spazieren Sie durch malerische Gassen hinauf zum Kiyomizu-Tempel und genießen den herrlichen Ausblick auf die Stadt. Zum Abschluss des Tages locken die zahlreichen Geschäfte und Kaufhäuser im pulsierenden Viertel Shijo-Kawaramachi zu einem Shopping-Bummel. Rückkehr zum Hotel mit dem Bus.
10. Tag: Kyoto - Osaka - Busan (Südkorea)
Früher Bustransfer zur Flughafeninsel Kansai International bei Osaka und Flug mit Korean Air nach Busan. Nach den Einreiseformalitäten Begrüßung durch Ihre südkoreanische Reiseleitung. Sie besuchen den Yongdusan-Park und genießen die Aussicht auf das herrlich gelegene Busan vom 120 m hohen Aussichtturm. Busan ist einer der größten Häfen Asiens. Faszinierend ist zudem Busans riesiger Jagalchi-Fischmarkt, dessen Vielfalt von Meeresfrüchten Sie bei einem Bummel kennen lernen werden.
11. Tag: Busan - Gyeongju
Morgens Busfahrt nach Gyeongju, der einstigen Hauptstadt der Silla-Dynastie. Die Stadt gleicht mit zahlreichen historischen Bauten, Tempeln und Kunstschätzen einem Freilichtmuseum und hat sich zu Südkoreas bedeutendstem kulturellem Zentrum entwickelt. Sie besuchen das Gyeongju-Nationalmuseum mit unschätzbaren Kostbarkeiten aus dem Silla-Reich und der legendären 'Emille Glocke', eine der klangschönsten Glocken Asiens. Anschließend bewundern Sie Cheomseongdae, die älteste bekannte Sternwarte der Welt. Im weitläufigen Tumuli-Park finden Sie eine Ansammlung von Königsgräbern aus der Silla-Zeit vor. Am Anapji-Teich erholte sich einst die königliche Familie. Nachmittags bringt Sie der Reisebus in das Dorf Yangdong, wo die traditionellen Häuser aus der Zeit der Joseon-Dynastie von Generation zu Generation weitergegeben wurden und so in ihrer originalen Form erhalten sind. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Gyeongju.
12. Tag: Gyeongju - Seoul
Der Vormittag steht ganz im Zeichen des Silla-Reiches. Sie besuchen die kunstvolle Seokguram-Grotte (UNESCO Weltkulturerbe), die sich zum Wallfahrtsort für gläubige Buddhisten aus aller Welt entwickelt hat und besonders berühmt ist für den weißen Granit-Buddha, der umgeben von weiteren Wächterfiguren aufs Meer blickt. Aus der gleichen Epoche stammt der Bulguksa Tempel (ebenfalls UNESCO Weltkulturerbe), eine wunderschöne buddhistische Klosteranlagen mit vielen Kunstschätzen aus der Silla-Epoche. Nachmittags erfolgt die Busfahrt nach Seoul, Hauptstadt des 'Landes der Morgenstille'.
13.Tag: Seoul
Vormittags bekommen Sie Einblick in die DMZ (entmilitarisierte Zone) des einzigen geteilten Landes der Welt. Sie besuchen den Dritten Tunnel und die Dora Observationsplattform. Der Dritte Tunnel wurde am 17. Oktober 1978 durch Zufall entdeckt. Ungefähr 10,000 Soldaten können diesen Tunnel in einer Stunde durchqueren. Von der Mt. Dora Plattform aus kann man nordkoreanisches Militärpersonal, die Grenzstadt Gaeseong, sowie das Geumgang-Diamantengebirge sehen.
Zurück in Seoul lernen Sie die Highlights der Stadt kennen. Sie erkunden den Gyeongbokgung-Palast im Norden der Stadt mit seinen wunderschönen Gärten und eleganten Innenhöfen. Während der Joseon Dynastie (1392-1910) war dies der zentrale Königspalast. Die traditionelle koreanische Alltagskultur lernen Sie im Folklore Museum kennen. Anschließend bummeln Sie durch das Stadtviertel Insadong mit vielen Kunstgalerien, traditionellen Teehäusern und zahlreichen Restaurants. Koreanisches Abschiedsessen.
14.Tag: Seoul - Deutschland
Vormittags Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Korean Air nonstop nach Frankfurt. Ankunft am Abend.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Japan
Japan auch genannt das „Land der aufgehenden Sonne“, gehört wohl zu den Ländern mit der für die westliche Welt faszinierendsten Kultur überhaupt. Das Besondere Japans ist die Tatsache, dass sich der Staat trotz aller Modernisierung und Entwicklung immer seinen ganz eigenen Charakter, basierend auf der Tradition und Kultur des Landes, bewahrt hat.
So findet man in den großen und kleineren Städten neben hochmodernen Wolkenkratzer noch sehr viele kulturhistorische Bauwerke und Denkmäler, beispielsweise in Tokio, hier existieren neben modernen Konstruktionen auch zahlreiche, mehrere Hunderte Jahre alte Prachtbauten, wie das Kabuki-za-Theater, der Kaiserpalast oder der Asakusa-Schrein. Doch nicht nur die japanische Hauptstadt bietet Sehenswürdigkeiten und Attraktionen en masse, auch in anderen Regionen des Landes befinden sich wahre Besuchermagneten. Wie der Kinkakuji-Tempel mit dem goldenen Pavillon, der Itsukushima-Schrein, die Himeji-Burg, das Schloss des Weißen Reihers oder das Atombombenopfer-Denkmal in Hiroshima um nur einige Beispiele zu nennen.
Sehr beeindruckend ist auch die Natur Japans, besonders beliebt sind Reisen im Frühling während der Kirschblüte, zu dieser erhält das Land einen Schleier aus weiß und rosafarbenen Blüten und dieser herrliche Anblick verzaubert nicht nur die Besucher, sondern auch die Bewohner, sie begehen die etwa zehn Tage dauernde Kirschblüte mit Festen. Aber auch die Flora und Fauna Japans sind sehr beeindruckend und sehenswert und natürlich nicht zu vergessen, der majestätische Fujijama, der höchste Berg Japans auf der Hauptinsel Honshu. Um in der kürzesten Zeit all diese sagenhaften und imposanten Attraktionen besichtigen zu könne empfiehlt sich eine Rundreise durch „das Land der aufgehenden Sonne“.

beste Reisezeit:
März bis Mai (Frühling, Kirschblüte) und September bis November

 
Klima:
Es herrscht ein gemäßigtes Klima, die Sommer sind entsprechend der Region warm bis heiß, die Winter sind kühl, in höheren Lagen auch sehr kalt und schneereich. Im Frühjahr und Herbst ist es zumeist mild. 

Einreise:
mit einem gültigen Reisepass, Personalausweise werden nicht akzeptiert. Es besteht Passzwang, das heißt Ausländer müssen sich zu jeder Zeit mit einem gültigen Reisepass ausweisen können. Als Tourist wird für einen Aufenthalt von bis zu 180 Tagen kein Visum benötigt, bei der Einreise wird dem Besucher eine Aufenthaltserlaubnis für zunächst 90 Tage ausgestellt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/JapanSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben. Standardimpfungen sollten aufgefrischt werden, zudem ist eine Impfung gegen Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/JapanSicherheit.html

Währung:
Japanischer Yen
 

Flugdauer:
ca. 12 Stunden (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +8h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +7h 

Gut zu wissen:
Höflichkeit ist das A und O in Japan und korrektes Benehmen wird vorausgesetzt. Bei der Begrüßung verbeugt man sich leicht. Religion spielt in Japan eine große Rolle, allerdings haben hier schon immer mehrere Glaubensrichtungen nebeneinander existiert. Zu den wichtigsten gehören der Shinto und der Buddhismus.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Südkorea, Republik
Der südliche Teil der koreanischen Halbinsel wird von der Republik Korea, auch Südkorea genannt, eingenommen. Dieses Land fasziniert mit seiner einzigartigen Mischung aus Altem und Neuen, ein Mix zwischen dem Streben nach Moderne und dem Hang zu alten Traditionen. Diese alten Traditionen verlangen auch höfliche Umgangsformen und somit kommen die Besucher Südkoreas in den Genuss zuvorkommender Höflichkeit  und Freundlichkeit von Seiten der Gastgeber, im Gegenzug wird aber auch von den Reisenden ein entsprechendes Entgegenkommen und vor allem Respekt gegenüber den Sitten und Gebräuchen der Südkoreaner erwartet. Beispielsweise sollte auf zurückhaltende Kleidung bei Tempelbesichtigungen geachtet werden. Im Gegenzug erhalten sie einen unvergleichbaren Einblick in die Jahrhunderte alte Kultur und Geschichte des Landes.
Allein die Hauptstadt Seoul hält viele Zeugen vergangener Jahrhunderte zur Erkundung bereit, beispielsweise den Jogyesa-Tempel, die Bergfestung Namhansanseong, die Grabstätten Jongmyo oder einen der insgesamt sechs Paläste. Die meisten Südkoreaner bekennen sich zum Buddhismus. Das Klima Südkoreas ist in etwa mit dem Mitteleuropas zu vergleichen. Aber nicht nur kulturell hat Südkorea einiges zu bieten, sondern auch in landschaftlicher Hinsicht. Zum Beispiel das Wattenmeer Saemangeum, dieses befindet sich an der Mündung zweier Flüsse und ist das zweitgrößte Wattenmeer der Welt. Zudem verfügt das Land über sehr große Waldgebiete und entsprechend artenreich sind auch die Flora und Fauna. Während einer Rundreise durch dieses Vielfältige Land werden also sowohl Naturfreunde als auch Kultur- und Geschichtsinteressierte voll auf ihre Kosten kommen.
beste Reisezeit:
September bis November


Klima:
Es herrscht ein gemäßigtes Klima, mit heißen aber regnerischen Sommern, kühlen Wintern und milden Temperaturen im Frühjahr und Herbst. Die Regenzeit ist im Juli und August.
Einreise:
mit einem Reisepass. Bei einem Aufenthalt der die Dauer von 90 Tagen nicht überschreitet, wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=KR
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/01-Laender/KoreaRepublik.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/KoreaRepublik/Sicherheitshinweise.html

Währung:
1 Won = 100 Chun
 

Flugdauer:
ca. 10 Stunden und 30 Minuten (nonstop)


Ortszeit:
MEZ +8h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +7h 


Gut zu wissen:
Zum Essen, Geben und Nehmen sollte man ausschließlich die rechte Hand benutzen. Legere Kleidung ist üblich. Die Religion spielt in Südkorea keine große Rolle, fast die Hälfte aller Koreaner bezeichnet sich als konfessionslos, die größten religiösen Gruppen stellen die Buddhisten und die Christen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Best of Japan 2016
Japan Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Japan
ab 2.699 € pro Person
Japan - Land des Lächelns 2016
10 Tage Rundreise durch Japan
ab 2.449 € pro Person
Japan - auf neuen Wegen 2016
13 Tage Rundreise durch Japan
ab 2.899 € pro Person
Höhepunkte von Süd nach Nord
13 Tage Rundreise durch Japan
ab 3.799 € pro Person