Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
  • 9-tägige Busrundreise durch Marokko
  • 3-Sterne Hotel/Zelte/Berghütten mit Vollpension
  • Erleben Sie einen Aufstieg zum Tizi n´Dat-Pass
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Der Hohe Atlas ist für Bergwanderer ein ungemein faszinierendes Gebirge, hier erheben sich die Gipfel des Atlas-Gebirgsmassivs am höchsten. Eine wahre Gebirgsmauer, eine alles dominierende Klimascheide, die das nördliche mediterrane Marokko vom saharischen Landesteil trennt. Faszinierende Landschaftsbilder, Berberdörfer, Terrassenfelder und schmale, uralte Esels- und Maultierpfade. Das Paradegebiet für Trekking ist die Region um den Djebel Toubkal, mit 4.167 m der höchste Berg Nordafrikas. Bei guter Sicht sehen wir im Süden die Sahara, im Norden bis nach Marrakesch.
1. Tag: Anreise - Marrakesch
Individuelle Anreise ins ockerfarbene, von Palmen umsäumte Marrakesch (gerne organisieren wir Ihren Flug). Wer möchte, schaut sich die Stadt in Eigenregie an, besucht z.B. am späten Nachmittag den Jemaa el Fna-Platz mit seinen Märchenerzählern, Straßenhändlern und Gauklern. Übernachtung.
(A)
2. Tag: Imi Oughlad - Tizi Oussem
Morgens Fahrt südwärts. Nach ca. 60 km und eineinhalb Stunden Fahrtzeit erreichen wir Imi Ouglad, ein Dorf im Herzen des Toubkal Nationalparks, welches auf 1.375 m liegt. Hier erwarten uns Führer mit Maultieren und unser Trekking kann beginnen. Zunächst Wanderung zum 2.100 m hohen Tachet-Pass. Dort angekommen, kurzer Spaziergang durch Nussbaumhaine, bis zu einem Plateau mit traumhaftem Blick auf das Tal von Azzaden, wo wir Mittagsrast machen. Danach Wanderung durch das Tal, vorbei an Steinhäusern. Abendessen und Übernachtung in Zelten oder einer Berghütte nahe Tizi Oussem (1850 m) (Gehzeit: ca. 6 h).
FMA
3. Tag: Imlil - Tamatert
Mit Hilfe unserer Maultierführer erklimmen wir den Gebirgspass Tizi M´Zik (2.500 m) mit einer wunderschönen Aussicht auf das Toubkal-Massiv. Mittagessen unterwegs. Abstieg zum auf 1.740 m gelegenen Bergdorf Imlil, wo wir viele andere Bergsteiger treffen werden, da die meisten Jebel Toubkal-Besteigungen hier beginnen. Danach besteigen wir den Tamatert-Gipfel auf einer Höhe von 2.279 m. Abendessen und Übernachtung in Tamatert (1.900 m). (Gehzeit: ca. 7-8 h)
FMA
4. Tag: Aremd - S.Chamharouch - Neltner
Unsere Route führt uns zunächst nach Aremd, einem malerischen, auf 2.000 m im Ait Mizane-Tal gelegenen Örtchen mit engen Gassen. Mittagessen in Aremd. Anschließend Besichtigung des Dorfes und Abstieg durch atemberaubende Landschaft mit schöner Aussicht auf die umgebenden Berge. Am Morgen Beginn des Trekkings zum Jebel Toubkal. Zunächst geht es nach Sidi Chamharouch, einem auf 2.310 m gelegenen Wallfahrtsort. Menschen aus dem ganzen Land pilgern hierher, um Heilung für ihre Krankheiten zu erfahren. Mittagessen hinter Sidi Chamharouch. Weiter bis nach Neltner, das auf 3207 m Höhe liegt und von mehreren Viertausendern umgeben ist. Übernachtung in Zelten oder einer Berghütte. (Gehzeit: 5-6 h)
FMA
5. Tag: Jebel Toubkal
Heute der Höhepunkt unseres Trekkings: circa vierstündiger Aufstieg über Geröll/Schotter (und evtl. Schneefelder) zum Gipfel des Jebel Toubkal. Wenn das Wetter es zulässt (wenn zuviel Schnee liegt ab Spätherbst, ist der Aufstieg nicht möglich), steigen wir bis zum Gipfel auf (4.167 m). Bei klarem Wetter bietet sich uns ein grandioses Panorama mit Blick auf die Sahara im Süden und die umliegenden Viertausender. Zeit zum Entspannen und Fotos machen. Ca. dreistündiger Abstieg bis nach Neltner. Abendessen und Übernachtung in Zelten oder einer Berghütte. (Gehzeit: 5-6 h)
FMA
6. Tag: Neltner - Lepinay
Aufstieg zum Tizi n´Dat-Pass (3600 m). Unterwegs Mittagspause. Vom Pass schöner Abstieg Richtung Lepinay. Abendessen und Erkundung des Ortes. Übernachtung. (Gehzeit: 5-6 h)
FMA
7. Tag: Azzaden - Tassa Ouirgan
Heute steht der Abstieg von Lepinay ins Azzaden-Tal auf dem Programm. Nach ca. 5-6 Stunden Trekking erreichen wir Tassa Ouirgan. Abendessen und Übernachtung.
FMA
8. Tag: Mariga - Marrakesch
Nach einer ca. zweistündigen Wanderung erreichen wir den Ort Mariga. Von hier fahren wir zurück nach Marrakesch. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Vielleicht bleibt Zeit, in Eigenregie durch den Souk zu schlendern, den einen oder anderen Palast, eine Koranschule oder einen der schönen Parks Marrakeschs zu besuchen. Übernachtung.
FMA
9. Tag: Marrakesch - Rückflug
Individueller Rückflug nach Deutschland in Eigenregie.
F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Im Südwesten Marokkos liegt eine der bekanntesten und bezauberndsten  Städte des Landes, das sagenumwobene Marrakesch. Man nennt die mehr als 900.000 Einwohner zählende Metropole auch gern „Perle des Südens“ und ein Besuch dieser herrlichen Stadt darf bei einer Marokko Rundreise in keinem Fall fehlen. Der Name Marrakesch stammt aus der Berbersprache und bedeutet so viel wie „Das Land Gottes“, von dieser Bezeichnung leitet sich auch der Landesname Marokko ab.

In Marrakesch erlebt der Besucher den Zauber aus Tausend und einer Nacht: kleine Gassen, geschäftige Märkte, prunkvolle Bauten und ganz viel orientalischer Flair. Zu den Wahrzeichen der Stadt gehören die Ben-Yusuf-Medersa sowie die Koutouiba Moschee, beide befinden sich in der Altstadt von Marrakesch und wurden zusammen mit dieser 1985 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

Hauptattraktion der Stadt und damit ein absolutes Muss für Reisende ist die Djemaa el Fna, der weltbekannte mittelalterliche Henkers- und Marktplatz, hier findet man sie, die orientalisches Geschichtenerzähler, Schlangenbeschwörer und natürlich auch die landestypischen Waren. Auch die Souks von Marrakesch sind eine beliebte Touristenattraktion. Unbedingt gesehen haben sollte man auch die herrlich angelegten Menaragärten.
Das marokkanische Dorf Imlil liegt im Atlasgebirge 1.740 Meter über dem Meeresspiegel. Imlil befindet sich in der Nähe des höchsten Berges Nordafrikas und ist daher ein idealer Ausgangspunkt für eine Wanderung zum Gipfel des Toubkal. Durch die einzigartige Lage Imlils ist das Dorf der Mittelpunkt des Bergtourismus in Marokko.

Wer von Imlil aus zu einer Bergwanderung startet, sollte sich einen Bergführer mieten oder sich zumindest einer Gruppe anschließen. Imlil ist heute ein Touristenmagnet und wurde entsprechend ausgebaut. In früheren Zeiten war das Dorf hauptsächliche für den Walnussanbau bekannt. In den Tälern rund um Imlil sind aber die ursprünglichen Gemeinden erhalten geblieben.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Marokko (MA)
Marokko
Marokko, das „Land der Kasbahs und Oasen“ im Nordwesten Afrikas und ist nur durch die Straße von Gibraltar von Europa getrennt. Die Hauptstadt Rabat ist mit 1,7 Millionen Einwohnern nach Casablanca die zweitgrößte Stadt des Landes. Casablanca gehört zu den jungen Städten Marokkos, sie besitzt einen der größten Häfen in ganz Afrika, zudem befindet sich hier die größte Moschee außerhalb von Mekka, die Hassan II.-Moschee. In der Hauptstadt Rabat existieren mehrere große Tore, außerordentlich beeindruckend ist das Tor der Kasbah Oudaias, dieses ist wohl das sehenswerteste Stadtviertel in Rabat. Ebenfalls sehr lohnenswert ist die Besichtigung des „Tour Hassan“, dieses 44 Meter hohe Bauwerk ist das Minarett einer im 12. Jahrhundert zerstörten Moschee. Auch der Königspalast von Rabat ist ein absolut sehenswertes Reiseziel.
Die Hauptstadt bietet aber auch Museen und viele religiöse Bauten zum bestaunen. Etwas außerhalb liegt Chellah mit Denkmälern, Gärten und römischen Ruinen. Im Süden von Marokko ist eine malerische Landschaft zu finden. Hier werden die alten Traditionen der Bevölkerung besonders gepflegt. Marrakesch ist die viertgrößte marokkanische Stadt, ihre Hauptattraktion ist die Djemaa el Fna, ein weltberühmter Markt- und Henkersplatz. Heute unterhalten hier Geschichtenerzähler und Gaukler die Besucher. Auch die engen, Labyrinth artigen Gassen, herrlichen Moscheen und Paläste dieser eindrucksvollen Stadt laden zum Erkunden ein. Marokko bietet also traumhafte Landschaften sowie eine reiche Kultur und verzaubert Reisende mit seinem ganz besonderen orientalischen Charme, welcher während einer Rundreise noch intensiver erlebt und aufgenommen werden kann.
beste Reisezeit:
Küstengebiete: April bis November

Landesinnere: Oktober bis Mai


Klima:
An der Küste herrscht Mittelmeerklima mit ganzjährig warmen Temperaturen, im Landesinneren dominiert das Kontinentalklima, es ist heißer und trockener. Im Süden Marokkos herrscht Wüstenklima.
Einreise:
mit einem Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Ein Visum ist bei einem Aufenthalt bis maximal 90 Tage nicht nötig.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MarokkoSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MarokkoSicherheit.html

Währung:
1 Marokkanischer Dirham = 100 Centimes
 

Flugdauer:
ca. 3 Stunden und 40 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ -1h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ -2h


Gut zu wissen:
Die Staatsreligion Marokkos ist der Islam, traditionelle und religiöse Sitten und Gebräuche sollten geachtet und respektiert werden. Politische und religiöse Themen sollten vom Reisenden vermieden werden. Beleidigungen gegen Regierung (Monarchie) und des Staates sind Strafhandlungen und werden entsprechend geahndet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Königsstädte, Kasbahs & Co.
13 Tage Rundreise durch Marokko
ab 999 € pro Person
Auf Panoramapfaden durch die wilde Felsenwelt
10 Tage Rundreise durch Marokko
ab 960 € pro Person
Marokko - Faszination Wüsten und Oasen
15 Tage Rundreise durch Marokko
ab 1.998 € pro Person
Lebendiger Orient am Rande Europas
10 Tage Rundreise durch Marokko
ab 1.199 € pro Person