Empfehlung der Redaktion
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
  • 11-tägige Rundreise durch Botswana
  • Hotels mit genannter Verpflegung
  • Atemberaubenden Landschaften Botswanas erleben
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Botswana - etwa so groß wie Belgien und Frankreich zusammen - begeistert den Safari-Reisenden mit unendlichen Weiten, dünner Besiedlung, grandiosen Landschaften und großem Artenreichtum. Das Land verfügt über eines der letzten großen Öko-Refugien der Erde abseits vom Massentourismus. Die Ursprünglichkeit ist Botswanas größter Schatz, etwa 20% der Landesfläche stehen unter Naturschutz. Riesige geschütze Wildnisgebiete ohne Zäune, Einsamkeit und Freiheit, ein auf Ökologie ausgerichteter Tourismus, all dieses hat natürlich auch seinen Preis, garantiert aber ein exklusives Afrika-Erlebnis. Zwischen November und April sind die Salzpfannen von Makgadikgadi mit Wasser gefüllt und rundum beeindrucken üppige Weidegebiete, die Sommerquartiere für Tausende Zebras und Streifengnus. In der darauffolgenden Trockenzeit wandern die Tiere ab zum Boteti-Fluss. Das Khwai-Konzessionsgebiet, welches direkt an der Grenze zum Moremi Wildreservat liegt, ist eine Gegend die häufig außerordentliche Wildbeobachtungen verspricht. Der Khwai-Fluss schlängelt sich hier durch und lässt Fauna und Flora prima gedeihen. Weiter geht es nach Zimbabwe in ein privates Konzessionsgebiet, welches an das Chobe Forest Reserve grenzt und sich einige Kilometer entlang des Zambezi-Flussufers erstreckt. Lautlos bewegen wir uns im 2-Mann-Kanu auf dem Zambezi und kommen dabei der Tierwelt auf einigen abgelegenen Inseln und in den überwachsenen Flussläufen ganz nah. Die klassischen Safaris im offenen Fahrzeug ergänzen wir optimal mit aktiveren Ausflügen (Schwierigkeitsgrad: einfach) wie Pirsch zu Fuß oder per Kanu.
Flüge zur An- und Abreise bieten wir gerne auf Anfrage. So können wir individuelle Wünsche nach Nonstop- oder (oft günstigeren) Umsteige-Verbindungen, Vor- und/oder Verlängerungsprogrammen optimal berücksichtigen.
1. Tag MO Maun - Boteti-Fluss
Morgens Transferfahrt (ca. 2 Std.) in Richtung Makgadikgadi Pans Nationalpark zu unserem Camp, MENO A KWENA (2 Nächte), hoch gelegen mit einmaligen Blick auf den Boteti-Fluss. Von einem versteckten Floß im Fluss können wir die Tiere in Ruhe am Flussufer beobachten oder eine Safari zu Fuß in Begleitung der Buschmänner unternehmen.
A
2. Tag: DI Makgadikgadi NP
Abfahrt zu den Salzpfannengebieten des Magkadikgadi, wo uns eine einzigartige Landschaftszenerie erwartet. Je nach Saison (Juni bis ca. Oktober) übernachten wir unter freien Himmel auf den Salzpfannen und erleben dabei einen grandiosen Sternenhimmel - ein ganz eindrucksvolles Erlebnis. Zwischen November und Mai übernachten wir in Zelten im Park. Unterwegs immer wieder großartige Wildbeobachtungen: Wenn die Salzpfannen mit Wasser gefüllt sind, trifft sich hier eine vielfältige Avifauna.
FMA
3. Tag: MI Am Boteti-Fluss
Fahrt zurück zum Boteti-Fluss, unterwegs - je nach Saison - versuchen wir die Wildtierwanderungen aufzuspüren. Zwischen November und April ziehen die Tiere vom Boteti-Fluss zu den saftig-grünen Weideflächen rundum den westlichen Teil der Salzpfannen. In den trockenen Wintermonaten (ca. Mai - Oktober) ziehen große Elefantenherden sowie auch Gnus und Zebras in dieser Gegend umher und später wieder zurück zum Boteti-Fluss.
FMA
4. Tag: DO Khwai Konzessionsgebiet
Fahrt zurück nach Maun. Charterflug zur Khwai-Landepiste. Das SANGO SAFARI CAMP (für zwei Übernachtungen), liegt im Schatten großer Bäume, die großen Zelte sind im klassichen Stil einstiger kolonialer Safari-Zeite eingerichtet. Die Kombination unterschiedlichen Habitats mit permanenten Gewässern, saisonalen Feuchtgebieten, weite Graslandebenen und trockenen Waldgebieten macht aus dieser Region ein erstklassiges Safarigebiet. Nachmittags beginnt unsere erste Safari.
FMA
5. Tag: FR Khwai-Konzessionsgebiet
Safaris am Vor- und Nachmittag oder auch ganztägig in den Moremi-Nationalpark. Wir können uns vor Ort entscheiden, ob wir lautlos zu Fuß durch die Savanne geführt und den Tieren ganz nah kommen wollen oder lieber im offenen Fahrzeug sitzen möchten. Möglich ist aber auch eine Erkundung der naheliegenden Wasserkanäle und Lagunen des Deltas im Mokoro (einheimisches Kanu).
FMA
6. Tag: SA Am Zambezi Flussufer
Charterflug in die Grenzstadt Kasane, ab hier Überlandtransfer nach Zimbabwe zur IMBABALA SAFARI LODGE (2 Nächte). Strohgedeckte Chalets überblicken den Zambezi-Fluss. Nachmittags unsere erste Safari, per Pontoon-Boot gleiten wir den Zambezi hinab und suchen die Uferbänke ab.
FMA
7. Tag: SO Am Zambezi-Fluss
Heute ausreichend Zeit für Wildbeobachtungen. Zur Wahl stehen entweder eine Safari im offenen Fahrzeug oder erneut zu Fuß in Begleitung des Rangers.
FMA
8. Tag: MO Am Zambezi-Fluss
Vormittags unternehmen wir eine letzte Safari. Dann erhalten wir eine Einweisung zur Kanu-Safari (keine Vorkenntnisse notw.). Nachmittags eine Pirschfahrt durch den Zambezi Nationalpark bis zu unserem Camp am Flussufer des Zambezi. Zwei Nächte im KALAI RIVER CAMP.
FMA
9. Tag: DI Kanu-Safari
Heute zunächst eine etwa einstündige Pirschfahrt flussaufwärts. Dann lassen wir die Kanus zu Wasser, rudern bzw. lassen uns langsam flussabwärts treiben, passieren die seichten Sansimba-Stromschnellen und behalten dabei immer die Uferbänke im Auge. Picknick-Mittagessen am Ufer oder auf einer kleinen Insel.
FMA
10. Tag: MI Kanu-Safari
Erneut geht es mit den Kanus auf Safari. Lautlos bewegen wir uns am Ufer entlang - immer flussabwärts - passieren die Kandahar-Stromschnellen (seicht). Ein interessanter Tag erwartet uns, denn die Landschaft, die Stromschnellen und die Wasserkanäle unterscheiden sich deutlich von der vorherigen Etappe. Mittags dann Transferfahrt nach Victoria Falls für eine letzte Nacht im THE ELEPHANT CAMP, eine traumhaft luxuriöse Unterkunft. Große Zeltsuiten mit eigenem kleinen Pool überblicken ein Wasserloch, die Savanne und die Gischtfontaine der nahegelegenen Wasserfälle. Nachmittags ein Besuch/Rundgang bei den tosenden Wasserfällen.
FMA
11. Tag: DO Tourende
Mit dem Transfer zum Flughafen endet diese Tour. Wir empfehlen, gegen Aufpreis von € 380,- pro Person, eine zweite Nacht in diesem Camp inkl. Vollpension zu buchen. So kann man die Traumkulisse des Camps genießen, den zahmen Elefanten begegnen und die Holzschnitzermärkte erkunden.
F
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Makgadikgadi - Makgadikgadi Salzpfanne
Bilder:
In Botswana erstreckt sich um das berühmte Okavango Delta auf einer Fläche von 4871 km² das atemberaubende Moremi Wildreservat, dieses wurde 1963 eingerichtet. Seinen Namen verdankt es seiner Initiatorin Frau Moremi, die Witwe des Chief Moremi III. Der Nationalpark soll dazu beitragen, den Artenreichtum des Okavango Deltas zu schützen und zu erhalten.

Dabei ist das Wildreservat enorm vielfältig, die Lebensräume reichen hier von Trockensavannen über Mopane-Wälder und Sümpfen bis hin zu weiten Grasland-Flächen. Aber auch dauerhafte Wasserflächen kommen hier vor. Somit verwundert es nicht, dass dieser facettenreiche Nationalpark Besucher aus der ganzen Welt anzieht und begeistert.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Während einer Rundreise durch das atemberaubende Botswana darf eine Unternehmung in keinem Fall fehlen: eine Safari durch das berühmte und faszinierende Okavangobecken. Der beliebteste und geeignetste Ausgangspunkt für eine solche unvergessliche Safari ist die Stadt Maun im Norden des Landes, eine Streusiedlung mit etwa 50.000 Einwohnern.

Anders als das fruchtbare Okanvango-Delta, welches nur wenige Kilometer hinter Maun beginnt, ist die Landschaft der Stadt hauptsächlich von trockener Kalahari bestimmt. Dies verleiht ihr den typisch afrikanischen Charme. Die bequemste Anreise erfolgt über den Maun Flughafen. Neben Ausflügen in das Okavango-Delta werden von der Stadt aus auch Ausflüge in den nahe gelegenen Chobe-Nationalpark angeboten, dadurch gewinnt die Stadt immer mehr an touristischer Bedeutung.
Die Kleinstadt Kasane ist vor allem auf Grund ihrer einmalig günstigen Lage ein beliebtes Ziel für Reisende, denn die Ortschaft befindet sich im Norden Botsuanas, genau am Vierländereck mit Sambia, Namibia und Simbabwe. Somit haben Touristen hier die Möglichkeit zwischen zahlreichen Unternehmungen zu wählen.

Zum einen ist der Ort ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in den beliebten Chobe-Nationalpark. Aber auch die Viktoria Falls auf der Grenze zwischen Sambia und Simbabwe und das Okavangodelta in Borsuana sind von hier aus einfach zu erreichen. Die Straßenverbindungen von und nach Kasane sind für afrikanische Verhältnisse ausgezeichnet, zudem beheimatet die Stadt auch einen Flughafen, hier werden Verbindungen nach Johannesburg, Maun, Gaborone oder Flüge zu den abgelegenen Lodges angeboten.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Botswana (BW)
Botswana
Botswana, das Binnenland im Süden Afrikas, gilt als eines der bestgehüteten Geheimnisse des schwarzen Kontinents. Das Land ist die Heimat der Kalahari Wüste, welche sich mit ihren schier unendlich erscheinenden Weiten fast über das gesamte Land erstreckt. Hier findet man auch Dorn- und Grassavannen, auf den Besucher wartet eine raue, ungebändigte und atemberaubende Wildnis mit faszinierenden Tieren und Pflanzen.
Im Norden des Landes bietet sich ein extremer Gegensatz zur Kalahari Wüste, das Okavango-Delta, dieser artenreiche Naturraum beeindruckt mit einem System aus Sumpflandschaften, kleineren Seen, Kanälen und Inseln. Das Okavango-Delta ist einer der bedeutendsten Besuchermagnete Botswanas. Sehr beliebt sind Safaris und Camping-Ausflüge, diese bieten auch die beste Gelegenheit um die raue Ursprünglichkeit des Landes zu erfahren. Wer dabei aber nicht auf Komfort verzichten möchte, der brauch dies auch nicht zu tun, denn vielerorts werden Luxus-Lodges oder Zeltcamps angeboten, diese lassen an Komfort und Annehmlichkeiten kaum etwas vermissen und machen die aufregende und teils auch anstrengende Reise durch das sogenannte Durstland Kalahari so angenehm wie möglich.
Somit ist Botswana nicht nur etwas für echte Abenteurer sondern auch für weniger hart gesottene eine bestens geeignete Urlaubsdestination. Noch dazu ist das Land bis jetzt noch nicht so vom Massentourismus überlaufen wie viele andere Länder Afrikas, es wird immer noch als Geheimtipp gehandelt und sollte daher schnellst möglich von Ihnen entdeckt werden.
beste Reisezeit: 
September und Oktober
 

Klima:
Von November bis März (botsuanischer Sommer) ist Regenzeit, der Winter (Mai bis September) ist trocken und kühl.

Einreise: 
Ein Touristen-Visum wird bei der Einreise kostenlos an den Grenzstationen erteilt. Zur Identifikation wird ein mindesten noch 6 Monate gültiger Reisepass benötigt. Ein Personalausweis wird nicht akzeptiert.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/BotsuanaSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Bei Reisen in der Regenzeit wird eine Malariaprophylaxe dringest empfohlen. Außerdem sollten die Standartimpfungen aufgefrischt werden. Zudem empfiehlt sich eine Impfung zum Schutz vor Hepatitis A.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/BotsuanaSicherheit.html

Währung:
1 Pula = 100 Thebe
 

Flugdauer:
13 Stunden und 15 Minuten (mit Zwischenstopp)


Ortszeit:
MEZ +1 (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +0 


Gut zu wissen:
Die Tradition spielt in Botsuana eine wichtige Rolle, deshalb sollten die Sitten und Gebräuche, auch wenn sie den Reisenden fremdartig und komisch vorkommen, geachtet und respektiert werden. Legere Kleidung ist üblich und wird akzeptiert. Das Fotografieren von öffentlichen Gebäuden, militärischen Einrichtungen und Flughäfen ist nicht erlaubt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Ein Safariparadies entdeckt sich wieder
Südafrika/Simbabwe/Botswana Rundreise
Kleine Gruppe
Ohne Flug
16 Tage Rundreise durch Botswana
ab 1.650 € pro Person
Große Afrikarundreise
Namibia/Botswana/Simbabwe/Südafrika Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
22 Tage Rundreise durch Botswana
ab 3.149 € pro Person
Botswana & Namibia tierisch schön
Namibia/Botswana/Sambia Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
14 Tage Rundreise durch Botswana
ab 3.698 € pro Person
Kontraste Afrikas
Namibia/Botswana/Simbabwe Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
13 Tage Rundreise durch Botswana
ab 2.658 € pro Person