Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
  • 8-tägige Busrundreise durch Spanien
  • 4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Erkunden Sie faszinierende Städte Spaniens
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Spanien steht unter den Ländern mit den meisten Weltkulturerbestädten an zweiter Stelle. Den Besucher erwartet eine jahrhunderte lange Vergangenheit, herausragende Bauwerke und Landstriche, die uns in eine andere Zeit versetzen. Kunst, Geschichte und Architektur, die einzigartige Orte bilden. Darüber hinaus die Landeshauptstadt Madrid und Barcelona, das Zentrum Kataloniens. Diese Städte im Rahmen einer Rundreise kennen zu lernen heißt, sich auf die Geschichte Spaniens, in seinen künstlerischen Reichtum und die Traditionen der Landsleute einzulassen.
1. Tag: MI Hinflug - Madrid
Linienflug mit IBERIA von Frankfurt nach Madrid (Flüge von anderen Flughäfen oder Flüge mit LUFTHANSA auf Anfrage möglich; ggf. Mehrpreis). Nach der Ankunft am Flughafen Transfer zum Hotel.
A
2. Tag: DO Madrid
Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und stellt sich uns als eine kosmopolitische, moderne Metropole vor. Sie ist nicht nur Sitz der Regierung und Mittelpunkt der Wirtschaft, sondern verfügt auch über ein reiches kulturelles und künstlerisches Erbe. Panoramarundfahrt durch die Stadt und anschließend Spaziergang durch die historische Altstadt. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit den beeindruckenden Escorial zu entdecken. Das von Philipp II erbaute Königliche Kloster auf der Anhöhe der Sierra de Guadarrama wird von den Spaniern gerne als 'Achtes Weltwunder' bejubelt. (fakultativ, nicht im Reisepreis enthalten).
FA
3. Tag: FR Ausflug nach Segovia und Ávila
Fahrt nach Segovia. Die Stadt liegt malerisch auf einem Felsrücken zwischen zwei Flüssen. Die hiesige Kathedrale ist die letzte große, 1678 geweihte, gotische Kirche Spaniens. Im Anschluss Besichtigung des Alcazar mit seinen Türmchen und Zinnen. Das Aquädukt aus der Römerzeit ist ein wahres Meisterwerk der Technik. Es ist einzig und allein aus Steinblöcken erbaut, die ohne Zuhilfenahme von Mörtel und nur durch ein ausgeklügeltes Kräftegleichgewicht zusammengehalten werden. Anschließend Weiterfahrt nach Ávila. Die über zwei Kilometer lange Stadtmauer aus dem 11. Jh. ist mit 88 Türmen bestückt und die besterhaltene Befestigungsmauer Europas. Viele Kirchen und Klöster stehen in Verbindung mit der heiligen Teresa, die in Ávila geboren wurde. Besichtigung der Kathedrale und Rundgang durch die Altstadt. Rückfahrt nach Madrid.
FA
4. Tag: SA Zaragoza - Barcelona
Weiterfahrt nach Zaragoza. Die Weltausstellung Expo im Jahr 2008 hat ihre Spuren in einer modernisierten Stadt hinterlassen. Das Wahrzeichen der Stadt ist die monumentale Kathedrale El Pilar. Sie ist das größte barocke Bauwerk Spaniens, das zu Ehren der Jungfrau Maria erbaut wurde. Direkt nebenan die fünfschiffige spätgotische Catedral de la Seo, die älteste Kirche der Stadt. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Barcelona. Die Hauptstadt Kataloniens ist eine Stadt der Kontraste. Eine moderne Großstadt, die stolz auf ihre Geschichte, ihre Vergangenheit und ihre Bräuche ist. Nach dem Bezug der Zimmer empfehlen wir einen Spaziergang über die Rambla mit ihren Kiosken, Blumenständen und Straßencafés.
FA
5. Tag: SO Barcelona und Montserrat
Nach dem Frühstück Besichtigungen in Barcelona. Spaziergang durch die Altstadt mit der imposanten gotischen Kathedrale, dem Ribeira Viertel und den berühmten Ramblas. Am Nachmittag Fahrt nach Montserrat zum Benediktinerkloster, das seit dem 11. Jh. hoch oben auf einem Felsen thront. Hier befindet sich auch die Nationalheilige Kataloniens die jährlich Tausende von Gläubigen anlockt. Rückfahrt nach Barcelona.
FA
6. Tag: MO Valencia
Auf der Weiterfahrt nach Valencia, machen wir einen kleinen Abstecher für eine Besichtigung einer Sektkellerei mit Kostprobe. Valencia ist die drittgrößte Stadt Spaniens. Aufgrund ihrer geografischen Lage, war sie einst das Tor Spaniens zum Mittelmeer. Die Kathedrale wurde an der Stelle erbaut, an der während der Römerzeit der erste Tempel und später eine arabische Moschee errichtet wurde. Eine besondere Berühmtheit erlangte das 200 Jahre alte Valencia als 'Heimat der Paella'. Nach einem Stadtrundgang bleibt noch etwas Zeit für einen gemütlichen Bummel durch die Altstadt.
FA
7. Tag: DI Cuenca - Madrid
Heute geht es weiter nach Cuenca. Die Stadt erstreckt sich auf einem Felsplateau, an dessen höchstem Punkt die Ruinen der ehemaligen maurischen Festung Kunka liegen. Ihre außergewöhnlichen 'hängenden Häuser' aus dem 15. Jh. sind das Wahrzeichen der Stadt. Der befestigte alte Stadtkern wurde von der UNESCO ausgezeichnet. Nach unserem Rundgang Weiterfahrt nach Madrid.
FA
8. Tag: MI Rückflug
Je nach Rückflug bleibt noch Zeit für eigene Erkundungen. Transfer zum Flughafen für den Rückflug zum Heimatflughafen.
F


Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Die gotische Kathedrale ist teilweise in die Stadtmauer von Avila integriert, dadurch war sie Teil der Verteidigungseinrichtung der Stadt. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Die Kathedrale hat zwei Kirchentore, wobei das Hauptportal mit Türmen an beiden Seiten versehen ist, wovon ein Turm unvollendet ist. Die Türme verleihen der Kathedrale das Aussehen eine Kirche mit Verteidigungscharakter. An der Seitenfassade befindet sich das Portal der Apostel. Während Chor und Kreuzgang im 16. Jahrhundert hinzugefügt wurden, stammen die Glasfenster aus dem 15. Jahrhundert. In der Hauptkapelle befinden sich prachtvolle Gemälde und das Grabmal El Tostado aus Alabaster von Vasco de la Zarza.
La Catedral de la Santa Creu i Santa Eulàlia, kurz La Catedral (Kathedrale) genannt, in Barcelona, ist eine mit der ältesten und auch imposantesten Kirchen Spaniens. Diese gotische Kathedrale in Barcelona ist die Metropolitenkirche des Erzbistums Barcelona. Das Gotteshaus liegt im Stadtteil Barri Gòtic am Platz Pla de la Seu und ist der heiligen Eulàlia gewidmet. Die Geschichte ihres Aufbaus ist sehr interessant, da sie an den Platz eines ehemals römischen Tempels erbaut wurde. Die erste Kirche aus dem 6. Jahrhundert wurde 985 wieder zerstört. 1058 wurde die Basilika wieder eingeweiht. Der komplette Bau wurde dann 1298 bis 1448 errichtet, der Glockenturm aber erst im 15. Jahrhundert fertiggestellt. Die Fassade wurde nach Entwürfen aus dem Jahre 1408 erst 1878 bis 1898 angefügt. Als Letztes wurde der mittlere Turm von 1906 bis 1913 gebaut. Die Geschichte dieses Kathedralenbaus ist schon allein durch seine Bauzeit, die immer wieder unterbrochen wurde, schon sehr interessant.
Spanienurlauber, die Barcelona besuchen, finden auf ihren Erkundungsgängen in der Stadt immer wieder Kirchen, die durch viele kleine Türmchen auffallen. Da macht la Catedral keine Ausnahme. Ein Blick auf das Hauptportal sowie aller Nebenportale zeigt den Betrachter, dass die Kirchenerbauer nicht mit Verzierungen und vor allem Türmchen gespart haben. Diese Kathedrale kann durch vier Portale betreten werden, zuerst mal das Hauptportal, dann das nordöstliche Portal de San Ivo, das westliche Portal de Santa Eulália mit der Kopie der Figur der Heiligen aus dem 15. Jahrhundert, sowie das Portal de la Pietat, das von Süden aus zum Klostergeviert führt. Auch ist das Innere der Kathedrale durch sein Chorgestühl aus dem Jahr 1399 interessant. Nachträglich wurde es mit den Wappen der Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies verziert. Auch die Krypta von 1329 ist sehenswert, weil ein Sarkophag aus dem Jahr 1339 aus Alabaster mit der Heiligen Eulália zu sehen ist.
5. Tag Barcelona - Benediktinerkloster Montserrat
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und hat etwa 3,3 Millionen Einwohner. Nicht nur politisch und kulturell steht Madrid im Mittelpunkt von Spanien, sondern auch geografisch. Mit einer Höhe von 667 Metern ü. NN ist sie die höchstgelegene Hauptstadt Europas. Sie liegt in der historischen Landschaft Kastilien auf der Hochebene Meseta. Nordwestlich befindet sich die Sierra de Guatarrama die 2429 Meter hoch aufragt. Vom Osten, durch das Tal des Henares kommt der Besucher über die Eisen- oder Autobahnen von Saragossa und Barcelona aus in die Hauptstadt Spaniens.
Madrid besteht aus 21 Stadtbezirken, die wiederum in verschiedene Barrios (Stadtteile) aufgegliedert sind. In vielen dieser Barrios findet der Besucher historische Bauten, bekannte Plätze und Museen. Auch sechs Universitäten, Hochschulen und viele Kultureinrichtungen befinden sich in Madrid. Viele großzügige Anlagen und weitläufige Parks prägen auch das Bild von der Hauptstadt Spaniens. Da wäre erst mal der Königspalast, der große Ausmaße hat und von einem weitläufigen Platz von der Straße getrennt ist. Auch den Plaza Mayor muss man erwähnen, der mitten in der Stadt als rechteckiger Platz von viergeschossigen Wohngebäuden umgeben ist, deren viele Balkone auf den Platz schauen.
Dann darf man natürlich nicht die Gotteshäuser vergessen, wie zum Beispiel die Almudena Kathedrale, die vom 18. Jahrhundert bis 1993 gebaut wurde. Sie befindet sich in der Nähe des Königspalastes. Das Innere der Kathedrale ist einzigartig modern gestaltet. 2004 hat der Kronprinz Felipe von Spanien seine Frau Letizia in der Almudena Kathedrale geheiratet. Natürlich findet man in Madrid viele alte Kirchen, die sehenswert sind.
Die spanische Hauptstadt kann mit vielen Plätzen aufwarten, an denen der Besucher Sehenswürdigkeiten findet, wie beispielsweise Plaza de Cibeles. Hier ist zum einen der Kybelebrunnen, dann das Rathaus sowie die Banco de Espana. Auf dieser Plaza werden auch die Meisterschaftsfeiern von dem Fußballverein Real Madrid abgehalten. Oder Gran Via mit seinen Kinos.
Bilder:
Avila ist die Hauptstadt der spanischen Provinz Avila in der Region Kastilien-Leon. Die etwa 50.000 Einwohner zählende Stadt liegt auf einer Höhe von 1.128 Metern und ist etwa 110 Kilometer von Madrid entfernt. Seit 1985 ist die Stadt Weltkulturerbe der Unesco. In Avila befinden sich zahlreiche romanische Kirchen, die teilweise aus Platzmangel außerhalb der Stadtmauern liegen. Als Übernachtungsmöglichkeit steht zum Beispiel das Parador-Hotel Raimondo de Borgona zur Verfügung. Dieses befindet sich im Palacio Piedras Albas und lehnt sich an der Puerta del Carmen an die Innenseite der Stadtmauer. Eine bekannte Spezialität Avilas ist das berühmte Rindersteak „Chuleton de Avila“.
Bilder:
Nordwestlich von Madrid liegt die Stadt Segovia auf einer etwa Tausend Meter hohen Felszunge zwischen den beiden Flüssen Eresman und Clamores. Sie gehört, ebenso wie Toledo und Ávila zu den historischen Metropolen in der unmittelbaren Umgebung der spanischen Hauptstadt. Übersetzt bedeutet der Stadtname Siegeshöhe. Sie wurde bereits im Jahr 80 vor Christus gegründet und befand sich bis in das 11. Jahrhundert hinein in maurischen Besitz.

Im historischen Stadtkern befinden sich mehr als zwanzig romanische Kirchen. Weiterhin sind hier romanische Profanbauten und eine Vielzahl an Monumenten sehr sehenswert. Mitte der Achtziger Jahre wurde der Stadtkern in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.
Bilder:
Barcelona ist die zweitgrößte Stadt Spaniens und liegt im Norden des Landes, direkt am Mittelmeer und nur etwa 120 Kilometer von den Pyrenäen und der französischen Grenze entfernt. Diese schöne Stadt ist die Hauptstadt Kataloniens, eine autonome Region Spaniens. Die Provinz um Barcelona herum hat den gleichen Namen, wobei der Verwaltungssitz in Spaniens zweitgrößte Stadt ist. Die Stadt Barcelona hat etwa 1,6 Millionen Einwohner, wobei der prozentuale Anteil an Ausländern circa 16 Prozent beträgt. Diese schöne Mittelmeerstadt wird vom Landesinneren durch das Küstengebirge, die Collserola begrenzt, sowie von den Flüssen im Norden Besòs und im Süden Lioregat eingerahmt.
Barcelona wird von sehr vielen Touristen besucht, weil diese spanische Stadt viel an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Dann ist da natürlich noch die Nähe der Costa Daurada im Süden und die Costa Brava im Norden. Diese Küstenregionen sind unter den Sommerurlaubern sehr beliebt, da es viele gute Strände gibt. Wer seien Badeurlaub in dieser Umgebung plant, kann gar nicht an Barcelona vorbeikommen. Auch ist Barcelona vom nördlichen Europa schnell über die direkten Autobahnen zu erreichen und natürlich auch per Flugzeug.
Das Leben in dieser berühmten Stadt spielt sich um die Playa de Catalunya, das ist das Zentrum von Barcelona. Von dort aus kann der Besucher viele Sehenswürdigkeiten, wie die römischen Ruinen, sowie die Mittelalterliche- und auch die moderne Stadt erreichen. Der historische Stadtkern zeigt durch seine gotischen Bauten, dass Barcelona im Mittelalter eine Königs- und Handelsstadt war. Da wäre als imposantester Bau die Kathedrale der heiligen Eulàlia zu erwähnen sowie das Frederic-Marès-Museum. Natürlich hat diese stolze Stadt auch eine Flaniermeile, die la Rambla heißt. Das ist eine breite Allee, die vom Centrum bis zum Hafen führt. Hier finden die Touristen unter anderem auch Straßenmusiker und Akrobaten sowie unzählige Cafès und Restaurants. Selbstverständlich werden auch die schönsten Blumen angeboten und die verschiedensten Vogelarten.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Spanien (ES)
Spanien
Spanien gilt als das zweitbeliebteste Urlaubsziel weltweit, nur das Nachbarland Frankreich ist noch beliebter, dabei wählen sieben Prozent aller Touristen Spanien als ihre Urlaubsdestination. Vor allem Regionen wie die Pyrenäen, die Balearen, die Kanarischen Inseln oder die Costa Brava zählen zu den meistbesuchten Reisezielen.
Mehrheitlich stehen Badeurlaube an den Küsten Spaniens hoch im Kurs, nicht nur wegen der traumhaften Strände und der relaxten Atmosphäre, sondern auch wegen des herrlichen Klimas und der ausgesprochenen Gastfreundschaft sowie auf Grund der pittoresken Landschaft. Doch in dem Land, welches den größten Teil der Iberischen Halbinsel einnimmt, steht nicht nur Baden hoch im Kurs, auch ein Besuch der zahlreichen eindrucksvollen Städte sollte während eines Aufenthaltes in Spanien eingeplant werden.
Auf einer  Rundreise durch Spanien sehen Sie beispielsweise die Hauptstadt Madrid, welche für ihre Besucher Sehenswürdigkeiten wie den Plaza Mayor, den Königspalast, die Almudena Kathedrale oder den Templo de Debod bereit hält. Eine weitere pulsierende Metropole Spaniens ist Barcelona, hier sind die Sagrada Familia, die Casa Mila, der Arc de Triomf oder auch die Kirche Santa Maria del Mar zu Hause und warten auf einen Besuch oder eine Besichtigung.
Weitere bedeutende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale von Santiago de Compostela, die Basilica del Pilar in Saragossa oder das futuristisch anmutende Guggenheim-Museum in Bilbao. Auch die vielfältige Flora und Fauna Spaniens sollte während eines Aufenthaltes erkundet werden. Beispiele für einheimische Tierarten Spaniens sind der Iberische Wolf oder auch der Pardelluchs. 
beste Reisezeit:
April bis Oktober


Klima:
Übergang zwischen gemäßigtem Klima (im Norden) und trockenem heißem Klima (im
Süden).
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird für die Einreise nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SpanienSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Spanien/Sicherheitshinweise.html  

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ (Kanarische Inseln: MEZ -1h) 


Gut zu wissen:
Grundkenntnisse im Spanischen sind besonders hilfreich, da Spanier selten eine Fremdsprache sprechen. Auf Pünktlichkeit wird kaum Wert gelegt. Man sollte niemals schlecht über spanische Traditionen wie beispielsweise den Stierkampf sprechen, das ist unhöflich und gilt als Beleidigung.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Nordspanien und Portugal
Spanien/Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Spanien
ab 999 € pro Person
Andalusien entdecken
Spanien Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 699 € pro Person
Mallorca - Wandern & Natur an der Ostküste
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 989 € pro Person
Die grossen Drei
Spanien Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 317 € pro Person