Inklusive Flug
  • 9-tägige Busrundreise durch Tunesien
  • 4-/5-Sterne Hotels mit Halbpension
  • Besuchen Sie die römische Ruinenstadt Dougga
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Tunesien ist ein ungemein komplexes Reiseziel, ein Land voll unvermuteter Abwechslung, mit kulturhistorischen Höhepunkten aus drei Jahrtausenden. Nur zwei Flugstunden von Deutschland entfernt bietet es eine Kombination aus europäischem Standard und orientalischem Erlebnis. Römische Reliquien, islamische Baudenkmäler und arabisch-orientales Kulturkolorit schmiegen sich in eine vielfältige Landschafts-Szenerie mit sowohl fruchtbaren als auch öden Küsten- und Bergregionen, nicht zu vergessen das schier unendlich weite Sandmeer der Sahara. Die römischen Ruinenanlagen sind herausragend, das Kolosseum von El Djem und das punische Karthago zählen heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sucht man den Hauch des Orients, so begibt man sich am besten in das verwinkelte Gassenlabyrinth der Medinas. Hier pulsiert das geschäftige Treiben der tunesischen Händler, hier ist man von unzähligen Düften umgeben, wie z.B. Weihrauch und Wasserpfeife, Dattelpralinen und Schmalzgebackenem und 1001 Parfümflakons. Fast so, als sei die Zeit stehengeblieben.
1. Tag: SA Tunis - Karthago - Sidi-Bou-Said
Morgens Flug von Frankfurt nach Tunis. Fahrt nach Karthago, Hauptstadt des antiken Punien und Besuch der Ausgrabungen (UNESCO-Weltkulturerbe). Weiter zum Künstlerdorf Sidi-Bou-Said, dessen fantastische Lage hoch über dem Meer und maurische Architektur schon die Künstler Macke, Klee und Moilliet begeisterten. Nach einer Besichtigung der Medina von Tunis Fahrt zum Strandhotel in Hammamet. (ca. 80 km)
2. Tag: SO Dougga - Zaghouan
Morgens Dougga, römische Ruinenstadt, die zu den größten archäologischen Sehenswürdigkeiten Nordafrikas zählt, mit Tempel, Theater, Forum, Villen mit einzigartigen Mosaiken und Thermen. Weiter nach Zaghouan mit einem römischen Wassertempel und dem römischen Aquädukt, welches Karthago mit Wasser versorgte, einem der längsten Aquädukte der Römer. Abends Strandhotel in Port El-Kantaoui. (ca. 320 km)
FA
3. Tag: MO Sousse - El-Djem - Gabes - Djerba
Fahrt nach Sousse und Besichtigung der mittelalterlichen Medina mit Stadtmauer, Wachtürmen und verwinkelten Gassen. Dann nach El Djem (UNESCO-Weltkulturerbe), das einstige Thysdrus, mit Besichtigung des römischen Amphitheaters. Weiter zur Maritimoase Gabes, Hauptstadt des Hennas, und Besuch des Gewürzmarktes. Fährüberfahrt nach Djerba. (340 km)
FA
4. Tag: DI Bergdörfer - Matmata
Über den Römerdamm zurück zum Festland zu den Berberdörfern Metameur und Medenine, bekannt für ihre einzigartigen Ksours, ehemalige Kornspeicher und Wohnhäuser. Nur hier im Dahargebirge ist diese beinahe irreal anmutende Architektur der Erd- und Felshöhlen zu finden. Weiter südwärts ins Bergdorf Chenini, der Adlerhorst des Dahar. Am schroffen Grat ziehen sich die Häuser entlang bis zur Bergspitze, die von einer Moschee gekrönt wird. 150 Familien leben hier in Höhlenwohnungen. Dann Douiret, ein traditionelles Berberdorf mit altem Ksar. Hier wird noch berberisch gesprochen, die Dorffrauen stellen schöne Töpfer- und Webarbeiten her. Über Toujane nach Matmata. (280 km)
FA
5. Tag: MI Matmata - Ksar Ghilane - Douz
Matmata ist berühmt für seine einzigartigen, bis zu 1.200 Jahre alten, troglodytischen Höhlenwohnungen. Weiter zum Berberdorf Tamezret mit schöner Aussicht bis zu den Ausläufern der Sahara, wo wir Einblicke in die Berberkultur bekommen. Dann die malerisch am Rand der Sahara gelegene Oase Ksar Ghilane, legendäre Wüstenstation, Ausgangspunkt für Rallyes und bekannt für ihre Thermalquellen. Optional Fahrt mit Quads zum römischen Fort. Weiter zur Oase Douz, dem Tor zur Wüste. Sonnenuntergang in den Dünen (optional Kamelritt ca. € 17,-). (230 km)
FA
6. Tag: DO Chott El-Djerid - Tozeur
Vormittags Besuch des Wochenmarktes, des größten Krämer- und Viehmarkts Südtunesiens. Anschließend Überquerung des riesigen Salzsees Chott El-Djerid bis zur Oase Tozeur, der größten Oase Tunesiens. Besichtigung der Palmengärten per Pferdekutsche und Besuch des Ökomuseums 'Eden Palm' mit Informationen zum Dattelanbau. Nachmittags Besuch bei einer Nomadenfamilie, welche uns sicher zu einem Tee einlädt. (ca. 170 km)
FA
7. Tag: FR 'Lézard Rouge' - Bergoasen
Mit dem legendären Kolonialzug 'Lézard Rouge' ('Die rote Eidechse'), dem historischen Privatzug des einstigen König von Tunesien (einem Geschenk der Franzosen von 1911), geht die zweistündige Fahrt durch die enge Schlucht von Selja (16 km). Anschließend Geländewagen-Ausflug zu den Bergoasen Chebika, Tamerza und Mides. Auf einer Wanderung erkunden wir die bizarre Bergwelt um die Gebirgsoase Chebika. Tamerza scheint auf den Hängen eines gewaltigen Canyons befestigt zu sein. Mides, die schönste Oase Tunesiens, besticht mit paradiesischen Gärten und Wasserfällen. Abends in Gafsa. (200 km)
FA
8. Tag: SA Gafsa - Sbeitla - Kairouan
Marktbesuch in Gafsa, bekannt für sein leckeres Gebäck. Anschließend nach Sbeitla, dem antiken Sufeitula, mit Triumphbogen des Diokletian, Forum mit Kapitol, Thermen und frühchristlichen Kirchen. Weiter nach Kairouan, vierte heilige Stadt des Islam. Aus den vielen islamischen Heiligtümern dieser Stadt (Moscheen, Mausoleen) ragt die Große Moschee als Mittelpunkt der Medina heraus. Eine alte handwerkliche Tradition in Kairouan ist die Teppichknüpferei, die wir bei einem Bummel durch die Gässchen der Souks bewundern können. Abends in Port El-Kantaoui. (270 km)
FA
9. Tag: SO Tunis - Rückflug
Morgens Transfer nach Tunis. Mittags Rückflug nach Frankfurt. Ankunft nachmittags.
F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

1. Tag Sidi Bou Said - Künstlerdorf Sidi Bou Said
Bilder:
Im Süden Tunesiens, inmitten der unendlichen Weiten der Wüste befindet sich das kleine Berberdorf Matmata, welches sich besonders in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten Touristenziel entwickelt hat. Das besondere an dieser Ortschaft ist, die eigenwillige Architektur, denn hier leben die Menschen in sogenannten Höhlenwohnungen.

Diese Art der Behausung hat den großen Vorteil, dass man innerhalb der Wohnungen nichts von der sengenden Hitze der Wüste spürt, denn auch bei über 40 Grad Außentemperatur bleibt es in den „Höhlen“ angenehm kühl. So haben sich die hier lebenden Berber perfekt an das Leben in der Wüste angepasst. Natürlich ist es Besuchern möglich einige der Höhlenwohnungen zu besichtigen und somit Einblick in eine ganz andere und faszinierende Lebensweise zu gewinnen.
Bilder:
Im Süden Tunesiens, inmitten der unendlichen Weiten der Wüste befindet sich das kleine Berberdorf Matmata, welches sich besonders in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten Touristenziel entwickelt hat. Das besondere an dieser Ortschaft ist, die eigenwillige Architektur, denn hier leben die Menschen in sogenannten Höhlenwohnungen.

Diese Art der Behausung hat den großen Vorteil, dass man innerhalb der Wohnungen nichts von der sengenden Hitze der Wüste spürt, denn auch bei über 40 Grad Außentemperatur bleibt es in den „Höhlen“ angenehm kühl. So haben sich die hier lebenden Berber perfekt an das Leben in der Wüste angepasst. Natürlich ist es Besuchern möglich einige der Höhlenwohnungen zu besichtigen und somit Einblick in eine ganz andere und faszinierende Lebensweise zu gewinnen.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Port el Kantaoui
Bilder:
Medenine
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Tunesien (TN)
Tunesien
Tunesien ist schon seit vielen Jahren eines der beliebtesten Urlaubsländer in Afrika. Dazu beigetragen haben Zweifels ohne die zahlreichen Kilometer langen und feinsandigen Traumstrände an der tunesischen Mittelmeerküste sowie das reiche kulturelle Erbe des Landes. Zu den besonders beliebten Reisezielen in Tunesien gehört neben den vielen idyllischen Badeorten vor allem die tunesische Hauptstadt Tunis, sie ist geprägt von einem starken Kontrast zwischen den modernen und westlich anmutenden Gebäuden der Neustadt und der traditionell orientalischen Altstadt. Zu den bekanntesten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen das Hafentor Bab el Bhar, die Ez-Zitouna-Moschee und der Place de la Victoire in der Innenstadt.
Antike Stätten wie die einstige Hauptstadt Karthago oder auch Sufetula, Kerkouane oder das Amphitheater El Djem sind wahre Touristenmagneten. Ebenfalls ganz hoch im Kurs bei den Touristen ist die vorgelagerte tunesische Insel Djerba, sie bietet neben traumhaften Stränden und herrlicher Natur auch hervorragende Wassersportmöglichkeiten. Ein weiteres Highlight der Insel sind die sogenannten „Piratenfahrten“, eine Fahrt in altertümlich aussehenden Booten zur Flamingo-Halbinsel. Wer Gefallen an solchen außergewöhnlichen und abenteuerlichen Ausflügen findet, der wird auch auf dem tunesischen Festland fündig, sehr beliebte Unternehmungen hier sind Ausritte auf Kamelen durch die Wüste.
Auch der im Westen des Landes befindlich, sehr beeindruckende Djerid-Salzsee ist in jedem Fall einen Besuch wert.  Doch egal ob erholsamer Badeurlaub oder impressionsreiche Rundreise, unvergesslich wird ein Aufenthalt in Tunesien allemal.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
In Tunesien ist es ganzjährig warm. In den Wintern kommt es zu gelegentlichen
Niederschlägen.

Einreise:
mit einem Reisepass, der mindestens noch 6 Monate nach Einreise gültig ist. Ein Visum ist nicht erforderliche. Deutschen Staatsbürgern ist es gestattet sich für eine Dauer von maximal 3 Monaten visumfrei in Tunesien aufzuhalten.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/TunesienSicherheit.html
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=TN
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen. Zudem ist auch eine Impfung zum Schutz vor Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/TunesienSicherheit.html

Währung:
1 Tunesischer Dinar = 100 Millimes


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 20 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Die Amtssprache ist arabisch, mehrheitlich spricht man aber französisch. Staatsreligion ist der Islam, Frauen sollten sich daher, wie in den meisten islamischen Ländern, zurückhaltend kleiden und möglichst Schultern und Knie bedeckt halten.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Tunesien - Auf den Spuren der Antike
8 Tage Rundreise durch Tunesien
ab 1.145 € pro Person
Faszinierendes Tunesien
Tunesien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Tunesien
ab 1.280 € pro Person
Tunesien Entspannt
Tunesien Rundreise
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
8 Tage Rundreise durch Tunesien
ab 1.119 € pro Person
Rundreise Tunesien Total
Tunesien Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
15 Tage Rundreise durch Tunesien
ab 932 € pro Person