Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
  • 17-tägige Studienreise durch Papua-Niugini
  • Hotels mit genannter Verpflegung
  • Erleben Sie faszinierendsten Regionen Papuas
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Papua-Niugini erstreckt sich über die östliche Hälfte der weltweit zweitgrößten Insel sowie über mehrere Hundert Inseln im Bismarckarchipel und zwei der Salomoninseln. Weite Regionen des Landes sind wilde, unberührte Natur. Zerklüftete, hohe Berge, undurchdringlicher Dschungel und das Meer haben über Jahrhunderte den Kontakt der verschiedenen Stämme untereinander erschwert und so die Entwicklung einer gemeinsamen Sprache und die Verbindung zur Außenwelt unterbunden. Dieses Land bietet sich dem Reisenden als riesiges, ursprüngliches Ziel von atemberaubender Schönheit an und lässt sich am Besten erleben, wenn man manchmal auf Komfort verzichtet und zu Fuß oder per Kanu die entlegenen Dörfer und ihre freundlichen Bewohner aufsucht, die immer noch ihre althergebrachten Traditionen pflegen. Auch die Landschaften bieten eine unerwartete Vielfalt, den Kontrast zu dem mehrere Tausend Meter hohen Bergmassiv im Landesinneren bieten die flacheren Küstengebiete wie die Sepik-Region. Wer die Herausforderung sucht, nimmt die Möglichkeit der Besteigung des Mt. Wilhelm wahr. Ein weiterer Höhepunkt ist das Kanu-Abenteuer am Sepik, dem kulturellen Schatzhaus Papuas, berühmt für sein Kunsthandwerk.
1. Tag: MI Hinflug
Abends Abflug Richtung Südostasien.
2. Tag: DO Weiterflug
Ankunft in Singapur spätnachm., abends Weiterflug nach Papua-Niugini.
3. Tag: FR Mount Hagen
Frühm. Ankunft in Port Moresby, Flug in das zentrale Hochland, nach Mount Hagen. Unsere Lodge, gelegen in 2800m Höhe, ist ein Paradies für Naturfreunde, über 200 Vogelarten und seltene wilde Orchideen sind hier beheimatet (2 Nächte). Nachm. erleben wir auf einer Wanderung zu einem Wasserfall die unberührten Bergwälder.
4. Tag: SA Mount Hagen
Halbtägiger Ausflug in ein nahe gelegenes Dorf. Wir werden vom 'Chief' empfangen, lernen die Dorfbewohner kennen und erhalten einen Einblick in die traditionelle Lebensweise im zentralen Hochland.
F
5. Tag: SO Mount Hagen - Kegusul
Heute unsere Fahrt (ca. 6 Std.) von Mount Hagen nach Kegusul, am Fuße des Mt. Wilhelm gelegen, mit 4.509m der höchste Berg Papuas. Vom Waghi Valley aus gelangen wir in die von Kalkstein geprägte Chimbu-Provinz. Bis nach Kundiawa ist die Straße befestigt, die 'Gembolg Road' auf dem letzten Stück ist dagegen sehr rauh, belohnt uns aber mit herrlichen Blicken auf die Bergwelt. Einfache Lodge.
FMA
6. Tag: MO Kegusul - Lake Piunde
Wir beginnen mit der Wanderung zum Lake Piunde, das Basiscamp für die Besteigung des Mt. Wilhelm. Ein moderates Trekking (3-4 Std.), zunächst durch Regenwälder, dann durch eine mit Farnen bestandene Savanne. Der Nachmittag dient der Gewöhnung an die Höhe, unsere einfache Hütte (2 Nächte) am Lake Piunde liegt auf ca. 3600m. Wer an der Besteigung nicht teilnehmen möchte, wandert zurück nach Kegusul (2 Nächte) und unternimmt am Folgetag Wanderungen durch die Umgebung, die von Hochgebirge, Wäldern, aber auch fruchtbaren Gärten und ihren freundlichen Bewohnern geprägt ist.
FMA
7. Tag: DI Besteigung Mt Wilhelm
Kurz nach Mitternacht Aufbruch zum Gipfel, um den Sonnenaufgang bereits von der Bergspitze erleben zu können. Der erste Anstieg bis auf 4000m Höhe ist steil, danach geht es entlang des Gebirgskamms allmählicher bis zum höchsten Punkt. Am Gipfel angekommen bietet sich uns ein unbeschreiblicher Panorama-Rundblick über die umliegende Bergwelt. Gemächlicher Abstieg zum Lake Piunde.
FMA
8. Tag: MI Kegusul - Goroka
Die Gipfelstürmer wandern zurück nach Kegusul. Von hier aus gemeinsame Weiterfahrt (ca. 6 Stunden) nach Goroka, Hauptstadt des östlichen Hochlandes. Gutes Hotel (2 Nächte).
FM
9. Tag: DO Goroka
Heute eine teilweise fordernde Wanderung (5-6 Stunden) zum Dorf Kemase, umgeben von vielen Höhlen und Felsen, um die sich Legenden über die Ahnen der Bewohner ranken. Sie lassen uns daran teilhaben, gemeinsam nehmen wir das traditionelle Mittagessen ein, genießen herrliche Blicke auf die unberührte Schönheit der Umgebung.
FM
10. Tag: FR Goroka - Wewak
Vorm. Flug über Port Moresby nach Wewak, Hafen und Hauptstadt der östlichen Sepik-Region. Komfortables Hotel.
F
11. Tag: SA Kanu-Fahrt auf dem Sepik
In Pagwi Beginn unserer Kanu-Safari auf dem Sepik, einer der wasserreichsten Flüsse der Welt. Wir passieren die unberührten Uferlandschaften aus Sümpfen und Regenwäldern, dazwischen versteckt unberührte Dörfer. In Palimbe gibt es eines der größten 'Haus Tambaran', das Männerhaus und Zentrum des Dorflebens, wo immer noch die Initiationsriten der jungen Männer stattfinden. Gästehaus (2 Nächte).
FMA
12. Tag: SO Kanufahrt Chambri Lakes
Heute besuchen wir die Dörfer Kamganum, Aibom, und gelangen bis zu den eindrucksvollen Chambri Lakes.
FMA
13. Tag: MO Palimbe - Pagwi
In Maprik sehen wir ein weiteres, reich geschmücktes Haus Tambaran und erleben eine Tanzvorführung der Dorfbewohner. Anschl. Rückkehr nach Wewak.
FM
14. Tag: DI Wewak - Madang
Flug nach Madang, es beginnt der Erholungsaufenthalt an der Bismarck-See.
F
15. Tag: MI Madang
Freie Zeit in Madang, ein 'Muss' ist ein Ausflug zum Schnorcheln und Tauchen, in einem der besten Reviere weltweit.
F
16. Tag: DO Rückflug
Morgens Rückflug nach Port Moresby. Nachmittags Rückflug über Singapur.
F
17. Tag: FR Ankunft
Frühmorgens Ankunft in Frankfurt.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

14. Tag Kokoba - Bismarck See
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Mount Hagen
Port Moresby
Kokoba
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Papua-Neuguinea (PG)
Bilder:
Papua-Neuguinea
Papua-Neuguinea gehört zu den wohl exotischsten und untouristischsten Gebieten der Erde. Zudem zählen die Inseln des Landes zu den geheimnisvollsten überhaupt. Den Besucher erwartet hier nahe zu unberührte Natur und einige der schönsten Tauchreviere der Welt. Reißende Flüsse, dichte Wälder, Meter hohe Wasserfälle und eine artenreiche Flora und Fauna laden zu abenteuerlichen Exkursionen und Rundreisen ein.
In jedem Fall ist Papua-Neuguinea ist kein typisches Reiseland für Durchschnittstouristen, sondern viel mehr eine Destination für Reisende die das Besondere suchen, fern ab von den ausgetretenen  Pfaden des Massentourismus. Urlauber die eines der ursprünglichsten Länder unserer Erde entdecken und erkunden wollen finden hier wonach sie suchen. Die Hauptstadt des drittgrößten Inselstaates der Erde ist Port Moresby, sie ist eine der wenigen Metropolen Ozeaniens. In der pulsierenden Stadt finden sich viele nahegelegene Strände welche Badevergnügen und Erholung bieten. Auch andere Teile des Landes ebenso wie die zahlreichen vorgelagerten Inseln verfügen über feinsandige Traumstrände an denen Abenteuerurlauber auch mal einen Platz zum Entspannen finden und die vielfältigen und neuartigen Eindrücke dieses einzigartigen Landes verarbeiten können.
Auch die vielen kleinen und malerischen Küstendörfer werden Sie in ihren Bann ziehen, hier leben die Menschen noch sehr ursprünglich und traditionell. Sie bieten somit die beste Gelegenheit in die Geheimnisse und die Faszination dieser Kultur und Lebensweise einzudringen. Für eine Reise nach Papua-Guinea sollten sie auf jeden Fall ausreichend Zeit mitbringen, denn es gibt viel zu sehen und zu erleben.

Beliebte verwandte Reisen: