Kleine Gruppe
Ohne Flug
  • 15-tägige Aktvireise durch Grönland
  • Zelte/Gasthäuser mit genannter Verpflegung
  • Erleben Sie die faszinierende Landschaft Südgrönlands!
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Erleben Sie die faszinierende Landschaft Südgrönlands, wo einige der steilsten und beeindruckendsten Granitsteilwände der Welt stehen – nicht umsonst wird die Gegend auch „Patagonien der Arktis“ genannt! Gleichzeitig ist in geschützten Tälern eine überraschend vielfältige Flora zu finden und mit etwas Glück beobachten Sie Robben, Wale oder Rentiere. Umgeben von Eisbergen und Gletschern wandern Sie in den schönsten Tälern, erklimmen kleinere Aussichtsberge und kommen im Zodiac ganz nah an die gigantischen Gletscherfronten heran. In kleineren, abgelegenen Siedlungen werden Sie Zeugen des noch immer von Traditionen bestimmten Lebens der Inuit und erfahren Näheres über die Kultur und Geschichte dieses Volkes. Sie übernachten in einfachen Gästehäusern oder in komfortablen Domos – bequemen 4-Personen-Zelten mit richtigen Betten. Abends sitzen Sie im Lager zusammen, kochen gemeinsam, hören Geschichten vom Leben im Süden Grönlands und halten Ausschau nach den geheimnisvollen Schleiern des Nordlichts…
1.Tag: Anreise zum Qaleraliq-Gletscher (A)
Individuelle Anreise nach Reykjavík am Vortag. Flug von Reykjavík (oder Kopenhagen) nach Narsarsuaq. Empfang am Flughafen. Bootsfahrt durch den Tunulliarfik-Fjord mit seinen zahlreichen Eisbergen zum Camp Qaleraliq. Es liegt direkt an einem feinen Sandstrand und mit spektakulärer Aussicht auf zwei Gletscherfronten, die oft kalben. Ü im Zelt. 
2.Tag: Tasersuatsiaq-See (F/M/A)
Aufstieg zum großen See Tasersuatsiaq, Panoramablick auf das Inlandeis. Wanderung durch ein von riesigen Sanddünen geprägtes Tal, das mit der üppig grünen Tundra kontrastiert. Aufstieg auf einen Aussichtsberg (400 m) mit majestätischem Blick auf den See und auf das unendliche Inlandeis, in dem Nunataks wie Felsinseln aus dem Eis auftauchen. Mit etwas Glück können Sie Rentiere beobachten und Beeren oder Pilze für das Abendessen sammeln. Ü wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5h, 500 m??, 15 km). 
3.Tag: Gletscherwanderung (F/M/A)
Zodiactour zur ca. 10 km langen, direkt ins Meer stürzenden Gletscherfront, wo Sie zahlreichen Eisberge und Eismauern bestaunen. Wanderung mit einem ausgebildeten Gletscherguide auf eine der ältesten Eismassen der Erde mit Spalten, Höhlen, Séracs und anderen Eisformationen. Steigeisen, die an alle Schuhe passen, werden gestellt. Bei schlechtem Wetter Alternativwanderung ins Tal der Rentiere. Ü wie am Vortag. 
4.Tag: Narsaq (F/M)
Zodiacfahrt nach Narsaq, die drittgrößte Stadt Südgrönlands (1500 Einwohner) – mit etas Glück sehen Sie unterwegs Wale. Spaziergang durch das Städtchen mit farbenfrohen Gebäuden in fantastischer Landschaft. Der Abend steht zur freien Verfügung für einen Bummel zur Kirche, zu den Pelzläden und ins Museum. Ü im Gästehaus.
5.Tag: Heiße Quellen in Uunartoq (F/M/A)
Durch die Schären-Landschaft geht es weiter Richtung Saarloq, ein pittoresker, weitestgehend verlassener Ort. Am Nachtmittag Fahrt durch ein komplexes Fjordsystem, mit zahllosen Eisbergen. Nachmittag zur freien Verfügung, z.B. für ein Bad in den warmen Quellen (die einzigen zugänglichen in Grönland) mit Blick auf den Fjord und die Eisberge. Ü im Zelt auf der Insel Uunartoq. 
6.Tag: Tasiusaq (F/M/A)
Zodiacfahrt nach Tasiusaq, ein malerisches Dorf mit nur 80 Einwohnern, umrahmt von einer beeindruckenden Bergkette. Wanderung durch alpine Landschaft zur Mündung des Flusses Kuusuaq, dem lachsreichsten Fluss in Südgrönland. Ü im Zelt im Kuusuak River Camp. (Gehzeit ca. 4h, 175 m??, 11 km). 
7.Tag: Tasermiut-Gletscher (F/M/A)
Per Zodiac gelangen Sie ans Ende des Tasermiut-Fjordes (eines der „10 Wunder der Arktis“), vorbei an den beeindruckenden Gipfeln Ketil, Ulamertorsuaq und Tinitertuup, zum Tasermiut-Gletscher. Die Gletscherfront stürzt etwa 1400 Höhenmeter hinunter in den Fjord – wie ein gewaltiger Wasserfall aus Eis. Ü im Camp am Fuße des massiven Ulamertorsuaq, eine der steilsten und größten Granitwände der Welt. Ü im Zelt. (Gehzeit ca. 3h).
8.Tag: Nalumasortoq-Massiv (F/M/A)
Wanderung zum beeindruckenden Granitmassiv Nalumasortoq. Von hier aus können Sie ebenso die Südwand des Ketil als auch die Nordseite des Ulamertorsuaq neben zahlreichen unbenannten Gipfeln betrachten. Nachmittags Zeit zum Angeln oder zum Miesmuscheln, Beeren und Pilze sammeln. Bei gutem Wetter am Abend fantastischer Sonnenuntergang mit Blick auf die Westwand des Ulamertorsuaq. Ü wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6h, 425 m??, 11 km). 
9.Tag: Wanderung zwischen Bigwalls (F/M/A)
Trekking an den Fuß des Ulamertorsuaq, eine der „Bigwalls“ der Arktis – ein Berg von einzigartiger Schönheit. Genießen Sie den atemberaubenden Ausblick auf seine Wände und die benachbarten Gletscher. Ü wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4,5h, 450 m??, 7 km). 
10.Tag: Nanortalik (F/M)
Zodiacfahrt nach Nanortalik, der südlichsten Stadt des Landes und mit 2300 Einwohnern die zweitgrößte Siedlung. Besuch des sehr sehenswerten Museums über Kultur und Traditionen der Inuit. Nachmittag und Abend zur freien Verfügung. Möglichkeit zu einem geführten Rundgang durch die Stadt und in die nähere Umgebung (optional). Ü im Gästehaus. 
11.Tag: Alluitsup Paa. – Qaqortoq (F/M)
Mit dem Boot geht es nach Alluitsup Paa., ein kleiner Jäger- und Fischerort am offenen Meer. Weiterfahrt nach Qaqortoq, der Hauptstadt Südgrönlands und oft als schönster Ort Grönlands bezeichnet. Spaziergang durch das Städtchen mit den farbenfrohen Gebäuden und verschiedenen Steinskulpturen. Der Abend steht zur freien Verfügung für Besuche im Museum, in den Pelzläden, der Kirche oder am einzigen Brunnen Grönlands. Ü im Gästehaus. 
12.Tag: Qoorooq-Gletscher (F/M/A)
Zodiacfahrt bis Itilleq, von dort aus Wanderung auf dem „Königspfad“ nach Igaliko. Besuch der Ruinen des Erzbistums Gardar, der religiösen Hauptstadt der Wikinger. Von Itilleq aus geht es per Zodiac weiter in den Fjord Qoorooq zum gleichnamigen beeindruckenden Gletscher. Sie nähern sich, soweit es die Eisberge ermöglichen. Ü im Gästehaus in Qassiarsuk. (Gehzeit ca. 3h, 200 m??, 11 km). 
13.Tag: Wandern, Angeln, Kajak (F/M/A)
Wanderung zum Gehöft Tasiusaq, wo sieben Menschen abgeschieden am Sermilik-Fjord leben. Dieser Fjord ist beinahe durchgehend von Eisbergen des nahen Gletschers Eqaloruutsit blockiert. Zeit, um Lachs zu angeln und die Gegend zu erkunden. Optional: Kajakexkursion in der „Bucht der Eisberge“ (ca. 2h). Auf dem Rückweg Spaziergang durch Qassiarsuk – das alte Brattahlid – wo sich Erik der Rote niederließ, als er 985 die Kolonialisierung Grönlands begann. Ü im Gästehaus. (Gehzeit ca. 4,5h, 375 m??, 13 km). 
14.Tag: Tal der 1000 Blumen (F/M/A)
Wanderung durch das „Tal der 1000 Blumen“ mit spektakulärem Blick auf ein gletschergeformtes Tal und einer Fülle an blühenden Pflanzen. Panoramablick auf den Gletscher Kiattut und seine Nunataks. Abschiedsabendessen mit typischen Produkten der Inuit, Wal-, Robben- und Rentierfleisch, Mattak… Ü wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6,5h, 550 m??, 14 km).
15.Tag: Heimreise (F)
Rückkehr per Zodiac nach Narsarsuaq. Freie Zeit zur Erkundung der Gegend, Rückflug nach Reykjavík oder Kopenhagen. Individuelle Heim- oder Weiterreise.

Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

1. Tag Qaleraliq-Gletscher
5. Tag Uunartoq - Heisse Quellen von Uunartoq
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Narsarsuaq
Narsaq
Uunartoq
Alluitsup Paa
Qassiarsuk
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Grönland (GL)
Grönland
Grönland – „die größte Insel der Welt“ welche zu 85 % mit Inlandeis bedeckt ist fasziniert ihre Besucher mit ihren arktischen Landschaften, der vielfältigen und außergewöhnlichen Tierwelt sowie einer reichen und irgendwie fremdartigen Kultur. Politisch gesehen gehört die Insel zu Dänemark, doch sie wird autonom verwaltet.
Die Bewohner nennen ihre Insel Kalaallit Nunaat, das „Land der Grönländer“. Hier gibt es meterhohe Eisberge und tiefe Fjorde aber auch schroffe Gebirge und grüne Täler, eben eine der kontrastreichsten Inseln überhaupt. In den Sommermonaten ist es hier am schönsten, nicht weil es dann wie in anderen Ländern besonders warm wird, sondern weil hier im Sommer die Sonne nicht untergeht, was zum sehr interessant und zum anderen ideal zur Erkundung der Insel ist. Die Hauptstadt Grönlands ist Nuuk, sie befindet sich im Südwesten des Landes und zählt gerade einmal 17. 834 Einwohner, ist aber die größte Stadt der Insel. Eine weitere wichtige Stadt ist Ilulissat, auch der „Eisberg“ genannt, sie ist der optimale Ausgangsort um vom Boot oder Hubschrauber aus die im Meer schwimmenden Eisberge zu beobachten.
Die Stadt Ilulissat befindet sich an der Mündung des Kangia-Eisfjords. Dieser Fjord ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Eine Rundreise durch Grönland muss man einfach einmal gemacht haben, denn so kontrast- und abwechslungsreich wie die Insel selbst ist wird auch ihr Aufenthalt, es gibt eine Menge zu sehen und zu erleben, die Traditionen sind lebendig und die Natur einfach nur überwältigend.
beste Reisezeit:
März bis Mai
 

Klima:
Hier herrscht arktisches Klima. Die Winter sind extrem kalt, die Sommer in geschützten Regionen etwas milder als im Norden und im Landesinneren. Der meiste Niederschlag fällt an den Küsten.
Einreise:
mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.transamerika.org/pages/groenland/visum.php


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.fit-for-travel.de/Reiseziele/Groenland

Währung:
1 dänische Krone = 100 Øre
 

Flugdauer:
ca. 16 Stunden und 15 Minuten (mit Zwischenstopp)
 
Ortszeit:
Grönland hat 4 Zeitzonen, Ost- und Nordostgrönland: MEZ -1h, Scoresby Sund: MEZ -2h, Ammassalik/Westküste: MEZ -4h, Thule Region: MEZ -5h / MESZ -6h 


Gut zu wissen:
Das Leben auf Grönland geht im Allgemeinen etwas gemächlicher als in anderen Teilen Europas zu. Das Fotografieren während eines Gottesdienstes ist überall im Land verboten. Ein absolutes Highlight auf Grönland sind die allseits bekannten Hundeschlittenfahrten, sie werden in vielen unterschiedlichen Varianten angeboten und bieten einen herrlichen Einblick in die Natur und die Tradition des Landes.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Island mit Muße
Island/Grönland Rundreise
Inklusive Flug
13 Tage Rundreise durch Grönland
ab 4.095 € pro Person
Island Insel aus Feuer und Eis
Island/Grönland Rundreise
Inklusive Flug
13 Tage Rundreise durch Grönland
ab 4.990 € pro Person
Island zwischen Gletschern und Vulkanen wandern
17 Tage Rundreise durch Grönland
ab 6.335 € pro Person
Faszinierende Welt der Eisberge
8 Tage Rundreise durch Grönland
ab 2.255 € pro Person