Ohne Flug
  • 13-tägige Aktivkreuzfahrt durch Grönland und Kanada
  • Bordkabine in jeweiliger Kategorie mit Vollpension
  • Beobachten Sie Eisbären in ihrem natürlichen Lebensraum
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Nord-West-Passage – ein Name, der nach Abenteuer klingt! Über 400 Jahre lang suchte man den legendären Seeweg zwischen Atlantik und Pazifik, Expeditionen von berühmten Seefahrern wie Martin Frobisher, James Cook und John Franklin scheiterten hier. Erst Roald Amundsen gelang es zwischen 1903 und 1906 erstmals, die Passage komplett zu durchqueren. An Bord der Akademik Ioffe befahren Sie die Strecke ganz ohne Risiko – trotzdem ist es noch immer eine abenteuerliche Reise. Nur noch 1800 km vom Nordpol entfernt genießen Sie atemberaubende Landschaften mit Steilklippen, uralten Tafelbergen und majestätischen Gletschern. Auf zahlreichen Wanderungen und Zodiacfahrten „erobern“ Sie die Region, beobachten mit etwas Glück Wale, Robben, Eisbären und zahllose Vögel und entdecken die zarte Flora der Arktis. Wer es noch ein wenig abenteuerlicher mag, kann im Kajak lautlos zwischen Eisbergen dahingleiten. An Bord werden Sie mit köstlichen Mahlzeiten, Whirlpool und Sauna sowie Blicken auf die Umgebung im Abendlicht verwöhnt. In der kleinen Bibliothek wartet spannende Literatur zu den Polarregionen auf Leser und fundierte Fachvorträge geben einen Einblick in die Geschichte der Region und ihrer Entdeckung. Willkommen an Bord! 
1.Tag: Flug nach Grönland (A)
Individuelle Anreise einen Tag vorher. Vom kanadischen Ottawa fliegen Sie mit einem Charterflug nach Kangerlussuaq. Im Sondre Stromfjord, einem der längsten Fjorde der Welt, wartet Ihr Expeditionsschiff auf Sie. Am Abend erreichen Sie die Davis Strait – von nun an werden Sie sich nur nördlich des Polarkreises bewegen. Ü an Bord.
2.Tag: Sisimiut (F/M/A)
Heute entdecken Sie Sisimiut, die zweitgrößte Stadt Grönlands. Hinter dem Ort thront der ungewöhnlich geformte Hausberg Nasaasaaq. Sie haben Zeit, im Ort umherzustreifen und den Alltag der Einheimischen zu beobachten. Ü an Bord.
3.Tag: Ilulissat und Jacobshavn Fjord (F/M/A)
Im Jacobshavn-Fjord (UNESCO-Welterbe) treiben stets riesige Tafeleisberge hinaus in die Diskobucht. Je nach Eisverhältnissen im Fjord erreichen Sie Ilulissat, die Heimatstadt von Knut Rasmussen, einer von Grönlands berühmtesten Polarforschern und Ethnologen. Ü an Bord.
4.-5.Tag: Baffin Bay 2x(F/M/A)
Die Durchquerung der Baffin Bay ist stark von Eis- und Witterungsbedingungen abhängig. Sie sollten Ausschau halten nach Finn-, Pott- oder Buckelwalen, die in dieser Region oft gesichtet werden. Auch eine Vielzahl Seevögel und Robben leben hier. 2 Ü an Bord.
6.Tag: Pond Inlet (F/M/A)
Heute besuchen Sie die Stadt Pond Inlet. Eine spektakuläre Kulturausstellung am Natinnak-Center ist der Hintergrund einer kleinen Schau, die für Sie von den Ältesten und Jüngsten von Pond Inlet durchgeführt wird. Nehmen Sie sich Zeit, um die Kinder von Pond Inlet zu treffen und bestaunen Sie ihre athletischen Fähigkeiten, wenn Sie verschiedene Spiele und Wettbewerbe der Inuit vorführen. Ü an Bord. 
7.-8.Tag: Lancaster Sound und Devon Island 2x(F/M/A)
Lancaster Sound ist auf viele Arten der Wildtier-„Super-Highway“ der Arktis. Durch den gewaltigen Meeresstrom, der vom höheren arktischen Archipel kommt, ist das Wasser hier reich an Nährstoffen. Da die Meeresstraße während der meisten Zeit des Jahres mit dem offenen Meer verbunden ist, ist Lancaster Sound die Heimat einer Vielfalt von Wildtieren. 2 Ü an Bord.  
9.Tag Beechey Island und Prince Leopold Island (F/M/A)
Während Sie aus der Prince-Regent-Einströmung heraus nach Norden Richtung Beechey Island segeln, kommen Sie an den beeindruckenden Klippen von Prince Leopold Island vorbei. Mit mehreren tausend beheimateten Vögeln ist Prince Leopold Island eines der wichtigsten Vogelschutzgebiete der kanadischen Arktis. Sie fahren weiter nach Norden durch die Barrow-Meerenge zum 75. nördlichen Breitengrad und in Richtung Beechey Island. Historisch kommt Beechey eine wichtige Bedeutung zu: Hier verbrachte Franklins vom Unglück verfolgte Expedition den letzten „komfortablen“ Winter, bevor Sie in der eisigen Weite verschwand. Roald Amundsen hielt fast sechs Jahre später während der ersten erfolgreichen Durchquerung der Nord-West-Passage ebenfalls bei Beechey. Ü an Bord.
10.Tag: Fort Ross und Bellow Strait (F/M/A)
Wenn möglich versuchen Sie heute in die Bellot-Meerenge einzufahren. Während Sie durch die Meeresstraße fahren, halten Sie Ausschau nach Sattelrobben, Bartrobben und sogar Eisbären. Sie machen Halt bei Fort Ross an der südlichen Spitze von Somerset Island, ein ehemaliger Außenposten eines Fellhandels aus Hudson Bay. Ü an Bord.
11.Tag: Conningham Bay (F/M/A)
Nachdem Sie die spannende Bellot Strait verlassen haben, erreichen Sie über die Victoria Strait Conningsham Bay an der Ostküste von Prince Edward Island. Hier, im Herzen der Nord-West-Passage befindet sich eines der bemerkenswertesten Naturschutzgebiete der Arktis und ein „Hotspot“ für Eisbären. Oft sind auch Belugawale in der Bucht, die bei ungünstigen Bedingungen stranden und so leichte Beute für die Eisbären werden. Ü an Bord.
12.Tag: Victory Point, Kind William Island (F/M/A)
Es ist nicht viel darüber bekannt, wie Franklin seine letzten Monate in der eiskalten Arktis verbrachte. Ein verlassenes Rettungsboot, Bruchstücke aus Kupfer und Eisen und Skelette hier und da erzählen die Geschichte über eine verzweifelte Fahrt nach Süden auf der Suche nach Rettung – eine Rettung, die niemals stattfand. Sie besuchen den Victory Point und sinnieren über das Bestreben nach Wissen und Forschung, das die Arktis einst erfüllte und wofür sich einige der tapfersten Forscher opferten. Ü an Bord.
13.Tag: Cambridge Bay, Nunavut nach Edmonton, Alberta (F)
Cambridge Bay, auch Ikaluktutiak („guter Platz zum Fischen“) genannt, ist das Zentrum für Jagd und Fischerei. Ansässige Inuit errichteten dort über hunderte von Jahren hinweg ihre Sommercamps. Heute bringen Schiffe jedes Jahr Vorräte in diese Region. Roald Amundsen, der berühmte norwegische Polarforscher, verbrachte zwei Winter in dieser Gegend und lernte von den Einheimischen das Führen von Hundeschlitten. Sie gehen in Cambridge Bay vor Anker. Charterflug nach Edmonton (Alberta). Individuelle Heimreise.

Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Diskobucht
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Kangerlussuaq
Bilder:
Ottawa ist die Hauptstadt Kanadas und liegt im Süden des Bundesstaates in der Provinz Ontario. Auf einer Fläche von insgesamt knapp 2800 Quadratkilometern leben zurzeit etwa 820 Tausend Menschen. Ottawa wird in 23 Verwaltungseinheiten unterteilt und liegt direkt am Ottawa-Fluss. Als Zentrum Kanadas wird Ottawa natürlich das ganze Jahr über von zahlreichen internationalen und nationalen Gästen besucht. Diese erwarten prachtvolle Bauwerke und Sehenswürdigkeiten, wie etwa das Parlamentsgebäude oder die Parlamentsbibliothek. Zudem lockt auch die Nationalgalerie oder das National Arts Centre jährlich mehrere Hunderttausend Besucher nach Ottawa. Besonders bekannt ist aber auch das International Chamber Music Festival, welches jedes Jahr in Ottawa stattfindet.
Bilder:
Victoria, die Hauptstadt der Provinz British Columbia in Kanada, liegt am südlichsten Teil von Vancouver Island. Sie hat ihre Geschichte in einem  im Jahr 1843 errichteten Handelsposten der Hudson`s Bay Company. Bekannt für den Pelzhandel, in den westlichen Gebieten Kanadas, wurde die Stadt mit dem Namen Fort Victoria. Bis heute steht die Stadt, abgesehen vom Regierungsgebäude, auf Indianergebiet.

Bald entwickelte sich aus dem beständigen Handelsposten die Hauptstadt der britischen Kolonie Vancouver Island. Später dann auch von den Vereinigten Kolonien von Vancouver Island und British Columbia und wurde letztendlich dann zu der gleichnamigen kanadischen Provinz. Goldfunde vom Festland machten Victoria zu einer vergleichsweise großen Stadt mit ausgesprochen englischem Charakter.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Kanada
Kanada ist nach Russland das zweitgrößte Land der Erde. Das faszinierende an diesem Staat ist der Gegensatz zwischen den quirligen Metropolen im Süden des Landes wie Toronto, Quebec oder Vancouver und der Einsamkeit und Abgeschiedenheit im äußersten Norden. Hinzu kommen die turbulente Geschichte des Landes sowie die reiche und beeindruckende Kultur seiner Ureinwohner und natürlich die atemberaubende Schönheit der kanadischen Natur. Für viele ist gerade Letztere der Hauptgrund nach Kanada zu kommen, vor allem Westen des Landes ist reich an Nationalparks, welche ihre Besucher in die vielfältige und unglaubliche Welt der einheimischen Flora und Fauna entführen. In den Städten dagegen können Sie während eines Aufenthaltes beeindruckende Gebäude, belebte Märkte und Straßen sowie freundliche und aufgeschlossene Kanadier erleben.
In Toronto beispielsweise, der größten Stadt in Kanada, gilt es den CN Tower, das Rogers Centre, das Casa Loma oder den High Park zu besichtigen. Eine andere wichtige kanadische Stadt ist Vancouver, sie verfügt über den größten Hafen in Nordamerika und war Austragungsort der XXI. Olympischen Winterspiele 2010, zudem hat sich Vancouver als Filmindustriestandort einen Namen gemacht und wird deshalb auch häufig als „Hollywood North“ bezeichnet. Neben diesen genannten Metropolen gibt es aber auch das andere Gesicht Kanadas, welches von kaum bevölkerten Gegenden und schier endlosen Weiten geprägt ist, der karge Norden mit seinem rauen Klima ist sowohl unwirtlich als auch faszinierend. Für viele Kanada-Urlauber ist eine Rundreise, im besten Fall eine Selbstfahrerrundreise, die beste Variante um dieses riesige und faszinierende Land kennen zu lernen.
beste Reisezeit:
Winterurlaub: Januar bis März (in den Rocky Mountains),
Rundreisen: Mai bis September, Oktober (Indian Summer)

Klima:
Kanada hat Anteile von der gemäßigten Klimazone im Süden bis hin zur polaren Klimazone im äußersten Norden. Das Wetter ist von Region zu Region verschieden, fast überall im Land kann es im Winter aber extrem kalt werden. Die Sommer sind zumindest im Süden zwar kurz dafür aber heiß. Hier sind im Frühjahr und im Herbst die Temperaturen sehr mild. Je weiter man nach Norden kommt umso kälter wird es.

Einreise:
mit einem gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich, allerdings muss bei der Einreise ein Nachweis über genügend finanzielle Mittel zur Finanzierung des Aufenthaltes erbracht werden, zudem ist auch ein Rückflugticket als Nachweis für die gesicherte Heimreise, notwendig.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KanadaSicherheit.html

     
Impfbempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KanadaSicherheit.html

Währung:
1 Kanadischer Dollar = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 8 Stunden und 45 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
Kanada verfügt über 6 Zeitzonen: Pacific Standard Time (in British Columbia und Yukon) MEZ -9h, Mountain Standard Time (in Alberta, Northwest Territories und West Saskatchewan) MEZ -8h, Central Standard Time (in Manitoba, Ost Saskatchewan und West Ontario) MEZ -7h, Estern Standard Time (in Mittel- und Ost-Ontario und Quebec) MEZ -6h, Atlantic Standard Time (in Labrador, New Brunswick, Nova Scotia und Prince Edward Island) MEZ -5h, Newfoundland Standard Time (in Neufundland) MEZ -4,5h 


Gut zu wissen:
Deutschland und Kanada haben ein Abkommen nachdem alle kanadischen Provinzen den nationalen deutschen Führerschein bei Verkehrskontrollen anerkennen, allein bei Autovermietungen können die Vermieter auf einen internationalen Führerschein bestehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Grönland
Grönland – „die größte Insel der Welt“ welche zu 85 % mit Inlandeis bedeckt ist fasziniert ihre Besucher mit ihren arktischen Landschaften, der vielfältigen und außergewöhnlichen Tierwelt sowie einer reichen und irgendwie fremdartigen Kultur. Politisch gesehen gehört die Insel zu Dänemark, doch sie wird autonom verwaltet.
Die Bewohner nennen ihre Insel Kalaallit Nunaat, das „Land der Grönländer“. Hier gibt es meterhohe Eisberge und tiefe Fjorde aber auch schroffe Gebirge und grüne Täler, eben eine der kontrastreichsten Inseln überhaupt. In den Sommermonaten ist es hier am schönsten, nicht weil es dann wie in anderen Ländern besonders warm wird, sondern weil hier im Sommer die Sonne nicht untergeht, was zum sehr interessant und zum anderen ideal zur Erkundung der Insel ist. Die Hauptstadt Grönlands ist Nuuk, sie befindet sich im Südwesten des Landes und zählt gerade einmal 17. 834 Einwohner, ist aber die größte Stadt der Insel. Eine weitere wichtige Stadt ist Ilulissat, auch der „Eisberg“ genannt, sie ist der optimale Ausgangsort um vom Boot oder Hubschrauber aus die im Meer schwimmenden Eisberge zu beobachten.
Die Stadt Ilulissat befindet sich an der Mündung des Kangia-Eisfjords. Dieser Fjord ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Eine Rundreise durch Grönland muss man einfach einmal gemacht haben, denn so kontrast- und abwechslungsreich wie die Insel selbst ist wird auch ihr Aufenthalt, es gibt eine Menge zu sehen und zu erleben, die Traditionen sind lebendig und die Natur einfach nur überwältigend.
beste Reisezeit:
März bis Mai
 

Klima:
Hier herrscht arktisches Klima. Die Winter sind extrem kalt, die Sommer in geschützten Regionen etwas milder als im Norden und im Landesinneren. Der meiste Niederschlag fällt an den Küsten.
Einreise:
mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.transamerika.org/pages/groenland/visum.php


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.fit-for-travel.de/Reiseziele/Groenland

Währung:
1 dänische Krone = 100 Øre
 

Flugdauer:
ca. 16 Stunden und 15 Minuten (mit Zwischenstopp)
 
Ortszeit:
Grönland hat 4 Zeitzonen, Ost- und Nordostgrönland: MEZ -1h, Scoresby Sund: MEZ -2h, Ammassalik/Westküste: MEZ -4h, Thule Region: MEZ -5h / MESZ -6h 


Gut zu wissen:
Das Leben auf Grönland geht im Allgemeinen etwas gemächlicher als in anderen Teilen Europas zu. Das Fotografieren während eines Gottesdienstes ist überall im Land verboten. Ein absolutes Highlight auf Grönland sind die allseits bekannten Hundeschlittenfahrten, sie werden in vielen unterschiedlichen Varianten angeboten und bieten einen herrlichen Einblick in die Natur und die Tradition des Landes.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Im Indian Summer
USA - Kanada Rundreise
Inklusive Flug
15 Tage Rundreise durch Kanada
ab 4.350 € pro Person
Bilderbogen des Ostens
USA/Kanada Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
17 Tage Rundreise durch Kanada
ab 1.239 € pro Person
Durch die berühmtesten Nationalparks Westkanadas
14 Tage Rundreise durch Kanada
ab 1.850 € pro Person
Auf Panoramapfaden durch die Rocky Mountains
19 Tage Rundreise durch Kanada
ab 4.248 € pro Person