Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 8- oder 12-tägige Busrundreise durch Ungarn
  • 3-/4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Lernen Sie die Puszta bei einer eindrucksvollen Kutschfahrt kennen
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Auf den ersten Blick scheint es vielleicht etwas ungewöhnlich zu sein, die Slowakei mit Ungarn zu kombinieren, statt mit dem westlichen Nachbarn Tschechien, mit dem sie bis 1991 in einem Staatsgebilde vereint war. Historisch gesehen erhält diese Kombination jedoch durchaus ihre Berechtigung, waren doch die Verbindungen zwischen Slowaken und Ungarn über 900 Jahre innerhalb der Habsburger Monarchie sehr eng verknüpft. Die beiden heutigen unabhängigen aber kleinen Länder lohnen es, alleine oder gemeinsam bereist zu werden. Ungarn zunächst besitzt ein sehr breites und vielseitiges Attraktionspotential. Der Trubel der modernen Millionenstadt Budapest, die Einsamkeit verschlafener Dörfer, ursprüngliche Flusslandschaften, ein, wie ein 'Binnenmeer', großer See mit immerhin 200 km Küste. Darüber hinaus kann man hier noch, fast 'klischeehaft', Zigeuner-Folklore, Paprika und Piroschka erleben. Auch die Küche hervorragend, ein wenig exotisch, herausragende Rot- und Weißweine. Insgesamt zeigt die Tour A, dass das nahe und angeblich so bekannte Ungarn noch viel Unbekanntes bereit hält, was es zu entdecken gilt.Das gilt umso mehr auch für die Slowakei, sicherlich das für uns unbekanntere Land von beiden. Im Gegensatz zum flachen Ungarn ist die Slowakei v.a. in der Mitte durch Gebirge geprägt, insbesondere durch die Westkarpaten. Dazu auch hier lebendige Volkskultur, Holzkirchen, barockes habsburgisches Erbe, romantische Burgen, mehrere UNESCO-Welterbestätten sowie eine Küche, die ebenfalls Überraschendes bereit hält.
Tour A: 8-Tage Tour
1. Tag: FR Hinflug - Budapest
Im Laufe des Vorm. Linienflüge von verschiedenen deutschen Flughäfen nach Budapest. Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zu unserem ****Hotel (2 Nächte). Nachmittags ein gemeinsamer erster Stadtbummel im linksufrigen Buda mit seinem verschlungenen Gassengewirr, malerisch in eine Hügellandschaft gebettet. Aufstieg auf den Burgberg, wo sich einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der ungarischen Hauptstadt befinden. Wir sehen den Palast, von der Fischerbastei aus haben wir einen großartigen Panoramablick auf die Stadt. Gemeinsames Abendessen in einem typisch ungarischen Restaurant.
A
2. Tag: SA Budapest
Vormittags eine ausgedehnte Stadtrundfahrt mit dem Bus. Nochmal der Gellertberg und die Fischerbastei, dann durch das rechtsufrige Pest: St. Stephans-Basilika, das Opernhaus, Heldenplatz, der Kossuth-Platz, das Donau-Ufer und schließlich das imposante Parlamentsgebäude mit Möglichkeit einer optionalen Innenbesichtigung. Anschließend freie Zeit in der Innenstadt, z.B. für einen Kaffee in einem der zahlreichen Cafés oder zum Einkaufen in der Großen Markthalle. Abends eine Fahrt auf der Donau mit einem Restaurantschiff. An beiden Ufern erstrahlt die Stadt im Glanz von Millionen von Lichtern. Zum Abschluss noch einmal mit dem Bus auf den Gellertberg, um das phantastische Panorama der Stadt bei Nacht zu bewundern.
FA
3. Tag: SO Gödöllö - Eger
Morgens zunächst Fahrt nach Gödöllö. Das hiesige Schloss, ein hervorragendes Beispiel mitteleuropäischer Barockarchitektur, wurde 1867 von der ungarischen Nation dem Habsburger Königspaar als Sommerresidenz übergeben und diente der, von den Ungarn geschätzten Königin Elisabeth, liebevoll Sissi genannt, als bevorzugter Aufenthaltsort. Weiterfahrt nach Eger. Nach dem Check-in im ***Hotel, Spaziergang im Zentrum der Stadt und zur Festung. Abends Fahrt mit einer Kleinbahn ins 'Tal der Schönen Frauen' zu einem rustikalen Abendessen mit Weinprobe.
FA
4. Tag: MO Debrecen - Puszta
Fahrt über die Theiss nach Debrecen, in die Stadt, die das 'kalvinistische Rom' genannt wird. Spaziergang durch die Innenstadt mit Besichtigung der Großen Kirche. Mittagessen in der berühmten Hortobagy-Tscharda im gleichnamigen kleinen Ort und anschließend Kutschenfahrt durch die Puszta mit Besichtigung der verschiedenen Tierrassen dieses Landstriches. Die Pferdehirten geben eine beeindruckende Demonstration ihrer Reitkünste. Die Weiterfahrt geht direkt durch die Weite der Puszta bis nach Kecskemét. ****Hotel.
FMA
5. Tag: DI Kecskemét - Kalocsa
Kecskemét, im Zentrum des Obstanbaugebietes gelegen, ist vor allem für den hervorragenden Schnaps bekannt. Bei einem Stadtspaziergang besuchen wir das Rathaus im Jugendstil und sehen die Franziskanerkirche und das Theater. Weiterfahrt nach Kalocsa, eine der ältesten Städte Ungarns. Besuch der barocken Kathedrale, der Bibliothek und des Paprikamuseums. Anschließend Fahrt nach Pecs, der Kulturhauptstadt Europas 2010. Abendessen mit Weinprobe in einem Weinkeller im berühmten Weindorf Villany. ***Hotel.
FA
6. Tag: MI Pécs - Balatonfüred
Vorm. Stadtrundgang durch Pécs mit Besichtigung des Doms, der urchristlichen Grabkammern und der Dschami des Hassan Kakowali Pascha, des größten Gebäudes aus der Türkenzeit. Etwas freie Zeit. Am späten Nachm. Fahrt zum Plattensee. Mit der Autofähre setzen wir über zur Halbinsel Tihany und am Ufer weiter entlang nach Balatonfüred, ein bekannter und sehr gepflegter Kurort, in dem die Größen aus Literatur, Wissenschaft und Wirtschaft und der Adel im 19. Jh. ihre Sommervillen hatten. Die alten Schlösser und Villen werden restauriert und die Parkanlagen neu angelegt. Abendspaziergang entlang der Kurpromenade und im Kurviertel. ***Hotel am Ufer des Plattensees.
FA
7. Tag: DO Veszprém - Györ
Morgens kurze Fahrt nach Veszprém (Weissbrunn), die 'Stadt der Königinnen'. Stadtrundgang durch den Burgbezirk, Heldentor, Dom St. Michaels, Gisela-Kapelle. Weiterfahrt nach Pannonhalma (Martinsberg) mit Besuch des Benediktinerklosters und dann weiter nach Györ (Raab). Stadtrundgang in der Barockstadt mit Dom und Burghügel. ***Hotel.
FA
8. Tag: FR Esztergom - Rückflug
Fahrt entlang des Donauknies. Stopp und Rundgang in Esztergom mit Besichtigung des Domes. Hier verabschiedet sich die Gruppe der Tour B und fährt weiter in die Slowakei. Für die Reisenden der Tour A kurze Weiterfahrt und Bummel durch die Künstlerstadt Szentendre. Gelegenheit zum Mittagessen. Direkte Rückfahrt nach Budapest zum Flughafen und gegen Abend Rückflug zum Heimatflughafen.
F
Tour B: 12-Tage Tour
1.- 7.Tag: FR - DO wie Tour A

8. Tag: FR Banska Bystrica FA
In Esztergom Abholung durch den slowakischen Bus und Reiseleiter und Fahrt über die Grenze in die Slowakei. Zunächst Fahrt nach Banska Stiavnica (Schemnitz), Stadtbesichtigung der alten Bergstadt - der Haupterzeuger von Silber im früheren Ungarn (heute UNESCO-Welterbestätte). Weiter nach Hronsek mit Besichtigung der evangelischen Holzkirche (18. Jh. ebenfalls UNESCO-Welterbe). Weiterfahrt nach Banska Bystrica, Stadtrundgang mit Besuch der Marienkirche. ***Hotel.

9. Tag: SA Cicmany - Trencin FA
Morgens Abfahrt nach Bojnice. Dort eine Besichtigung des romantischen Schlosses. Weiterfahrt nach Cicmany - ein Dorf mit typischen Blockhäusern mit Schindeldächern und weißer Ornamentalbemalung, das heute eine der Volksarchitektur gewidmete Denkmalschutzzone bildet. Besuch des Museums der Folklore-Tradition (hier optional die Möglichkeit für ein Mittagessen mit typisch slowakischen Speisen). Anschließend Weiterfahrt über Trencin mit kurzer Stadt- und Burgbesichtigung zum Kurort Piestany. Unterkunft und Abendessen in einem ***Wellness-Hotel (2 Nächte).

10. Tag: SO Piestany - Trnava FA
Vormittags halbtägiger Ausflug von Piestany nach Trnava - die älteste königliche Freistadt in der Slowakei. Ein charakteristisches Merkmal der Stadt ist der barocke Gebäudekomplex der Universität Trnava und vor allem die große Anzahl an Kirchen, die der Stadt den Beinamen „Kleines Rom“ gaben. Von den zahlreichen historisch wertvollen Kirchen ist vor allem die gotische St. Nikolaus-Kirche (eine dreischiffige Basilika) aus dem Jahr 1380 bekannt. Die Kathedrale Hl. Johannes der Täufer (1629-1637) ist heute der Sitz des Metropoliten der Erzdiözese Bratislava. Nach der Rückkehr gegen Nachmittag können wir das Hallenbad und diverse Wellnessanwendungen (eine Moorpackung inklusive) im Hotel genießen.

11. Tag: MO Burg Rothenstein - Bratislava FA
Morgens Fahrt von Piestany zur Burg Rothenstein. Hier Besuch des Museums, u.a. mit einer wertvollen Sammlung Habaner-Keramik, sowie der Burgapotheke. Weiterfahrt in die Weinstadt Pezinok (Bosen) in den Kleinen Karpaten. Besuch des Karpatenmuseums mit einer Weinbau- und Winzerausstellung und einem anschließenden Glas Wein. Nachm. Fahrt nach Bratislava. Stadtrundfahrt mit dem Bus und Rundgang rundum die Altstadt mit dem Martinsdom und dem Primazialpalast. ***Hotel.

12. Tag: DI Bratislava - Abreise F
Morgens freie Zeit, um die Stadt noch auf eigene Faust zu erkunden. Da Bratislava keinen internationalen Flughafen hat, gegen Mittag Transfer nach Wien und Rückflug nach Deutschland im Laufe des Nachmittags.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

1. Tag Budapest - Fischerbastei
2. Tag Budapest - Fischerbastei
Budapest - Heldenplatz Budapest
Budapest - Parlament Budapest
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Eger
Debrecen
Pecs
Pécs
Györ
Veszprém
Szentendre
Bratislava
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Bilder:
Slowakei
Die Slowakei hat sich seit ihrer Unabhängigkeit 1993 zu einem der gefragtesten Ziele in Sachen Winter- und Wellness-Urlaub in Zentraleuropa entwickelt. Auch der Aktivurlaub mit Wandern, Rafting, Bergsteigen, Höllenklettern, Gleitschirmfliegen oder Radtouren wird für die Slowakei ein immer bedeutenderer Tourismuszweig. Die unübertroffene Hauptattraktion des Landes ist und bleibt allerdings die Hauptstadt Bratislava. Sie ist nicht nur ein beliebter Anfahrtspunkt bei Donaukreuzfahrten, sondern wird auch für Städtereisende immer interessanter. Zu ihren bekanntesten Attraktionen gehören das alte Rathaus, das Palais Grassalkovich, die Burg Devin, das Primatialpalais, das Nationaltheater und natürlich das Wahrzeichen der Stadt – die Burg von Bratislava. Doch nicht nur die eigentlichen Sehenswürdigkeiten der Stadt laden zum erkunden und bestaunen ein, sondern auch die imposanten Barockfassaden und die ausgefallenen Szenelokale.
Außerhalb der großen Städte erwarten den Besucher dann eine geradezu märchenhafte Natur und unglaublich beeindruckende Landschaften. Besonders beliebt sind Ausflüge und Wanderungen in die Kleinen Karpaten, die Weißen Karpaten, die Niedere Tatra sowie die Ostkarpaten. Die Niedere Tatra beeindruckt mit dichtbewaldeten Bergen und einer wundervollen Flora und Fauna. Im Nordosten der Slowakei hat man die Gelegenheit die größte Burganlage Mitteleuropas zu besuchen, die Zipser Burg. Auf einem 634 Meter hohen, sehr felsigen Kegel aus Travertin thront diese imposante Burg seit dem 12. Jahrhundert. Auch wenn heute nur noch die Ruine besichtigt werden kann, ist es dennoch ein überwältigender Anblick sowie ein interessanter Einblick in die Geschichte des Landes.
beste Reisezeit:
Frühjahr und Herbst
 

Klima:
Es herrscht Kontinentalklima mit heißen Sommern und kühlen Wintern.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SlowakeiSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen. Zudem ist eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) sinnvoll, da diese Krankheit besonders im Sommer durch Zeckenbisse übertragen wird.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SlowakeiSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde


Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Die Slowakei ist vor allem für ihre herrliche und artenreiche Natur bekannt, sie hat nach Schweden und Österreich den größten Baumbestand in Europa.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Ungarn
Das einstige Königreich ist heute eine Republik und ein beliebtes Reiseziel. Das in Mitteleuropa befindliche Land überzeugt neben seiner reichen Geschichte und Kultur vor allem mit seinen Kur- und Badeorten. Zudem verfügt Ungarn über eine Vielzahl von Thermalquellen und diese könne auf eine über 2000 Jahre alte Geschichte zurückblicken, denn schon die alten Römer nutzen die wohltuenden Quellen.
In der ungarischen Hauptstadt Budapest, dem größten Kurort der Welt, gibt es besonders viele Thermalquellen und auch dementsprechend zahlreiche Bäder. Einige Quellen verlaufen unterhalb der Stadt in einem weitverzweigten Netzwerk, was eine ganz besondere und ausgefallene Aktivität ermöglich, „Tauchen unter der Großstadt“, so nennt sich die Stadtbesichtigung der etwas anderen Art. Aber auch oberirdisch bietet Budapest seinen Besuchern so einiges, neben zahlreichen Frei- und Thermalbädern gilt es das Nationaltheater, das Nationalmuseum, das Lustspielhaus am Ring oder die Kettenbrücke sowie den Heldenplatz mit dem Millenniumsdenkmal, die St.-Elisabeth-Kirche und den Burgberg mit dem Palast zu besichtigen.
Nach der Hauptstadt ist der Balaton, zu Deutsch Plattensee, der zweitwichtigste Touristenmagnet Ungarns. Der Balaton ist der größte See in West- und Mitteleuropa und bietet an seinen Ufern Badetouristen aus allen Teilen Europas, vor allem aber aus Deutschland und Ungarn, Erholung und Badespaß. Die zahllosen Badeorte am und um den Balaton haben sich dabei voll und ganz auf den Tourismus eingestellt und bieten ihren Besuchern neben typisch ungarischer Gastfreundschaft auch die beliebten ungarischen kulinarischen Spezialitäten wie Gulasch, Letscho, Lángos oder ungarische Salami
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
In Ungarn herrscht ein gemäßigtes Kontinentalklima mit kalten Wintern und heißen Sommern, im Frühjahr und Herbst sind die Temperaturen angenehm mild.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Für einen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=HU
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UngarnSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UngarnSicherheit.html

Währung:
1 Forint = 100 Fillér


Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 30 Minuten


Ortszeit:
MEZ 

Gut zu wissen:
Ungarn fühlen sich über alle Maßen beleidigt wenn man sie mit Russen oder anderen osteuropäischen Völkern gleichstellt. Zudem sollte man wissen, dass Ungarn auch nicht slawischer Herkunft sind und auch ihre Sprache nicht mit der der Polen oder Tschechen verwandt ist. Die Ungarn sind sehr stolz auf die Tatsache, dass sie vielen DDR-Bürgern bei ihrer Flucht in den Westen halfen, über anerkennende Worte dafür freuen sie sich deshalb umso mehr. Kritik äußert man in Ungarn nicht direkt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Grosse Ungarn-Rundreise
Ungarn Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Kleine Gruppe
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Ungarn
ab 1.195 € pro Person
Höhepunkte der Slowakei
Slowakei Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Slowakei
ab 1.630 € pro Person