Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
  • 10-tägige Rundreise durch Äthiopien
  • Einfache Hotels/Lodges mit genannter Verpflegung
  • Im Geländewagen erkunden Sie die vielseitige Natur im Süden Äthiopiens
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Tauchen Sie ein in die Welt der stolzen Völker und der unbeschreiblich vielseitigen Natur im Süden Äthiopiens. Erleben Sie seltene Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und staunen Sie über die seit Jahrhunderten nahezu unveränderte Lebensweise der vielen Volksgruppen.
1. Tag (Freitag): Deutschland - Addis Abeba
Abends Abflug nach Addis Abeba.
2. Tag (Samstag): Addis Abeba - Yirgalem
Ankunft und Begrüßung durch Ihren Reiseleiter bei einem kurzen Frühstück. Die Fahrt mit dem Geländewagen führt nach Süden, von der mit Eukalyptus bewachsenen Hochfläche hinunter durch fruchtbare Felder in den ostafrikanischen Grabenbruch. Sie folgen der Transafricana vorbei am Langano See und an farbig bemalten Häuptlingsgräbern der Sidamo und Arusi. Der Ort Arsi Negele wird durch das hohe Minarett geprägt. Inmitten weiter Getreidefelder liegt Shashemene, das äthiopische Zentrum der Rastafaris. Sie erreichen Awassa. Dieser kleinste See des Rift Valley ist sehr fischreich und von unzähligen Wasservögeln bevölkert. Die Straße führt weiter durch die Hügel der Sidama nach Yirgalem. Abendessen und Übernachtung: Aregash Lodge. (F, A)
3. Tag (Sonntag): Yirgalem - Konso
Vorbei geht es an abseits liegenden Stelenfeldern bei Dila durch das heiße und trockene Land der Borena nach Konso. Die Semi-Nomaden sind berühmt für ihre großen Rinderherden. Mit der Fahrt in westlicher Richtung begeben Sie sich auf eine Zeitreise. Die von Weitem sichtbaren terrassierten Berghänge sind seit 500 Jahren Heimat der Konso. Ihre Kulturlandschaft wurde 2011 in die UNESCO Liste als Welterbe aufgenommen. Das Volk lebte lange isoliert und trieb nur Handel mit den verwandten Borena-Hirten. Abendessen und Übernachtung in der Kanta Lodge. (F, A)
4. Tag (Montag): Konso - Erbore - Turmi Markt
Die Piste führt ins Weyto Tal, Heimat der Viehhirten Tsemay. Es folgen Siedlungen der Erbore mit ihrem besonderen Hüttenbau auf Stelzen. Die Erbore Frauen tragen farbenfrohe Glasperlenketten. Nächstes Ziel ist der Wochenmarkt der Hamer in Turmi mit seinem quirligen Treiben. Die Hamer leben polygam, betreiben Landwirtschaft und Viehzucht, sammeln Honig und sind Töpfer. Die Frauen tragen mit Glasperlen und Muscheln verzierte Tierhäute und drehen ihr Haar mit Schlamm und Butter zu Korkenzieherlocken. Bekannt sind die Hamer für ihren Initiationsritus, den Bullensprung. Abendessen und Übern. in der Buska oder Turmi Lodge. (F, A)
5. Tag (Dienstag): Turmi - Omorate - Dimeka Markt - Turmi
Sie folgen der Piste südlich nach Omorate. Ein Einbaum bringt Sie über den Omo Fluss zu einer Siedlung der Dasenech oder Galeb. Die Halbnomaden schützen ihre leichten Hütten und das Vieh mit Dornengestrüpp vor Wildtieren. Die Männer tragen Elfenbeinpflöcke in Unterlippe oder im Ohrläppchen und Schmucknarben. Ihre Siege zeigen Sie durch Tonkappen im Haar. Durch weite Savannenlandschaft kehren Sie zurück. Heute ist Markt in Dimeka. Hier treffen sich Hamer, Erbore, Karo und Benna, um Gemüse, Gewürze, Butter und Milch zu verkaufen. Abendessen und Übernachtung in der Buska Lodge oder Turmi Lodge. (F, A)
6. Tag (Mittwoch): Turmi - Karo - Jinka
Morgens besuchen Sie die Volksgruppe der Karo am östlichen Steilufer des Omo. Die Karo dekorieren sich mit Schmucknarben in geometrischen Mustern. Anschließend folgen Sie der Piste vorbei an Benna- und Kako-Dörfern mit ihren besonderen Hütten und erreichen Jinka, den Verwaltungssitz der südlichen Omo-Region mit seinem interessantem Museum. Abendessen und Übernachtung im Orit Hotel oder in der Eco Omo Lodge. (F, A)
7. Tag (Donnerstag): Jinka - Mursi - Key Afer Markt-Arba Minch
Früh brechen Sie auf durch den Mago Nationalpark, zu dem kleinen Stamm der Mursi. Dieses Volk entwickelt sich von Nomaden zu Ackerbauern. Die Frauen schmücken sich mit verzierten Tontellern in der gespaltenen Unterlippe oder den Ohrläppchen. Schmucknarben und Körperbemalung sind als Dekoration beliebt. Die Männer üben sich in rituellen Stockkämpfen. Auf dem Rückweg passieren Sie Dörfer der Ari. Sie bauen in den Mago Bergen Getreide und Hülsenfrüchte an, in niederen Lagen auch Mais, Bananen und Kaffee. Ihr nächstes Ziel ist der beliebte Donnerstagsmarkt in Key Afer. Weite Getreide- und Baumwollfelder säumen die Straße von Konso nach Arba Minch, der Stadt der vierzig Quellen. Spätnachmittags genießen Sie eine Bootsfahrt auf dem idyllischen Chamo See zum so genannten Krokodilmarkt. Abendessen und Übernachtung in der Paradise Lodge. (F, A)
8. Tag (Freitag): Arba Minch - Langano
Ein Abstecher in die Guge Berge führt Sie zu den Dorze, die auf terrassenförmig angelegten Feldern Gerste, Enset und Baumwolle anbauen. Ihre Hütten aus Bambus ähneln riesigen Bienenstöcken. Eine gut ausgebaute Straße führt über Sodo durch das Land der Wolayta. Ziel ist der idyllische Langano See mit seinem Wassersportangebot. Abendessen und Übernachtung im Sabana Beach Resort. (F, A)
9. Tag (Samstag): Langano - Addis Abeba - Deutschland
Fahrt nach Addis Abeba. Heute entdecken Sie die dritthöchste Hauptstadt der Welt, eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne. Sie besuchen das Stadtzentrum, das Nationalmuseum mit Urzeitmensch Lucy und den Markt. Vom Mt. Entoto genießen Sie einen atemberaubenden Panoramablick. Abends kosten Sie äthiopische Gerichte bei traditioneller Musik mit anschließender Kaffee-Zeremonie. Anschließend Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Deutschland oder Anschlussprogramm. (F, A)
10. Tag (Sonntag): Deutschland
Ankunft in Deutschland.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

“Neue Blume” das bedeutet der Name der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba ins Deutsche übersetzt. In der Sprache der einheimischen Oromo wird sie auch Shaggar oder Finfinne genannt. Die über 3 Millionen Einwohner zählende Metropole befindet sich nahezu im Mittelpunkt des ostafrikanischen Staates. Äthiopien gilt mit seinen geschichtlichen Vorgängern als ältester noch bestehender Staat der Erde.

Hinter Addis Abeba erhebt sich majestätisch der Berg Entoto, von dessen Plateau in rund 3.000 Meter Höhe hat man einen atemberaubenden Blick auf die gesamte Stadt. Aber auch in der Stadt gibt es vieles zu entdecken und zu bestaunen. Beispielsweise die Universität, das malerische Hager-Fikir-Theater, die Georgskathedrale, die prächtige Africa Hall, das Menelik Mausoleum und die Dreieinigkeitskathedrale.
Bilder:
Omorate
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Äthiopien (ET)
Äthiopien
Äthiopien ist eine der ältesten Zivilisationen unserer Erde, davon zeugen heute noch zahlreiche Bauwerke und andere Sehenswürdigkeiten. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Land im äußersten Osten des schwarzen Kontinents einen florierenden Tourismus erlebt. Zudem hat das Reisen in Äthiopien auch eine sehr lange Tradition und somit gibt es in jedem noch so kleinen Ort des Landes Hotels oder Herbergen. Allerdings sind diese in den kleineren Ortschaften oft nicht mit den europäischen Standards zu vergleichen. Größere Städte hingegen bieten Hotel mit westlichen Standards und entsprechendem Komfort.

In Äthiopien sind nicht nur die Zeitzeugen vergangener Tage besondere Touristenattraktionen sondern auch die vielen Nationalpark, welche eine ausgesprochenen Vielfalt, Artenreichtum und beeindruckende Landschaften beschützen. Zu den beliebtesten Zielen gehört dabei der Simien-Nationalpark, in welchem sich die imposanten Simien-Berge und seltene Tierarten wie der Äthiopische Wolf befinden. Ebenfalls sehr beliebt ist der Bale-Mountain-Nationalpark, dieser beheimatet die größte alpine Landschaft in ganz Afrika. Und auch die biologische Vielfalt ist hier beachtlich. Zu den kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem die Kirchen in Lalibela, die Klöster am Tanasee, der Palast in Gonder und vor allem die Stadt Harar, welche allein 90 Moscheen sowie das Rimbaud-Haus beheimatet. Zudem zählt ihre malerische Altstadt seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Selbstverständlich sollte man als Besucher Äthiopiens auch die sehr sehenswerte Hauptstadt Addis Abeba kennen lernen.  Hier lohnt es sich die Georgs- und die Dreieinigkeitskathedrale sowie die Africa Hall und das Hager-Fikir-Theater zu besuchen. Urlauber die das Unbekannte suchen und Erlebnisse in Kultur und Natur perfekt verbinden wollen, die sind in Äthiopien Gold richtig.
beste Reisezeit:
Oktober bis Mai, von November bis Januar am angenehmsten
 

Klima:
drei Klimazonen: in Höhenlagen bis 1000m feucht- oder trockenheiß, Höhenlagen zwischen 1000 – 2500m gemäßigt, Höhenlagen über 2500m kühl, Regenzeit im Hochland von Juni – September und Februar - April
Einreise:
Ein Visum ist dringend erforderlich, dieses kann in der äthiopischen Botschaft in Berlin beantragt werden, dazu werden zwei aktuelle Passbilder sowie ein Rückflugticket und der Nachweis von ausreichend Barmitteln benötigt. Weiterhin ist zur Einreise ein Reisepass, welcher noch mindestens 6 Monate gültig, erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AethiopienSicherheit.html


Impfempfehlungen:
eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AethiopienSicherheit.html

Währung:
1 Äthiopischer Birr = 100 Santim


Flugdauer:
7 Stunden  (nonstop)


Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +1h


Gut zu wissen:
Bevorzugt wird konservative Kleidung. Das Fotografieren auf Flughäfen, von militärischen Einrichtungen und öffentlichen Gebäuden ist zumeist verboten. Wer Personen fotografieren möchte, sollte diese immer erst um Erlaubnis fragen. Frauen ist zu vielen religiösen Stätten der Zutritt untersagt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Norden und Süden
Äthiopien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
18 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.240 € pro Person
Tigray
Äthiopien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
12 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.899 € pro Person
Vom Abessinischen Hochland in die Wüste Danakil
20 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 3.450 € pro Person
Am Horn von Afrika
Äthiopien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
22 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.990 € pro Person