Empfehlung der Redaktion
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 14-tägige Kombinationsreise USA & Karibik
  • Mittelklassehotels/Carnival Valor mit genannter Verpflegung
  • Lassen Sie sich von Florida und vom karibischen Flair begeistern
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Lassen Sie sich auf dieser besonderen Kombinationsreise von Florida und vom karibischen Flair begeistern. Von Miami geht es nach Key West, zum bekannten Everglades Nationalpark und Fort Myers. Ein Besuch in Orlando steht ebenfalls auf dem Plan. Im Port Canaveral beginnt Ihre Kreuzfahrt mit der Carnival Valor und führt Sie über eine Traumroute durch die Karibik.
1. Tag - Ankunft in Miami
Willkommen in Miami, dem Tor zur Karibik! Ihre Reiseleitung begrüßt Sie am Flughafen und bringt Sie in das nahgelegene Hotel.
2. Tag - Miami - Key West - Marathon (340 km)
Heute führt Sie Ihre Reise über unzählige Brücken und kleine Inseln bis zum südlichsten Punkt der kontinentalen USA, Key West. Die Stadt war Wahlheimat bekannter Schriftsteller wie Ernest Hemingway oder Tennessee Williams und liegt nur ca. 90 Meilen Luftlinie von Kuba entfernt. Sie verbringen hier den Nachmittag und genießen den legendären Sonnenuntergang auf einer Katamaran-Bootsfahrt bevor Sie zur Übernachtung ins nahgelegene Marathon fahren.
3. Tag - Marathon - Miami - Everglades Nationalpark - Fort Myers (365 km)
Heute geht die Reise zurück auf das Festland. Genießen Sie noch einmal die herrliche Fahrt entlang der Florida Keys. Sie lernen Miami auf einer Stadtrundfahrt kennen. Sie sehen das Art Deco Viertel von Miami Beach sowie Downtown. Im Anschluss Weiterfahrt. Kurz hinter Key Largo erreichen Sie den bedeutendsten Nationalpark Floridas: die Everglades. Das größte Sumpf- und Feuchtgebiet der USA nimmt praktisch die gesamte Südspitze des Bundesstaates Floridas ein. Hier zeigt sich dem Besucher eine einzigartige Flora und Fauna, die Sie auf einer Airboatfahrt näher kennenlernen (im Preis eingeschlossen). Am Nachmittag erreichen Sie dann Fort Myers an Florida’s Golfküste.
4. Tag - Fort Myers Beach genießen
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie können wahlweise das Edison & Ford Anwesen und Museum besuchen (fakultativ, vor Ort buchbar) oder aber den kostenlosen Shuttle Service zum Strand nutzen und sich dort etwas entspannen.
5. Tag - Fort Myers - Orlando (230 km)
Sie fahren heute quer durch den Sonnenstaat Florida entlang von Orangenplantagen bis nach Orlando, Heimat bekannter Themenparks. Es bleibt noch Zeit für einen Besuch des Freizeitparks SeaWorld (auf Wunsch, vor Ort buchbar).
6. Tag - Orlando - Port Canaveral - Einschiffung (140 km).
Mit dem Transfer zum Hafen in Port Canaveral beginnt heute der zweite Abschnitt Ihrer Reise! Genießen Sie ein paar entspannende Tage auf hoher See!
7. Tag - Nassau (Bahamas).
8. Tag - Erholung auf See.
9. Tag - St. Thomas (Jungferninseln).
10. Tag - San Juan (Puerto Rico).
11. Tag - Grand Turk (Turks Inseln)
12. Tag - Erholung auf See.
13. Tag - Port Canaveral (USA).
Ausschiffung, Transfer zum Flughafen in Orlando und Rückflug nach Deutschland.
   
14. Tag - Ankunft in Deutschland.

Routenänderungen vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Der wohl bekannteste Nationalpark der Vereinigten Staaten von Amerika ist der Everglades Nationalpark im Süden des Bundesstaates Florida. Die Everglades sind ein tropisches Marschland, welches eine unglaublich artenreiche Flora und Fauna sowie eindrucksvolle Landschaften beheimatet. Besonders viele Watvögel wie Störche, Ibisse, Kormorane, Anhingas und Pelikane leben hier, zudem sind die Everglades die einzige Region in den USA, in der wildlebende Flamingos vorkommen. Weitere Tierarten sind beispielsweise Alligatoren, Schildkröten, Pumas, Waschbären, Seekühe und Schwarzbären.
Der Everglades Nationalpark schütz die Gebiete im Süden der Everglades, diese machen aber nur etwa ein Viertel der gesamten Feuchtgebiete aus. 1993 erklärte die UNESCO die Everglades zum Weltnaturerbe, allerdings befinden sie sich auf der roten Liste und sind als gefährdetes Welterbe eingestuft. Gefahr für diesen einzigartigen Naturraum besteht vor allem durch die immer stärker werdende Umweltverschmutzung und die Trockenlegung einiger Teile, zur landwirtschaftlichen Nutzung. Bei einer Rundreise durch den Sunshine State Florida gehören die Everglades in jedem Fall zum Pflichtprogramm.
Zu den zahlreichen großartigen Freizeit- und Vergnügungsparks im US-amerikanischen Sunshine State Florida gehört auch das atemberaubende SeaWorld, eine Kombination aus Vergnügungspark und Delphinarium, welches jedes Jahr Tausende von Besuchern anzieht.

Zu den Hauptattraktionen des Parks gehören in jedem Fall die sensationellen Liveshows mit Orcas und Delphinen. Aber auch die Achterbahnen wie die „Journey to Atlantis“, der „Kraken“ oder der „Shamu Express“ sind wahre Besuchermagneten und versprechen Spaß und Vergnügen pur und das für die ganze Familie.

Neben Orcas und Delphinen gibt es noch einige weitere Tiere zu bestaunen, beispielsweise Pinguine, Eisbären und Seelöwen. Ziel des Parks ist zwar zum einen das Publikum zu unterhalten zum anderen aber auch den Zuschauern die Faszination dieser Tiere näher zu bringen und andererseits auch gefährdete Arten vor dem Aussterben zu bewahren.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Eine der schillerndsten Metropolen der USA ist zweifelsohne Miami im US-Bundesstaat Florida. Nicht umsonst trägt sie den Spitznamen „Magic City“, denn hier wird der Besucher wirklich verzaubert. Schon allein die Skyline der Stadt ist atemberaubend schön, aber auch die Strände und die Innenstadt ziehen Touristen magisch an. Wer auf der Suche nach einem aufregenden Nachtleben ist, der wird in Miami mit Sicherheit fündig, auf dem weltberühmten Ocean Drive mit seinen zahllosen Art-Déko-Hotels ist immer etwas los und auch sonst hat die Stadt die vielfältigsten Bars und Clubs zu bieten.
Doch auch Kulturinteressierte und Sportbegeisterte kommen nicht zu kurz, erstere werden sich im berühmten Art-Déko-Viertel in Miami Beach wohl fühlen und Wassersportler werden in einem der vielen Stadtparks oder am Strand fündig. Zu den eindrucksvollsten Gebäuden der Stadt gehören unter anderem das Four Seasons Hotel and Tower, welches auch das höchste Bauwerk in Miami ist oder auch das Dade County Courthouse.
Bilder:
Die Bezirkshauptstadt des Monroe County im US-Bundesstaat Florida ist der 25.000 Einwohner zählende Ort Key West. Die Stadt ist zum einen wegen ihrer traumhaften Strände und dem herrlichen Wetter und zum anderen wegen ihres großartigen Flairs ein sehr beliebtes Ausflugsziel und Touristenmagnet. Besonders bekannt ist Key West für ihre große Toleranz und Akzeptanz, diese spiegelt sich in der Tatsache wider, dass hier überdurchschnittlich viele Schwule und Lesben leben. Und auch viele Exzentriker zieht es in den sonnenverwöhnten Küstenort. Die größte Bekanntheit erlangte Kay West aber dadurch, dass es „der südlichste zum amerikanischen Kontinent gehörende Punkt der USA“ ist, was auch mit einem Meilenstein stolz gekennzeichnet wird.
Auf einer Insel rund 6 Kilometer östlich der Stadt Miami im US-Bundesstaat Florida befindet sich Miami Beach. Die dichtbesiedelte Stadt ist mit ihren zahllosen Hotels, Ferienhäusern, Bars, Nachtclubs und Restaurants eine der bedeutendsten Tourismus-Hochburgen Floridas. Natürllich kommen die meisten Besucher wegen den traumhaften Kilometer langen Sandstränden, dem herrlichen Klima und dem kristallklaren Wasser.
Hauptattraktion von Miami Beach ist allerdings das wettberühmte Art-Déko-Viertel, die meisten Häuser hier stammen aus den 30er und 40er Jahren des 20. Jahrhunderts und ziehen nicht nur Architekturkenner in ihren Bann. Auch der Ocean Drive, die pulsierende Flaniermeile der Stadt, führt durch das Art-Déko-Viertel. Viele der hier in diesem Stil errichteten Häuser werden heute als Hotels genutzt.
Bilder:
Die „City of Palms“ so wird Fort Myers auch oft genannt und das unterstreicht den guten Ruf der sonnenverwöhnten Stadt am Ufer des Caloosahatcheefluss im US-Bundesstaat Florida. Fort Myers ist vor allem bei Anglern und Golfern sehr beliebt aber natürlich zieht es auch zahllose Sonnenanbeter an die traumhaften Strände.
Bilder:
Die „Touristen-Hauptstadt der USA“ das ist Orlando im Sunshine State Florida, jedes Jahr kommen mehrere 10 Millionen Besucher in die Stadt. Kein Wunder, denn schließlich hat Orlando eine Menge zu bieten. Allen voran natürlich das Walt Disney World Resort, welches insgesamt über vier verschiedene Themenparks, zwei Wasserparks und 23 Hotels verfügt. Zu den Themenparks gehören das Magic Kingdom, das Epcot, die Disney’s Hollywood Studios und das Disney’s Animal Kingdom.
Zu den weiteren Attraktionen der Stadt gehören das Universal Orlando Resort, Seaworld oder auch der Reptilien-Tierpark Gatorland.  Mit seinen zahlreichen Vergnügungsparks ist Orlando vor allem für Familienausflüge bestens geeignet aber auch Erwachsenen, Jugendgruppen und auch ältere Menschen werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Auf einer Rundreise durch Florida sollte ein Besuch Orlandos in keinem Fall fehlen.
Bilder:
San Juan
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

USA
Der drittgrößte Staat der Erde beeindruckt nicht nur mit einer eindrucksvollen Kultur sondern auch mir einer umwerfenden und atemberaubenden Natur sowie einer reichen und vielfältigen Geschichte. Für viele ist es immer noch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Und dies ist in keinem Fall übertrieben, denn obwohl die 50 Bundesstaaten der USA eine Einheit bilden, so könnten sie dennoch unterschiedlicher nicht sein, man möchte meinen, dass zwischen der Millionenmetropole New York, den kargen und unwirtlichen Weiten Alaskas und den paradiesisch anmutenden hawaiianischen Inseln Welten liegen, dabei sind sie alle Teil eines außergewöhnlichen Staates, der so viele unterschiedliche wie faszinierende Gesichter hat. Deshalb muss man sich fragen welchen Teil dieses vielfältigen Landes man bereisen möchte, lieber die von Kultur und Geschichte geprägten Südstaaten oder doch eher den „wilden Westen“ mit seinen eindrucksvollen Nationalparks? Diese Frage ist nicht leicht beantwortet denn auch die Hauptstadt Washington D.C. oder die großen Seen im Norden haben ihre Reize.
Gewiss ist nur, dass das Land der Superlative für jeden etwas zu bieten hat, egal ob Natur- oder Wanderfreund, Geschichts- und Kulturinteressierter oder Erholungssuchender. Allerdings erfordert die Erkundung eines solch ungeheuer riesigen Landes mit so vielen verschiedenen Highlights jede Menge Zeit und wenn man sich nicht gerade ein halbes Jahr Urlaub genommen hat, könnte es eng werden.
Deshalb ist die beste Variante die USA zu besuchen eine Rundreise, welche Sie zu den bedeutendsten und interessantesten Attraktionen führt, ganz nach ihrem Geschmack.  Besuchen Sie das Land, dessen Kultur und Errungenschaften die gesamte westliche Welt geprägt hat und auch weiterhin prägen wird, ein erlebnisreicher Aufenthalt ist in jedem Fall garantiert.

beste Reisezeit:
allgemein Frühjahr, Sommer und Herbst, Florida und Hawaii auch im Winter


Klima:
Größtenteils herrscht ein warm- oder kühlgemäßigtes Klima auf dem Festland. Auf Hawaii dominiert tropisches Klima. In Alaska herrscht teils kontinentales und teils subpolares Klima.

Einreise:
Bei der Vorlage eines gültigen Reisepasses wird dem Reisenden nicht nur die Einreise gewährt sondern auch eine Aufenthaltsgenehmigung erteilt. Reisende mit einem vorläufigen Reisepass oder einem vor 2006 ausgestellten Kinderpass müssen hingegen ein Visum beantragen.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UsaVereinigteStaatenSicherheit.html
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=US
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen. Zudem ist eine Impfung zum Schutz vor Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UsaVereinigteStaatenSicherheit.html

Währung:
1 US-Dollar = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 9 Stunden (nonstop)
 

Ortszeit:
Die USA verfügt über 6 Zeitzonen:

Eastern Standard Time (New York): MEZ -6h
Central Standard Time (Chicago): MEZ -7h
Mountain Standard Time (Salt Lake City): MEZ -8h
Pacific Standard Time (Los Angeles): MEZ -9h
Yukon Time (Alaska-Festland): MEZ -10h
Alaska-Hawaii-Time (Hawaii, Aleuten- Inseln): MEZ -11h 

Allgemeine Infos:

Die USA bietet eine große Anzahl von tollen Sehenswürdigkeiten. Jetzt auf einer USA Rundreise die beste Reiseziele kennenlernen. Außerdem bietet es sich auch an auf einer Rundreise durch die USA einmal die traumhaften Städte kennnenzulernen.

Amerika Reisen sind im Allgemeinen das ganze Jahr möglich .Eine Rundreise durch Amerika sollten Sie jedoch auch frühzeitig planen und evl. die Ostküste der USA etwas teilen. Es biete sich an, eine Rundreise Florida oder eine Reise durch den Westen der USA. Hier wäre eine Kalifornien Rundreise seperat buchbar.

Gut zu wissen:
Amerikaner gelten als höflich, offen und gastfreundlich. Allerdings sind sie ziemlich prüde, weshalb man Dinge wie Nacktbaden (auch Kinder), das Stillen von Babys in der Öffentlichkeit oder andere für Amerikaner möglicherweise anstößige Handlungen unterlassen sollte. Außerdem ist der Genuss von Alkohol in der Öffentlichkeit so gut wie überall verboten.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Bilder:
Bahamas
Die Bahamas, das sind rund 700 Inseln von denen gerade einmal 30 bewohnt sind. Sie erstrecken sich südöstlich vor der Küste Floridas und werden zu Mittelamerika gezählt. Die Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt der Bahamas ist Nassau auf der Insel New Providence. Hier befindet sich auch einer der größten Hotelkomplexe der Welt, das Atlantis Paradise Island Casino & Resort, beeindruckt nicht nur mit seiner Größe sondern auch durch die eindrucksvolle Architektur.
Ebenfalls sehr sehenswert sind in Nassau die drei Festungen Fort Fincastle, Fort Charlotte und Fort Montagu, sowie die zahlreichen Museen und die Queen’s Staircase, diese 65-stufige Treppe der Königin ist die  meistbesuchte Touristenattraktion in Nassau. Die Bahamas sind schon lange ein Synonym für den perfekten Badeurlaub, auch wenn sie bei den deutschen Urlaubern noch weniger bekannt sind. Kilometer lange, feinsandige Traumstrände, türkisfarbenes Wasser und malerische Küstenorte machen die Inseln zu einem Paradies auf Erden und bieten ihren Gästen Komfort, Erholung und Gastfreundschaft. Die beliebtesten Inseln sind dabei New Providence und Paradise Island.
Doch jedes der 15 touristisch erschlossenen Eilande hat seinen ganz besonderen Charme und seine individuellen Vorzüge und so muss jeder Urlauber für sich selbst entscheiden welche Insel er gern besuchen möchte. Golfspielern wird es beispielsweise auf Harbour Island ganz besonders gut gefallen. Sporttaucher hingegen werden überall in den Bahamas ihr Paradies finden, denn beheimaten über 2400 Korallenriffe. 
Bilder:
Puerto Rico
Puerto Rico ist die kleinste und östlichste Insel der Großen Antillen, zu der Inselgruppe zählen noch weitere vorgelagerte Inseln, unter anderen Vieques, die Isla Mona, Culebra oder Culebrita. Übersetzt bedeutet der Name Puerto Rico „reicher Hafen“. Doch nicht nur der Hafen der Insel ist reich. Vor allem ist das US-amerikanische Außengebiet reich an eindrucksvollen Naturräumen sowie Kultur und Tradition. Auch wenn der amerikanische Einfluss fast überall zu spüren ist, so konnten die Ureinwohner ihre eigenen Sitten und Gebräuche doch bis heute bewahren. Ganz besondere Schönheiten des Landes sind die wildromantischen Landschaften in der Cordillera Central. Diese ziehen ebenso wie die Kalksteinbecken, Regenwälder und Wüsten Puerto Ricos zahlreiche Wanderer und Naturfreunde an.
Die meisten Urlauber kommen aber natürlich der vielen herrlichen Strände wegen nach Puerto Rico. Doch auch Kulturinteressierte werden hier auf ihre Kosten kommen, so bietet das Land zahlreiche herrliche Bauten aus der Zeit nach der Entdeckung durch Kolumbus. Hier muss vor allem die Hauptstadt San Juan genannt werden. Sie beheimatet die beeindruckenden Festungen San Christobal und  El Morro ebenso wie den Gouverneurspalast.
Ein weiterer Touristenmagnet ist die wunderschöne Altstadt von Ponce. Somit ist Puerto Rico nicht nur ein hervorragendes Ziel für Badeurlaube, sondern kombiniert Erholung und Vergnügen am Strand mit der Erkundung der Kultur- und Naturschönheiten des Landes.

Beliebte verwandte Reisen:

Welcome to the Sunny Side!
16 Tage Rundreise durch USA
ab 735 € pro Person
Höhepunkte des Westens
13 Tage Rundreise durch USA
ab 1.966 € pro Person
New York & die Sonne Floridas
11 Tage Rundreise durch USA
ab 865 € pro Person
Metropolen, Mythen & Meer
14 Tage Rundreise durch USA
ab 799 € pro Person