Durchführungsgarantie
Ohne Flug
  • 8-tägige Busrundreise durch Yucatan
  • Mittelklassehotels mit genannter Verpflegung
  • Es erwartet Sie eine Reise in die Heimat der Mayas
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Genießen Sie diese Rundreise über die Halbinsel Yucatán, der Heimat der Mayas und Zeugnis einer großen Kultur. Spüren Sie den außergewöhnlichen Charme des mexikanischen Lebensgefühls und die bewegte Geschichte dieses Volkes.
1. Tag (Montag): Cancun
Anreise erfolgt in Eigenregie. Ankunft in Cancun, individueller Transfer zum Hotel La Quinta Inn.
2. Tag (Dienstag): Cancun - Chichén Itzá - Mérida
Fahrt über Valladolid nach Chichén Itzá, einer der größten Zeremonialstätten der Yucatán-Halbinsel. Im Rahmen einer eingehenden Besichtigung lernen Sie die Mayaund Toltekenarchitektur kennen. Nach dem Mittagessen Weiterfahrt in die koloniale Provinzstadt Mérida. Auf dem Weg dorthin erwartet Sie noch ein Besuch der Cenote Ik-Kil. Übernachtung in Mérida. (F, M)
3.Tag (Mittwoch): Mérida - Celestún - Mérida
Bei einer ausführlichen Stadtbesichtigung lernen Sie die 'Weiße Stadt" mit ihrem Zócalo, der Kathedrale und dem Paseo de Montejo mit seinen prachtvollen Villen kennen. Im Anschluss steht ein Bummel über einen traditionellen Markt auf dem Programm. Einer der Höhepunkte des heutigen Tages ist ein Ausflug zum Naturschutzgebiet der Lagune von Celestún. Mit etwas Glück können Sie hier während einer interessanten Bootsfahrt die 'rosaroten Flamingos" beobachten. Es besteht auch die Gelegenheit, die dichten Mangrovenwälder, die die Lagune umgeben, etwas näher zu erforschen und einen Süßwasserquellteich zu besuchen. Rückfahrt nach Mérida und Übernachtung. (F)
4.Tag (Donnerstag): Mérida - Yaxcopoil - Uxmal - Campeche
Yaxcopoil heißt eine der vielen yucatekischen Haciendas, die Ihnen einen faszinierenden Einblick in das Leben der ehemaligen Bewohner und in die Zeit der Sisal-Produktion im 19. Jh. gibt. Auf der Weiterfahrt nach Uxmal sehen Sie ein typisches yucatekisches Dorf. In Uxmal besuchen Sie die im beeindruckenden Puuc-Stil errichtete Maya-Stätte mit der imposanten Pyramide des Zauberers, dem Gouverneurspalast und dem Nonnenkloster. Der Puuc-Stil gehört zur dekorativsten Architektur der Maya-Kultur. Weiter durch das Landesinnere der Yucatán- Halbinsel nach Campeche. (F, A)
5.Tag (Freitag): Campeche - Palenque
Nach einem Stadtrundgang durch den kolonialen Stadtkern von Campeche, einer ursprünglich mexikanischen Stadt, die durch spanische Eroberer und Piraten eine wechselvolle Geschichte aufzuweisen hat, und einer Besichtigung des Museums für Geschichte führt Sie die Fahrt durch die abwechslungsreiche Landschaft der Küstenebene von Campeche am Golf von Mexiko über Sabancuy nach Palenque, der 'versunkenen Mayastadt" im grünen Dschungel Mexikos. (F)
6. Tag (Samstag): Palenque - Agua Azul - Palenque
Nach dem Frühstück erleben Sie heute eine interessante Mischung aus tropischem Regenwald und der jahrhundertelang versunkenen Maya-Stätte von Palenque, die hier zwischen 600 und 800 n. Chr. ihre Blütezeit hatte und in der man das erste Grabmal der Maya-Kultur gefunden hat. Weiterfahrt zu den in der Bergwelt von Chiapas gelegenen Wasserfällen von Agua Azul - einem einmaligen Naturschauspiel mit den in unterschiedlichen Blautönen herabstürzenden Wassermassen (alternativ Misol-Ha Wasserfall). Rückfahrt nach Palenque. (F, A)
7. Tag (Sonntag): Palenque - Chicanná - Becán - Chetumal
Heute heißt eines Ihrer Ziele Chicanná, eine Maya-Stätte im Rio Bec-Stil, in der gleichnamigen Region gelegen. Bewundern Sie den Tempel Nr. 2 mit einer in seine Fassade integrierten Maske. Anschließend fahren Sie noch tiefer in den an Belize grenzenden Dschungel, um die archäologische Zone von Becán zu besichtigen. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden Sie auch viele einheimische Tiere entdecken. Am späten Nachmittag Ankunft in Chetumal, der Hauptstadt des Bundesstaates Quintana Roo. Übernachtung in Chetumal. (F)
8. Tag (Montag): Chetumal - Bacalar - Tulum - Cancun
Fahrt zur Lagune von Bacalar, die Sie mit ihren sieben verschiedenen Blautönen beeindrucken wird. Anschließend geht es weiter nach Tulum, der einzigen Mayafestung direkt an der Karibik-Küste und eines der wenigen Maya-Bauwerke, das in der Postklassik errichtet wurde. Ende der Rundreise. Individueller Transfer zum Flughafen und Abreise in Eigenregie. Beginn Ihres aus unserem Programm gebuchten Anschlussaufenthaltes in Cancun oder an der Riviera Maya, wo Sie Ihren Urlaub in entspannter Atmosphäre ausklingen lassen können. (F)

Routen-/Hoteländerungen vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Mérida, die Hauptstadt des Bundesstaates Yucatan, zählt mit seinen etwa 750.000 Einwohnern nicht unbedingt zu den größten Städten Mexikos. Historisch gesehen hat Mérida Einiges zu bieten; wird die Stadt doch als Puerta al Mundo Maya, also als Tor zu Welt der Maya, bezeichnet.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt u. a. die Kathedrale von Mérida (Catedral de San Idelfonso). Die älteste und höchste Kathedrale Yucatans erhebt sich mit ihren zwei Türmen im Stadtzentrum von Zócalo (heute Plaza de la Independencia). Sie wurde von Mitte bis Ende des 16. Jahrhunderts im damals populären Kolonialstil erbaut – angeblich aus den Steinen einer dort stehenden Maya-Pyramide.
Bilder:
Die größte Kathedrale in Lateinamerika ist die Kathedrale Zocalo. Sie befindet sich auf dem gleichnamigen Platz in der Innenstadt von Mexico-Stadt. Die Kathedrale scheint aber dem Untergang geweiht. Sie wurde auf einem unsicheren Boden errichtet und droht, langsam abzusinken. Deshalb wurde ein Tunnelnetzwerk unter der Kirche gebaut, das diese abstützen soll. Sie kann jederzeit besichtigt werden. Sie ist die größte Barockkirche weltweit und wurde zwischen 1573–1667 erbaut. Die beiden Glockentürme sind mit insgesamt 25 Glocken ausgestattet und wurden erst 1793 fertig gebaut. Mit dem Bau der Kuppel wurde 1813 das Gebäude endgültig fertiggestellt. Sehenswert ist vor allen Dingen der beeindruckend geschnitzte Altar der Könige.
Uxmal ist ein vorkolumbianischer Ort und liegt auf der mexikanischen Yucatan-Halbinsel. Zur Zeit der Maya war die heutige Ruinenstätte eine große und kulturell bedeutende Stadt. 1996 wurde Uxmal auf Grund seiner zahlreichen und bedeutenden Maya-Ruinen von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Hier kann man heute noch wichtige Gebäudekomplexe wie die zahlreichen Tempel der Pyramide des Zauberers, den Ballspielplatz, den Vogelplatz, das Nonnenviereck, die Rundpyramide, das Haus des Leguans, die Grupo del Cementerio, die Hauptpyramidej, das Haus der alten Frau und den Komplex des Gouverneurspalastes bewundern.

Letzterer befindet sich im Zentrum von Uxmal und gehört zu den bedeutendsten Gebäudekomplexen der Ruinenstätte. Zu dem Komplex gehören neben dem Gouverneurspalast (Palacio del Gobernador) selbst auch die große Plattform, das Schildkrötenhaus (Casa de las Tortugas), die Säulenhalle und noch einige Gebäude mehr. Der Gouverneurspalast selbst ist ein etwa 100 Meter langes Gebäude, welches in drei Teile gegliedert ist und aus 14 unterschiedlich großen Räumen besteht. Eine 40 Meter breite Treppe führt zu dem imposanten Bauwerk hinauf. Besonders beeindruckend ist die reich verzierte Fassade des Gouverneurspalastes.
Bilder:
Eines der bekanntesten Bauwerke von Uxmal ist die Pyramide des Zauberers (Pirámide del Adivino). Die Pyramide besitzt einen rechteckigen Grundriss, die Ecken sind stark abgerundet. Die Grundfläche des 38 Meter hohen Bauwerks ist oval angelegt. Sie wurde in mindestens fünf Bauabschnitten errichtet. Somit entstanden die Tempel I bis V, die teilweise überbaut wurden.

Der Legende nach soll die Pyramide in nur einer Nacht von einem Zwerg erschaffen worden sein. Der Zwerg war der Sohn einer Zauberin aus Kabah. In Uxmal bestand er erfolgreich mehrere Prüfungen, die ihm der König auferlegte. Im Gegenzug musste der König eine Prüfung ablegen. Der König kam jedoch durch eine List des Zwerges ums Leben. Daraufhin wurde der Zwerg zum König von Uxmal ernannt.
Südwestlich von Palenque befinden sich mitten im Regenwald die Wasserfälle von Aqua Azul & Misol Ha. Der Wasserfall Misol Ha hat eine Fallhöhe von gut 40 Metern, welcher in einem tiefen Pool endet. Hinter dem Wasserfall befindet sich ein kleiner Wanderweg, der für Besucher zugänglich ist. Jedoch darf man hier nicht wasserscheu sein, denn ganz trocken bleibt man bei der Wanderung nicht.

Folgt man dem Wanderweg, gelangt man zu einer kleinen Höhle, in der sich ein weiterer, aber weitaus kleinerer Wasserfall befindet. Aqua Azul ist ebenfalls ein wunderschön anzusehender Wasserfall in Mexiko. Bei dem Wasserfall Aqua Azul handelt es sich um den Fluss Rio Yax, welcher sich über zwei Kilometer auf zahlreichen Felssteppen hinabstürzt.
Calakmul und Becán sind zwei Maya Städte, die nur wenige Kilometer voneinander entfernt liegen. Calakmul ist die bisher größte entdeckte Maya Stadt und zählt, dank ihrer unglaublichen und unzähligen Funde zum Weltkulturerbe der Unesco. Über 5.000 Gebäude konnte man bisher ausgraben, das größte und bekannteste Bauwerk davon ist die große Pyramide mit einer Höhe von 45 Metern. Mitten in einem Dschungelgebiet liegt die vergessene Stadt Becán. Übersetzt heißt Becán soviel wie "Ort des Wassergrabens". Im Laufe der vergangenen Jahre entdeckten Wissenschaftler und Archäologen einen riesigen bis zu 5 Meter tiefen Wassergraben, der einst die ganze Stadt umgab.
Die Bacalar Lagune liegt unweit der Stadt Chetumal und ist etwa 40 Kilometer lang. Das Wasser der Bacalar Lagune ist kristallklar, was für viele Seen nicht üblich ist. Die Bacalar Lagune trägt außerdem den Beinamen "Lagune der sieben Farben". Dies kommt durch die vielen Blau- und Türkistöne, die sich im Wasser wiederspiegeln.

Oft könnte man denken, das Wasser sei eingefärbt, so kräftig wirken die Farben. In der wunderschönen Lagune haben viele verschiedene Tierarten ihre Heimat gefunden. Mit ein wenig Glück kann man viele Affen oder den seltenen Tukan beobachten, der vor allem durch die Haribowerbung bekannt wurde.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Cancun ist eine Stadt in Mexiko, die sich an der Küste der Halbinsel Yucatan befindet. Diese Stadt ist als Zentrum des Urlaubsgebietes Riviera Maya bekannt und bei Touristen in der ganzen Welt beliebt. Die moderne Stadt bietet alle Vorzüge, die man sich heute wünschen kann, die Möglichkeit zu einem tollen Badeurlaub nahe am Meer, aber auch den direkten Zugang zu historischen Bauwerken, kulturellen Einrichtungen und zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region.

Cancun hat also sehr viele verschiedene Reize, die dafür gesorgt haben, dass diese Stadt so bekannt wurde und die auch heute noch Grund für viele verschiedene Touristen sind, die Stadt und ihre nähere Umgebung zu besuchen.
Bilder:
Chichen Itza ist eine Stadt auf der Halbinsel Yukatan in Mexiko, die etwa 120 Kilometer östlich von Merida zu finden ist. Diese Stadt ist eine alte Ruinenstätte der Maya, in der man entsprechend zahlreiche alte Funde, Gebäude und derlei mehr bewundern kann, die Aufschluss über die Kultur der Maya erlauben. Gut erhaltene und kunstvoll gestaltete Pyramiden sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die man in dieser Stadt bewundern kann.

Auch die modernen Museen mit ihren interessanten Sammlungen sowie die alten Mythen und Geschichten dieser Stadt sorgen dafür, dass man einen Aufenthalt in dieser Stadt auf jeden Fall sehr vielseitig nutzen kann und dabei auch vieles lernen kann.
Bilder:
Die Stadt Merida ist die Hauptstadt des Bundesstaates Yukatan in Mexiko und gilt auch heute noch als das Tor zur Welt der Maya. Hier finden sich, auch wenn Merida heute eine sehr moderne Stadt mit allen Vorteilen einer solchen ist, zahlreiche Relikte aus der Welt der Maya, viele wichtige Plätze und Straßen aus deren Ära und natürlich auch entsprechende kulturelle Einrichtungen.

Wer in die Welt der Maya eintauchen möchte, um diese kennenzulernen, der ist in Merida genau an der richtigen Adresse und hat dort einen idealen Ausgangspunkt für Erkundungstouren der verschiedensten Art, egal ob auf eigene Faust oder unter sachkundiger Führung.
Bilder:
Valladolid ist eine Kleinstadt auf der Halbinsel Yukatan, in der man sich einen sehr schönen Einblick in das Leben der Mexikaner verschaffen kann, wie es wirklich ist, weil hier der Tourismus noch keine allzu große Rolle spielt. Valladolid hat einige sehr schöne Sehenswürdigkeiten, mit denen man sich dort die Zeit vertreiben kann, beispielsweise eine sehr alte Kathedrale, einen alten Konvent, eine natürliche Quelle mit einem Restaurant und noch so einiges mehr.

Außerdem ist die kleine Stadt auf Yukatan auch bestens als Ausgangspunkt für Ausflüge der verschiedensten Art geeignet, insbesondere auch dann, wenn man sich einige der Maya Stätten anschauen möchte, die es in dieser Region zu finden gibt.
Bilder:
Mexiko Stadt ist die Hauptstadt der mexikanischen Staaten und gehört zu keinem der einzelnen Bundesstaaten, sondern bildet für sich alleine einen Hauptstadtbezirk, der für das Land eine enorm hohe Bedeutung hat. Mexiko Stadt ist heute eine der größten Metropolregionen der ganzen Welt, wobei der Zuwachs inzwischen fast nur noch durch Einwanderer entsteht, da die Stadt eine sehr niedrige Geburtenrate aufweist. Die Stadt selbst ist der politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Knotenpunkt des Landes und hat viele Besonderheiten aufzuweisen, die die Stadt reizvoll machen, natürlich auch für Touristen aus aller Welt.

Was die Bildung angeht, hat man als Einwohner von Mexiko Stadt die besten Möglichkeiten, denn hier finden sich viele verschiedene gute Schulen, Fachschulen und Universitäten, durch die eine gute Bildung abgedeckt ist. Des Weiteren findet man über das Gebiet von Mexiko Stadt verteilt auch sehr viele verschiedene kulturelle Einrichtungen wie Museen, Theater und Konzertsäle, in denen das kulturelle Leben der Stadt stattfinden kann. Viele dieser Einrichtungen gelten als besondere Sehenswürdigkeiten des Landes und einige sind inzwischen sogar zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt worden, was alleine schon sehr für sich spricht.

Da die Stadt auf eine sehr lange und bewegte Geschichte zurückblicken kann, findet man dort natürlich durchaus auch verschiedene Bauwerke aus vielen verschiedenen Epochen und Zeitaltern, sodass auch Freunde der Architektur hier sicherlich auf ihre Kosten kommen können und einiges zu sehen bekommen. Die Kirchen und Sakralbauten gelten dabei als ganz besondere Sehenswürdigkeiten in Mexiko Stadt, die man sich bei einem Besuch hier auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Ebenso bedeutsam sind natürlich moderne Geschäfte, Kinos und andere Einrichtungen, in denen man sich die Zeit vertreiben kann, sowie die umliegende Landschaft, in der man die besten Bedingungen für viele verschiedene Sportarten vorfinden kann, sodass in Mexiko Stadt wirklich für jeden Geschmack und jede Altersstufe etwas Passendes geboten ist. Durch die gute Anbindung ans Verkehrsnetz kann man von dort aus natürlich auch wunderbar Ausflüge in die Umgebung unternehmen, was selbst mit öffentlichen Verkehrsmitteln kein Problem ist.
Bilder:
Celestun ist ein Mangroven Biosphärenreservat in Mexiko, genauer auf der Halbinsel Yucatan, direkt am Golf von Mexiko. Das Reservat ist inzwischen zum Weltnaturdenkmal ernannt worden und hat zudem auch noch viele Besonderheiten aufzuweisen, die es sehr interessant für Besucher machen.

Die Lagune von Celestun aber auch das Naturschutzgebiet selbst macht dieses Reservat zu einem ganz besonderen Ort, der vor allem Touristen anzieht, welche sich für die alte Kultur von Mexiko und die besondere Natur dieses Landes interessieren.

Celestun ist natürlich ein Ort, wie man ihn sicherlich nicht allzu oft findet und genau das macht diese Gegend auch besonders interessant, weil sie nun einmal sehr speziell und einzigartig ist.
Bilder:
Uxmal ist eine bekannte Ruinenstätte der Maya auf der Halbinsel Yukatan in Mexiko. Die Ruinen liegen etwa 80 Kilometer südlich von Merida und sind somit von den meisten großen Städten der Region aus sehr gut zu erreichen. Zwar hatte die Maya Stadt ihre Hochzeit im frühen zehnten Jahrhundert, doch auch heute noch kann man dort sehr viele Überreste der Maya Gebäude sehen, an denen man einiges über diese besondere Kultur lernen kann.

Natürlich gibt es zwischen den Ruinen und den teilweise restaurierten Gebäuden aber auch noch eine ganze Reihe weiterer interessanter Sehenswürdigkeiten in der Gegend von Uxmal, für die sich ein Besuch dieser Gegend eigentlich immer lohnt.
Die Stadt Campeche liegt im gleichnamigen Bundesstaat in Mexiko, genauer auf der Halbinsel Yucatan. Die Stadt gehört zum Weltkulturerbe der Unesco, vor allem aufgrund der zahlreichen alten Bauwerke und historischen Sehenswürdigkeiten, die sich hier befinden, aber auch aufgrund der alten Mayasiedlung, die in dieser Stadt gefunden wurde. Campeche hat einen Hafen, der für Mexiko von großer Bedeutung ist, da hier zahlreiche Schiffe aus aller Welt landen oder in die Welt hinaus geschickt werden, um verschiedenste Güter zu befördern.

Campeche ist also durchaus eine sehr abwechslungsreiche und vielseitige Stadt, in der man für nahezu jeden Geschmack die passenden Dinge finden kann, seien es Bauwerke, kulturelle Einrichtungen, moderne Geschäfte oder auch interne Strukturen, die sehr interessant sein können.
Bilder:
Yaxcopoil ist ein Ort auf der Halbinsel Yukatan in Mexiko, der viele verschiedene Reize zu bieten hat. Alte Gebäude, das traditionelle Leben der Menschen die hier leben, kulturelle Sehenswürdigkeiten und die besondere Natur locken Jahr für Jahr immer neue Besucher an diesen schönen Ort.

Als besondere Sehenswürdigkeit in Yaxcopoil gilt außerdem die Sisal Hacienda, die hier zu finden ist und in der man sich als Besucher ganz besondere Einblicke verschaffen kann. Auch Ausflüge ans Meer, um hier zu baden oder Wassersport zu betreiben, sind von diesem Ort aus ohne Weiteres möglich, wenn einem der Sinn danach stehen sollte.
Bilder:
Palenque liegt im mexikanischen Bundesstaat Chiapas und war früher eine bedeutende Stätte der Maya, was auch heute noch deutlich zu sehen ist. Die Ruinen der Stadt gehören heute zum Weltkulturerbe der UNESCO und sind eine echte Sehenswürdigkeit, vor allem die zahlreichen Treppenstufen und pyramidenartigen Bauten haben einen ganz besonderen Charme.

Direkt an die historischen Ruinen und Grabungsstätten schließt sich heute die moderne Stadt Palenque an, in der immer noch viele Menschen leben und die alle Vorteile zu bieten hat, welche man sich von einer normalen, modernen Stadt wünschen kann. Die Möglichkeiten dieser Stadt sind also enorm vielseitig und mit Langeweile muss man hier nicht rechnen.
Chetumal ist eine sehr schöne Stadt an der Ostküste der Halbinsel Yukatan und zudem die Hauptstadt des Bundesstaates Quintana Roo. Die Stadt liegt nicht nur an einer Bucht, die sich wunderbar eignet, wenn man einen sonnigen Urlaub am Meer verbringen möchte, sondern besitzt auch einen sehr bedeutenden Seehafen, durch dessen Verbindung mit dem Staat Belize Chetumal zum wichtigsten Handelszentrum des Bundesstaates wird.

Zahlreiche kulturelle Bauten und Einrichtungen, moderne Einkaufsmöglichkeiten und eine umfangreiche Geschichte der Stadt sorgen für ein sehr abwechslungsreiches Programm, in dem sich für nahezu jeden Geschmack etwas Passendes findet, sodass Chetumal auch für Touristen sehr interessant sein kann.
Chicanna ist eine mexikanische Stadt, die vor allem für Touristen interessant ist, welche sich für die Kultur der Maya interessieren. In dieser Region finden sich zahlreiche Ruinen alter Mayabauten, durch die man sich einen sehr schönen Einblick in deren Leben verschaffen kann.

Reich verzierte und kunstvolle Gebäude aus alten Zeiten zeigen in Chicanna, von welch großer Bedeutung diese Stadt zwischen den Jahren 300 und 1100 war, denn zu dieser Zeit führten die wichtigsten Handelswege durch die Stadt, was auch heute noch zu erkennen ist. In der heutigen Zeit hat Chicanna aber natürlich auch viele Vorzüge der modernen Welt zu bieten.
Bilder:
Die Stadt Tulum in Mexiko liegt im Osten der Yucatan-Halbinsel an der karibischen Küste. Sie grenzt direkt an einen gleichnamigen Fundort von Maya Relikten, der für viele Besucher der Stadt auch der Hauptgrund ist, diese zu besuchen. Zudem bietet Tulum aber neben der Maya Kultur auch noch viele weitere Möglichkeiten, sich einen schönen Urlaub zu machen, insbesondere wenn man gerne einen Badeurlaub verbringen möchte oder man den Wunsch hat herrliche Tauchausflüge ins Riff zu unternehmen.

Lagunen rund um die Küste und noch so einige andere Höhepunkte sorgen dafür, dass man in Tulum nicht so bald mit Langeweile rechnen muss und es für jeden Geschmack etwas Passendes gibt.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Mexiko (MX)
Mexiko
Mexiko gehört teils zu Nord- und teils zu Mittelamerika, der Name des Landes rührt von Namen der einstigen Azteken-Hauptstadt Mexico-Tenochtitlan her. Das Klima in Mexiko variiert stark zwischen subtropischem Klima,  alpinem Klima oder auch Wüstenklima.
Das Land ist vor allem für die vielen Ruinen und Überreste der einstigen Hochkulturen berühmt. Eines der bekanntesten  Beispiele ist wohl das Chichen Itza auf der Yucatan-Halbinsel, die Maya-Ruinenstätte. Weitere wichtige und interessante Sehenswürdigkeiten sind „El Palacio“ in Palenque, Teotihuacán mit der Sonnen- und Mondpyramide, Yaxchilian im Regenwald von Chiapas, Paquimé oder auch die Atlanten von Tula.
Die Hauptstadt dieses geschichts- und kulturträchtigen Landes ist Mexiko-Stadt. Hier überzeugen vor allem Attraktionen wie das Palacio de Bellas Artes oder auch die Kathedrale von Mexiko-Stadt am Plaza de la Constitución. Weitere wichtige mexikanische Städte sind Monterrey, Guadalajara, Tijuana, León und Ciudad Juárez. Neben den vielen oft Jahrtausende alten Ruinenstätten und Bauwerken sind die traumhaften Küste und Strände wohl ein weiterer wichtiger Grund warum Mexiko als Reiseland so beliebt ist.
Das Land hat sowohl Anteile am Pazifischen Ozean als auch am Golf von Mexiko, somit gibt es eine Menge herrlicher Strände und malerische Badeorte, die die Besucher auf das herzlichste willkommen heißen. Um möglichst viel von diesem beeindruckenden Land zu sehen empfiehlt sich ganz besonders eine Rundreise in das Land der Mayas und Azteken. Natürlich sollte auch nicht vergessen werden, das zuweilen scharfe aber immer delikate, typisch mexikanische Essen zu erwähnen.
beste Reisezeit:
Oktober bis Mai


Klima:
Das Land hat Anteile an mehreren Klimazonen, im Norden herrscht vor allem subtropisches Klima, in den Höhenlagen der Rocky Mountains ist das Klima alpin mit kühleren Temperaturen und weiter im Süden wird das Klima tropisch. Teilweise herrscht auch wüstenartiges Klima wie auf der Halbinsel von Yucatan vor.

Einreise:
mit einem Reisepass, der nach Möglichkeit noch 6 Monate gültig ist, aber mindestens für die Dauer des Aufenthaltes in Mexiko gültig ist. Ein Visum muss nicht beantragt werden, eine Aufenthaltsgenehmigung (Touristenkarte, „FMT“) wird während des Fluges oder bei der Ankunft in Mexiko ausgestellt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MexikoSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen, zudem ist auch eine Impfung zum Schutz vor Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MexikoSicherheit.html

Währung:
1 Mexikanischer Nuevo Peso = 100 Centavos
 

Flugdauer:
ca. 10 Stunden und 25 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
Mexiko verfügt über drei Zeitzonen:

Central Standard Time (Süd-, Mittel- und Ostmexiko (Mexiko City)): MEZ -7h
Mountain Standard Time (Baja California, Westküste): MEZ -8h
Pacific Standard Time (Baja California Norte): MEZ -9h 


Gut zu wissen:
Mexiko ist vor allem auch für die herausragende mexikanische Küche bekannt. Dabei ist der Speiseplan zu beachten, der sich in wesentlichen Punkten vom deutschen unterscheidet, so besteht das erste Frühstück nur aus einer Tasse Kaffee und einem Brötchen, später folgt allerdings ein zweites Frühstück, bei dem schon deftigere Speisen zumeist Taco-Streifen mit chili-Sauce auf den Tisch kommen. Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist das Mittagessen, die wird allerdings erst gegen 15 Uhr eingenommen und kann aus bis zu 4 Gängen bestehen. Das Abendbrot besteht dann nur noch aus einem kleinen Snack.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

México clásico
Mexiko Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Ohne Flug
15 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 1.298 € pro Person
Im Reich der Maya
Mexiko Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
16 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 1.799 € pro Person
Koloniale Städte und versunkene Kulturen
14 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 1.290 € pro Person
Mexiko für Entdecker
Mexiko Rundreise
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Ohne Flug
20 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 2.278 € pro Person