Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
  • 16-tägige Mietwagenrundreise durch Nicaragua
  • Mittelklassehotels/Lodges mit Frühstück, teilweise all inclusive
  • Besuchen Sie den Vulkan Cerro Negro
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Eine Mietwagentour in Kombination mit ausgiebigen Badestopps ist genau richtig, um das charmante Nicaragua kennen zu lernen. Die Route führt von Nicaraguas Hauptstadt Managua zum ersten Badeaufenthalt an der Pazifikküste. Besichtigen Sie die historischen Zentren von León und Granada, wandern Sie in der Umgebung der Vulkane Cerro Negro, Masaya und Momotombo und relaxen Sie ausgiebig an der Pazifikküste.
1. Tag: Deutschland - Managua
Linienflug mit Delta Airlines von Deutschland über Atlanta nach Managua. Nach Ihrer Ankunft Transfer zum Stadthotel (ohne RL).
2. Tag: Managua - Montelimar (ca. 65 km, ca. 1 h)
Mietwagenannahme in Ihrem Hotel und Fahrt an die Pazifikküste. Unterwegs können Sie eine kurze Stadtrundfahrt durch Managua unternehmen und zum Loma de Tiscapa, dem einstigen Platz des Präsidentpalastes, fahren. Von hier oben haben Sie eine tolle Aussicht auf den Kratersee Tiscapa, die Stadt Managua und den Vulkan Momotombo. F/AI
3. Tag: Montelimar
Genießen Sie den Tag zur freien Verfügung an der Pazifikküste. AI
4. Tag: Montelimar - León (ca. 100 km, ca. 1-2 h)
Auf dem Weg nach León können Sie die Ruinen von León Viejo besichtigen. In León sehen Sie bei einem Stadtrundgang das historische Zentrum, die berühmte Kathedrale, den Bischofspalast und das kleine Museum von Rubén Darío. F
5. Tag: León - Vulkan Cerro Negro - San Jacinto - León (ca. 50 km, ca. 2 h)
Am Morgen Fahrt zum Vulkan Cerro Negro östlich von León. Nach einem kurzen Aufstieg können Sie ins Kraterinnere schauen und die fantastische Aussicht genießen. Im Anschluss können Sie die heißen Quellen von San Jacinto besuchen, deren kochende Böden Zeugnis der starken vulkanischen Aktivität dieser Region sind. F
6. Tag: Leon - Vulkan Masaya - Catarina - Granada (ca. 160 km, ca. 2-3 h)
Auf dem Weg nach Granada können Sie zunächst den Nationalpark Masaya besichtigen, gefolgt von einer Besichtigung der Stadt mit ihrem farbenfrohen einheimischen Markt. Anschließend machen Sie noch Halt in Catarina, von wo aus Sie einen sagenhaften Blick auf die Laguna de Apoyo haben. Anschließend besuchen Sie noch die Pueblos Blancos und den Ort San Juan de Oriente, der für hochwertige Töpfereien bekannt ist. Weiterfahrt nach Granada. F
7. Tag: Granada
Besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Granadas wie z. B. das Convento & Museo San Francisco mit Statuen von der Insel Zapatera, die Kirche La Merced mit einer tollen Aussicht auf die Stadt und das Casa de los Tres Mundos. Außerdem lohnt sich der Besuch des farbenprächtigen Marktes mit seiner großen Auswahl an frischen Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen. F
8. Tag: Granada - Las Isletas - Granada
Heute können Sie zum Nicaraguasee fahren, wo Sie bei einer Bootsfahrt entlang der Isletas die vielen verschiedenen Vogelarten beobachten können. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit zum Kauf von Souvenirs, entspannen Sie am Swimmingpool des Hotels oder machen Sie sich auf eigene Faust auf Entdeckungstour in Granada. F
9. Tag: Granada - San Jorge - Isla de Ometepe (ca. 75 km, ca. 1 h)
Fahrt auf der Panamericana vorbei an Zuckerrohr-, Papaya- und Bananenplantagen bis zur kleinen Hafenstadt San Jorge. Hier nehmen Sie die Fähre und setzen über auf die Isla de Ometepe. Besichtigen Sie Charco Verde, bekannt für den dunkelgrünen See, die üppige Vegetation und seine zahlreichen Vögel. Danach können Sie die Naturquelle 'Ojo de Agua" besuchen, wo Sie sich bei einem Bad im klaren Quellwasser erfrischen können. F
10. Tag: Isla de Ometepe
Heute können Sie eine Erkundungstour auf der aus zwei Vulkanen bestehenden Insel mitten im Nicaraguasee unternehmen. Hier können Sie die Finca El Porvenir und ihre Petroglyphen, Altagracia - eine der Hauptstädte - sowie ein traditionelles Dorf besichtigen. F
11. Tag: Isla de Ometepe - San Juan del Sur (ca. 35 km, ca. 1 h)
Rückfahrt nach Moyogalpa und Fährüberfahrt nach San Jorge. Weiterfahrt an die Pazifikküste nach San Juan del Sur. Übernachtung im Hotel Morgan's Rock Hacienda & Ecolodge. F
12.-13. Tag: San Juan del Sur
Tage zur freien Verfügung an der Pazifikküste. F
14. Tag: San Juan del Sur - Managua (ca. 2 h, ca. 135 km)
Gegen Nachmittag Rückfahrt nach Managua und Abgabe des Mietwagens. F
15. Tag: Managua - Deutschland
Transfer zum Flughafen (ohne RL). Linienflug mit Delta Airlines über Atlanta nach Deutschland. F
16. Tag: Deutschland
Ankunft in Deutschland.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, LB=Lunchbox, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Unweit der Stadt Granada, der drittgrößten Stadt des mittelamerikanischen Staates Nicaragua, befindet sich der Vulkan Mombacho, welcher vor rund 23.000 Jahren entstand. Durch die Explosion einer seiner Vorfahren entstand der heute viel besuchte und überaus beliebte Kratersee „Laguna de Apoyo“. Diese traumhafte Lagune lockt mit ihrem warmen Wasser und der pittoresken Umgebung jedes Jahr Tausende Besucher an.

Kein Wunder, denn hier lässt es sich wunderbar relaxen und erholen. Badespaß pur, fernab von stressigem Sightseeing und Massentourismus, denn Nicaragua setzt auf sanften Tourismus und wird längst nicht so von Besuchern überrannt wie andere mittelamerikanische Länder. Neben baden kann man bei der Laguna de Apoyo aber auch beispielsweise Kayak fahren oder wandern.
Der Parque Nacional Volcan Masaya wurde 1979 gegründet und ist damit der zweite Nationalpark Nicaraguas. Er befindet sich rund 20 Kilometer nördlich der Stadt Granada und erstreckt sich hier auf einer Fläche von 54 km². Seinen Besuchern bietet der Vulkan Masaya Nationalpark  neben der Aussicht auf die beiden Vulkane Masaya und Nindiri auch über 20 Kilometer Wanderwege.

Zudem kann hier eine artenreiche Fauna bestaunt werden, zu der unter anderem Koyoten, Waschbären, Opossums, Affen, Papageien, Leguane und Stinktiere gehören. Weitere Attraktionen des Naturschutzgebietes sind die tropische Trockenwaldvegetation und die versteinerte Lava. Im Besucherzentrum des Parks kann zudem eine Ausstellung besucht werden, welche über die Geschichte, die Geologie und die Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks informiert.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Leon
San Jacinto
Die drittgrößte Stadt des zentralamerikanischen Staates Nicaragua ist die rund 50 Kilometer südlich der Landeshauptstadt Managua liegende Metropole Granada. Sie befindet sich an der Westküste des eindrucksvollen Nicaraguasees und am Fuße des 1344 Meter hohen Mombacho Vulkans. Die Stadt wurde im Kolonialstil errichtet und beheimatet noch heute zahlreiche gut erhaltene Bauwerke dieses Stils, weshalb sie für Reisende besonders attraktiv ist.

Häufig nennt man Granada auch La gran Sultana, was so viel wie die große oder fette Rosine bedeutet. Neben den vielen imposanten Kolonialstilgebäuden sollte man unbedingt auch die Kathedrale, das San Francisco Kloster, die La Merced Kirche und die Casa de los tres mundos gesehen haben. Der Stadt Granada vorgelagert ist die Inselgruppe Las Isletas, welche auf Grund ihrer herrlichen Flora und Fauna ein beliebtes Ausflugsziel ist.
Wer das einfache und ursprüngliche Nicaragua kennenlernen will, der sollte die Stadt Masaya im Südwesten des mittelamerikanischen Staates besuchen. Der rund 140.000 Einwohner zählende Ort liegt nicht weit entfernt von der nicaraguanischen Hauptstadt Managua und ist auch nur 14 Kilometer von Granada gelegen. Zudem liegt die Stadt an der berühmten Panamericana, was sie sehr gut erreichbar macht.

Masaya selbst wird häufig auch „Stadt der Blumen“ genannt. Hinter der Stadt erhebt sich majestätisch der gleichnamige Vulkan, welcher zu den Aktivsten in ganz Amerika gehört. Die Stadt lebt hauptsächlich von der Landwirtschaft. Auch das indianische Handwerk ist ein bedeutender Wirtschaftszweig und besonders bei den Touristen sehr beliebt.
Catarina
Isletas
Bilder:
San Jorge
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Nicaragua (NI)
Nicaragua
Der  zentralamerikanische Staat Nicaragua zählt zu den facettenreichsten Ländern der Erde, er beheimatet imposante Vulkane, tiefgrüne, tropische Regenwälder und vor allem aufgeschlossene und sehr gastfreundliche Menschen. Auf einer Rundreise durch dieses faszinierende Land werden Sie die Geschichte und die Schönheit der Kolonialstädten León oder Granada kennen und lieben lernen. In León wird Sie vor allem die imposante Basilica de l’Asunción beeindrucken, sie ist die älteste und die größte Basilica in ganz Mittelamerika. Grenada besitzt wahrscheinlich die best erhaltendsten und faszinierendsten Kolonialbauten in ganz Nicaragua, zudem sollte man hier unbedingt die Kathedrale, die Marced-Kirche und das San Francisco-Kloster besuchen.
Die größte Stadt Nicaraguas ist gleichzeitig auch die Hauptstadt – Managua. Diese befindet sich am Ufer des Managuasees im Westen des Landes. Zu ihren wichtigsten Attraktionen gehört die Kathedrale Santiago de Managua sowie der Plaza de la Revolución, das Rubén Dario Nationaltheater und Banamer-Hochhaus. Außerhalb der größeren Städte hört die Entdeckungstour nicht auf, an das Kulturprogramm schließt sich die Erkundung der Tier- und Pflanzenwelt an. In den zahlreichen Regenwäldern findet sich eine eindrucksvoll artenreiche Flora und Fauna.
In Nicaragua leben Pumas, Jaguare und Ozelote sowie diverse Affen- und Vogelarten, Alligatoren und Schlangen. Auch Nicaragua-See im Südwesten des Landes ist sehr sehenswert und eine gern besuchte Touristenattraktion. Somit verbindet Nicaragua alles was man von einem guten Urlaub erwartet: freundliche Gastgeber und eine ausgewogene Kombination aus Kultur und Natur.
beste Reisezeit:
November bis Mai


Klima:
Es herrscht vorwiegend tropisches Klima. Die Regenzeit dauert von Juni bis November. In den höheren Lagen im Norden ist es deutlich kühler.

Einreise:
mit einem Reisepass, der über die Reise hinaus noch mindestens 6 Monate gültig ist. Für einen Aufenthalt, der die maximale Dauer von 90 Tagen nicht überschreitet, ist kein Visum erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/NicaraguaSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Standardimpfungen sollten aufgefrischt werden.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/NicaraguaSicherheit.html

Währung:
1 Cordoba Oro = 100 Centavos
 

Flugdauer:
ca. 12 Stunden (mit Zwischenstopp)
 

Ortszeit:
MEZ -7 (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ -8h


Gut zu wissen:
Grundkenntnisse der spanischen Sprache sind für eine Reise nach Nicaragua sehr wichtig, da vor allem in ländlichen Gegenden kaum Englisch gesprochen oder verstanden wird.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Von Guatemala nach Costa Rica
Guatemala/Honduras/El Salvador/Nicaragua/Costa Rica Rundreise
Kleine Gruppe
Ohne Flug
18 Tage Rundreise durch Nicaragua
ab 3.450 € pro Person
Der Zauber Mittelamerikas
Costa Rica/Nicaragua/Panama Rundeise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
15 Tage Rundreise durch Nicaragua
ab 3.455 € pro Person
Mittelamerika
Costa Rica/Nicaragua/Panama Rundreise
Inklusive Flug
16 Tage Rundreise durch Nicaragua
ab 4.690 € pro Person
Preisbewusst durch Zentralamerika
Costa Rica/Nicaragua/Panama Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Durchführungsgarantie
Preiswert & Gut
Ohne Flug
15 Tage Rundreise durch Nicaragua
ab 1.798 € pro Person