Inklusive Flug
  • 9-tägige Studienreise durch Frankfreich
  • 3-Sterne Hotel mit genannter Verpflegung
  • Besuchen Sie faszinierende Orte in Frankreich
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

1. Tag Anreise nach Arles
Wovon träumen Sie auf dem Flug nach Marseille? Vom Licht der Provence? Dem Violett der Lavendelfelder? Schon bei der Fahrt vom Flughafen nach Arles wird aus dem Traum Wirklichkeit. Acht Übernachtungen in Arles. 90 km (A)
2. Tag Fontvieille - Les Baux - Saint-Rémy
Die Provence zieht auf unserer Fahrt nach Fontvieille alle Register ihrer landschaftlichen Schönheit. Wir besuchen die Mühle des Dichters Alphonse Daudet und ziehen weiter nach Glanum, einer alten römischen Stadt, welche die Alemannenstürme des 3. Jahrhunderts nicht überlebte. Der Ehrenbogen und das Denkmal der Julier lehren uns schon heute, dass die Provence in der Antike dicht besiedelt war. Im benachbarten Kloster Saint-Paul-de-Mausole lebte Vincent van Gogh einige Monate. Wir machen uns auf die Suche nach seinen Spuren. Über das charmante Städtchen Saint-Rémy-de-Provence mit seinen Platanenalleen erreichen wir Les Baux-de-Provence, die (Hoch-)Burg der mittelalterlichen Troubadoure. 100 km (F)
3. Tag Arles - antikes Machtzentrum
In keiner provenzalischen Stadt wird wie in Arles das römische Erbe der Region lebendig. Im »Rom Galliens« verschaffen wir uns erst einmal im »Musée de l´Arles antique« einen Überblick und würdigen die reiche Sammlung von Sarkophagen. Nicht weit entfernt dann das römische Theater und das Amphitheater: Auch hier wollte man unterhalten werden. In der romanischen Kathedrale St. Trophime wurde 1178 Kaiser Friedrich Barbarossa zum König von Burgund gekrönt. Dann haben wir freie Zeit. Wenn Sie nicht einfach nur die angenehme Atmosphäre der Stadt bei einem Café au lait auf sich wirken lassen wollen, haben wir einen Tipp für Sie: Vor den Mauern der Stadt liegt die antike Nekropole Les Alyscamps mit der schlichten romanischen Kirche St. Honorat. Ein magischer Ort zum Abschalten! (F)
4. Tag Sur le pont d´Avignon...
Mit einem Lied auf den Lippen geht es nach Avignon - nachdem wir einen kleinen Abstecher zum exzellent erhaltenen Römischen Theater von Orange gemacht und uns in den Weinbergen von Châteauneuf-du-Pape überlegt haben, was wir wohl am Abend trinken wollen. In Avignon sehen wir die Kathedrale Notre Dame, den Papstpalast und die berühmte Brücke Saint-Bénézet und fragen uns, was es wohl mit dem großen abendländischen Schisma so auf sich hatte. 150 km (F)
5. Tag Lubéron und Vaucluse
Wildromantisch ist die Landschaft auf unserem Weg durch das Departement Vaucluse zur Abtei Sénanque. Malerisch eingebettet in sanfte Hügel und von duftenden Lavendelfeldern umgeben, ist Sénanque ein Musterbeispiel zisterziensischer Baukunst. Das kleine Bergstädtchen Gordes mit seinen verschachtelten Gässchen entzückt uns anschließend ebenso wie das Festival von 17 verschiedenen Ockertönen, in welche die Felsen von Roussillon getaucht sind. 180 km (F)
6. Tag Stadt der vierzig Brunnen
Vierzig Brunnen sehen an einem Tag? Unmöglich? Wir werden sehen! Wenn wir durch Aix-en-Provence spazieren, auf dem Weg von der geschichtsträchtigen Flanierstraße Cours Mirabeau bis zur Kathedrale Saint-Sauveur, suchen wir uns die schönsten aus. Saint-Sauveur steht übrigens auf den Fundamenten des alten römischen Forums. Anschließend bleibt Zeit für individuelle Extratouren: Die Farben und Düfte der sonnengereiften Früchte auf dem Markt, die Aromen der provenzalischen Küche oder murmelnde alte Brunnen wecken unsere Sinne. Und wenn Sie über die vielen romantischen Plätze schlendern, sehen Sie vielleicht doch noch alle vierzig Brunnen von Aix-en-Provence. 160 km (F)
7. Tag Nîmes und Pont du Gard
Ganz gleich, von welcher Seite aus wir Nîmes betreten: Es wird uns schwerfallen, nicht über die römischen Wurzeln der Stadt zu stolpern. Das Amphitheater - Les Arènes für die Franzosen - und das Maison Carée, der unbeschadete Rest einer Tempelanlage, sind die auffälligsten Zeugen der antiken Größe der Stadt. Im Jardin de la Fontaine sehen wir den Diana-Tempel und schauen den Boulespielern zu. Die Landschaft der Garrigue zeigt sich auf dem Weg in die Kleinstadt Uzès wieder einmal von ihrer wilden und romantischen Seite. Der kleine Schatz von Uzès ist der freistehende romanische Glockenturm Tour Fenestrelle. Zum Abschluss des Tages noch ein Highlight der Provence: Das Aquädukt Pont du Gard, in römischer Zeit Teil einer 50 Kilometer langen Wasserleitung und später eine veritable Brücke. 145 km (F)
8. Tag Durch die Camargue
Morgens lassen wir es ruhig angehen und widmen uns dem Alltag der Provence. Der Wochenmarkt von Arles ruft. Wir schlendern von Stand zu Stand, sehen, riechen und schmecken die Genüsse Südfrankreichs. Das Skulpturenportal der im 12. Jahrhundert erbauten Kathedrale von St. Gilles lädt zu einem Exkurs über die romanische Bauplastik ein. Wir stellen uns die Frage: Was empfand der frühmittelalterliche Mensch im Anblick von Heiligen und biblischen Gestalten? Vom Tour de Constance überblicken wir dann das Dorf Aigues-Mortes samt seiner wehrhaften Mauern. Der landschaftliche Höhepunkt des Tages folgt anschließend. Wir fahren durch die Camargue mit ihren Wildpferden, Flamingoschwärmen und Stierherden zum Wallfahrtsort Saintes-Maries-de-la-Mer und seiner berühmten schwarzen Schutzheiligen Sara. Abends gehen wir gemeinsam in einem typischen Restaurant in Arles essen und verabschieden uns langsam von der Provence. 140 km (F, A)
9. Tag Rückreise
Genießen wir die letzten Stunden in der Provence. Wir fahren zum Flughafen Marseille und fliegen nach Hause. Oder Sie verbringen einige erlebnisreiche Tage in der Kulturhauptstadt Europas 2013 Marseille. 90 km (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Nimes - Amphitheater
Arles - Nekropole Les Alyscamps
7. Tag Nimes - Amphitheater
Pont du Gard
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Fontvieille
Saint-Paul de Vence
Nimes
Orange
Gordes
Roussillon
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Frankreich (FR)
Frankreich
Frankreich gilt als eines der beliebtesten Ferienziele der Welt. Dies verwundert gar nicht, da das Land sowohl Kultur als auch Natur en masse zu bieten hat. Hinzu kommen das angenehme Klima und natürlich die traumhaften Strände des Landes. Doch natürlich sollte während eines Aufenthalts in Frankreich nicht nur gebadet werden, denn das Land bietet unwahrscheinlich viele Sehenswürdigkeiten, weshalb Rundreisen in Frankreich, besonders solche im Mietwagen immer gefragter werden, allein die Hauptstadt Paris ist voll von viel besuchten Highlights, allen voran selbstverständlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen Frankreichs, aber auch Attraktionen wie das Louvre, die Basilica Sacre Coeur, der Triumphbogen, das Notre Dame, das Centre Pompidou, der Invalidendom, das Moulin Rouge, das Champs-Elysees oder auch das Pantheon sind sehr sehenswert.
Weitere Attraktionen befinden sich beispielsweise vor der Küste Marseilles auf der Insel d’If mit dem Chateau d’If oder die Kathedrale Saint-André in Bordeaux, das Liebfrauenmünster in Straßburg, die Basiilika Saint-Sernin in Toulouse oder auch Mont Saint Michel, eine unglaublich beeindruckende Felseninsel, deren Felsen ein imposantes Kloster trägt, allein der Anblick dieser einmaligen Attraktion entführt uns in eine Märchenwelt. Neben den kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, bietet Frankreich auch eine Menge an landschaftlichen Schönheiten wie die Alabasterküste, Teile der Alpen, die Bretagne, die Côte d’Azur, der Mont Blanc oder die Provence, um nur einige Beispiele zu nennen. Frankreichs Beliebtheit als Ferienziel rührt also wahrscheinlich daher, dass sich hier ein Badeurlaub perfekt mit einem Ausflug in eine spektakuläre Landschaft, eine pulsierende Stadt oder zu einer bedeutenden Sehenswürdigkeit kombinieren lässt.
beste Reisezeit:
Badeurlaub: Sommer (Juni – September) Rundreisen: Sommer und Herbst (Mai – Oktober) und Winterurlaub: Dezember bis Februar
 

Klima:
Im Norden herrscht gemäßigtes Klima, im Nordosten dagegen Kontinentalklima. An der Mittelmeerküste dominiert mediterranes Klima. In den Gebirgsregionen ist es kühler, teilweise alpines Klima, mit teils heftigen Schneefällen im Winter.

Einreise: 
mit gültigem Reisepass oder gültigem Personalausweis. Ein Visum ist nicht erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/FrankreichSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Es wird empfohlen die Standardimpfungen aufzufrischen. Weiterhin kann es in einigen Teilen des Landes (Elsass, Rheinebene) besonders von April bis Oktober vermehrt zur Übertragung von FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) durch Zeckenbisse kommen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/FrankreichSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Bei einer Begrüßung gibt man sich üblicherweise die Hand, nahestehende Bekannte, Verwandte und Freunde werden mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt. Die formelle Anrede ist Monsieur oder Madame, häufig ohne den Familiennamen anzuhängen. Tagsüber ist legere Kleidung üblich, am Abend, bei festlichen Anlässen, in Restaurants, Bars und auch einigen Clubs wird elegante Abendgarderobe erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Côte d´Azur - Jetset und Kunst an der Blauen Küste
9 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.495 € pro Person
Normandie – Bretagne Impressionen
11 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.635 € pro Person
Cote d`Azur Nizza
Frankreich Rundreise
Inklusive Flug
7 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.945 € pro Person
Loire Impressionen
Frankreich Rundreise
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.255 € pro Person