Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
  • 21-tägige Busrundreise durch Thailand
  • Ausgewählte Unterkünfte mit genannter Verpflegung
  • Erfahren Sie mehr über die Kultur des Landes
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Ja, Thailand ist das Land des Lächelns. Doch ist das alles? Bei Weitem nicht. Eine schier endlose Zahl unterschiedlichster Tempel, alle mit ihrem ganz persönlichen Charme, gilt es zu entdecken.
Alte Wasserstraßen schmiegen sich zwischen Gebäuden auf Stelzen hindurch und laden zu einer Fahrt ein. Luftige Höhen verwandeln die Flora & Fauna des Landes in ein anderes Reich. Begeben Sie sich auf Spurensuche in einem Land, das reich an Geheimnissen ist. Und das alles bei einer angenehmen Gruppengröße von maximal 12 Teilnehmern. Ganz bewusst steuert diese Rundreise auch unbekannte, versteckte Orte an, die nur kleinen Gruppen zugänglich sind. Lassen Sie im Anschluss die gewonnen Eindrücke im Badehotel Revue passieren.
1. Tag - Anreise
Linienflug mit Zwischenstopp nach Bangkok.
2. Tag - Ankunft - Bangkok
Am Flughafen von Bangkok empfängt Sie Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Am Abend können Sie die anderen Teilnehmer bei einem Willkommensabendessen näher kennenlernen.
3. Tag - Bangkok
Heute entdecken Sie die Hauptstadt Thailands auf einer ganztägigen Stadtrundfahrt. Sicher haben Sie schon einmal vom Smaragd-Buddha gehört. Er befindet sich innerhalb des Tempels Wat Phra Kaeo. Beides darf auf einer Rundfahrt natürlich nicht fehlen. Danach fahren Sie mit dem Boot durch die letzten noch intakten Kanäle des alten Bangkoks im Stadtteil "Thonburi". Lebhaft geht es hier zu, wenn die Händler von ihren Booten aus Waren anbieten. Abseits touristischer Ballungsgebiete besuchen Sie im Anschluss das Künstlerhaus "Baan Silapin". Das liebevoll restaurierte Holzhaus bietet eine Mischung aus Kunstgalerie, Workshop und Café. Hier wird z. B. beim Khon-Tanz oder dem klassischen Puppentheater traditionelle Thaikultur gelebt. Nach einem Tag voller Eindrücke kehren Sie in Ihr Hotel in Bangkok zurück.
4. Tag - Bangkok - Pathum Thani (ca. 50 km)
Am späten Vormittag geht es weiter zum Riverside-Pier. Hier erwartet Sie bereits die "Mekhala Cruise", eine traditionelle Reisbarke, die für touristische Zwecke umgebaut und mit feinem Teakholz ausgestattet wurde. Während Sie gemütlich flussaufwärts schippern, passieren Sie den Tempel der Morgenröte, Wat Arun und einen alten Bekannten, den Wat Phra Kaeo. Gegen Nachmittag erreichen Sie Pathum Thani und haben dort die Möglichkeit, den lokalen Markt zu besuchen. Mit der untergehenden Sonne legt die Mekhala am Wat Kai Tia an und bleibt hier auch über Nacht. Freuen Sie sich auf ein Candle-Light-Dinner, das an Bord für Sie serviert wird. Die Übernachtung erfolgt heute an Bord.
5. Tag - Pathum Tani - Baan Saladang - Ayutthaya (ca. 40 km)
Morgens geht es weiter flussaufwärts zum kleinen Dorf Baan Saladang. Hübsch anzusehen sind hier die traditionellen Häuser des Mon-Stamms. Nach dem Frühstück erfolgen die Ausschiffung und die Weiterfahrt zur alten Königsstadt Ayutthaya. Zaghaft steigen Sie in eines der "Tuk Tuk-Boote", die für das Leben am Fluss wichtige Fortbewegungsmittel sind. Genießen Sie die Fahrt durch die alten Wasserkanäle, die einst bedeutende Verkehrsstraßen waren und heute historische Überbleibsel sind. Danach besichtigen Sie den Geschichtspark der Stadt, der Teil des Weltkulturerbes der UNESCO ist.
6. Tag - Ayutthaya - Kamphaeng Phet - Sukhothai (ca. 390 km)
Auf Ihrem Weg in den Norden Thailands besuchen Sie den historischen Park in Kamphaeng Phet, der interessante Ruinen aus der "goldenen Zeit" Thailands aufzuweisen hat. Die kleine, charmante Stadt bekommt nur selten fremde Besucher zu Gesicht, somit ist die Begegnung für beide Seiten immer ein Erlebnis. Auch hier gibt es einen Wat Phra Kaeo, der die größte Weihestätte der Stadt darstellt und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist. Wussten Sie, dass einer Legende zufolge der Smaragd-Buddha einst hier gestanden haben soll? Im Anschluss fahren Sie weiter nach Sukhothai. Genießen Sie während des Abendessens eine Vorführung von klassischen Tänzen.
7. Tag - Sukhothai - Phrae - Chiang Rai (ca. 370 km)
Heute radeln Sie mit dem Fahrrad durch die berühmten Ruinen des ersten Thai-Königreichs Sukhothai. Auf Ihrem Weg besichtigen Sie die wichtigsten Tempel wie den Wat Mahathat, den Wat Sra Sri und den Wat Sri Chum. Weiter geht es in die Stadt Phrae, wo Sie den Wat Chom Sawan sehen. Anders als viele andere Tempel des Landes setzt er weniger auf Prunk, doch weiß er durch das feine Teakholz ebenfalls zu begeistern. Anschließend erreichen Sie Chiang Rai.
8. Tag - Chiang Rai - Doi Tung - Mae Salong - Chiang Rai (ca. 200 km)
Das erste Ziel des heutigen Tages ist der Berg Doi Tung, auch "Flaggenberg" genannt. Er erreicht eine Höhe von 1.800 m und bietet optimale, klimatische Verhältnisse für verschiedenste Blumen, die man nur selten in Thailand findet. Sie besuchen die Mae-Fah-Luang-Gärten und den Tempel Wat Doi Tung. Ist die Aussicht von hier oben nicht wunderbar? Auf dem nächsten Berggipfel, Mae Salong, besichtigen Sie auf ca. 1.000 m Höhe Teeplantagen. Hier werden sehr beliebte und qualitativ hochwertige chinesische Teesorten angebaut.
 
9. Tag - Chiang Rai - Mae Sai - Goldenes Dreieck - Doi Saket (ca. 200 km)
Heute fahren Sie zunächst zur nördlichsten Stadt Thailands nach Mae Sai, bevor es weiter in das berühmte goldene Dreieck geht. Auf dem Weg nach Doi Saket halten Sie am Wat Rong Khun, dem weißen Tempel. Die Farbe weiß symbolisiert in Thailand überwiegend Trauer, hier steht sie jedoch für die Reinheit Buddhas. Am Abend erwartet Sie ein Barbecue-Abendessen.
10. Tag - Doi Saket - Doi Inthanon - Chiang Mai (ca. 180 km)
Mit 2.655 m ist der Doi Inthanon der höchste Berg Thailands. Das Gebiet gilt als Nationalpark und wird hauptsächlich von den Bergstämmen der Hmong und Karen bewohnt. Hören Sie schon das Rauschen des Wasserfalls, den Sie unterwegs besichtigen? Etwa 200 m unterhalb des Gipfels wurde zum 60. Geburtstag des Königs ein Denkmal errichtet. Von außen entzücken die Chedis durch ihr hübsches Relief-Mosaik, innen sorgen zwei Buddha-Statuen für das besondere Flair. Durch die deutlich niedrigeren Temperaturen, die in diesen Höhenlagen herrschen, unterscheidet sich die Vegetation hier deutlich vom Rest des Landes. Efeu rankt an dicken Eichen empor und teilt sich den Platz mit saftig grünem Moos. Inmitten des Waldes befindet sich ein Schrein, der einem ehemaligen Prinzen des Landes gewidmet ist. Sie mögen guten Kaffee? Dann ist die anschließende Besichtigung einer Kaffeeplantage mit Wanderung und Kaffeeverköstigung genau das Richtige für Sie. Im Anschluss Weiterfahrt nach Chiang Mai.
11. Tag - Chiang Mai - Doi Suthep - Chiang Mai (ca. 120 km)
Heute lohnt es sich, früh aufzustehen! Denn dann können Sie miterleben, wie die Mönche durch den Ort ziehen, um Almosen für ihr Kloster zu sammeln. Nach dem Frühstück besuchen Sie ein Elefantencamp. Hier haben Sie die Gelegenheit, selbst einmal auf einem Elefanten zu reiten (ca. 40 € pro Person). Weiter geht es durch eine bewaldete Bergkulisse zum versteckt gelegenen Wat Doi Suthep auf einer Höhe von 1.056 m. Wie ein Tor zu einer anderen Welt baut sich die lange Treppe vor Ihnen auf. Begleitet werden Sie auf Ihrem Weg nach oben von den Schweifen zweier schlangenartiger Skulpturen. Das Zentrum besteht aus einem großen goldenen Chedi, der Buddha-Reliquien aus dem 16. Jh. beherbergt. Danach fahren Sie zurück zu Ihrem Hotel in Chiang Mai.
12. Tag - Chiang Mai - Lamphun - Phitsanulok (ca. 380 km)
Sie verlassen Chiang Mai und brechen auf nach Phitsanulok. Unterwegs halten Sie in Lamphun und besuchen einen der ältesten und am meisten verehrten Tempel Thailands, den Wat Haripunchai. Dieser erstklassige Tempel wurde der Legende nach von einem König erbaut. Anschließend geht es weiter nach Phitsanulok am Nan-Fluss.
13. Tag - Phitsanulok - Bangkok (ca. 360 km)
Ihre Kleingruppen-Rundreise neigt sich dem Ende zu, aber vorher gibt es noch einen Tempel zu besichtigen. Der Wat Mahathat beherbergt unter anderem mehrere goldene, sitzende Buddha-Statuen. Danach Weiterfahrt nach Bangkok, wo Sie gegen Mittag ankommen.
14. Tag - Bangkok - Phuket
Transfer zum Flughafen und Flug nach Phuket. Transfer zu Ihrem Badehotel (Dauer ca. 1.5 - 2 Stunden).
15. - 19. Tag - Phuket
Die Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung.
20. Tag - Abreise
Der Tag steht Ihnen bis zur Abholung zur freien Verfügung (die Zimmer stehen bis 12.00 Uhr zur Verfügung). Später Transfer zum Flughafen Phuket.
21. Tag - Abreise
Frühmorgens Rückflug nach Deutschland und Ankunft am selben Tag.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Vor Ort buchbare Ausflüge werden durch unsere Reiseleitung nur vermittelt. Die Preise der auf Wunsch buchbaren Ausflüge entsprechen den jeweils aktuellen Umrechnungskursen zum Erscheinungszeitpunkt der Kataloge. Die Preise können sich bis zum Reiseantritt ändern.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen.
Maximalteilnehmerzahl: 12 Personen.
Bei Nichterreichen behalten wir uns vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.
Ihre Unterbringung
Ihre 3- bis 5-Sterne-Hotels/Reisbarke (Landeskategorie)
Alle Hotels verfügen über Restaurant, Bar und Swimmingpool.
Die Doppelzimmer (min. 2/max. 2 Vollzahler) bzw. Doppelzimmer zur Alleinbelegung (min. 1/max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV und Klimaanlage. Die Kabinen auf der Mekhala Cruise sind ausgestattet mit Dusche/WC und Klimaanlage (nur nachts).

Ihre Unterkünfte
Ort     Unterkunft     Landeskategorie
Bangkok     Park Plaza Sukhumvit Soi 18     ****
Pathum Thani     Mekhala Cruise     Passagierboot
Ayutthaya     Classic Cameo     ****
Sukhothai     Legendha Resort     ****
Chiang Rai     Laluna Resort     ****
Doi Saket     Monn Phu Phrai Resort     ***
Chiang Mai     Bodhi Serene     ****
Phitsanuloke     Pattara Resort & Spa     *****
Bangkok     Menam Riverside     ****

Ihr 5-Sterne-Hotel in Phuket: Sunsuri Phuket at Nai Harn Beach (Landeskategorie)
Ihr Badehotel liegt in Nai Harn, einer der landschaftlich reizvollsten Regionen von Phuket. Umgeben vom Andamanen-See, einem idyllischen See, einem buddhistischen Kloster sowie satt grünen Wäldern ist das Hotel ein idealer Ausgangspunkt für verschiedenste Unternehmungen. Zum Strand sind es nur ca. 10 Gehminuten (300 m).
Die Anlage verfügt über einen Swimming-Pool mit Poolbar, einen Spa-Bereich sowie Fitnessraum und eine kleine Bibliothek. Wifi-Internetzugang steht Ihnen im ganzen Hotel kostenfrei zur Verfügung. Für das kulinarische Wohl sorgen das Hauptrestaurant und eine Bar. Außerdem genießen Sie in der Poolbar neben erfrischenden Getränken auch internationale Speisen.
Die Doppelzimmer Superior (ca. 45 m², min. 2 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) bzw. Doppelzimmer Superior zur Alleinbelegung (ca. 45 m², min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) sind modern eingerichtet und verfügen über Dusche/WC, Föhn, Klimaanlage, TV, Telefon, Wifi-Internetzugang, Minibar, Safe, Tee- und Kaffeezubereitungsmöglichkeit sowie Balkon.

Unterbringungshinweis
Unterkunftsänderungen vorbehalten. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.
Je nach Witterung und Gezeiten kann die Strand- und Meeresnutzung aufgrund von starkem Wellengang sowie starken Strömungen teilweise eingeschränkt oder gar nicht möglich sein. Bitte beachten Sie, dass in der Zeit außerdem Quallen am Strand auftreten können.
Die Zimmer sind am Anreisetag ab 14.00 Uhr bezugsfertig. Am Abreisetag stehen die Zimmer bis 12.00 Uhr zur Verfügung.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Wat Phra Kaeo bedeutet Tempel des Smaragd Buddha. Es ist eine Sehenswürdigkeit, die man bei einem Urlaub in Thailand, unbedingt besuchen sollte. Bei der Wat Phra Kaeo Tempelanlage handelt es sich um die Sehenswürdigkeit, an der man den Smaragd Buddha besichtigen kann. Dieser sitzt auf einem übergroßen Thron und neben ihm stehen zwei ca drei Meter große Buddha-Figuren.  Bei einem Besuch in diesem Tempel muss auf die Kleidung geachtet werden, da man mit kurzen Hosen nicht hineingelassen wird. Für diese Fälle stehen verschiedene Kleidungsstücke zur Verfügung, die man sich ausleihen und anziehen kann, wenn man den Tempel besichtigen möchte.
Bilder:
In der thailändischen Hauptstadt Bangkok, am Westufer des Cha Phraya-Flusses befindet sich der imposante buddhistische Tempel Wat Arun, dessen Name übersetzt so viel wie „Tempel der Morgenröte“ bedeutet. Die ursprüngliche Bezeichnung des Tempels war Wat Makok, zu Deutsch Oliven-Tempel, er wurde während der Ayutthaya Periode errichtet.

Das eindrucksvolle Bauwerk besteht aus mehreren Gebäuden, das Zentrum bildet der faszinierende Phra Prang. Hier befindet sich auf jeder der vier Seiten eine steile Treppe, welche zu einem beeindruckenden Turm hinaufführen. Weitere sehenswerte Bauwerke sind die zwei kleinen Viharns, welche östlich des Phra Prang liegen sowie der Torbogen mit Krone im Norden und die Ordinationshalle.
Bilder:
Im Norden Thailands, rund 15 Kilometer westlich des Zentrums der Stadt Chiang Mai befindet sich der Wat Phra That Doi Suthep, ein Königlicher Tempel zweiter Klasse. Sein vollständiger Name lautet Wat Phra That Doi Suthep Ratcha Woraviharn. Diese buddhistische Tempelanlage ist besonders wegen ihrer vergoldeten Chedi sehr bekannt.

Über die sogenannte Naga Treppe, welche über 200 Stufen verfügt und deren Geländer aus den Köpern zweier riesiger Nagas (Schlangenwesen) besteht, gelangt man in den imposanten Tempel. Im Vorhof befinden sich weitere Attraktionen wie die Statue des weißen Elefanten, das Glockenspiel und die Statue des Einsiedlers Wasuthep. Der sogenannte Wandelgang ist das eigentliche Heiligtum des Tempels. Eine weitere Attraktion ist der Glockenturm oder auch Gong-Turm.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bangkok ist eine sehr große Stadt, mit gut sieben Millionen Einwohnern. Es ist ebenfalls die größte Stadt von Thailand. Man findet über 400 buddhistische Tempel und Klöster, ebenfalls ist Bangkok der wirtschaftliche, kulturelle und politische Mittelpunkt mit den Universitäten und Palästen von Thailand. Der eigentliche Name für Bangkok ist der längste Städtenamen der Welt mit 139 Zeichen. Die Thais nutzen meistens die Kurzform, Krung Thep, was Stadt der Engel bedeutet.
Das Klima in Bangkok ist über das ganze Jahr über recht warm, misst man doch eine durchschnittliche Temperatur von 28,4 Grad Celsius. Regen fällt vor allem während der Monsunzeit am meisten. Diese ist in der Zeit von März bis Oktober. In dieser Periode hat Bangkok auch oft mit Überschwemmungen zu kämpfen. Plant man eine Reise nach Bangkok, sollte bedacht werden, dass im März und April, außer dem Monsun, auch die heißesten Monate sind. Der kälteste Monat ist der Dezember, die Temperaturen bewegen sich da zwischen 21 und 31 Grad Celsius.
Als Tourist hat man in Bangkok keine Probleme, ein passendes Restaurant zu finden. Es gibt Lokale mit allen Richtungen, beispielsweise mit europäischen und asiatischen Spezialitäten. Je nach dem in welchem Teil von Bangkok man sich aufhält, muss man nur wenige Schritte bis zum nächsten Restaurant gehen.
Das Hauptgebiet der Touristen ist die Sukhumvit-Road, da gibt es unzählige Möglichkeiten, sich zu verpflegen.
An Unterhaltung fehlt es in Bangkok an gar nichts. Es gibt viele Einkaufszentren die zum Shopping einladen. Ebenfalls werden oft Thai-Tanzvorführungen veranstaltet, die man sich als Tourist nicht entgehen lassen sollte. Ein Muss bei einem Aufenthalt ist eine Bootsfahrt auf dem Chao Phraya, dem Königsfluss. Dabei bekommt man einen Einblick in das Leben der Einwohner von Bangkok, da der Fluss durch die Stadt und die eigentlichen Quartiere und Wohngebiete fließt. Bangkok ist in jedem Fall eine Reise wert.
Bilder:
Die Stadt Ayutthaya ist ca 70 Kilometer von der thailändischen Hauptstadt Bangkok entfernt und in jedem Fall einen Besuch wert. Sie ist die Hauptstadt der Provinz Ayutthaya in Zentralthailand. Ebenfalls war sie einst die Hauptstadt des siamesischen Königreiches.

Die Stadt Ayutthaya liegt topografisch sehr tief und ist eine kleine Insel. Rundherum ist sie von Wasser umgeben. Um die Stadt von den immer wiederkehrenden Überflutungen zu schützen, wurde eine hohe Stadtmauer von 20 Meter Höhe und 5 Meter Dicke gebaut. Durch die relativ hohe Feuchtigkeit ist die Stadt sehr fruchtbar. Es wird vorwiegend Reis angepflanzt.

Um die Stadt Ayutthaya zu besuchen, nimmt man am besten von Bangkok aus den Zug, dies ist die günstigste Variante, um auf die Insel zu gelangen. Ebenfalls kann man so die farbenprächtige Landschaft genießen. Der Bahnhof von Ayutthaya liegt auf dem Festland, also muss man nach einem kurzen Fußweg zum Fluss, die Fähre nehmen, um auf die Insel zu gelangen.

Eine andere Möglichkeit die Stadt zu besuchen, ist die Fahrt mit einem der Busse in Bangkok. Dabei ist zu beachten, dass der Bus länger braucht als der Zug. Es herrscht häufig Stau bei dem Verlassen von Bangkok, ebenfalls sind die Kosten höher als für die Zugsfahrt.

Die dritte Anreise nach Ayutthaya ist die Fahrt mi dem Schiff, was ein herrliches Erlebnis sein wird. Allerdings ist auch diese Variante teure als die Bahnfahrt. Ist man in Thailand unterwegs, sollte man Ayutthaya unbedingt besuchen. Die Überreste des ehemaligen Prunks von Palästen und Bauten sind sehr eindrücklich.

Reisende, die gerne eine Nacht in Ayutthaya bleiben möchten, finden beliebte Gasthäuser, die Zimmer anbieten. So entgeht dem Tourist auch das abendliche Turmspektakel nicht. Es gibt dazu einen Nachtmarkt, der die Atmosphäre der Lichtershow der Türme vollkommen macht. Großer Tourismus findet man aber nicht. Die häufigsten Besucher des Marktes sind Thais.
Bilder:
Die Provinz Sukhothai macht noch heute der Region Nordthailand alle Ehre und sie zu einem besonderen historischen Erlebnis. Durch die kühlen Temperaturen, die in Nordthailand herrschen ist es wunderbar möglich sich mit der Familie im Urlaub auf ferne Wege zu begeben, und einfach mal durch die herrliche Landschaft von Sukhothai in Nordthailand zu wandern. Die Region Nordthailand, und somit auch die Provinz Sukhothai gilt als ein perfektes Reiseziel, wenn man einfach nur Urlaub machen möchte, oder sich in neue, noch unbekannte Abenteuer stürzen will, denn wenn es um die Historie geht, kann man in Sukhothai sehr viel lernen, und vielleicht findet man ja Gefallen an der Kultur und an den Menschen die diese leben.
Bilder:
Chiang Rai Nordthailand, gelegen in Nordthailand hat vieles zu bieten, egal ob man von Unterkünften für Touristen, Sehenswürdigkeiten oder von Natur spricht. Denn natürlich kann man feststellen, dass Nordthailand eine ganze Menge an Natur zu bieten hat, die es zu entdecken lohnt. Wenn man als Kulturliebhaber nach Chiang Rai in Nordthailand kommt, hat man eine lange Entdeckungsreise vor sich, denn die Sehenswürdigkeiten, wie das Monument des Königs Mengrai des Grossen und Attraktionen wie die vielen beliebten Buddhamonumente sind sicher eine Reise wert. Chiang Rai in Nordthailand ist bekannt für Prunk und Reichtum und versprüht einen Glanz in jede Richtung. Überall sieht man Tempel, Monumente und viele altertümliche Bauten.
Bilder:
Chiang Mai, zu Deutsch neue Stadt, wurde 1296 als die Hauptstadt des historischen Königreiches Lanna erbaut. Noch heute ist Chiang Mai die wichtigste Stadt in Nordthailand und die zweitgrößte thailändische Stadt. Die Stadt ist umgeben von der gleichnamigen Provinz. Wie der gesamte thailändische Norden, hat sich die Stadt ihre kulturellen Traditionen über die Jahrhunderte bestens bewahrt. Skulpturen, Pagoden und Tempel unvergleichlich prachtvoller, schöner Architektur zeugen von einer Geschichte, die Handwerk und Kunst stets hoch geachtet hat. Die große Anzahl prachtvoller Tempelbauten, Buddha Statuen aus Marmor, Sehenswürdigkeiten von einmaliger Schönheit lässt jeden Besucher den Atem anhalten. So gewährt Chiang Mai einen großartigen Blick auf die thailändische Geschichte und buddhistische Religion.
Bei einer Wanderung durch die Stadt trifft der Besucher nicht nur auf die prachtvollen Baudenkmäler, sondern auch auf das quirlige, bunte Leben Nordthailands. Gäste sind hier willkommen. Mit der sprichwörtlichen thailändischen Freundlichkeit, die im Norden des Landes besonderen Ausdruck findet, wird jeder Besucher empfangen. Freunde von Kunsthandwerksgegenständen kommen hier auf ihre Kosten. Kunsthandwerk aller Art hat Tradition in der Stadt und Provinz Chiang Mai. Holzschnitzereien, Baumwoll-Textilien, geflochtene Körbe und andere Handwerksgegenstände werden hier überall angeboten.
Doch diese Stadt wirkt nicht nur durch alte Kultur, Kunst und ihre Menschen. Chiang Mai liegt auch in einer landschaftlich geradezu paradiesischen Gegend. Gelegen im Tal des Flusses Mainam Ping wird die Stadt von Gebirgen, fruchtbaren Reisfeldern, Dschungelgebieten und zahlreichen Wasserläufen umgeben. Im Rücken der Stadt erhebt sich eindrucksvoll der Doi Pui, ein Berg von 1.685 Metern.
Der Aufenthalt in Chiang Mai wird dem Urlauber so angenehm wie möglich gemacht. Hier gibt es in der Stadt selbst Hotels aller Kategorien bis hin zu Luxushotels. Im Umkreis sind zahlreiche komfortable Ferienanlagen angesiedelt, die es an nichts an Bequemlichkeit und Annehmlichkeiten mangeln lassen. Dort darf sich der Gast nach Besichtigungs- und Einkaufstouren aufs Schönste verwöhnen lassen und entspannen.
Phitsanulok ist als die sogenannte Provinzhauptstadt bekannt und verfügt mittlerweile über ca. 76.000 Einwohner. Phitsanulok, die wohl bekannteste Provinzhauptstadt wurde, wenn man auf die Geschichte der Provinz zurückblickt von einem schlimmen Ereignis überrascht, denn ein Großbrand zerstörte fast alles, was diese wunderschöne Stadt zu bieten hatte. Aber noch heute erstrahlt sie, obwohl sie von diesem Ereignis überschattet wurde in einer Schönheit, die überrascht. Teil der Historie ist, das die Provinz von Bodenschätzen, die es überall zu finden gibt, profitiert.
Bilder:
Die Stadt Phuket ist die Hauptstadt der Provinz Phuket und der gleichnamigen Insel. Die Stadt ist Anlegeort der Fähren und Knotenpunkt vieler Reiseverbindungen zu weiteren Orten der Insel. Eine Sehenswürdigkeit ist der Tempel der Göttin Kuan Yin, ein 200 Jahre altes chinesisches Bauwerk. In der Architektur der Stadt Phuket prägen Einflüsse des portugiesischen Kolonialstils aber auch die typische chinesische Bauweise teils das Stadtbild. Zeit sollte man sich  für einen Bummel auf der Thalang Road machen. Hier mischen sich thailändisches und chinesisches Leben mit bunten Läden, hübschen Hotels und Cafés. Auch die Nebenstraßen der Talang Road bieten ein buntes asiatisches Leben.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Thailand (TH)
Thailand
Thailand gehört zu den wirtschaftlich führenden Staaten in Südostasien und auch als Urlaubsdestination zählt es seit Jahren zu den Top-Zielen. Dazu haben neben dem günstigen Klima vor allem auch die atemberaubende Schönheit der Landschaft, die eindrucksvolle Kultur und die Gastfreundschaft der Thailänder beigetragen. Kaum ein anderes Land versteht es so gut seine Besucher in seinen Bann zu ziehen.
Schon allein die thailändische Hauptstadt und Millionenmetropole Bangkok ist einen Besuch wert, sie beeindruckt mit imposanten Wolkenkratzern und grandiosen Tempelanlagen, wodurch sie Moderne und Tradition geschickt verbindet. Diese Kombination aus Altem und Neuem spürt man überall in der Stadt und das macht auch ihren besonderen Reiz aus. Weiter im Norden Thailands trifft man während einer Thailand Rundreise auf noch mehr Kultur und Tradition wohin gegen der Süden sich eher dem Badetourismus verschrieben hat. Die Küsten sind mit Traumstränden durchzogen und die vielen kleineren und größeren Inseln Thailands bieten von Abgeschiedenheit und Ruhe bis hin zu Action und Party alles was das Urlauberherz begehrt. Dazu sind sie ein Mekka für Wassersportbegeisterte, denn hier lässt es sich nicht nur herrlich Surfen oder Bootfahren sondern auch einwandfrei tauchen, die Unterwasserwelt ist mindestens genauso hinreisend wie die Landschaften über Wasser.
Um also die kulturträchtigen Städte des Nordens mit den malerischen Badeorten des Südens gekonnt zu verbinden sind die beste Empfehlungen Thailand Rundreisen mit anschließender Badeverlängerung. Ein weiterer Pluspunkt für Thailand ist die ausgesprochen leckere und auch gesunde Küche, ein Eldorado für Freunde kulinarischer Experimente.
beste Reisezeit:
Westseite: November – April, Ostseite: November – April, Koh Samui & Koh Phangan: Februar bis Oktober
 

Klima:
Es herrscht ein tropisches Klima mit einer warmen, einer regnerischen und einer kühleren Jahreszeit, diese unterscheiden sich allerdings zwischen den einzelnen Regionen.
Einreise:
mit einem Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Bei der Einreise wird ein Visum ausgestellt, welches zu einem Aufenthalt von maximal 30 Tagen berechtigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ThailandSicherheit.html
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=TH


Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ThailandSicherheit.html

Währung:
1 Baht = 100 Satang
 

Flugdauer:
ca. 10 Stunden und 10 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +6h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +5h 


Gut zu wissen:
Thailand ist eine Monarchie, entsprechender Respekt sollte dem Königshaus entgegen gebracht werden, negative und abfällige Bemerkungen ebenso wie Majestätsbeleidigung werden hart bestraft. Wutausbrüche oder ähnliches sollte unterlassen werden, da dies in Thailand unüblich und unangemessen ist, zudem verliert man durch den unkontrollierten Ausdruck von Ärger oder Frustration sein Ansehen und seine Würde.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.




Beliebte verwandte Reisen:

Kultur, Natur & paradiesische Strände
Vietnam/Kambodscha/Thailand Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
20 Tage Rundreise durch Thailand
ab 1.499 € pro Person
Vom Mekong zum Golf von Siam
Vietnam/Kambodscha/Thailand Rundreise
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
16 Tage Rundreise durch Thailand
ab 1.894 € pro Person
Indien & Thailand Rundreise & Baden
Indien/Thailand Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
18 Tage Rundreise durch Thailand
ab 1.399 € pro Person
Vietnam, Kambodscha & Thailand Rundreise
Vietnam/Kambodscha/Thailand Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
15 Tage Rundreise durch Thailand
ab 1.499 € pro Person