Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
  • 15-tägige Busrundreise durch Portugal
  • 3-/4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Lassen Sie sich von Portugal begeistern
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Portugal versetzt in Erstaunen, begeistert, elektrisiert. Auf einem Viertel der Fläche Deutschlands wechseln sich atemberaubende Strände und Klippen mit Gebirgen ab, pulsierende Städte mit abgeschiedenen Dörfern, Prachtpaläste mit Zinnen besetzten Bilderbuchburgen. In einer kleinen Gruppe entdecken Sie gemeinsam die glitzernde Metropole Lissabon, die lebhafte Studentenstadt Coimbra und die Zauberbuchten der Algarve. Bei einer Badeverlängerung an der Algarve lassen Sie die Seele baumeln und Ihre Rundreise Revue passieren.
1. Tag - Anreise
Ankunft am Flughafen Lissabon und Transfer zum Hotel.Am Abend findet ein Informationstreffen im Hotel mit Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung statt. Bei einem Willkommensgetränk lernen Sie Ihre Mitreisenden besser kennen und können sich beim gemeinsamen Abendessen im Hotel schon auf Ihre gemeinsame Rundreise freuen. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Real Parque.
2. Tag - Lissabon
Dynamisch, modern und weltoffen empfängt Sie die ehemalige Hauptstadt der halben Welt - Bem-vindo in Lissabon! Beim Spaziergang durch das malerische Labyrinth aus engen Gässchen und verwinkelten Treppchen des ältesten Viertels der Stadt rumpeln die nostalgischen Straßenbahnen ächzend die Hügel der Alfama rauf und runter. Die Straßen werden immer schmaler, sodass Sie den Bewohnern geradezu hinter die Geranientöpfe schauen können. Über Ihnen thront die mittelalterliche Burg Castelo de São Jorge. Nur noch wenige Details erinnern an die ursprünglich maurische Königsresidenz. Wussten Sie, dass Vasco da Gamas Indienfahrt hier mit einem rauschenden Fest gefeiert wurde? Während der Wind die frische Wäsche wie weiße Segel flattern lässt, genießen Sie einen einmaligen Ausblick auf die Schachtelhäuschen und den blassblauen Tejo. Weiter geht es in die Viertel Bairro Alto und Chiado. Hier liegt die Seele Lissabons. Jahrhunderte lang war die Oberstadt Lissabons Treffpunkt von Künstlern und Intellektuellen. Heute ist es ein lebhaftes, elegantes Einkaufsviertel mit wunderbaren Antiquariaten und einigen prächtigen Theatern. Nach dem Mittagessen (nicht inklusive) besuchen Sie das Belém-Viertel. Beim Halt am Belémturm und dem Entdeckerdenkmal werden Sie an die Zeit erinnert, als die portugiesischen Entdecker von hier aus in See stachen. Beim Anblick des Hieronymusklosters wird eines ganz deutlich: Es sollte stets das Erste sein, was vom Schiff aus bei der Ankunft in Lissabon zu sehen war. Anschließend erwartet Sie eine Kostprobe der Lissabonner Spezialität "Pastéis de Belém" (Puddingtörtchen). Ein Genuss ist das Abendessen in einem traditionellen "Fadolokal" mit der dafür typischen Musik. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Real Parque.
3. Tag - Lissabon - Sintra - Cascais - Estoril - Lissabon (ca. 100 km, ca. 2 Stunden)
Heute sehen Sie bei einer Panoramafahrt Sintra, Cascais und Estoril. Einst Sommerresidenz der portugiesischen Könige und des Adels, versprüht Sintra noch heute mit seiner malerischen Lage, den verschachtelten bunten Häuschen mitten im Grünen und dem Königsplast samt riesiger Kamin-Schornsteine einen besonderen Charme. Genießen Sie während Ihrer Freizeit den Blick auf das Castelo dos Mouros. Wie eine kleine chinesische Mauer winden sich die Zinnenmauern um die Felskämme. Kosten Sie unbedingt die bekannten kleinen Kuchen "Queijadas". Stellen Sie sich vor, Sie stehen am Rand der Klippen, sehen vor sich nichts als die unendliche Weite des Atlantiks und hören nichts, als das Rauschen des Meeres: Beim Besuch des Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt des europäischen Festlands, fühlen Sie sich wie am Ende der Welt. Weiter geht es in das Surferparadies Guincho. Genießen Sie Natur pur. Vorbei an Cascais und Estoril geht es zurück nach Lissabon. Eine Meeresbrise gefällig? Noch heute fahren die bunten Fischerboote vom kleinen Hafen in Cascais aus. Ihr Fang wird täglich auf der Lota, der Fischauktion, versteigert. Von der noblen Vergangenheit Estorils erzählen noch heute die mondänen alten Villen und Hotels. Hier suchten auch schon abgedankte Könige Zuflucht. Abendessen und Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Real Parque.
4. Tag - Lissabon - Óbidos - Alcobaça - Nazaré - Aveiro (ca. 285 km, ca. 3.5 Stunden)
Durch die bergige Landschaft geht es in das denkmalgeschützte Städtchen Óbidos. Wie in einem Freilichtmuseum sind die weißen Häuser mit Blumen geschmückt und im Mauerring verborgen. In Alcobaça erwartet Sie die mittelalterliche Abtei und Grabstätte der ältesten Dynastie von Burgund. Das Querhaus der Klosterkirche beherbergt die gotischen Prunksarkophage von Inês de Castro und König Pedro I. Fragen Sie Ihren Reiseleiter nach ihrer tragischen Liebesgeschichte. Beim Besuch einer lokalen Töpferei schauen Sie den Künstlern bei der Arbeit zu. Nehmen Sie sich doch ein Stück Urlaub mit nach Hause. Weiter geht es in den pittoresken Fischerort Nazaré. Zeit zur freien Verfügung (Abendessen nicht inklusive). Übernachtung im 3-Sterne-Hotel Afonso.
5. Tag - Aveiro - Coimbra - Tomar - Évora (ca. 330 km, ca. 3.5 Stunden)
Malerisch präsentiert sich die von Kanälen durchzogene Altstadt von Aveiro. Tradition und Geist stehen im Mittelpunkt bei der halbtägigen Führung durch Coimbra. Die berühmte Universität ist eine der ältesten in Europa und bis 1910 die einzige Portugals. Ihre Anfänge lassen sich bis ins 12. Jahrhundert zurückdatieren. Sie besichtigen die Altstadt, die Universität und die Bibliothek. Im Anschluss besuchen Sie den Ort Tomar über dem der Konvent der Christusritter mit dem berühmten Manuelinischen Fenster thront. Seit 1159 hatten die Tempelritter hier ihren Sitz. Durch Korkeichenwälder geht es nach Évora. Abendessen und Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Mar de Ar Muralhas.
6. Tag - Évora - Faro (ca. 275 km, ca. 3.5 Stunden)
Ein antiker Tempel, die weiß strahlende Altstadt mit ihrer lebendigen Universität, die interessante Kathedrale und die munteren Plätze: Nicht selten verlieben sich Besucher in die von der UNESCO geschützte Stadt Évora. Weiter geht es Richtung Faro. Am Weg liegen Bilderbuch-Städtchen des Alentejo, deren weiße Häuserwürfel von trutzigen Burgen überragt werden. Dazwischen herrscht über viele Kilometer Einsamkeit. In Portugal gibt es Weine, die es mit jenen aus Italien, Frankreich oder Spanien unbedingt aufnehmen können. Beim Besuch des Herdade do Esporao Weinguts können Sie sich bei einer Weinprobe überzeugen lassen. Vorbei an ausgedehnten Korkeichen, Wein- und Ölbaumplantagen erreichen Sie schließlich Faro. Knapp 200 km Küste gliedern sich in Barlavento, die Felsalgarve westlich von Faro und den flachen Sotavento, die Sand-Algarve im Osten. Abendessen in einem Restaurant in der Nähe und Übernachtung im 3-Sterne-Hotel Santa Maria.
7. Tag - Faro - Lagos - Sagres - Faro (ca. 255 km, ca. 3.5 Stunden)
Heute besuchen Sie die alte Hafenstadt Lagos. Bei einer geführten Tour erfahren Sie mehr über das einstige Zentrum der Küste. Lange Zeit war Lagos auch Umschlagplatz für Waren und Sklaven aus Afrika. Berühmt sind auch die Fels- und Sandstrände. Vor allem Ponta da Piedade ist einer der schönsten Küstenabschnitte mit Grotten und Felstoren, die nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Weiter geht es nach Sagres. Hier soll sich die legendäre Nautikschule von Heinrich dem Seefahrer befunden haben. Beim Abschiedsessen in einem nahegelegenen Hotel können Sie Ihre gewonnenen Eindrücke Revue passieren lassen und ein letztes Mal die Gesellschaft Ihrer kleinen Reisegruppe genießen. Freuen Sie sich auf eine entspannte Woche in Faro. Übernachtung im 3-Sterne-Hotel Santa Maria.
8. - 14. Tag - Faro
Genießen Sie entspannte Tage in Faro und lassen Sie die gewonnenen Erlebnisse Revue passieren.
15. Tag - Abreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Mindestteilnehmerzahl: 9 Personen.
Maximalteilnehmerzahl: 12 Personen.
Bei Nichterreichen behalten wir uns vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
In Belem, einem Stadtteil der portugiesischen Hauptstadt Lissabon befindet sich das herausragende Hieronymus Kloster, in Portugal Mosteiro dos Jeronimos genannt. Es ist das bedeutendste Bauwerk der Manuelinik, welche eine portugiesische Variante der Spätgotik ist und auch einige Elemente der Renaissance aufweist. Entstanden ist dieser prunkvolle Architekturstil unter dem König Manuel I, welcher von 1495 bis 15212 über Portugal herrschte.

Das Hieronymus Kloster selbst wurde von Manuel I, kurz nachdem der berühmte portugiesische Seefahrer Vasco da Gama von seiner ersten Indienreise zurückkehrte, in Auftrag gegeben und im Jahre 1544 fertiggestellt. Dieser hat in dem imposanten Prachtbau auch seine letzte Ruhestätte gefunden, ebenso wie Fernando Pessoa, Luis de Camoes und zahlreiche portugiesische Könige. Neben den Gräbern beheimatet das Mosteiro dos Jeronimus aber auch ein Marinemuseum sowie das Archäologische Museum.

Vor dem rund 300 Meter langen Prachtbau erstreckt sich ein großzügig angelegter Park, welcher die reichverzierte Kalksteinfassade voll zur Geltung kommen lässt. Und auch von Innen ist der Prachtbau einfach überwältigend. Zudem wurde das Kloster 1983 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Der Name geht auf den Orden des Heilligen Hieronymus  zurück, welcher hier bis 1834 untergebracht war.
6. Tag Faro - Kathedrale von Faro
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

An der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel, im äußersten Südwesten Europas liegt das bezaubernde Lissabon, die Hauptstadt und zugleich die größte Stadt Portugals. Sie befindet sich an einer Bucht, bei der der Fluss Tejo, der längste Fluss der Iberischen Halbinsel, in den Atlantik mündet. Schon zur Zeit des Römischen Kaiserreiches war die Stadt ein bedeutender Handelshafen.

Entsprechend der langen und wechselvollen Geschichte Lissabons beheimatet die Stadt auch zahlreiche imposante Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Catedral Sé Patriarcal, das Palacio de Sao Bento, das Ozeanarium im Parque das Nacoes oder der Park Jardim Estrela. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten sind allerding die UNESCO Weltkulturerbestätten Torre de Belem und Mosteiro dos Jeronimos.
Sao Jorge
Bilder:
An einer sandigen Bucht direkt am azurblauen Atlantik und gerade einmal 25 Kilometer von der portugiesischen Hauptstadt Lissabon entfernt befindet sich die malerische Kleinstadt Cascais. Sie verfügt über exzellente Verbindungen zur Metropole Lissabon und beheimatet zudem auch einen Yachthafen. In der bezaubernden Stadt leben etwas mehr als 35.000 Einwohner.

Reisende lieben den Ort besonders wegen der hervorragenden und traumhaften Strände und der wunderbaren Umgebung. So befindet sich nur 2 Kilometer westlich der Stadt die Boca do Inferno, eine vom Meer unterspülte und sehr beeindruckende Steilküste. Auch Golfer kommen in Cascais auf ihre Kosten, denn in der Stadt befinden sich zwei angesehene Golfplätze.
Bilder:
Jedes Jahr zieht es Tausende Reisende aus aller Herren Länder in den kleinen 33.000 Einwohner zählenden Küstenort Sintra, etwa 25 Kilometer westlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Der Grund dafür sind die hier befindlichen, größtenteils Jahrhunderte alten Paläste, die 1995 als Kulturlandschaft Sintra von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden.

Dazu gehören unter anderem der Palacio Nacional de Sintra, welcher auch Paco Real oder Palacio da Vila genannt wird sowie das Convento dos Capuchos, der Palacio Nacional de Pena oder auch das Castelo dos Mouros. Letzteres ist von den Mauren bereits vor dem 11. Jahrhundert errichtet worden. 1154 erhielt Sintra das Stadtrecht.
Bilder:
An der zentralen Atlantikküste Portugals befindet sich die malerische Stadt Nazare, nur etwa 100 Kilometer von der Hauptstadt Lissabon entfernt. Der Ort zählt rund 100.000 Einwohner. Der bedeutendste Wirtschaftszweig ist neben der Fischerei vor allem der Tourismus, denn Nazare ist ein bedeutender Wallfahrtsort.

Zu den sehenswertesten Attraktionen der Stadt gehören das alte Rathaus, die Kirche der Nossa Senhora da Nazaré (in welcher sich das Sagrada Imagem de Nossa Senhora da Nazaré (Heiliges Abbild Unserer Frau von Nazaré befindet), die Überreste der alten Stadtmauer und das Santuário de Nossa Senhora da Nazaeré. Zudem befindet sich etwas außerhalb der Stadt, auf einem Felsplateau das Fort San Miguel.
Obidos
Rund 200 Kilometer nördlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon und etwa 100 Kilometer südlich von Porto befindet sich die die bezaubernde Stadt Coimbra. Sie liegt am Ufer des Flusses Rio Mondego, welcher etwa 40 Kilometer westlich der Stadt in den Atlantik mündet. Im malerischen und historisch bedeutenden Coimbra leben etwa 107.000 Einwohner.

Die Geschichte dieses Ortes geht bis in die keltische Zeit zurück, zur Zeit der Römer befand sich hier die Stadt Aeminium. Zahlreiche Bauwerke sind somit auch aus den verschiedenen Jahrhunderten in Coimbra erhalten geblieben, so zum Beispiel die Alte und die Neue Kathedrale, der Jardim do Portugal dos Pequenitos, der römische Aquädukt Arcos do Jardim, das Augustinerkloster Igreja de Santa Cruz und die Hängebrücke Ponte Rainha Santa Isabel.
Bilder:
In der portugiesischen Region Alentejo, was übersetzt so viel wie „jenseits des Tejo“ bedeutet, liegt die historisch bedeutende und atemberaubend schöne Stadt Evora, deren Geschichte bis zur Zeit der römischen Besatzung zurückgeht. Von dieser Zeit zeugen bis heute einige Bauwerke der Stadt.

1986 wurde das historische Zentrum Evoras von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, hier befinden sich beispielsweise ein aus römischer Zeit stammender Äquadukt, die Kathedrale Se und der einstige Königssitz Paco dos Condes de Basto.

Hauptattraktion der Stadt ist aber der beeindruckende und bezaubernde Diana-Tempel, welcher mit seinen monumentalen Säulen bis heute vom römischen Erbe der Stadt zeugt. Auf dem zentralgelegenen Praca do Giraldo gibt es einen imposanten Marmorbrunnen zu bestaunen.
Tomar
Bilder:
Lagos
Sagres
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon, all das ist Portugal. Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.
Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes. Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon, sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann. Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern. Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet Portugal auch einige faszinierende Inseln, beispielsweise Madeira, ein wahre Erlebnis für die Sinne. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel. Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und eine exotischen Vegetation.
Um die vielen gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.
beste Reisezeit:
März bis Oktober (ganzjährig auf Madeira und Azoren)
 

Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html
 

Impfempfehlugen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html                    

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ) 


Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen, Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal. Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein, somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Madeira - Insel des ewigen Frühlings
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 518 € pro Person
Madeira - portugiesische Perle im Atlantik
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 898 € pro Person
Nordspanien und Portugal
Spanien/Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Portugal
ab 999 € pro Person
Portugals Norden
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 249 € pro Person