Inklusive Flug
  • 11-tägige Studienreise durch Griechenland
  • Mittelklassehotels mit genannter Verpflegung
  • Ausgewählte Highlights von Griechenland
ab 1.695 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

1. Tag Anreise nach Athen
»Kalos irthate« - Herzlich willkommen in Athen. Sie fliegen in die griechische Hauptstadt und fahren zu Ihrem Hotel im Hafenort Mati. Eine Übernachtung. (A)
2. Tag Tinos - Insel der Wallfahrer
Sind wir bereit für neun Tage Inselhopping im Archipel der Kykladen? Dann geht es los. Wir schiffen in Rafina ein und wenige Stunden später taucht Tinos im Dunst der Ägäis vor uns auf. Ein sanfter Luftzug empfängt uns in der Heimat des Windgottes Aeolos. Schon in der Antike pilgerten die Griechen zum Poseidon- und Amphitrite-Heiligtum. Wir schauen uns die Wallfahrtskirche Panagia Evangelistria an, bevor wir das Frauenkloster Kechrovouni besichtigen und die Burg Xobourgo in der Ferne entdecken. Dann spazieren wir durch das malerische Bergdorf Pirgos, eine Hochburg der Bildhauerkunst. Die Panormos-Bucht lädt zum Verweilen ein. Bei unserer Fahrt kommen immer wieder die Wahrzeichen von Tinos in den Blick: Taubenhäuser, die wie Märchenschlösser in der Landschaft liegen. Eine Übernachtung auf Tinos. (F, A)
3. Tag Trauminsel Mykonos
Heute entdecken wir die Insel Mykonos, ein Traum in Weiß und Blau. Nach der Ankunft checken wir zunächst im Hotel ein. Anschließend spazieren wir durch die Stadt und sehen den Hafen sowie die typischen Windmühlen, die man auf jedem Kykladenpanorama findet. Bei unserem Rundgang durchqueren wir kleine Gassen, halten inne auf belebten Plätzen und tauchen mitten hinein in das Tagesgeschehen dieser beliebten Kykladeninsel. Eine Übernachtung auf Mykonos. (F, A)
4. Tag Delos und Paros
Was würde Delos ohne Poseidon machen? Wahrscheinlich noch immer herrenlos in der Ägäis herumschwimmen. Gut, dass der Meeresgott wusste, wo der Platz für die Insel im Meer war. Denn sonst hätte ja die von Hera verfolgte Leto keinen Ort gehabt, wo Sie Apollon und Artemis gebären konnte! Wir sehen schon, die griechische Mythologie holt uns ein: Delos ist heute das größte archäologische »Freilichtmuseum« Griechenlands, ein Erlebnis für alle Fans der Klassik. Später bringt uns die Fähre nach Paros, wo uns die lichte Hafenstadt Parikia für einen kleinen Spaziergang empfängt. Die Katapoliani ist eine der ältesten Kirchen Europas, zeitgleich mit der Hagia Sophia in Byzanz entstanden. Wir verbringen zwei Nächte auf Paros. (F, A)
5. Tag Ein Tag auf Paros
Heute schauen wir uns an, was Paros alles zu bieten hat. Wir beginnen im Inselmuseum von Parikia, schlendern durch die Gassen der Hafenstadt und sehen die Kirche des Heiligen Konstantin. Dass einige weltberühmte Kunstwerke ihre Entstehung dem Marmor von Paros zu verdanken haben, lernen wir in den antiken Steinbrüchen von Marathi. In aller Ruhe wandern wir dann vom Bergdorf Lefkes hinunter ans Meer. Wie der Weg zurück zum Hotel aussieht, ist von der Jahreszeit abhängig. Im Sommer fahren wir durch das Schmetterlingstal mit den Tausenden von Bärenfaltern. Sonst schauen wir uns auf einem anderen Weg den idyllischen Fischerort Naoussa an. (F, A)
6. Tag Fruchtbares Naxos
Naxos, die fünfte Insel unserer Reise, ist das fruchtbarste Eiland der Kykladen. Grüne Hänge, hohe Berge und lange Sandstrände: Das haben die Götter gut gemacht! Wir schauen uns das berühmte Tempeltor von Naxos an. Die »Portara« befindet sich auf einer Halbinsel vor Naxos-Stadt. Wenn das Wetter mitspielt, erleben wir hier einen Bilderbuch-Sonnenuntergang! Zwei Übernachtungen auf Naxos. (F, A)
7. Tag Ein Tag auf Naxos
Fachleute streiten noch: Ist der Demeter-Tempel bei Ano Sangri ein Vorgänger des Parthenons? Wir machen uns ein Bild und schauen uns im angeschlossenen Museum eine Teilrekonstruktion des archaischen Tempels an. »Taufrisch« empfängt uns dann die Jungfrau Drossiani in der gleichnamigen Kirche unterhalb von Moni, bevor wir in Apiranthos durch ein typisches Kykladendorf spazieren. Mittags in Apollona betrachten wir die halbfertige Statue des Kouros und anschließend hat jeder Zeit für sich selbst. Unser Tipp: Erst einmal den frischen Fisch genießen und dann ein entspannendes Bad im Meer nehmen. (F, A)
8. Tag Altstadt von Naxos
Heute haben wir uns vorgenommen, die freundliche Altstadt von Naxos zu entdecken. Wir spazieren durch die engen Gassen, besuchen das Archäologische Museum und schauen in die Kathedrale hinein. Bevor wir gegen Mittag auf die Fähre nach Santorin einschiffen, können Sie sich bei einem starken Kaffee in einer der gemütlichen Tavernen am Hafen von Naxos verabschieden. Drei Übernachtungen auf Santorin. (F, A)
9. Tag Akrotiri und Weine der Kykladen
Im Süden der Insel erwartet uns die bedeutendste Ausgrabungsstätte Santorins. Unweit des heutigen Dorfes Akrotiri wurden ganze Straßenzüge und Gebäude einer von Vulkanasche und -gestein verschütteten Stadt freigelegt, die uns heute ein hervorragendes Bildnis der damaligen Lebensweise liefern. Wir schauen uns auch das prähistorische Museum Thiras an und spazieren durch das Katholische Viertel. In einer Weinkellerei vor Ort überzeugen wir uns dann davon, dass auch auf den Kykladen sehr gute Weine angebaut werden. Zum Abschluss des Tages besuchen wir den Ort Oia im Norden der Insel, einen der wohl schönsten Orte der Kykladen. (F, A)
10. Tag Vulkanismus auf Santorin
Die Preisfrage des Tages lautet: Wo lag Atlantis? Viele meinen, auf und um Santorin herum fündig geworden zu sein. Vom riesigen Vulkan, der um 1625 v. Chr. ausbrach, sind mit Santorin, Nea Kameni, Thirasia und Aspronisi nur Reste der Caldera übrig geblieben. Wir wandern auf den Inselbergen von Nea Kameni und Thirasia, freuen uns über die fantastischen Ausblicke auf das Meer, staunen über Lavaströme, Fumarolen und Kraterseen und machen uns unsere Gedanken über die Macht des Ausbruchs, der Atlantis zerstörte. Wo immer es auch lag! (F, A)
11. Tag Rückreise oder Anschlussurlaub
Ein letzter Sonnenaufgang auf Santorin und wir fahren zum Flughafen. Über Athen geht es in die Heimat. Es sei denn, Sie haben sich für ein paar Tage Urlaub nach der Reise entschieden! Dann haben Sie die Qual der Wahl: Ein paar Tage Erholung auf Santorin oder Kultur und urbanes Leben in der pulsierenden Metropole Athen? (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

4. Tag Parasporos - Katapoliani-Kirche
5. Tag Petaloudes - Schmetterlingstal
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Die griechische Hauptstadt Athen ist ohne Zweifel eine der atemberaubendsten und schönsten Metropolen in ganz Europa. Ist zudem auch die größte und bevölkerungsreichste Stadt des Landes und weiterhin auch eine der ältesten Siedlungen Europas. Hier kommen besonders Kultur- und Städtereisende voll auf ihre Kosten.

Ihre berühmteste und bedeutendste Sehenswürdigkeit ist die Akropolis, welche majestätisch etwas oberhalb der Stadt thront und 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Schon im 19. Jahrhundert lockte die herrliche Akropolis Reisende aus aller Welt an. Auch das berühmte und wunderschöne Kloster Daphni gehört zu den Top-Attraktionen der Stadt und zum UNESCO Weltkulturerbe.

Während einem Aufenthalt in Athen darf aber auch der Besuch des Syntagma-Platzes mit dem Parlamentsgebäude und dazugehörigem Nationalgarten, sowie ein Abstecher zur Athener Triologie, zur Kapnikarea-Kirche, zum Rathaus, zum Turm der Winde und zur Plake (Altstadt) in keinem Fall fehlen.
Bilder:
Parasporos
Apollon
Delos
Paros
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Griechenland (GR)
Griechenland
Häufig wird das antike Griechenland als „Wiege Europas“ bezeichnet, denn die einstige Hochkultur hatte entscheidende Einflüsse auf viele andere Länder Europas, besonders in den Naturwissenschaften zeugen davon heute noch Bezeichnungen und Formeln. Für seine überragende und reiche Kultur ist das Land aber auch heute noch bekannt und um diese kennen zu lernen reisen jedes Jahr Millionen von Besuchern in die südosteuropäische Republik.
Allerdings steht bei einer Rundreise durch Griechenland nicht nur Kultur auf dem Programm, denn das Land verfügt über zahllose herrliche Strände an der Mittelmeerküste, welche in Kombination mit dem traumhaften mediterranen Klima einen unvergesslichen und erholsamen Badeurlaub versprechen. Egal ob auf dem Festland, der Peloponnesischen Halbinsel oder auf einer der mehr als 3000 Inseln überall in Griechenland gibt es unglaublich viel zu entdecken und zu genießen. Das gilt auch für die Hauptstadt Athen, diese gehört nicht nur zu den ältesten Städten Europas sondern beherbergt auch die sagenhafte und weltberühmte Akropolis.
Andere wichtige Bauwerke der Antike und weiterer Epochen findet man über das Land verteilt, zum Beispiel die archäologische Stätte in Pella, das Heiligtum von Delphi mit dem Apollontempel und dem Amphitheater, die antike Kultstätte Epidaurus auf Peloponnes oder der Palast von Knossos in der gleichnamigen Stadt unweit von Heraklion. All diese einzigartigen Bauwerken zeugen von der einstigen Größe Griechenlands und beweisen, dass die „Hellenische Republik“ mehr ist als nur Sommer, Strand und Meer.
beste Reisezeit:
Frühjahr bis Herbst


Klima:
Hier herrscht Mittelmeerklima, im Sommer kann es drückend heiß werden, die Winter sind sehr mild.

Einreise:
Es wird ein Reisepass oder ein Personalausweis benötigt. Ein Visum ist nicht notwendig.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/GriechenlandSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen ist ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/GriechenlandSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents

 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 50 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +1 


Gut zu wissen:
Die griechische Bevölkerung ist sich ihrem reichen Erbe und der Kultur und Tradition ihres Landes sehr bewusst. Das eint sie, auch wenn es kleinere regionale Unterschiede gibt. Besonders in den ländlichen Gegenden hat die griechisch-orthodoxe Kirche einen starken Einfluss auf die Lebensweise der Menschen. Legere Kleidung ist in ganz Griechenland üblich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Griechenlands unentdeckter Norden
8 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.195 € pro Person
Die ausführliche Reise durch Griechenland
15 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.995 € pro Person
Minoische Impressionen Kretas
Griechenland Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.295 € pro Person
Korfu - Baden, Wandern & Kultur am Ionischen Meer
8 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.119 € pro Person