Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
  • 19-tägige Kombinationsreise Äthiopien & Seychellen
  • Mittelklasse-/4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Die perfekte Kombination aus Erlebnis und Entspannung
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Gehen Sie mit uns auf eine Reise durch die atemberaubende Welt Äthiopiens! Es erwarten Sie landschaftliche Höhepunkte, herzliche Begegnungen mit Einheimischen und die beeindruckenden Felsenkirchen in Lalibela. In der lebendigen Stadt Harar werden Sie Zeuge eines außergewöhnlichen Spektakels. Die Fütterung der Hyänen ist hier ein allabendlicher alter Brauch. Hätten Sie sich Afrika so vorgestellt?
1. Tag - Anreise
Linienflug nach Addis Abeba.
2. Tag - Addis Abeba - Awash Nationalpark (ca. 220 km)
Frühe Ankunft in Addis Abeba und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Und schon geht Ihr Abenteuer los. Am Nachmittag erwartet Sie ein für Äthiopien besonderes Highlight - eine Safari im Awash Nationalpark. Die Naturlandschaft und die Tierwelt des Parks sind einen Besuch wert. Der schlummernde Vulkan Fantale dominiert den Park. Halten Sie die Kamera bereit. Antilopen, Docas-Gazellen oder Oryxe laufen sicherlich vor Ihre Linse. Am Awash-Fluss liegen Krokodile und Nilpferde faul am Ufer. Versteckt leben hier aber auch Leoparden und Löwen. Vielleicht haben Sie ja Glück und erhaschen einen Blick. Lauschen Sie den Geräuschen der Tiere und Vögel. Abendessen und Übernachtung im Park.
3. Tag - Awash Nationalpark - Harar (ca. 315 km).
Entlang der eindrucksvollen Landschaften des Chercher Gebirges geht es nach Harar. Auf dem Weg treffen Sie mit etwas Glück auf die nomadischen Völker Afar oder Kereyou mit ihren Kamelen. Ein kleiner Abstecher zu einem Stammesdorf der Oromo darf natürlich auch nicht fehlen. Dann ist es soweit, Sie sind kurz davor ein Stück UNESCO-Weltkulturerbe mit eigenen Augen zu sehen. Von einer mächtigen, 4 Meter dicken Steinmauer umgeben, ruht die Stadt Harar am östlichen Ausläufer des äthiopischen Hochlandes inmitten von grünen Bergen. Sieben eindrucksvolle Tore sind die einzige Möglichkeit das Stadtzentrum zu erreichen. Erkunden Sie auf einer Stadtrundfahrt die fast ausschließlich islamisch und orientalisch geprägte Stadt. Wussten Sie, dass Harar als die viertheiligste Stadt des Islams gilt? Der beste Zeuge dafür ist die große Al Jami Moschee. Das ausdrucksvolle Türkis leuchtet in der Sonne. Sie sehen das Rimbaud Haus – hier soll der französische Poet, von der Wanderlust nach Äthiopien getrieben, seine letzten Jahre verbracht haben. Am imposanten Shawa Gate besuchen Sie den Markt. Bringen Sie den Lieben zu Hause doch ein authentisches Mitbringsel von einheimischer Handwerkskunst oder Schmuck mit. Am Abend erwartet Sie ein ganz besonderer Höhepunkt, der nirgendwo sonst auf der Welt zu finden ist: das traditionelle Füttern wilder Hyänen. Zum Ritual gehört es, das die Hyänenmänner die Tiere jeden Abend mit Fleischabfällen füttern. Dabei nähern sich die Raubkatzen bis auf wenige Zentimeter. Abendessen und Übernachtung in Harar.
4. Tag - Harar - Dire Dawa (ca. 55 km)
Am frühen Morgen machen Sie sich auf zum farbenfrohen Markt. Hier wird auch Khat angeboten. Anschließend geht es weiter nach Dire Dawa. Hier wird es noch bunter! Sie besuchen den großen Marktplatz von Kefira. Oromo und Afar begrüßen Sie in ihren traditionellen Roben. Kamele und Esel stehen überall herum, hölzerne Karren werden von Pferden gezogen. Fühlen Sie sich auch als sei die Zeit stehen geblieben? Abendessen und Übernachtung in Dire Dawa.
5. Tag - Dire Dawa - Metahara - Nazareth - Debre Zeyt (ca. 480 km).
Morgens geht es zurück in die Region des Awash Nationalparks. In der Nähe von Metahara erreichen Sie den Basaqa-See. Kaum zu glauben, aber dieser See droht mangels Abfluss den Ort selbst und landwirtschaftlich wichtige Flächen mit seinem stark mineralhaltigen und sauren Wasser zu überfluten. Über Nazareth geht es weiter nach Debre Zeyt. Der Ort befindet scih inmitten einer Gruppe von Kraterseen. Haben Sie den Namen Bishoftu schon einmal gehört? So nennen die Oromo die Stadt. Am gleichnamigen See machen Sie Halt. Bei einer Kaffeepause lassen Sie Ihren Blick über den Kratersee schweifen. Moorenten und Sperbergeier sind hier zu Hause. Gleitet dort etwa einer der Greifvögel mit einer Flügelspannweite von über 2 m anmutig am Horizont? Abendessen und Übernachtung in Debre Zeyt.
6. Tag - Debre Zeyt - Addis Abeba (ca. 50 km) - Bahir Dar.
Es geht zurück in die Hauptstadt. Addis Abeba ist die dritthöchstgelegenen Stadt der Welt mit über 5 Millionen Einwohnern. Bewundern Sie im Nationalmuseum unsere Vorfahrin "Lucy". Wissen Sie warum die 3.2 Millionen Jahre alte Fossilien-Dame nach einem Beatles Song benannt wurde? Der Panoramablick vom Mount Entoto versetzt Sie für einen Moment in Schweigen. Atmen Sie tief ein: Riechen Sie den Duft von Eukalyptus? Die Pflanzen gibt es hier erst seit der vorletzten Jahrhundertwende. Fragen Sie Ihren Reiseleiter doch, warum gerade die australische Pflanze hier angebaut wurde. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Flug nach Bahir Dar. Nach Ankunft erhaschen Sie einen ersten Blick auf die Schönheit der Region beim Besuch des Bezait Palastes.
7. Tag - Bahir Dar - Tis Issat - Tana-See - Bahir Dar (ca. 70 km).
In Tis Issat stürzen die Wassermassen der Blauen Nilfälle herab. Die kleine Wanderung auf dem Weg dorthin wird vielleicht Ihr absoluter Höhepunkt. Für die unglaublichen Landschaften lohnt sich ein kleiner Fotostopp. Und dann sehen Sie sie endlich - die Wasserfälle des Blauen Nil. Während der Regenzeit sind die Fälle bis zu 400 m breit. Abkühlung verspricht am Nachmittag die Bootsfahrt auf dem malerischen Tana-See, dem größten See Äthiopiens. Mit angenehmem Fahrtwind um den Ohren erreichen Sie zwei der zahlreichen Inselklöster. Barfuß erkunden Sie die alten Malereien und Handschriften an den Wänden der aus dem 14. Jh. stammenden kreisrunden Klöster. So viele Farben! Abendessen und Übernachtung in Bahir Dar.
8. Tag - Bahir Dar - Lalibela (ca. 300 km).
Heute fahren Sie weiter nach Lalibela. Benannt nach König Lalibela stellt dieses entlegene Gebirgsdorf heute einen bedeutsamen Pilgerort für äthiopische Christen dar. Spüren Sie die religiöse Atmosphäre des Dorfes! Auf dem Weg besuchen Sie ein traditionelles Dorf, das Ihnen einen Einblick in das äthiopische Dorfleben gibt. Abendessen und Übernachtung in Lalibela.
9. Tag - Lalibela.
Die Besichtigung der weltbekannten, aus Fels geschlagenen Kirchen des Königs Lalibela ist das heutige Tageshighlight. Sie erleben die mystische Kultur und Geschichte hautnah. Glauben Sie die Legende, dass die Engel König Lalibela beim Bau der Kirchen geholfen haben sollen? Die Felsenkirchen zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind Äthiopiens meist besuchte Attraktion. Nach Ihrem Besuch werden Sie verstehen, warum. Querfeldein durch Felsdurchbrüche und Korridore, über Brücken und Treppen entdecken Sie die mehrstöckigen Kirchen aus dem 13. Jh.. Es duftet nach Kaffee! Sie sind zu einer traditionellen Kaffeezeremonie eingeladen. Sie nehmen Platz und schauen der Gastgeberin zu. Wie wäre dazu ein kleiner Popcorn-Snack oder geröstetes Getreide? In Äthiopien wird Popcorn traditionell zum Kaffee gestellt. Abendessen und Übernachtung in Lalibela.
10. Tag - Lalibela - Haik - Dessie (ca. 300 km).
Heute fahren Sie quer durch die szenisch schönen Dilb Berge. Sie können sich an der Schönheit der Landschaft gar nicht satt sehen. Auf dem Weg besichtigen Sie noch die eindrucksvolle Naktuleab Höhlenkirche. Es geht weiter nach Haik. Am malerischen See gelegen besichtigen Sie hier das Haik Estephanos Kloster aus dem 13. Jh. bzw. ein Nonnenkloster. Abendessen und Übernachtung in Dessie.
11. Tag - Dessie - Addis Abeba (ca. 455 km).
Am frühen Morgen begeben Sie sich auf die Rückreise nach Addis Abeba. Lassen Sie die herrlichen Aussichten auf die Landschaften der Amhara und des Oromia Hochlandes im Großen Afrikanischen Grabenbruch auf sich wirken. Der Blick in die Tiefe - schwindelerregend! Vor Ankunft in der Hauptstadt unternehmen Sie noch einen Abstecher zum Senbete Markt. Jeden Sonntag pilgern Afar und Oromo hier her, um Waren zu kaufen, verkaufen oder auch einfach nur um sich zu treffen. Bewundern Sie die einheimischen Damen geflochtenen Haaren, bunten Kleidern und prächtigen Kopftüchern. Vielleicht erstehen Sie ja noch ein kleines Mitbringsel. Beim Abendessen in einem traditionellen Restaurant in Addis Abeba probieren Sie landestypische Gerichte (eine Flasche Wasser inklusive). Schmeckt Ihnen die äthiopische Küche? Mit mehr als 80 Sprachen, verschiedenen Lebensweisen, Kleidungen und Tänzen ist Äthiopien ein Kultur-Mosaik. Lernen Sie einen weiteren Teil dieses Kosmos bei Musik und Folklore kennen. Sicher werden Sie davon noch lange schwärmen! Übernachtung in Addis Abeba.
12. Tag - Addis Abeba - Mahé/Seychellen.
Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen und Flug von Addis Abeba nach Mahé auf den Seychellen und Transfer zu Ihrem Badehotel.
13. - 17. Tag - Mahé/Seychellen.
Genießen Sie Entspannung pur in Ihrem 4-Sterne-Hotel.
18. Tag - Abreise.
Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.
19. Tag - Ankunft in Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Ihre Mittelklassehotels
Sie sind in guten Mittelklassehotels untergebracht, die alle über Restaurant und Bar verfügen. In Addis Abeba erfolgt die Unterbringung in einem 4-Sterne-Hotel.
Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) sind einfach eingerichtet und verfügen über Bad mit Dusche/WC. Es stehen Ihnen Safes und Telefon im Zimmer bzw. an der Rezeption zur Verfügung. Sie wohnen teilweise in sehr einfachen, aber sauberen Unterkünften.

Ihr 4-Sterne-Hotel auf den Seychellen: AVANI Seychelles Barbarons Resort & Spa (Landeskategorie)
Die moderne Hotelanlage befindet sich an der Westküste der Insel Mahé als einzige direkt am feinen weißen Barbarons Beach mit vorgelagertem Korallenriff. Inmitten einer tropisch-grünen Gartenanlage finden Sie die absolute Ruhe-Oase für einen erholsamen Urlaub. In der Lobby steht Ihnen WLAN kostenfrei zur Verfügung.
Das Hotel verfügt über mehrere Restaurants und Bars. Hier können Sie Ihren Gaumen mit kreolischen, asiatischen und weiteren internationalen Köstlichkeiten verwöhnen. Auf der Terrasse lassen Sie in einem tollen Ambiente mit Blick auf die Bucht den Abend gemütlich ausklingen. Direkt am Strand liegt der Swimmingpool mit Sonnenterrasse. Liegen an Strand und Pool, Sonnenschirme am Pool kostenfrei (nach Verfügbarkeit).
Sportlich aktiv werden Sie im Fitnessraum. Gegen Gebühr können Sie auch Tennis spielen oder die Unterwasserwelt beim Tauchen erkunden. Entspannung finden Sie im Spa-Bereich bei verschiedenen wohltuenden Anwendungen (teilweise gegen Gebühr). Außerdem finden Sie im Hotel eine Bücherecke sowie einen Souvenirshop. Zur Unterhaltung tragen am Abend verschiedene Live-Bands oder dezente Musik bei.
Die Doppelzimmer (ca. 32 m², min./max. 2 Vollzahler) bzw. die Einzelzimmer (ca. 32 m², min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Föhn, Mietsafe, Sat.-TV, Telefon, WLAN und Minibar und Balkon oder Terrasse.
    
Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr. Wir empfehlen das Mitnehmen von Badeschuhen.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Awash - Awash Nationalpark
3. Tag Awash - Awash Nationalpark
5. Tag Awash - Awash Nationalpark
Bilder:
Eine ganz herausragende Attraktion wird den Reisenden in Äthiopien geboten, im Norden des Landes, in der Stadt Lalibela befinden sich 11 aus dem Felsen herausgearbeitete Felsenkirchen, welche eine Höhe von bis zu zehn Metern erreichen. Entstanden sind diese überwältigenden Bauwerke bereits um 1250. Sie gehören zu den größten von Menschen geschaffenen und aus Stein gehauenen Strukturen der Erde.

Und bis heute dienen die Kirchen ihrem ursprünglichen Zeck, vor allem äthiopisch-orthodoxe Pilger suchen den Ort Lalibela, welcher auch gern Neu-Jerusalem genannt wird, gerne auf. Für viele ist Lalibela ein Wallfahrtsort und eine heilige Stadt. Die insgesamt elf Kirchen sind in drei Gruppen untergliedert und beeindrucken ihre Besucher nicht nur von außen sondern auch mit ihrer zum Teil großzügigen Innenausstattung.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Awash
“Neue Blume” das bedeutet der Name der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba ins Deutsche übersetzt. In der Sprache der einheimischen Oromo wird sie auch Shaggar oder Finfinne genannt. Die über 3 Millionen Einwohner zählende Metropole befindet sich nahezu im Mittelpunkt des ostafrikanischen Staates. Äthiopien gilt mit seinen geschichtlichen Vorgängern als ältester noch bestehender Staat der Erde.

Hinter Addis Abeba erhebt sich majestätisch der Berg Entoto, von dessen Plateau in rund 3.000 Meter Höhe hat man einen atemberaubenden Blick auf die gesamte Stadt. Aber auch in der Stadt gibt es vieles zu entdecken und zu bestaunen. Beispielsweise die Universität, das malerische Hager-Fikir-Theater, die Georgskathedrale, die prächtige Africa Hall, das Menelik Mausoleum und die Dreieinigkeitskathedrale.
Harar
Dire Dawa
Die drittgrößte Stadt des nordafrikanischen Staates Äthiopien ist Bahir Dar, ein Ort im Nordwesten des Landes, in der Provinz Amhara, welcher rund 200.000 Menschen beheimatet. Bahir Dar befindet sich in einer Höhe von rund 1.840 Metern und liegt am Südufer des Tanasees, welcher die Quelle des Blauen Nils ist.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört unter anderem der Palast Haile Selassies, welcher von dem gleichnamigen äthiopischen Herrscher in Auftrag gegeben wurde. Auch die Moschee der Stadt ist in jedem Fall einen Besuch wert ebenso wie die typisch afrikanisch anmutende und schlicht gehaltene Rundkirche. Zudem befinden sich nur 30 Kilometer von der Stadt entfernt die atemberaubenden Tisissat-Wasserfälle.
Bilder:
Einer der bekanntesten Ort des nordafrikanischen Staates Äthiopien ist die Stadt Lalibela. Doch nicht ihre Größe, sondern ihre Geschichte macht die Stadt so besonders und so faszinierend. Denn die Geschichte der Stadt geht zurück bis ins 12. / 13. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammen auch die Hauptattraktionen Lalibelas, nämlich die elf Felsenkirchen, welche der damalige Herrscher Gebra Maskal Lalibela in Auftrag gab. Forscher gehen davon aus, dass an den imposanten Bauwerken über 100 Jahre lang gearbeitet wurde.

Heute gehören die weltberühmten Felsenkirchen von Lalibela zum UNESCO Weltkulturerbe und ziehen jedes Jahr Tausende Besucher in die gerade einmal etwas mehr als 9.000 Einwohner zählende Stadt. Lalibela, im zentralen Norden Äthiopiens gelegen, ist auch unter Namen Neu-Jerusalem bekannt, früher nannte man es zudem Roha.
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Äthiopien
Äthiopien ist eine der ältesten Zivilisationen unserer Erde, davon zeugen heute noch zahlreiche Bauwerke und andere Sehenswürdigkeiten. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Land im äußersten Osten des schwarzen Kontinents einen florierenden Tourismus erlebt. Zudem hat das Reisen in Äthiopien auch eine sehr lange Tradition und somit gibt es in jedem noch so kleinen Ort des Landes Hotels oder Herbergen. Allerdings sind diese in den kleineren Ortschaften oft nicht mit den europäischen Standards zu vergleichen. Größere Städte hingegen bieten Hotel mit westlichen Standards und entsprechendem Komfort.

In Äthiopien sind nicht nur die Zeitzeugen vergangener Tage besondere Touristenattraktionen sondern auch die vielen Nationalpark, welche eine ausgesprochenen Vielfalt, Artenreichtum und beeindruckende Landschaften beschützen. Zu den beliebtesten Zielen gehört dabei der Simien-Nationalpark, in welchem sich die imposanten Simien-Berge und seltene Tierarten wie der Äthiopische Wolf befinden. Ebenfalls sehr beliebt ist der Bale-Mountain-Nationalpark, dieser beheimatet die größte alpine Landschaft in ganz Afrika. Und auch die biologische Vielfalt ist hier beachtlich. Zu den kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem die Kirchen in Lalibela, die Klöster am Tanasee, der Palast in Gonder und vor allem die Stadt Harar, welche allein 90 Moscheen sowie das Rimbaud-Haus beheimatet. Zudem zählt ihre malerische Altstadt seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Selbstverständlich sollte man als Besucher Äthiopiens auch die sehr sehenswerte Hauptstadt Addis Abeba kennen lernen.  Hier lohnt es sich die Georgs- und die Dreieinigkeitskathedrale sowie die Africa Hall und das Hager-Fikir-Theater zu besuchen. Urlauber die das Unbekannte suchen und Erlebnisse in Kultur und Natur perfekt verbinden wollen, die sind in Äthiopien Gold richtig.
beste Reisezeit:
Oktober bis Mai, von November bis Januar am angenehmsten
 

Klima:
drei Klimazonen: in Höhenlagen bis 1000m feucht- oder trockenheiß, Höhenlagen zwischen 1000 – 2500m gemäßigt, Höhenlagen über 2500m kühl, Regenzeit im Hochland von Juni – September und Februar - April
Einreise:
Ein Visum ist dringend erforderlich, dieses kann in der äthiopischen Botschaft in Berlin beantragt werden, dazu werden zwei aktuelle Passbilder sowie ein Rückflugticket und der Nachweis von ausreichend Barmitteln benötigt. Weiterhin ist zur Einreise ein Reisepass, welcher noch mindestens 6 Monate gültig, erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AethiopienSicherheit.html


Impfempfehlungen:
eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AethiopienSicherheit.html

Währung:
1 Äthiopischer Birr = 100 Santim


Flugdauer:
7 Stunden  (nonstop)


Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +1h


Gut zu wissen:
Bevorzugt wird konservative Kleidung. Das Fotografieren auf Flughäfen, von militärischen Einrichtungen und öffentlichen Gebäuden ist zumeist verboten. Wer Personen fotografieren möchte, sollte diese immer erst um Erlaubnis fragen. Frauen ist zu vielen religiösen Stätten der Zutritt untersagt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.



Seychellen
Die Seychellen, das sind 117 Inseln im Indischen Ozean, wo von jede einzelne einmalig schön und bezaubernd ist. Sie unterteilen sich in fünf Gruppen, die Granitinseln, zu ihnen gehören die bekannten Inseln Mahe und Praslin, die Aldabra-Gruppe, die Farquhar-Gruppe, die Alphonse-Gruppe und die Amiranten-Gruppe.
Die Seychellen haben den Ruf das Paradies auf Erden zu sein, wenn man die Insel betrachtet könnte man dem glatt zustimmen, denn das Wasser um die Inseln ist azurblau, die Strände feinsandig und palmenbestanden,  die Badeorte idyllisch und malerisch und die Bewohner gastfreundlich und herzlich. Ideal also für einen erholsamen und unvergesslichen Urlaub. Da verwundert es auch nicht, dass der Tourismus der stärkste Wirtschaftszweig des Archipels ist. Die Hauptinsel der Seychellen ist Mahe, an ihrer Nordostküste befindet sich die Hauptstadt und einzige Stadt der Inselgruppe – Viktoria. Die Hafenstadt verfügt über einen sehr sehenswerten botanischen Garten und einen internationalen Flughafen.
Auch das Wassersportangebot auf den Seychellen lockt viele Touristen an, beispielsweise kann man vor den Küsten vieler Inseln hervorragend tauchen, die Unterwasserwelt ist einfach faszinierend und unglaublich eindrucksvoll. Zudem gibt es auch zahlreiche Nationalparks, welche die artenreiche Flora und Fauna schützen und den Besuchern einen herrlichen Einblick in die Natur des Landes bieten. Neben den Nationalparks befinden sich auf einigen Inseln zudem sogenannte Special Reserves, bestes Beispiel hierfür ist die Insel Cousine Island. Sie wurde von einem privaten Investor gekauft, welcher es sich zum Ziel setzte die Insel wieder in ihren ursprünglichen und natürlichen Zustand zurück zu versetzen indem er eingeschleppte Tier und Pflanzen von der Insel entfernte und nur einheimischer Tier- und Pflanzenarten ansiedelte.

Beliebte verwandte Reisen:

Norden und Süden
Äthiopien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
18 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.490 € pro Person
Out of Africa und Inselparadies
Kenia/Seychellen Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
14 Tage Rundreise durch Seychellen
ab 4.090 € pro Person
Äthiopien & Sansibar
Äthiopien/Tansania Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
17 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.399 € pro Person
Kultur und Natur am Horn Afrikas
10 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 1.499 € pro Person