Preiswert & Gut
  • 8- bzw. 15-tägige Standortrundreise auf Malta
  • 4-Sterne Hotel inklusive Halbpension
  • Genießen Sie die Zeit in der Ferne
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Farbenfroh gestrichene Boote mit Namen wie "God save us" oder "Mother Teresa" liegen am Kai, Fischer flicken am Ufer ihre Netze oder legen sie zum Trocknen aus. Sie genießen die Idylle und genehmigen sich an der Uferstraße ein Kinnie - eine herbsüße Limonade aus Bitterorangen und Kräutern und das inoffizielle Nationalgetränk. Das nächste Highlight wartet schon auf Sie! Klein und überschaubar, aber es gibt jede Menge zu entdecken: Begeben Sie sich in Maltas Tempeln der Steinzeit, mittelalterlichen Städten, barocken Kirchen und stillen Dörfern auf Zeitreise.
Ihr Urlaubsort: Mellieha
Lange war die Kleinstadt Angriffsziel von Piraten und fand erst im 19. Jh. Ruhe. Aber keine Sorge: Heute ist Ihr Urlaubsort ein beliebtes Ferienziel und liegt an der gleichnamigen Bucht etwa 30 km von Valletta entfernt. Das Zentrum des Ortes konnte sich den Charme der vergangenen Zeit erhalten und ist nahe gelegen zu den schönsten Stränden der Insel. Das Ortsbild wird von der alten Wallfahrtskirche Santa Marija beherrscht, die einen fantastischen Ausblick auf die Nachbarinseln Comino und Gozo bietet. Unterhalb der Kirche liegt das bedeutendste Wallfahrtsziel Malta’s, ein Madonnenbild in einer kleinen Höhle. Eine öffentliche Buslinie verkehrt regelmäßig zwischen den großen Städten Maltas.

Änderungen vorbehalten.

Bitte beachten Sie, dass sich die Reihenfolge der Ausflüge je nach Auslastung ändern kann.
Ihr Ausflugspaket (inklusive)
Donnerstag: Halbtagsausflug:
Die drei alten Städte (ca. 4 Stunden, ca. 70 km)
Für die drei historischen Orte Senglea, Cospicua und Vittoriosa verwenden die Einheimischen noch heute die alten Namen: Birgu (Vittoriosa), Bormla (Cospicua) und L´Isla (Senglea). Auch Cottonera ist als Bezeichnung für die drei alten Städte gängig und erinnert an die Ordensgroßmeister Raphael und Nicolas Cotoner, die den äußeren Befestigungsring erbaut haben. Als erstes fahren Sie heute nach Vittoriosa. Bevor die Ordensritter Valletta gründeten, residierten sie hier. Hätten Sie gedacht, dass nicht Valletta, sondern Birgu das Ziel der türkischen Belagerung im Jahre 1565 war? Von den Befestigungsanlagen des Nachbarortes Senglea hat man die beste Aussicht auf Valletta und den Grand Harbour. Zum Abschluss dieses Halbtagesausfluges fahren Sie nach Cospicua, umfasst von einer mächtigen Doppelmauer.

Freitag: Ganztagsausflug:
Valletta (ca. 8 Stunden, ca. 60 km)
Willkommen in der kleinsten Hauptstadt eines EU-Staates - Valletta! Außerdem ist sie auch die einzige Hauptstadt, die komplett unter UNESCO-Denkmalschutz steht. Nahezu an jeder Ecke stoßen Sie auf einen faszinierenden historischen Schauplatz. Sie besuchen unter anderem die Barracca Gärten. In dem kleineren Teil, dem Lower Barracca Garten erinnert ein Tempel im dorischen Stil an den ersten britischen Hochkommissar Maltas, Sir Alexander Ball. Auf dem höchsten und eindrucksvollsten Punkt der Stadtmauer liegt der Upper Barracca Garten. Von der schönen Parkanlage haben Sie einen grandiosen Ausblick über den Grand Harbour und die alten Städte Senglea und Vittoriosa, auf die Werft sowie die tiefer gelegenen Teile der Hauptstadt. In den Parkanlagen stehen mehrere Statuen. Haben Sie schon die von Sir Winston Churchill erkannt? Bei der Multivisionsshow “Malta Experience“ (nicht inklusive), wird Ihnen ein ausführlicher Einblick in die atemberaubende Geschichte Maltas geboten. Mitten in Valletta stoßen Sie auf den größten Profanbau der Hauptstadt, den Palast der Großmeister des Ordens (Besichtigung nur von außen). Seine zweigeschossige Fassade repräsentiert mit ihrer Strenge den Stil des 16. Jhs. Die hölzernen Erker an den Ecken sind jünger, die Barockportale wurden erst im 18. Jh. angefügt. Der Palast, während der britischen Herrschaft Sitz der Gouverneure, dient heute als Tagungsort des maltesischen Parlaments und als offizieller Amtssitz des maltesischen Staatspräsidenten. Im Anschluss sehen Sie die St. John’s Co-Cathedral (Eintritt nicht inklusive). Die eindrucksvollste Kirche Vallettas ist die Hauptkirche des Johanniterordens, Johannes dem Täufer geweiht. Valletta bietet zahlreiche Geschäfte mit internationalem Flair zum Shoppen.
Samstag: Ganztagsausflug:
Maltas Höhepunkte (ca. 8 Stunden, ca. 80 km)
Beim Anblick der St. Paul’s-Kathedrale in Mdina (Eintritt nicht inklusive) ist es schwer zu glauben, dass sie im Jahr 1693 durch ein Erdbeben völlig zerstört wurde. Bei einem Bummel durch die engen Gässchen fällt Ihnen auf, dass Mdina eher einer Festung gleicht. Löwen flankieren die Brücke, die über den breiten Graben der Stadtmauer zum 1724 neu erbauten, barocken Haupttor führt. Probieren Sie Pastizzi - ein Käsegebäck aus Blätterteig. Verlassen Sie Mdina durch das Greek's Gate und kommen Sie unmittelbar zur Domus Romana, die bereits zu Rabat gehört. Der Apostel Paulus lebte der Legende nach drei Monate lang in einer Felsgrotte in Rabat. Über der Grotte steht heute die Kapelle St. Publius, die einen Teil der Paulus geweihten Pfarrkirche bildet. Links vom Hauptaltar der Kapelle wird in einer vergitterten Nische ein goldenes Reliquiar in Form eines Arms verwahrt, in dem ein Armknochen des Apostels liegen soll (Besichtigung nur von außen, Eintritt nicht inklusive). Danach machen Sie eine Panorama-Fahrt über den Buskett-Garten mit den Orangen- und Zitronenhainen zur Steilküste von Dingli. Den Höhepunkt bildet ein Stopp an der “Blauen Grotte“. Bei schönem Wetter haben Sie die Möglichkeit, dieses Farbenspiel mit kleinen Fischerbooten zu besichtigen (vor Ort buchbar). Weiter führt die Fahrt in das romantische Fischerdorf Marsaxlokk ("Hafen der warmen Winde"). Marsaxlokk gilt als das wohl bekannteste Fischerdorf Maltas und ist nicht zuletzt wegen seiner unzähligen bunt bemalten Fischerboote (Luzzis) vor allem bei begeisterten Fotografen sehr beliebt. Zum Abschluss besuchen Sie den Ort Mosta, der durch seine Kirche berühmt wurde. Während des Krieges schlug hier eine Bombe ein, die jedoch nicht explodierte und noch immer zu bestaunen ist.
2 weitere Ausflüge (auf Wunsch)

Dienstag: Ganztagsausflug:
Naturwunder und Steinzeittempel auf Gozo (ca. 9 Stunden, ca. 50 km)
Bei diesem Ganztagsausflug geht es mit der Fähre nach Gozo, wo Sie die Hauptstadt Victoria mit der Zitadelle, Xlendi und Marsalforn besichtigen. Die imposante Tempelanlage von Ggantija lässt Sie in die Vergangenheit eintauchen. Des Weiteren besuchen Sie die Höhle der Calypso. Bei Cap Dwejra im Südosten Gozos besichtigen Sie die drei Naturwunder "Fungus Rock", den "Inland-See" und das "Azur Window", das Wahrzeichen von Gozo.

Montag: Halbtagsausflug:
Hafenrundfahrt (ca. 4 Stunden., ca. 50 km)
Einzigartig ist die Rundfahrt durch Maltas weit verzweigten Naturhafen, den Grand Harbour. Immer wieder andere Buchten und neue Ausblicke auf die Festungsanlagen. Großartige Fotomotive! Während der Fahrt durch den Grand Harbour erfahren Sie viele Einzelheiten über die bewegte Geschichte des Hafens. Anschließend haben Sie in Sliema Zeit zur freien Verfügung um z. B. Einkäufe zu tätigen oder die Metropole Maltas auf eigene Faust zu erkunden. Tauchen Sie in das Wirrwarr der schmalen Einbahnstraßen ein und lernen Sie Malta ganz authentisch kennen. Hier spazieren Sie zwischen langen Reihen typisch maltesischer Stadthäuser des 19. und frühen 20. Jh. umher.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Malta (MT)
Malta
Oft auch als Herz des Mittelmeeres bezeichnet, ist diese kleine Inselrepublik eine unglaublich beliebte Feriendestination. Malerische Küstenlinien, verschlafene Dörfer, dichte Wälder, weite Ebenen und sanfte Hügel prägen dabei das Landschaftsbild Maltas und der umliegenden, zugehörigen Inseln wie Gozo und Comino. Durch die subtropischen Klimaverhältnisse ist das Wetter hier das ganze Jahr über herrlich angenehm.
Zudem bietet Malta eine ganz außergewöhnliche Kombination an reicher Geschichte und vielfältiger Natur. Bestes Beispiel für den kulturellen und geschichtlichen Reichtum des Landes bietet die Hauptstadt Valletta, welche schon seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Besonders sehenswert sind hier der Großmeisterpalast, die St. John’s Co-Kathedrale, das Fort St. Elmo, die Karmeliterkirche und die diversen Auberges der Stadt. Ebenfalls sehr zu empfhlen ist die maltesische Küche, diese ist angelehnt an die italienische und die griechische, hat aber dennoch ihre eigenen Finessen und Besonderheiten.
Auch die zum Archipel der Republik Malta gehörende Insel Gozo hält einiges Sehenswertes für seine Gäste bereit. Beispielsweise das Gebiet Dwejra im Westen der Insel, hier befinden sich der Fungus Rock, das Azur Window und das Aquädukt von Kercem. Im malerischen Hauptort Victoria erwarten den Besucher kulturelle Gebäude wie die Zitadelle und die  Kathedrale oder auch die Basilika St. Georg. Die kleinste, bewohnte Insel des maltesischen Archipels ist Comino, sie überzeugt mit einer faszinierenden Vegetation und Sehenswürdigkeiten wie dem Santa Marija Tower. Malta und seine Schwesterninseln sind also in jedem Fall einen Besuch wert und werden auch Sie beeindrucken. Die besten Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen, erholsamen und unvergesslichen Urlaub sind durchaus gegeben. 
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
Es herrscht Mittelmeerklima mit heißen Sommern und milden Wintern. Von Dezember bis März fällt der meiste Regen.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Es wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MaltaSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MaltaSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cent
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 25 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ


Gut zu wissen:
Bei dem Besuch einer Kirche auf Malta sollte man Knie und Schultern bedeckt halten. Malta gilt als das wasserärmste Land der Erde, deshalb sollte man mit dem kostbaren Wasser sorgsam und sparsam umgehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Malta und Gozo
Malta Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Malta
ab 1.080 € pro Person
Kultur, Natur & Erholung auf Malta
8 Tage Rundreise durch Malta
ab 499 € pro Person
Urlaub im Herzen des Mittelmeers
Tage Rundreise durch Malta
ab 449 € pro Person
Malta – Gozo Höhepunkte
8 Tage Rundreise durch Malta
ab 1.355 € pro Person