Inklusive Flug
  • 15-tägige Busrundreise durch den Iran
  • Ausgewählte Unterkünfte/Verpflegung laut Ausschreibung
  • Der Iran wird Sie begeistern
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Einmal von Nord nach Süd durch den Iran! Auf dieser Rundreise von Täbris über Teheran und Isfahan nach Schiras entdecken Sie seine kulturellen Schätze und kommen immer wieder in Kontakt mit der gastfreundlichen, ungemein interessierten Bevölkerung. Der Iran mag kontrovers sein, aber er fasziniert und überrascht jeden Besucher. Dazu verwöhnt Sie unsere attraktive Route mit der vollen landschaftlichen Vielfalt Persiens: grüne Wälder, schneebedeckte Berge, die Weite des Kaspischen Meeres und schließlich beeindruckende Wüsten.
1. Tag: Flug in den Iran
Abends Flug mit Turkish Airlines nach Istanbul, gegen Mitternacht Weiterflug nach Täbris (nonstop, Flugdauer ca. 2,5 Std.).
2. Tag: Täbris
In den frühen Morgenstunden Ankunft in Täbris im gebirgigen Norden des Iran und Zeit zum Ausruhen im Hotel. Nach einem späten Frühstück nimmt Sie Ihr Marco Polo Scout mit auf eine City-Tour zur Blauen Moschee° und bummelt mit Ihnen durch den Il-Goli-Garten°. Zwischendurch Pause in einer Teestube im Basar – willkommen im Orient: Gewölbegassen, der Geruch von Leder und Gewürzen und aufgeschlossene Menschen. Der Rest des Tages ist frei. Wie wäre es mit einem Ausflug in die bizarre Tuffsteinwelt der Höhlenstadt Kandovan (45 €)? Zwei Übernachtungen in Täbris.
3. Tag: Thaddäuskirche
Landpartie: In die karge Berglandschaft nahe der türkischen Grenze schmiegt sich die Thaddäuskirche°, das wohl bedeutendste armenische Bauwerk im Iran. Auf dem Rückweg Fotostopp an der urartäischen Siedlung Bastam. Abends sind Sie wieder in Täbris.
4. Tag: Täbris - Sarein
Beginn Ihrer großen Overland-Tour quer durch Persien. Erstes Tagesziel: die kleine Stadt Sarein am Fuß des mächtigen Kuh-e Salaban. Mit Ihrem Scout erkunden Sie nachmittags auf einer Wanderung die vulkanische Bergwelt. Und am freien Abend können Sie so richtig relaxen: in den warmen Quellen baden, mit Ihren Mitreisenden Eindrücke austauschen, sicher auch mit dem einen oder anderen Iraner ins Gespräch kommen und sich dem heißen Dampf hingeben - natürlich landesüblich nach Geschlechtern getrennt.
5. Tag: Sarein - Bandar-e Anzali
Die grüne Seite des Iran: von den fruchtbaren Bergen hinunter ans Kaspische Meer, den größten See der Erde. Mit dem Boot erkunden Sie die weite Schilflandschaft der Anzali-Lagune und beziehen anschließend Quartier in der nahen Hafenstadt Bandar-e Anzali.
6. Tag: Bandar-e Anzali - Teheran
Durch die Ausläufer des Elbursgebirges nach Qazvin, wo Sie Ihr Scout zur Jameh-Moschee und ins Schazdeh-Hossein-Mausoleum° führt. Nachmittags kündigen breite Autobahnen und wild wachsende Vorstädte die 16-Millionen-Hauptstadt Teheran an. Zwei Übernachtungen im Zentrum.
7. Tag: Teheran
Vormittags mit Ihrem Scout Spaziergang zum Nationalmuseum° und seinen Schätzen aus der persischen Antike. Beim anschließenden Bummel durch den Basar entdecken Sie mittendrin das Grabmal eines schiitischen Heiligen und staunen über die Glitzerwelt aus Spiegeln, Lichterglanz und Frömmigkeit. Gleich um die Ecke: die Pracht des Golestanpalasts°.
8. Tag: Teheran - Abyaneh
Wenn es die ständig wechselnden Feierlichkeiten zulassen, besuchen Sie am Stadtrand von Teheran das Grabmal von Imam Khomeini. Dann Aufbruch Richtung Süden zur Oasenstadt Kaschan: Stolze Kaufmannshäuser° sorgen hier für eine ganz besondere Atmosphäre, und Sie finden ein wenig Entspannung an den Wasserläufen des Fin-Gartens°. Nachmittags erklimmt Ihr Bus die schmale Straße am 3900 m hohen Kuh-e Karkas vorbei hinauf ins Bergdorf Abyaneh. Eintauchen in eine ganz andere Welt: rötliche Lehmhäuser, die sich terrassenförmig die Hänge hinaufziehen, Eselskarren und farbenfroh gekleidete Menschen in den engen Gassen, die von drei Forts° aus der Sassanidenzeit überragt werden. In dieser Idylle bleiben Sie für die Nacht.
9. Tag: Abyaneh - Isfahan
Hinunter nach Natanz zum Mausoleum° des Sufi-Scheichs Abd as-Samaad. Nachmittags Ankunft in Isfahan und Besuch der Vank-Kathedrale°: Seit 350 Jahren verbirgt sie ihr Innenleben hinter einem schlichten Äußeren und bewahrt hier dem Christentum einen Platz in der islamischen Republik. Anschließend nimmt Sie Ihr Scout mit auf einen abendlichen Spaziergang über den riesigen Platz Meidan-e Imam - Iran live zwischen Fontänen und Moscheen. Zwei Übernachtungen in Isfahan.
10. Tag: Isfahan
Heute sind Sie zu Fuß und mit dem Taxi unterwegs: Offen zeigt das alte Isfahan seine architektonische Pracht - ob in der Freitagsmoschee° oder im Palast der Vierzig Säulen°, in der Lotfollah-Moschee°, im Ali-Kapu-Palast° oder in der gewaltigen Imam-Moschee°. Bewährtes Mittel gegen Besichtigungsschwäche: Gaz, eine Art Nougat mit Pistazien und anderen Nüssen. Sie können zuschauen, wie diese Isfahaner Spezialität hergestellt wird - und natürlich auch davon naschen. Abends dann gemeinsames Dinner mit Studenten der Universität.
11. Tag: Isfahan - Yasd
Raus aus der Großstadt und weiter in die Kleinstadt Nain, berühmt für ihre Webteppiche und die alte Jameh-Moschee°. Anschließend in die Wüste nach Yasd zu Ihrem Hotel vor den Toren der Stadt. Abends Besuch in einem "Krafthaus"°: lautstarkes Training oder unterhaltsames Schauspiel - entscheiden Sie selbst!
12. Tag: Yasd
In den Vormittagsstunden führt Sie Ihr Scout zu den Highlights der Altstadt. Und statt Aircondition sorgen hier weiterhin Windtürme für kühle Häuser. Genießen Sie am freien Nachmittag den Garten Ihres Hotels - oder kommen Sie mit auf eine Besichtigungstour (37 €) zu den Türmen des Schweigens und dem zoroastrischen Feuertempel: Die Himmelsbestattung in luftiger Höhe ist zwar mittlerweile untersagt, doch noch immer lodert im Ateshkadeh-Tempel die jahrtausendealte Flamme der Feueranbeter.
13. Tag: Yasd - Schiras
Durch Qohrud- und Zagrosgebirge geht's in Richtung Schiras, südlichster und letzter Punkt Ihrer Reise. Unterwegs erweisen Sie in Pasargadae der Grabanlage° von Kyros dem Großen die Ehre. Am frühen Abend führt Sie Ihr Scout in Schiras zum Grabmal° des berühmten persischen Poeten Hafis - seine Lyrik verehrt auch heute noch jeder Iraner. Der Iran ganz persönlich: Am Abend begrüßt Sie eine Familie zum gemeinsamen Essen - eine gute Portion persischer Alltag. Zwei Übernachtungen.
14. Tag: Schiras
Vormittags Freizeit in der Stadt der Dichter. Oder Sie machen zusammen mit Ihrem Scout einen Halbtagesausflug zu einer der imposantesten Ruinenstätten des Orients (45 €): In der einstigen Welthauptstadt Persepolis huldigten die Völker des Persischen Reichs ihrem Großen König - bis Alexander der Große vorbeikam ... Gleich nebenan liegen die sassanidischen Felsreliefs von Nagsch-e Rustam. Zurück in Schiras, besuchen Sie am Nachmittag den Eram-Garten° und das Gartengrab° von Saadi, einem weiteren Nationaldichter. Nach einem Streifzug durch das Basarviertel heißt es beim Abendessen langsam Abschied nehmen von einem faszinierenden Land, seinen freundlichen Menschen und Ihrem Scout.
15. Tag: Rückflug von Schiras
Nachts Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Istanbul (nonstop, Flugdauer ca. 4 Std.). Weiterflug im Lauf des Vormittags.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
° Die Eintrittsgelder der gekennzeichneten Besichtigungspunkte in Höhe von ca. 130 € sind nicht im Reisepreis enthalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

8. Tag Kashan - Fin-Garten
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Teheran ist sowohl die Hauptstadt als auch die größte Stadt des Irans, in der eindrucksvollen Metropole leben circa 8,7 Millionen Menschen. Zudem ist die Stadt sehr bedeutend für Wirtschaft, Wissenschaft, Verkehr und Kultur. Hinter der Stadt, im Norden, ragt das Elburs-Gebirge majestätisch in die Höhe und sorgt damit für eine unvergleichliche Skyline Teherans.

Obwohl der Iran bis jetzt wenig touristisch erschlossen ist, so ist die Hauptstadt dennoch ein gern und vielbesuchtes Reiseziel. Kein Wunder, denn die geschichts- und traditionsreiche Stadt hat ihren Besuchern so einiges zu bieten. Besonders sehenswert ist der überragende Azadi-Turm, aber auch das Stadttheater, der weiße Palast, das Chomeini-Mausoleum sowie die zahlreichen Museen sind einen Besuch wert.
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Iran (IR)
Iran
Viele bezeichnen den Iran, das Kernland des einstigen Persiens, als Schatzkammer des Orients. Und das völlig zu Recht, denn das Land verfügt über eine reiche Geschichte, eine vielfältige Kultur, traumhafte Landschaften sowie hoch angesehenen Künste und Wissenschaften. Dominiert wird das Land von Gebirgen und Hochländern, im Gegensatz zu der weit verbreiteten Vorstellung, der Iran sei ein Land welches größten Teils von Sandwüste bedeckt ist. Allerdings verfügt der Iran über einige ausgeprägte Sand- und Salzwüsten.
Die Hauptstadt Teheran im Norden des Landes ist das pulsierende Herz des Landes und zählt fast 8 Millionen Einwohner. Im iranischen Zentrum für Kultur, Politik und Wirtschaft sind besonders der Azadi-Turm, der Golestanpalast, das Stadttheater, der Weiße Palast und das Chomeini-Mausoleum sehenswert. Auch der Rest des Landes kann mit einigen beachtlichen und sehr imposanten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen aufwarten, beispielsweise die Sheikh Lotfollah Moschee in Isfahan, die Armenische Kirche des heiligen Thaddäus in der Provinz West-Aserbaidschan oder der zoroastrische Feuertempel in Yazd. Im Iran ist der Islam Staatsreligion, dementsprechend sollten Frauen ein Kopftuch sowie einen weitem Mantel und Hosen tragen, wichtig ist, dass der gesamte Köper bis zu den Hand- und Fußgelenken sowie die Haare verdeckt sind.
Bei Männern sind lange Hosen Pflicht, ein T-Shirt ist aber ausreichend als Oberkörperbekleidung. Um einen angenehmen und stressfreien Aufenthalt im Iran zu verbringen sollten Sie diese Regelung unbedingt einhalten. Dann erwartet Sie mit Sicherheit ein impressionsreicher und unvergesslicher Urlaub im Schatz des Orients.
beste Reisezeit:
April bis Juni und September bis November
 

Klima:
Größtenteils Kontinentalklima mit heißen trockenen Sommern und kalten Wintern, dazu wenig Niederschlag im gesamten Jahr.
Einreise:
mit einem Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist und keinen israelischen Einreisestempel enthält. Ein Visum muss bei einer iranischen Auslandvertretung beantragt werden. Eine weitere Möglichkeit ist das Visum bei der Ankunft in Iran zu erhalten, dazu wird allerdings dringendst die vorherige Beschaffung einer sogenannten „pre-arrival eVisa conformation“ empfohlen.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/IranSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/IranSicherheit.html

Währung:
1 Iranischer Rial = 100 Dinar
 

Flugdauer:
ca. 5 Stunden (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ + 2,5h 


Gut zu wissen:
Bevor man eine Reise in den Iran antritt, sollte man sich mit der dort aktuellen politischen Lage vertraut machen. Viele Gebiete werden als unsicher eingestuft, beispielsweise sollten die Kurdengebiete im Nordwesten und auch die Grenzgebiete zum Irak und der Türkei gemieden werden. Von nicht notwendigen Reisen in die Provinzen Sistan-Belutschistan und Kerman ist ebenfalls abzuraten, hier besteht ein erhöhtes Entführungsrisiko.
Weitere Informationen: 
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Iran/Sicherheitshinweise.html


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Glanzlichter Persiens
9 Tage Rundreise durch Iran
ab 1.640 € pro Person
Große Seidenstraße - 7 Länder
Georgien/Armenien/Iran/Turkmenistan/Usbekistan/Kirgistan/Kasachstan Rundreise
Kleine Gruppe
Ohne Flug
44 Tage Rundreise durch Iran
ab 6.990 € pro Person
Iran
Iran Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
11 Tage Rundreise durch Iran
ab 2.299 € pro Person
Seidenstrasse: Von Zentralasien nach Persien
Usbekistan/Turkmenistan/Iran Rundreise
Inklusive Flug
18 Tage Rundreise durch Iran
ab 3.550 € pro Person