Kleine Gruppe
Preiswert & Gut
Ohne Flug
  • 11-tägige Busrundreise durch Albanien & Mazedonien
  • 3-/4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf interessante Besichtigungen
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Albanien - eines der ältesten Länder Europas wird langsam vom Tourismus entdeckt. Unberührte Natur, abwechslungsreiche Landschaften; Spuren menschlicher Siedlungen aus der Steinzeit; unzählige Funde aus der griechischen, römischen, byzantinischen, venezianischen und osmanischen Ära; zahlreiche antike Stätte, Ruinen, Amphitheater, Burgen, Kirchen, Moscheen... all diese Merkmale garantieren Ihnen vielseitige Begegnungen. Ein Abstecher nach Mazedonien, in die zum Welterbe zählende Stadt Ohrid und deren Umgebung ergänzt unser intensives Besuchsprogramm. Eine Reise für den anspruchsvollen Gast!
1. Tag (SO): TIRANA - SHKODRA
Am Flughafen Tirana Empfang durch Ihre Reiseleitung und Fahrt nach Shkodra, Wiege der nordalbanischen Kultur. Nachmittags ein Stadtrundgang in der Altstadt. A
2. Tag: (MO): SHKODRA - KRUJA - TIRANA
Besuch der Photothek der Familie Marubi. Die Bilder stellen ein Zeitzeugnis albanischer Geschichte dar. Fahrt nach Kruja. Sehen Sie das Ethnographische Museum, das Skanderbeg Museum, den Bazar und die Burgruine. Nachmittags Ankunft in Tirana. A
3. Tag (DI): TIRANA
Ein Besuch der Haupt-Sehenswürdigkeiten der Stadt: die Statue des Skanderbeg, die Et'hem Bey Moschee, den Kulturpalast, die orthodoxe Kathedrale, die mittelalterliche Brücke Tabakeve u.v.m. F/A
4. Tag (MI): TIRANA - ELBASAN - OHRID
Auf dem Weg nach Mazedonien besichtigen Sie die Ausgrabungen eines römischen Militärlagers bei Elbasan. In Ohrid ein Bummel durch die Altstadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten. Panorama-Bootsfahrt auf dem Ohrid-See. F/A
5. Tag (DO): PESPA - KORÇA
Fahrt an den Zulauf des Ohrid-Sees und Besuch der schönen Kirche des Sveti Naum. Weiterfahrt in den Nationalpark Galichica, bekannt für seine reiche Tierwelt und als reiches Kulturland. In der Gegend lebten schon zur Steinzeit Menschen, wie Relike am Kleinen Prespa See belegen. Am Großen Prespa See sehen sie Byzantinische Kirchen mit reichhaltigen Freskos und sowie die Höhlenkirche auf der Insel 'Mali Grad'. Zurück in Albanien besuchen Sie Korça, Zentrum für Kunst und Kultur. Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt im Rahmen eines Spaziergangs. F/A
6. Tag (FR): PERMET - GJIROKASTRA
Fahrt mit Stops, z.B. in Erseka, nach Permet im Herzen des Vjosa-Tales. Neben den Naturschönheiten im Nationalpark Bredhi i Hotoves oder den Thermalbecken im Langarica-Tal gibt es in dieser Region viele historische Monumente. Im Rahmen einer Wanderung (1,2 km) gelangen Sie zur schönen Kirche von Leusa. Am Abend erreichen Sie Gjirokastra. F/A
7. Tag: (SA): GJIROKASTA - LABOVE E KRYQIT
Besuch der Kirche Labova vom Kreuz. In typisch byzantinischem Stil erbaut, verfügt Sie als einzige orthodoxe Kirche über barocke Stilelemente. Rückkehr nach Gjirokastra. Die Stadt hat viele Dichter, Schriftsteller und Künstler inspiriert. Ein Spaziergang über ihre Kopfsteinpflaster wird Sie in vergangene Zeiten entführen. F/A
8. Tag (SO): GJIROKASTRA - BUTRINT - SARANDA
Auf dem Weg nach Saranda besuchen Sie die Karstquelle das 'Blaue Auge' und die Kirche von Shen Koll. Weiterfahrt in die Ruinenstadt von Butrint mit gut erhaltenen archäologischer Zeugnissen. Nachmittags in Saranda, eine der attraktivsten Touristenstädte an der Albanischen Adria. F/A
9. Tag (MO): SARANDA - APOLLONIA - BERAT
Fahrt entlang der Ionischen Riviera zu den Ausgrabungen von Apollonia, eine griechische Gründung aus dem Jahr 588 v. Chr.. Besuch des Museums in der Klosteranlage von Sankt Marien. Kurz vor Berat ein Stopp an der Weinkellerei Cantina Çobo für eine Weinprobe. F/A
10. Tag (DI): BERAT - DURRES
Berat ist bekannt als die 'Stadt der Tausend Fenster'. Entdecken Sie die hochgelegene Festung mit dem Ikonen-Museum und die unteren Viertel mit weltlich-osmanischer Architektur, byzantinischen Kirchen und eleganten Moscheen. Am Nachmittag erreichen Sie Durres, wichtigste Hafenstadt des Landes. Sehen Sie u.a. die antike Stadtmauer, das römische Amphitheater und das byzantinische Forum der Stadt. F/A
11. Tag (MI) DURRES - FLUGHAFEN TIRANA
Fahrt zum FlughafenTirana.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

8. Tag Butrint
9. Tag Apollonia
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Albanien
Albanien, das Land im Südosten Europas an der Mittelmeerküste ist besonders für Wanderfreunde und Aktivurlauber ein Paradies. Die albanische Natur ist einfach traumhaft schön und sehr malerisch. Sanfte, teils grün bewachsene Hügel, tiefblaue Seen, tiefe Wälder und ausgedehnte Felde und Wiesen machen das Wandern in Albanien zu einem echten Genuss. Nicht zu vergessen die Albanischen Alpen, ein Eldorado für Bergsteiger und natürlich die Adriaküste mit ihren zahlreichen feinsandigen Traumstränden, welche Sonnenanbeter, Badetouristen und Wassersportler magisch anzieht.
Und auch die reiche Kultur und das sehr angenehme mediterrane Wetter machen Albanien als Reisedomizil immer attraktiver und beliebter. Somit verwundert es nicht, dass die Zahl der Reisenden von Jahr zu Jahr steigt. Zudem verfügt Albanien über eine sehr einzigartige und artenreiche Flora und Fauna, im Hinblick auf die Größe des Landes, ist Albanien einer der artenreichsten Staaten in ganz Europa. Besonders beeindruckend ist auch die vielfältige Kultur und die bis heute lebendige Folklore. Auf einer Reise durch Albanien wird man in jedem Fall mit dem traditionellen Tanz, Gesang und der Musik in Berührung kommen, denn das ist ein wichtiger Teil der albanischen Kultur und Lebensweise.
Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes zählen die antike Illyrische Stadt Butrint, die Albanisch-Orthodoxe Kathedrale in Pogradec, die Ebu Bekr-Moschee in Shkodra und die Katholische Shën Pali-Kathedrale in der albanischen Hauptstadt Tirana. In Zukunft wird sich durch die landschaftlichen Vielfalt, dem kulturellen Reichtum, dem angenehmen Klima und den traumhaften Stränden der Tourismus in Albanien noch verstärken, in jedem Fall hat das Land das Potential eines der top Reiseländer in Europa zu werden.
beste Reisezeit:
Frühling oder Herbst
 

Klima:
In Albanien herrscht ein angenehm mediterranes Klima. Im Sommer kann es im Landesinneren sehr heiß werden, die Küstenregionen sind im Vergleich kühler. Zwischen November und März fällt in den Höhenlagen Schnee, im Landesinneren eher Regen, selten Frost.
Einreise:
Reisepass ist allgemein erforderlich und muss bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein, Kinder benötigen Kinderausweis mit Lichtbild oder eigenen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.botschaft-albanien.de/pgkonsularvisa1.htm 
 

Impfempfehlungen:
Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen. Bei längerem Aufenthalt rät das Auswärtige Amt ebenfalls zu einer Impfung gegen Hepatitis A, Tollwut und FSME.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AlbanienSicherheit.html

Währung:
1 Lek = 100 Qindarka


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten


Ortszeit:

MEZ


Gut zu wissen:
Der Kanun ist das traditionelle albanische Gewohnheitsrecht, von diesem Kenntnis zu haben ist unentbehrlich. Legere Kleidung ist hier üblich, Männern können sowohl am Strand als auch in der Stadt kurz Hosen tragen, ebenso ist es nicht mehr verpönt, wenn Frauen kurze Röcke tragen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Den Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollten im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Bilder:
Mazedonien
Das südosteuropäische Binnenland Mazedonien ist als Reiseland noch weitgehend unbekannt. Lediglich die Einheimischen und die Nachbarn aus Serbien wissen um die landschaftlichen Schönheiten, den kulturellen Reichtum und den hohen Erholungswert dieses beschaulichen Ländchens. Viele Griechenlandreisende beispielsweise nehmen Mazedonien nur als drückend heiße Transitetappe war. Dabei ist das Land so viel mehr und hat so einiges zu bieten. Beispielsweise seine Hauptstadt Skopje. Diese eindrucksvolle Stadt kann auf eine 1000 jährige Geschichte zurückblicken, sehenswerte und sehr bekannte Zeugen dieser langen und wechselhaften Geschichte sind beispielsweise die Burg Kale, das St.-Nikita-Kloster, die osmanische Steinbrücke, die zahlreichen Moscheen wie die Isa-Bey-Moschee und die Mustafa-Pascha-Moschee, sowie die Altstadt, das Millenniumskreuz und der Uhrturm von Skopje. Doch nicht nur in kultureller Hinsicht ist Mazedonien eine Reise wert, sondern auch in Hinblick auf seine atemberaubende Natur. Obwohl das Land keinen Zugang zum Meer hat, bietet es dennoch allerhand Möglichkeiten für Badetouristen. Die drei größten Seen des Landes bieten Badevergnügen und Erholung pur. Der größte und schönste von ihnen ist der Ohrid-See, dieser verfügt über kristallklares Wasser, feinsandige Strände und eine pittoreske Umgebung, kein Wunder, dass er von den meisten Touristen besucht wird. Die zwei anderen ebenfalls sehr empfehlenswerten und malerisch gelegenen Seen sind der Prespa-See und Dojran-See.
Doch nicht nur die unberührten Seen sprechen für einen ausgedehnteren Aufenthalt in Mazedonien sondern auch die imposanten Gebirgslandschaften, in welchen es sich im Sommer herrlich wandern und im Winter traumhaft Skifahren und Rodeln lässt. Hierin zeigt sich noch einmal die wunderbare Vielfältigkeit des Landes, welches es unbedingt zu erkunden gilt.

Beliebte verwandte Reisen:

Höhepunkte in sieben Ländern
Albanien/Mazedonien/Kosovo/Serbien/Bosnien-Herzegowina/Kroatien/Montenegro Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
12 Tage Rundreise durch Albanien
ab 1.999 € pro Person
Wandern, Natur & Kultur im ursprünglichen Albanien
8 Tage Rundreise durch Albanien
ab 1.149 € pro Person
Land des Adlers
Albanien Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Albanien
ab 749 € pro Person
Der Reiz des Unbekannten
Albanien Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Albanien
ab 1.295 € pro Person