Inklusive Flug
  • 16-tägige Aktivreise durch Mexiko
  • 3-/4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Gehen Sie auf eine ganz besondere Entdeckungsreise
ab 2.299 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Vom Urwald verschlungene Städte, in den Baumwipfeln turnen die Brüllaffen. Wir erklimmen uralte Mayabauten, wischen uns oben den Schweiß von der Stirn und genießen den Blick in die Weite. Auf dieser Rundreise durch Mexiko mixen wir uns einen Cocktail aus Stränden, bezaubernden Kolonialstädten, einer tropischen Tierwelt und scheinbar undurchdringichem Regenwald. Dazu herzliche Gastgeber, herzhafte Mexiko-Snacks mit dem gewissen Extra an Chili und Unterkünfte, von denen so manche unseren Abenteuerinstinkt weckt. Vamos!
1. Tag: FLUG NACH MEXIKO
Mittags Flug mit Condor bzw. nachmittags mit Lufthansa nonstop von Frankfurt nach Cancún (Flugdauer ca. 12 Std.). Nach der Landung am Abend begrüßt uns auch schon Marco Polo Scout Ruben. Ab zum Hotel! Erster Eindruck: American-Style und praktisch - nebenan gibt's einen 24h-Supermarkt und für Nimmersatte gleich auf der anderen Straßenseite Tacos.
2. Tag: CANCUN - MAHAHUAL Maya-Akropolis on the Beach
Ah, Tortillas, Bohnen & Co. zum Frühstück - wir sind in Mexiko! Und dann schweift auch schon unser Blick sehnsuchtsvoll über das türkisblaue Karibische Meer: Wir rollen mit dem Bus an der Riviera Maya entlang zum Strand von Tulum. Ein Selfie mit der Maya-Akropolis°! Leguane posen gelassen auf den Felsen, eine leichte Brise weht durch die beeindruckende Anlage. Nach der ersten Begegnung mit der Mayakultur ein Bad im Meer? Erfrischt fahren wir immer weiter nach Süden, unser Ziel ist der Strand von Mahahual. Im Schatten der Palmen stehen hier unsere rustikalen Cabanas - nur ein paar Schritte vom Beach entfernt.
3. Tag: MAHAHUAL Freizeit unter Palmen
Robinson-Feeling am Karibikstrand! Total tiefenentspannt. In der Hängematte schaukeln, den Sonnenhut tief ins Gesicht gezogen? Oder doch die Gelegenheit für ein bisschen Urlaubs-Action nutzen: eine Paddeltour in offenen Kajaks, ein Wasservolleyballspiel organisieren, innerhalb des Riffs nach bunten Fischen schnorcheln - oder, wenn wir einen Tauchschein haben, einen Tauchgang unternehmen. Zum Sundowner sehen wir uns spätestens wieder und erzählen uns bei tropisch-fruchtigen Margaritas von unseren Erlebnissen.
4. Tag: MAHAHUAL - CHICANNA Yukatans Urwaldschätze
Noch ein Sprung ins Meer vor dem Abzweig in den Dschungel? Bacalar mit seiner Lagune und dem rund 100 m tiefen Cenote Azul hat dafür zwei echte Naturschönheiten zu bieten. Dann kehren wir der Karibik aber wirklich den Rücken, unser Fahrer nimmt die Route tief hinein ins Urwalddickicht von Yukatan. Mittendrin: die Mayastadt Becán. Palast, Tempel, Fresken - und noch längst ist nicht alles entdeckt, was der Dschungel über die Jahrhunderte verschluckt hat ... Mutige erklimmen die Treppen der Ruinen und werden mit einem spektakulären Blick über die Baumwipfel belohnt. Übernachtung im nahen Chicanná.
5. Tag: CHICANNA - LACANJA Brüllaffen beim Lunch
Wir starten zeitig, vor uns liegt die Überlandfahrt tief ins mexikanisch-guatemaltekische Grenzgebiet hinein. Echtes Dschungel-Feeling schon beim Mittagessen: Gastgeber Willy tischt auf - typisch mexikanisch mit Quesadillas und gefüllten Tortillas, köstlich! Drum herum Urwaldriesen und der Sound der Natur - spätestens beim Ruf der Brüllaffen bekommen wir Gänsehaut ... Vor Sonnenuntergang erreichen wir unser Ziel, ein rustikales Camp im Lacandón-Dschungel.
6. Tag: LACANJA Verborgene Dschungelstadt
Verschlafen blinzeln wir aus unseren Cabanas: Das Wasser des Flusses glitzert uns entgegen, Kolibris und Schmetterlinge schwirren durch die Luft. Ruben nimmt uns nach dem Frühstück mit zu einer ganz besonderen Mayastätte: Yaxchilan°. Schon der Weg ist ein Abenteuer: Mit dem Boot über den Grenzfluss Usumacinta, irgendwo im scheinbaren Nirgendwo ein Steg. Wir erklimmen das Dschungelufer und können es kaum glauben - wir stehen inmitten einer riesigen Ruinenstadt. Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungstour, unser Scout hat die passenden Storys fürs Kopfkino: Was berichten die Fresken, und worum ging's beim Maya-Ballspiel wirklich ...
7. Tag: LACANJA Im Reich der Lakandonen
Nach dem Frühstück machen wir uns auf zu einer kleinen Wanderung: Auf Dschungelpfaden geht's tief ins Dickicht zu den Ruinen von Lacanjá. Für die sehr zurückgezogen lebenden Nachkommen der Mayas, die Lakandonen, ist dieser Ort auch heute noch heilig. Nachmittags Freizeit - zum Dösen oder Schmökern in der Hängematte oder für den Versuch, die witzigen Kolibris vor die Linse zu bekommen? Wer Lust auf Urwald-Action hat, kann die Gelegenheit zu einer Rafting-Tour auf dem Rio Lacanjá nutzen (75 €).
8. Tag: LACANJA - CAMPECHE Zwischenstopp Palenque
Abschied von unserer Gastgeberfamilie im entlegenen Lacanjá - langsam, aber sicher nähern wir uns wieder der Zivilisation. Zwischenstopp in Palenque: In der legendären Mayastadt° klettern wir mit Ruben Stufe für Stufe die Pyramiden hinauf, immer auf der Suche nach dem schönsten Panorama - ein stickig-schwüles Erlebnis. Abends sind wir in Campeche am Golf von Mexiko: Wuchtige Stadtmauern, drinnen Kolonialarchitektur vom Feinsten, draußen mexikanischer Familienalltag auf dem Uferboulevard Malecón - und wir sind mittendrin.
9. Tag: CAMPECHE - UXMAL In der Unterwelt
Zurück im Bundesstaat Yukatan erwartet uns heute ein spannender Mix aus Natur und Kultur. Wir kraxeln durch die Höhlenwelt von Loltún° - mächtige Baumwurzeln wachsen durch Löcher hinab in die Tiefe, manchmal dringt sogar ein Lichtstrahl von der Außenwelt hier herunter. Anschließend streifen wir durch die Mayastätte Uxmal°, die Archäologen bis heute so manches Rätsel aufgibt ... Darauf einen Schluck Trinkschokolade? "Die geht tatsächlich auf die Mayazeit zurück", erzählt uns Ruben in einem kleinen Museum°, wo wir unsere Schokolade noch mit diversen Zutaten und Gewürzen verfeinern können.
10. Tag: UXMAL - VALLADOLID Hängematten aus der Provinz
Yukatan ist auch Plantagenland: Neben Kakao- und Kaffeeanpflanzungen spielten früher auch Sisalplantagen eine bedeutende Rolle. Sisal? Der Stoff, aus dem Hängematten sind, wie wir beim Besuch einer historischen Hazienda° erfahren. Nachmittags erreichen wir schließlich die hübsche Provinzstadt Valladolid. Zeit zum Entspannen auf dem Hauptplatz Zócalo und für mexikanisches Streetfood - vielleicht Cochinita pibil? Dahinter verbirgt sich mit Spanferkel gefüllte Tortilla, obendrauf Zwiebeln und ... Chilis!
11. Tag: VALLADOLID Chichén Itzá
Letztes großes kulturelles Highlight unserer Reise: die einstige Maya-Metropole Chichén Itzá°. Mit Ruben besichtigen wir die Ausgrabungen und statten auf dem Rückweg nach Valladolid auch noch der Höhlenwelt von Balankanché° einen Besuch ab. Hier unten, im feuchtwarmen Dunkel und am Eingang zur gefürchteten Unterwelt, führten die Mayas ihre geheimnisvollen Zeremonien durch ...
12. Tag:
Am Abend sind wir wieder in Cancún: Unser Hotel liegt direkt am Strand, perfekt. Ruben versorgt uns mit Tipps fürs Strand- und Nachtleben und sagt dann: "Adios!"
13. Tag: CANCUN Playa, sol y mucho más
Zwei entspannte Urlaubstage am Strand von Cancún erwarten uns! Wir chillen am Wasser und sind in Gedanken noch irgendwo im Dschungel. Und wenn es Nacht wird, dann zieht es uns hinaus: Restaurants, Bars, Clubs - hier bleiben keine Wünsche offen.
14. Tag: RÜCKFLUG VON CANCUN
Freizeit bis zum Flughafentransfer. Abends Rückflug mit Condor bzw. mit Lufthansa nach Frankfurt (nonstop, Flugdauer ca. 10 Std.).
15. Tag: LANDUNG IN FRANKFURT

Condor-Gäste erreichen Frankfurt mittags, Lufthansa-Gäste am frühen Nachmittag.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!

° Die Eintrittsgelder der gekennzeichneten Besichtigungspunkte in Höhe von ca. 110 € sind nicht im Reisepreis enthalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Die Bacalar Lagune liegt unweit der Stadt Chetumal und ist etwa 40 Kilometer lang. Das Wasser der Bacalar Lagune ist kristallklar, was für viele Seen nicht üblich ist. Die Bacalar Lagune trägt außerdem den Beinamen "Lagune der sieben Farben". Dies kommt durch die vielen Blau- und Türkistöne, die sich im Wasser wiederspiegeln.

Oft könnte man denken, das Wasser sei eingefärbt, so kräftig wirken die Farben. In der wunderschönen Lagune haben viele verschiedene Tierarten ihre Heimat gefunden. Mit ein wenig Glück kann man viele Affen oder den seltenen Tukan beobachten, der vor allem durch die Haribowerbung bekannt wurde.
Calakmul und Becán sind zwei Maya Städte, die nur wenige Kilometer voneinander entfernt liegen. Calakmul ist die bisher größte entdeckte Maya Stadt und zählt, dank ihrer unglaublichen und unzähligen Funde zum Weltkulturerbe der Unesco. Über 5.000 Gebäude konnte man bisher ausgraben, das größte und bekannteste Bauwerk davon ist die große Pyramide mit einer Höhe von 45 Metern. Mitten in einem Dschungelgebiet liegt die vergessene Stadt Becán. Übersetzt heißt Becán soviel wie "Ort des Wassergrabens". Im Laufe der vergangenen Jahre entdeckten Wissenschaftler und Archäologen einen riesigen bis zu 5 Meter tiefen Wassergraben, der einst die ganze Stadt umgab.
Der Cenote Azul ist eine Wassergrotte unweit der bekannten Bacalar Lagune. Die Wassergrotte Cenote Azul liegt inmitten eines Sees, dem Cenote, welcher der Namensgeber der Wassergrotte ist. Übersetzt heißt Cenote Azul "blaue Wassergrotte", was auf ihre tiefblaue Färbung zurückzuführen ist.

Der See ist mit einer Tiefe von bis zu 80 Metern, eines der tiefsten Seen überhaupt und eignet sich hervorragend für Taucher oder Schnorchler. Der See ist glasklar und hat eine artenreiche Unterwasservielfalt zu bieten. Somit ein idealer Platz zum Tauchen und Schnorcheln. Direkt am Cenote Azul liegt ein kleines Restaurant, was den aufkommenden Hunger und Durst stillt.
Bilder:
Ein extrem beeindruckendes Erlebnis einer Mexikoreise nach Yucatan ist auf jeden Fall der Besuch der sich ebenfalls in der Nähe von Uxmal unweit befindenden Höhlen von Loltun.
Dieses gigantische Höhlensystem können Besucher und Touristen nur mit einem Guide besuchen. Die Führungen werden regelmäßig mehrmals täglich in spanischer und englischer Sprache angeboten.
In den ausgedehnten Höhlen sind auch heute noch viele Höhlenmalereien und Bilder zu besichtigen. Selbstverständlich gehören auch diverse Tropfsteinformationen dazu.

Die Mayas verwendeten die Höhlen als Rückzugsregion, es fanden aber auch religiöse Zeremonien usw. hier statt. Das Höhlensystem umfasst insgesamt sagenhafte 700 Meter Länge.
Bilder:
Die Geschichte Mexikos wurde durch Maya-Stämme geprägt. Mexiko ist deshalb bekannt für seine Maya-Ausgrabungen. In vielen Städten konnte man unglaubliche Bauwerke der Mayas vollständig freilegen. Die bekanntesten Maya-Ausgrabungen fand man in der Stadt Chichén Itzá. Von den rund 20 Ausgrabungen konnte man einen großen Teil davon komplett restaurieren. Dies war vor allem möglich, da die meisten der ausgegrabenen Bauwerke oder Gebäude noch fast vollständig erhalten waren. Zu den bekanntesten Maya-Ausgrabungen zählen unter anderem ein Ballspielplatz, mehrere Tempel und ein Kloster. Auf dem Ballspielplatz lassen sich bis heute die schlangenverzierten Ringe erkennen, durch denen der Spieler seinen Ball befördern musste.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Cancun ist eine Stadt in Mexiko, die sich an der Küste der Halbinsel Yucatan befindet. Diese Stadt ist als Zentrum des Urlaubsgebietes Riviera Maya bekannt und bei Touristen in der ganzen Welt beliebt. Die moderne Stadt bietet alle Vorzüge, die man sich heute wünschen kann, die Möglichkeit zu einem tollen Badeurlaub nahe am Meer, aber auch den direkten Zugang zu historischen Bauwerken, kulturellen Einrichtungen und zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region.

Cancun hat also sehr viele verschiedene Reize, die dafür gesorgt haben, dass diese Stadt so bekannt wurde und die auch heute noch Grund für viele verschiedene Touristen sind, die Stadt und ihre nähere Umgebung zu besuchen.
Die Riviera Maya ist eine Urlaubsregion an der Ostküste der Halbinsel Yukatan und ein ganz besonders schöner Ort, an dem man einen herrlichen Badeurlaub verbringen kann. Außerdem finden Touristen in dieser Gegend aber auch zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten, kulturelle Einrichtungen und Maya Relikte vor, durch die man sich einen Urlaub an der Riviera Maya wirklich schön und abwechslungsreich gestalten kann.

Insbesondere die Bestandteile des Unesco Weltkulturerbes und einige Naturdenkmäler dieser Region sind sehr sehenswert und lohnen einfach immer einen Besuch. Die Riviera Maya ist ein echter Geheimtipp für Badeurlauber, die ein bisschen mehr von ihrem Urlaub erwarten, denn hier hat man noch nicht so massive Probleme mit dem Massentourismus wie an anderen Orten.
Bilder:
Die Stadt Tulum in Mexiko liegt im Osten der Yucatan-Halbinsel an der karibischen Küste. Sie grenzt direkt an einen gleichnamigen Fundort von Maya Relikten, der für viele Besucher der Stadt auch der Hauptgrund ist, diese zu besuchen. Zudem bietet Tulum aber neben der Maya Kultur auch noch viele weitere Möglichkeiten, sich einen schönen Urlaub zu machen, insbesondere wenn man gerne einen Badeurlaub verbringen möchte oder man den Wunsch hat herrliche Tauchausflüge ins Riff zu unternehmen.

Lagunen rund um die Küste und noch so einige andere Höhepunkte sorgen dafür, dass man in Tulum nicht so bald mit Langeweile rechnen muss und es für jeden Geschmack etwas Passendes gibt.
Chetumal ist eine sehr schöne Stadt an der Ostküste der Halbinsel Yukatan und zudem die Hauptstadt des Bundesstaates Quintana Roo. Die Stadt liegt nicht nur an einer Bucht, die sich wunderbar eignet, wenn man einen sonnigen Urlaub am Meer verbringen möchte, sondern besitzt auch einen sehr bedeutenden Seehafen, durch dessen Verbindung mit dem Staat Belize Chetumal zum wichtigsten Handelszentrum des Bundesstaates wird.

Zahlreiche kulturelle Bauten und Einrichtungen, moderne Einkaufsmöglichkeiten und eine umfangreiche Geschichte der Stadt sorgen für ein sehr abwechslungsreiches Programm, in dem sich für nahezu jeden Geschmack etwas Passendes findet, sodass Chetumal auch für Touristen sehr interessant sein kann.
Die Stadt Campeche liegt im gleichnamigen Bundesstaat in Mexiko, genauer auf der Halbinsel Yucatan. Die Stadt gehört zum Weltkulturerbe der Unesco, vor allem aufgrund der zahlreichen alten Bauwerke und historischen Sehenswürdigkeiten, die sich hier befinden, aber auch aufgrund der alten Mayasiedlung, die in dieser Stadt gefunden wurde. Campeche hat einen Hafen, der für Mexiko von großer Bedeutung ist, da hier zahlreiche Schiffe aus aller Welt landen oder in die Welt hinaus geschickt werden, um verschiedenste Güter zu befördern.

Campeche ist also durchaus eine sehr abwechslungsreiche und vielseitige Stadt, in der man für nahezu jeden Geschmack die passenden Dinge finden kann, seien es Bauwerke, kulturelle Einrichtungen, moderne Geschäfte oder auch interne Strukturen, die sehr interessant sein können.
Chicanna ist eine mexikanische Stadt, die vor allem für Touristen interessant ist, welche sich für die Kultur der Maya interessieren. In dieser Region finden sich zahlreiche Ruinen alter Mayabauten, durch die man sich einen sehr schönen Einblick in deren Leben verschaffen kann.

Reich verzierte und kunstvolle Gebäude aus alten Zeiten zeigen in Chicanna, von welch großer Bedeutung diese Stadt zwischen den Jahren 300 und 1100 war, denn zu dieser Zeit führten die wichtigsten Handelswege durch die Stadt, was auch heute noch zu erkennen ist. In der heutigen Zeit hat Chicanna aber natürlich auch viele Vorzüge der modernen Welt zu bieten.
Bilder:
Palenque liegt im mexikanischen Bundesstaat Chiapas und war früher eine bedeutende Stätte der Maya, was auch heute noch deutlich zu sehen ist. Die Ruinen der Stadt gehören heute zum Weltkulturerbe der UNESCO und sind eine echte Sehenswürdigkeit, vor allem die zahlreichen Treppenstufen und pyramidenartigen Bauten haben einen ganz besonderen Charme.

Direkt an die historischen Ruinen und Grabungsstätten schließt sich heute die moderne Stadt Palenque an, in der immer noch viele Menschen leben und die alle Vorteile zu bieten hat, welche man sich von einer normalen, modernen Stadt wünschen kann. Die Möglichkeiten dieser Stadt sind also enorm vielseitig und mit Langeweile muss man hier nicht rechnen.
Bilder:
Uxmal ist eine bekannte Ruinenstätte der Maya auf der Halbinsel Yukatan in Mexiko. Die Ruinen liegen etwa 80 Kilometer südlich von Merida und sind somit von den meisten großen Städten der Region aus sehr gut zu erreichen. Zwar hatte die Maya Stadt ihre Hochzeit im frühen zehnten Jahrhundert, doch auch heute noch kann man dort sehr viele Überreste der Maya Gebäude sehen, an denen man einiges über diese besondere Kultur lernen kann.

Natürlich gibt es zwischen den Ruinen und den teilweise restaurierten Gebäuden aber auch noch eine ganze Reihe weiterer interessanter Sehenswürdigkeiten in der Gegend von Uxmal, für die sich ein Besuch dieser Gegend eigentlich immer lohnt.
Bilder:
Valladolid ist eine Kleinstadt auf der Halbinsel Yukatan, in der man sich einen sehr schönen Einblick in das Leben der Mexikaner verschaffen kann, wie es wirklich ist, weil hier der Tourismus noch keine allzu große Rolle spielt. Valladolid hat einige sehr schöne Sehenswürdigkeiten, mit denen man sich dort die Zeit vertreiben kann, beispielsweise eine sehr alte Kathedrale, einen alten Konvent, eine natürliche Quelle mit einem Restaurant und noch so einiges mehr.

Außerdem ist die kleine Stadt auf Yukatan auch bestens als Ausgangspunkt für Ausflüge der verschiedensten Art geeignet, insbesondere auch dann, wenn man sich einige der Maya Stätten anschauen möchte, die es in dieser Region zu finden gibt.
Bilder:
Chichen Itza ist eine Stadt auf der Halbinsel Yukatan in Mexiko, die etwa 120 Kilometer östlich von Merida zu finden ist. Diese Stadt ist eine alte Ruinenstätte der Maya, in der man entsprechend zahlreiche alte Funde, Gebäude und derlei mehr bewundern kann, die Aufschluss über die Kultur der Maya erlauben. Gut erhaltene und kunstvoll gestaltete Pyramiden sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die man in dieser Stadt bewundern kann.

Auch die modernen Museen mit ihren interessanten Sammlungen sowie die alten Mythen und Geschichten dieser Stadt sorgen dafür, dass man einen Aufenthalt in dieser Stadt auf jeden Fall sehr vielseitig nutzen kann und dabei auch vieles lernen kann.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Mexiko (MX)
Mexiko
Mexiko gehört teils zu Nord- und teils zu Mittelamerika, der Name des Landes rührt von Namen der einstigen Azteken-Hauptstadt Mexico-Tenochtitlan her. Das Klima in Mexiko variiert stark zwischen subtropischem Klima,  alpinem Klima oder auch Wüstenklima.
Das Land ist vor allem für die vielen Ruinen und Überreste der einstigen Hochkulturen berühmt. Eines der bekanntesten  Beispiele ist wohl das Chichen Itza auf der Yucatan-Halbinsel, die Maya-Ruinenstätte. Weitere wichtige und interessante Sehenswürdigkeiten sind „El Palacio“ in Palenque, Teotihuacán mit der Sonnen- und Mondpyramide, Yaxchilian im Regenwald von Chiapas, Paquimé oder auch die Atlanten von Tula.
Die Hauptstadt dieses geschichts- und kulturträchtigen Landes ist Mexiko-Stadt. Hier überzeugen vor allem Attraktionen wie das Palacio de Bellas Artes oder auch die Kathedrale von Mexiko-Stadt am Plaza de la Constitución. Weitere wichtige mexikanische Städte sind Monterrey, Guadalajara, Tijuana, León und Ciudad Juárez. Neben den vielen oft Jahrtausende alten Ruinenstätten und Bauwerken sind die traumhaften Küste und Strände wohl ein weiterer wichtiger Grund warum Mexiko als Reiseland so beliebt ist.
Das Land hat sowohl Anteile am Pazifischen Ozean als auch am Golf von Mexiko, somit gibt es eine Menge herrlicher Strände und malerische Badeorte, die die Besucher auf das herzlichste willkommen heißen. Um möglichst viel von diesem beeindruckenden Land zu sehen empfiehlt sich ganz besonders eine Rundreise in das Land der Mayas und Azteken. Natürlich sollte auch nicht vergessen werden, das zuweilen scharfe aber immer delikate, typisch mexikanische Essen zu erwähnen.
beste Reisezeit:
Oktober bis Mai


Klima:
Das Land hat Anteile an mehreren Klimazonen, im Norden herrscht vor allem subtropisches Klima, in den Höhenlagen der Rocky Mountains ist das Klima alpin mit kühleren Temperaturen und weiter im Süden wird das Klima tropisch. Teilweise herrscht auch wüstenartiges Klima wie auf der Halbinsel von Yucatan vor.

Einreise:
mit einem Reisepass, der nach Möglichkeit noch 6 Monate gültig ist, aber mindestens für die Dauer des Aufenthaltes in Mexiko gültig ist. Ein Visum muss nicht beantragt werden, eine Aufenthaltsgenehmigung (Touristenkarte, „FMT“) wird während des Fluges oder bei der Ankunft in Mexiko ausgestellt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MexikoSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen, zudem ist auch eine Impfung zum Schutz vor Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MexikoSicherheit.html

Währung:
1 Mexikanischer Nuevo Peso = 100 Centavos
 

Flugdauer:
ca. 10 Stunden und 25 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
Mexiko verfügt über drei Zeitzonen:

Central Standard Time (Süd-, Mittel- und Ostmexiko (Mexiko City)): MEZ -7h
Mountain Standard Time (Baja California, Westküste): MEZ -8h
Pacific Standard Time (Baja California Norte): MEZ -9h 


Gut zu wissen:
Mexiko ist vor allem auch für die herausragende mexikanische Küche bekannt. Dabei ist der Speiseplan zu beachten, der sich in wesentlichen Punkten vom deutschen unterscheidet, so besteht das erste Frühstück nur aus einer Tasse Kaffee und einem Brötchen, später folgt allerdings ein zweites Frühstück, bei dem schon deftigere Speisen zumeist Taco-Streifen mit chili-Sauce auf den Tisch kommen. Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist das Mittagessen, die wird allerdings erst gegen 15 Uhr eingenommen und kann aus bis zu 4 Gängen bestehen. Das Abendbrot besteht dann nur noch aus einem kleinen Snack.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

México clásico
Mexiko Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Ohne Flug
15 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 1.298 € pro Person
Im Reich der Maya
Mexiko Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
16 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 1.799 € pro Person
Koloniale Städte und versunkene Kulturen
14 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 1.290 € pro Person
Mexiko für Entdecker
Mexiko Rundreise
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Ohne Flug
20 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 2.298 € pro Person