Inklusive Flug
  • 13-tägige Aktivreise durch Norwegen & Finnland
  • Ausgewählte Unterkünfte mit Halbpension
  • Spannende Touren mit unvergesslichen Erlebnissen
ab 3.365 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Worin genau besteht die Faszination des Nordens? Finden Sie es heraus auf dieser WanderStudienreise! Wir wandern durch eine wilde und ursprüngliche Natur: durch Taiga und Tundra, auf den hohen Ebenen Lapplands und auf den Lofoten inmitten der zackigen Berge. Erleben Sie die Magie der Mitternachtssonne - das milde Licht zieht ein ganzes Land in seinen Bann und wird auch Sie verzaubern. Wie die Geschichte und die Geschichten der Menschen, die hier leben. Wir begegnen Samen und plaudern mit modernen Wikingern.
1. Tag: Willkommen in Lappland!
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Flug mit SAS nach Oslo und weiter nach nach Alta. Dort, weit nördlich des Polarkreises, empfängt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter. Um diese Jahreszeit geht die Sonne nicht unter. Erleben Sie das erste Mal taghelle Nächte! Falls Sie noch einen Abendspaziergang machen, wundern Sie sich nicht, wenn Ihnen ein Rentier über den Weg läuft. Allein in der Provinz Finnmark leben angeblich fast 100000 dieser halbzahmen Hirsche. Oder werfen Sie einen Blick in die moderne Nordlichtkirche direkt neben dem Hotel!
2. Tag: Am Ende Europas
Ein echtes Highlight zu Beginn der Reise: Ein geheimnisvolles Volk ritzte seine Geschichten vor Urzeiten in den Fels – die schönsten davon sehen wir in Alta (UNESCO-Kulturerbe). Dann starten wir weiter in den Norden und schnüren das erste Mal die Wanderstiefel. Wir • wandern durch die karge, aber stimmungsvolle Landschaft der Tundra (1,5 Std., mittel, ? 100 m ? 100 m). Am Nachmittag erreichen wir die Nordkapinsel Mageröy. Ein Kutter bringt uns zu einem der schönsten Vogelfelsen Norwegens. Mit etwas Glück bekommen wir Basstölpel, Lummen, Odinshühnchen und Papageitaucher zu Gesicht. Dann stehen wir endlich am Nordkap! 300 m steil fällt der Felsen ins Meer ab. Busstrecke 300 km.
3. Tag: Im Land der Samen
Wir tauchen ein in die Weiten der Taiga. Einsam und mythisch: Finnisch-Lappland. Auf dem Weg liegen die skurrilen Felsformationen von Trollholmsund. Füße genug vertreten? Wir steigen wieder in den Studiosus-Bus und überqueren kurz nach Karasjok die norwegisch-finnische Grenze. Wir sind im Land der Samen, und hier wird gejoikt - die eigenwilligen Sprechgesänge der Ureinwohner sind sicher keine Ohrwürmer, aber vielleicht werden Sie ja trotzdem ein Fan davon. Der inselreiche Inarisee erstreckt sich scheinbar endlos in der subarktischen Landschaft. Das Museum Siida an seinem Ufer zeigt samisches Leben gestern und heute - wie lebt die Minderheit zwischen ihren Traditionen und dem modernen Leben? 350 km. Zwei Übernachtungen in Ivalo .
4. Tag: Moose, Beeren, Fjelllandschaft
Heute geht es in den Urho-Kekkonen-Nationalpark. Unsere • Wanderung (4 Std., mittel, ? 300 m ? 300 m) führt über weitläufige Fjelllandschaften. Wir lassen uns viel Zeit und erkunden die Pflanzen, die während des kurzen Sommers um die Wette blühen und wachsen. Inmitten dieser Kulisse packen wir unsere Rucksäcke aus und rasten. Lecker, unser Picknick im Grünen! 100 km.
5. Tag: Im Goldrausch
Der Fluss Lemmenjoki im gleichnamigen Nationalpark stand einstmals als Sinnbild für den finnischen Goldrausch. Wir setzen mit einem Boot über den Fluss und • wandern (3 Std., leicht bis mittel, ? 100 m ? 100 m). Danach erwartet uns die samische Familie des Bootfahrers mit duftenden Munkkis (Keksen) und frischem Kaffee. In gemütlicher Runde plaudern wir mit den Gastgebern und erfahren viel Interessantes über das Leben in der nordischen Einsamkeit. Unser Bus fährt uns dann durch Tundra und Taiga. Ob sich mal ein Elch blicken lässt? Busstrecke 270 km. Zwei Übernachtungen in Pallastunturi .
6. Tag: Natur pur
Unser Entdeckerdrang ist ungebremst! Den Rucksack geschultert, Fernglas und Kamera griffbereit, machen wir uns auf den Weg. Wir • wandern (4 Std., leicht, ? 300 m ? 300 m) quer durch den Pallas-Yllästunturi-Nationalpark. Zwischen Tundra und Taiga sind wir bereits zu Experten geworden und erkennen die meisten Pflanzen. Doch wie sieht es hier geologisch aus? Ihr Reiseleiter weiß es natürlich. Wer heute noch (mehr) schwitzen will, geht im Hotel gleich in die urige Sauna. Finnisch gut!
7. Tag: Auf heiligen Pfaden
Am nordwestlichsten Zipfel Finnlands liegt der kleine Ort Kilpisjärvi. Dominiert wird die Siedlung vom 550 m hohen Berg Saana. Er gilt den Samen seit jeher als heilig. Schweißtreibend ist der • Aufstieg (3 Std., anspruchsvoll, ? 550 m ? 550 m), grandios der Ausblick. Genießen Sie die Weite Lapplands und spüren Sie die Mystik dieser Landschaft! Wir kehren nach Norwegen zurück und erreichen am Nachmittag Tromsö, wo uns die weiße Eismeerkathedrale willkommen heißt. Tromsö ist Universitätsstadt, und die Lokale stehen so dicht wie nirgends sonst in Norwegen. Dazu gibt es das am weitesten im Norden gebraute Bier aus der heimischen Brauerei. Ihr Reiseleiter hat die richtigen Tipps fürs Abendessen. Und danach? Das Mitternachtskonzert in der Eismeerkathedrale hat einen ganz besonderen Reiz! 390 km.
8. Tag: Tor zum Eismeer
Tromsö liegt auf einer Insel, eingebettet in die grandiose norwegische Landschaft. Um diese Lage, die bereits die Wikinger zu schätzen wussten, besser in Augenschein nehmen zu können, geht es mit der Seilbahn hinauf aufs Fjell. Storstein, großer Stein, heißt unser heutiges Wanderrevier. Von hier • wandern wir los (2 Std., mittel, ? 250 m ? 250 m) und drehen eine genussvolle Runde mit herrlichen Weitblicken auf Fjell und Fjord. Zurück in der Stadt erkunden wir das Museum, bevor es wieder Richtung Süden geht. Unser Ziel ist die größte Insel Norwegens - Senja. 140 km. Zwei Übernachtungen auf Senja.
9. Tag: Aanderdal-Nationalpark
Die Insel Senja hat zwei Gesichter: Im Westen und Norden steigen steile Granitgipfel aus dem Meer, im geschützten Osten ist sogar Landwirtschaft möglich. Unsere • Wanderung (5 Std., mittel, ? 200 m ? 200 m) hat es in sich und führt in den wenig erschlossenen Aanderdal-Nationalpark. Birkenwälder, tiefe Felsschluchten und über 500 Jahre alte Kiefern machen Lust auf das Land der Trolle. 200 km.
10. Tag: Auf die Lofoten
Auf dem See- und Landweg erreichen wir die Lofoten: ein Inselreich mit zackigen Fjorden, schroffen Berggipfeln, versteckten Naturhäfen, grünen Hängen und in Nebel getauchten Mooren. Im Fischerdorf Mortsund beziehen wir unser Quartier: rustikale, ehemalige Fischerhütten, hier Rorbuer genannt, direkt am Meer. Busstrecke 290 km. Am Abend noch Lust auf einen Spaziergang? Dann erklimmen Sie die Hügel am Hotel und genießen Sie den Blick auf Meer und Inseln im milden Licht der Mitternachtssonne! Zwei Übernachtungen auf den Lofoten .
11. Tag: Wikinger im Nordland
Wir • wandern (3 Std., anspruchsvoll, felsiger Untergrund, ? 200 m ? 200 m) zu den knallbunten Häusern des Fischerdorfs Eggum an der Westküste. Die steilen Berge bäumen sich förmlich gegen das Meer auf. Eine Landschaft wie ein Gemälde, nicht nur für Fotografen ein Paradies. Doch wie und wovon lebt man hier, wenn man nicht gerade Fischer ist? Wir besuchen die Norwegerin Wenche, die unsere Fragen beantwortet. Im Wikingermuseum von Borg sehen wir dann die detailgetreue Rekonstruktion eines Häuptlingshauses. 100 km.
12. Tag: Trollfjord und Raftsund
Von Svolvaer aus heißt es heute „Schiff ahoi“! Wir besteigen einen Kutter, der uns in den Trollfjord bringt (Fahrzeit ca. 3 Std.). Steil ragen die Felsen rechts und links empor, und der Blick schweift in den Himmel. Der Kapitän navigiert vorsichtig weiter durch den Raftsund, eine der schönsten Landschaften Norwegens. Wir verlassen das Schiff und steigen in den Bus, der bereits auf uns wartet. Durch zahlreiche Tunnel geht es Richtung Harstad, wo wir das letzte Quartier unserer Reise beziehen. Busstrecke 240 km.
13. Tag: Heimwärts
Vormittags bringt uns der Bus zum Flughafen Evenes. 40 km. Wir fliegen gemeinsam nach Oslo und weiter zu den Ausgangsflughäfen.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

7. Tag Tromso - Eismeerkathedrale
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Im äußersten Norden Norwegens befindet sich die Kommune Alta, welche zugleich auch die größte Stadt innerhalb der Provinz Finnmark ist. In Alta leben rund 12.000 Menschen, was die Stadt zur weltweit nördlichsten Ortschaft mit mehr als 10.000 Einwohnern macht, bis in die 90er Jahre des 20. Jahrhunderts hatte die sibirische Stadt Tiksi diesen Titel inne, verlor ihn aber auf Grund des Bevölkerungsschwundes.

Die Kommune umschließt den malerischen Altafjord, welcher der westlichste der fünf großen Fjorde innerhalb der Provinz Finnmark ist. Ausflüge zu der beeindruckenden Natursehenswürdigkeit sind eine der beliebtesten Unternehmungen in der Gegend. Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die Felsritzungen, von denen die ältesten aus der Steinzeit stammen. Zudem ist Alta ein ausgesprochen günstiger Ort um das überwältigende Polarlicht zu beobachten.
Im Südosten Norwegens befindet sich Oslo, die Hauptstadt des Landes, welche mehr als 600.000 Menschen beheimatet. Die Stadt wird von Wald und Fjord umgeben und erhält dadurch einen sehr naturnahen Charakter. Die Geschichte Oslo geht bis in das 11. Jahrhundert zurück, im Jahr 2000 feierte man das tausendjährige Bestehen der Stadt.

Zu ihren wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören das Schloss, die Festung Akershus, der Osloer Dom und das Nationaltheater. Im markanten Osloer Rathaus wird jedes Jahr am 10. Dezember der berühmte Friedensnobelpreis verliehen. Unbedingt besuchen sollte man während eines Oslo Besuches auch das Wikingerschiffsmuseum, die Nationalgalerie und den Vigeland-Skulpturen-Park. Bei gutem Wetter lockt ebenfalls die Skisprunganlage Holmenkollen mit dem Skimuseum.
Ivalo
Karasjok
Bilder:
Die größte Stadt im Norden Norwegens ist mit knapp 70.000 Einwohnern der Ort Tromso, welcher gleichzeitig auch die Hauptstadt der Provinz Troms ist. Das Klima in dieser Gegend ist für diese nördlichen Breiten relativ mild, im Winter sinken die Temperaturen kaum unter -10 Grad aber im Sommer ist es auch selten wärmer als 20 Grad. In Tromso kann man vom 19. Mai bis zum 26. Juli den Polartag und vom 26. November bis zum 21. Januar die Polarnacht erleben.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören der Dom von Tromso, der Hafen, die Eismeerkathedrale und das arktische Erlebniszentrum Polaria. Besonders die letzten beiden Gebäude sollte man während eines Aufenthaltes in Tromso unbedingt gesehen haben, da sie sehr beeindruckende, futuristische Bauwerke sind und der Stadt ein sehr modernes Gesicht geben.
Bilder:
Die norwegische Stadt Svolvaer ist die größte Stadt der Inselgruppe der Lofoten, welche zur Provinz Nordland gehören. Der malerische Ort beheimatet etwa 4.000 Einwohner, in der gesamten Kommune Vagan leben rund 9.000 Menschen. Die meisten Bewohner leben hauptsächlich vom Fischfang, doch mittlerweile wird auch der Tourismus in dieser Gegend immer bedeutender.

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Berg Svolværgeita, welcher zwei auseinanderstehende Felsspitzen hat und somit unverkennbar ist. Weitere Attraktionen der Stadt sind das Lofoten-Kriegsmuseum mit Dokumenten zum zweiten Weltkrieg, die Kirche von Svolvaer und die Ateliers mehrerer norwegischer Künstler. Zudem befindet sich unweit der Stadt der imposante Trollfjord.
Evenes
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Finnland
Oft auch als „Land der tausend Seen“ bezeichnet, beeindruckt Finnland seine Besucher mit mindestens genau so vielen Inseln wie Seen und natürlich seiner einzigartigen Landschaft. Diese ist geprägt von dichten Wäldern, großen Gebirgsketten und eben tausenden von Seen. Bei so vielen Gewässern bieten sich natürlich eine Menge an Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, beliebte Aktivitäten sind Bootstouren, Baden, Angeln oder Kanufahrten. Besonders die finnische Schärenküste und die Seenplatte werden gern und viel besucht.
Ebenfalls sehr beliebt ist auch eine Reise in den hohen Norden Finnlands, nach Lappland, diese dünn besiedelte Region, welche sich auch über Teile Schwedens, Norwegens und Russlands erstreckt, ist von weiten Tundren und Fjellgebieten durchzogen. Hier existieren mehr Rentiere als Menschen, denn auf den Quadratkilometer kommen gerade einmal 2 Einwohner. Dennoch oder gerade deshalb zieht es hier sehr viele Menschen hin. Vor allem Aktivwanderer und Wandere werden diesem herrlichen Fleckchen Erde einiges abgewinnen können und haben hier zahlreiche Möglichkeiten ihren Hobbies nachzugehen. Neben der überwältigenden Landschaft ist auch die finnische Hauptstadt Helsinki an der Ostseeküste, gern auch „Perle der Ostsee“ genannt,  ein sehr gefragtes Reiseziel. Hier dürfen Sie auf keinen Fall einen Besuch des Wahrzeichens der Stadt, den Dom von Helsinki, verpassen.
Weitere sehenswerte Attraktionen sind das finnische Nationaltheater, die Festung Suomenlinna und die Felskirche „Temppeliaukio“. Sehr zu empfehlen sind auch die Wintersportzentren Finnlands, zu den bekanntesten Wintersportorten gehören Himos in Jämsä, Iso-Syöte, Maarianvaara bei Kaavi oder auch Tahko bei Nilsiä. Egal ob Sie Wandern im Sommer, Skifahren im Winter oder sich die Vielfalt Finnlands auf einer Rundreise ansehen wollen, die Optionen sind nahezu unbegrenzt.
beste Reisezeit:
Rundreisen: Mai bis September, Winterurlaub: Dezember bis Februar
 

Klima:
Es herrscht gemäßigtes Klima, warme Sommer, milde im Frühling und Herbst, aber sehr kalte Winter mit teils kräftigem Schneefall. Im Norden bleibt es im Winter für 2 Monate lang dunkel. Im kurzen arktischen Sommer scheint im Norden die Sonne bis zu 16 Stunden lang.

Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder einem gültigen Personalausweis. Ein Visum ist nicht erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/FinnlandSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben, allerdings wird eine Auffrischung der Standardimpfungen empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/FinnlandSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ +1h 


Gut zu wissen:
Zumeist ist legere Kleidung angebracht. Die üblichen Höflichkeitsformen unterscheiden sich kaum von denen in anderen Ländern Europas. „Prost“ heißt auf Finnisch „Skol“ oder „Kippis“, als Gast sollte man warten bis der Gastgeber eben jenes sagt, bevor man trinkt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Norwegen
Das „Königreich Norwegen“ welches von der Nordsee bis zum Nordkap reicht und dabei den Polarkreis überschreitet, bietet seinen Besuchern nicht nur urige Dörfer und lebendige Städte, sondern auch eine vielfältige Flora und Fauna sowie kontrastreiche Landschaften. Denn im „Land der Fjorde“ findet man tiefe Wälder, klare Seen, ferne Fjellgebiete und tosende Wasserfälle. Ein ganz besonderes Highlight kann man in den Sommermonaten erleben, dann nämlich geht nördlich des Polarkreises die Sonne auch nachts nicht unter. Die Hauptstadt Oslo, welche gern auch als „Metropole mit Kleinstadtflair“ umschrieben wird, ist sowohl Weltstadt als auch Naherholungsgebiet, dieser einmalige Mix, der so aufregend wie gegensätzlich ist, macht den ganz besonderen Reiz Oslos aus und unterscheidet die Stadt enorm von anderen europäischen Metropolen. Zwischen der Stadt Bergen im Süden des Landes und der ganz im äußersten Norden befindlichen Stadt Kirkenes verläuft eine der Hauptattraktionen Norwegens, die traditionelle Postschiffslinie, eher bekannt als Hurtigruten, welches übersetzt so viel wie schnelle Linie bedeutet. Dabei wird die Westküste Norwegens von Hurtigrutenschiffen innerhalb von ca. 6 Tagen abgefahren, auf dem Weg sehen die Passagiere neben vielen atemberaubenden Landschaften auch eindrucksvolle Attraktionen wie den Trollfjord und den Geirangerfjord. Ebenfalls empfehlenswert ist der Besuch des Inselarchipels Svalbard mit der Hauptinsel Spitzbergen, diese Inselgruppe fasziiniert mit einer beeindruckenden und überwältigenden arktischen Landschaft. Man merkt schon es gibt viel zu bestaunen in Norwegen, wer keinen Höhepunkt dieses Nordlandes verpassen will, der sollte via Rundreise zu den spektakulärsten Attraktionen aufbrechen.
beste Reisezeit:
Mai bis September
 

Klima:
An den Küsten herrscht ein gemäßigtes Klima, die Winter sind zumeist sehr schneereich, die Sommer mild. Im Norden herrscht während der Mittsommerzeit ständiges Tageslicht und während der Wintermonate ein anhaltendes Zwielicht. 
Einreise: 
mit einem Reisepass oder einem Personalausweis. Ein Visum ist nicht notwendig. (Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/NorwegenSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen. Zudem ist eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) sinnvoll, da diese Krankheit besonders im Sommer durch Zeckenbisse übertragen wird.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/NorwegenSicherheit.html

Währung:
1 Norwegische Krone = 100 Øre
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Die Hauptmahlzeit des Tages, das eigentliche Mittagessen wird in Norwegen erst sehr spät eingenommen, zumeist erst gegen 17 Uhr, später am Abend wird selten noch etwas gegessen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Skandinavien Metropolen des Nordens
Dänemark/Finnland/Norwegen/Schweden Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Finnland
ab 1.795 € pro Person
Lappland mit Nordkap und Lofoten
Finnland/Norwegen Rundreise
Inklusive Flug
10 Tage Rundreise durch Finnland
ab 2.695 € pro Person
Isbitna - Schweden auf Schlittschuhen
Schweden/Norwegen Rundreise
Ohne Flug
5 Tage Rundreise durch Norwegen
ab 680 € pro Person
Kurs Lappland
Finnland Rundreise
Inklusive Flug
12 Tage Rundreise durch Finnland
ab 1.799 € pro Person