Inklusive Flug
  • 10-tägige Busrundreise durch Spanien
  • Ausgewählte Unterkünfte mit genannter Verpflegung
  • Entdecken, Erleben & Entspannen in Spanien
ab 2.195 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Prickelnd wie ein Glas Cava – Barcelona, eine Metropole, in der Trendsetten Volkssport ist. Dazu die Costa Brava, Kataloniens wilde Küste, die mit Traumbuchten und Felsklippen ihrem Billigimage trotzt. Und Pyrenäengipfel, mittelalterliche Städte und verträumte Dörfer im Hinterland. Die Fantasieblüten der katalanischen Kreativen von Gaudí bis Dalí sowieso. Es gibt viel zu entdecken in diesem Stück Spanien, das gar nicht dazugehören will. Auch die Beziehungskrise zwischen Katalonien und der Zentralregierung in Madrid wird unterwegs ein Thema sein. Doch neben Futter für Augen und Geist bietet diese Studienreise viel Urlaubsflair – beim Streifzug durch die Tapasbars genauso wie in der Badebucht unseres Hotels.
1. Tag: Benvinguts, Catalunya!
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Barcelona. Wir holen Sie vom Flughafen ab und bringen Sie ins Hotel. Beim gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter und die Gruppe kennen. Zwei Übernachtungen in Barcelona.
2. Tag: Kunststadt Barcelona
Vorbei an den Bauten der Weltausstellung 1929 und am Olympiastadion von 1992 fahren wir auf Barcelonas Hausberg Montjuic zum Aussichtspunkt mit Blick über die Stadt bis zum futuristischen Torre Agbar von Jean Nouvel. Im Fokus unseres Interesses aber stehen heute Vormittag die romanischen Fresken im Katalanischen Nationalmuseum. Der perfekte Platz für die anschließende Mittagspause: der Boquería-Markt im Herzen der Stadt mit den kulinarischen Verführungen Barcelonas. Wo die Fischtapas am besten schmecken, verrät Ihnen Ihr Reiseleiter. Gut gestärkt geht es anschließend zu Fuß durchs Gotische Viertel zur Kirche Santa María del Mar – der „Kathedrale des Meeres“ im Bestseller von Ildefonso Falcones. Nach dem Ausflug ins Mittelalter holt Sie ein Glas prickelnder Cava – Kataloniens Antwort auf den Champagner – schnell wieder in die Gegenwart zurück.
3. Tag: Gaudí und Kataloniens wilde Küste
Fantasieblüten des Modernisme, Kataloniens Spielart des Jugendstils, lernen wir heute Vormittag in Antoni Gaudís Sagrada Familia (UNESCO-Kulturerbe) kennen – einer unvollendeten Schönheit. Barcelona tanzt: Mittags treffen sich Katalanen aller Altersklassen zum Nationaltanz Sardana vor der Kathedrale. Vielleicht haben Sie Lust, sich einzureihen? Die Schrittkombinationen lernen Sie schnell! Dann lockt die Costa Brava, Kataloniens „wilde Küste“. 110 km. Sie denken bei diesem Namen an seelenlose Urlaubsburgen und Flatrate-Trinken? Glücklicherweise hat die Costa Brava neben dem hässlichen Massengesicht viele Schokoladenseiten. Zum Beispiel diese: unser Domizil für die nächsten Nächte, ein Hotel mit Badebucht zwischen Felsklippen und herrlichem Blick über das Cap Roig. Fünf Übernachtungen in Platja d'Aro.
4. Tag: Griechen und Wein
Zwischen den Ruinen der griechischen Handelskolonie Emporion tauchen wir heute in die Antike ein. Die Ausläufer der Pyrenäen im Norden, die Steilküste im Süden und ein natürlicher Hafen in der Mitte – einen idealen Standort wählten die Siedler, die auch Rebstöcke mit nach Katalonien brachten. In der Bodega Masia Serra sprechen wir mit dem Winzer über 2000 Jahre Weinbautradition im Hinterland der nördlichen Costa Brava. Und natürlich dürfen wir die köstlichen Empordà-Weine auch probieren. 160 km. Zurück im Hotel bleibt Zeit für eigene Interessen: Wer es sportlich mag, kann sich beim Tennis oder Golf austoben. Sie können sich aber auch im Spa verwöhnen lassen oder auf der Terrasse in Ihrem Katalonien-Krimi versinken. Schließlich haben Sie Urlaub!
5. Tag: Auf Dalís Spuren
Genie und Exzentrik gingen bei Dalí Hand in Hand – an seinen zerfließenden Uhren und brennenden Giraffen scheiden sich nach wie vor die Geister. Aber Katalonien ist eindeutig Dalí-Land, und wir nähern uns dem Meister heute aus unterschiedlichen Perspektiven. In Figueres setzte er sich mit dem Teatre-Museu ein Denkmal – auf fünf Stockwerken! Dalí zum Zweiten: Im schneeweißen Cadaqués verbrachten er und seine Muse Gala glückliche Jahre, und immer noch bezirzt der schneeweiße Ort trotz Promirummel mit seinem Charme. Dalí zum Dritten: Im Anwesen des Künstlers in Port Lligat entdecken wir auch seine privaten Seiten. 200 km. Nach diesem Feuerwerk der Fantasie sind Ihre eigenen Gedanken beflügelt? Machen Sie es sich später, zurück im Hotel, im Liegestuhl bequem und lauschen Sie dem Rauschen des Meeres. 200 km.
6. Tag: Mittelalterliches Girona
Torbögen, steile Treppen und Altstadtgassen sind in Girona mittelalterliche Traumkulisse fürs Studentenleben und für Historienfilme. Kommen Ihnen einige Ecken bekannt vor? Hier mischte Ben Whishaw als Jean-Baptiste Grenouille in der Verfilmung von Patrick Süskinds „Das Parfüm" seine Düfte. Kathedrale, arabische Bäder und Judenviertel – wir gehen vormittags auf Entdeckungsreise durchs multikulturelle Girona des Mittelalters. Ein Hingucker: der Schöpfungsteppich im Dommuseum. 75 km. Nachmittags bleibt Zeit für Pool oder Strand.
7. Tag: Romanik in den Pyrenäen
Ab in die Berge, die Wiege Kataloniens! Mit Blick auf die Pyrenäengipfel serviert Ihnen Ihr Reiseleiter in den Klosterkirchen von Santa Maria de Ripoll und Sant Joan de les Abadesses Meisterwerke der spanischen Romanik – garniert mit Geschichten rund um Äbte und Klosterfrauen. Die katalanische Flagge, die Senyera, wird hier bis heute hochgehalten. Unabhängigkeit für Katalonien - ja oder nein? Wie realistisch ist die Spaltung Spaniens? Unser Thema auf dem Weg zurück an die Küste. Doch vorher zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter noch die fotogensten Ecken im bildhübschen Besalú. 250 km.
8. Tag: Mosaikkunst in Barcelona
Noch ein letzter Spaziergang am Meer oder ein Sprung in die Wellen? Den Vormittag gestalten Sie nach Lust und Laune, bevor wir nach Barcelona zurückrollen. 110 km. Bunt und fröhlich empfängt uns der Parc Güell – ein Meisterstück von Antoni Gaudí. Mehr über seine Techniken erfahren wir anschließend von der Künstlerin Angelika Heinbach in ihrem Mosaikatelier. Sie erzählt aber auch von neuen Trends, ihrer Arbeit und vom Künstleralltag in Barcelona. Mitmachen beim Mosaikpuzzeln ist erwünscht! Abends entscheiden Sie: im Gourmettempel schlemmen oder sich durch die Tapasbars snacken? Anschließend können sich Musikliebhaber im Palau de la Música Catalana, Musikpalast im Jugendstil, noch eine passende Serenade zum Tagesausklang aussuchen. Zwei Übernachtungen in Barcelona.
9. Tag: Ins Herz Kataloniens
Im Kloster Montserrat, das dramatisch am Berg klebt, verschanzten sich katalanische Nationalisten gegen Franco und organisierten den Widerstand. Gläubige pilgern heute wie damals zur Nationalheiligen Kataloniens, der Schwarzen Madonna. Uns faszinieren heute aber viel mehr die Landschaft ringsum und die Natur des „zersägten" Bergs – Montserrat. Mit der Seilbahn schweben wir hinauf und laufen durch Ungetüme aus Sandstein zum Panoramablick. Auf dem Rückweg ein wenig besuchtes Kleinod: In der Colònia Güell mit der berühmten Krypta von Gaudí (UNESCO-Kulturerbe) haben wir Zeit und Ruhe, über das Architekturkonzept des Meisters zu sprechen. 120 km. Abends blicken wir beim Abschiedsessen in einem typischen Restaurant auf erlebnisreiche Tage in Katalonien zurück.
10. Tag: Adéu, Catalunya!
Je nach Abflug bleibt noch Zeit für eigene Unternehmungen. Im Laufe des Tages fliegen Sie von Barcelona zurück in die Heimat.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Die Sagrada Familia ist das Wahrzeichen von Barcelona und die bekannteste Sehenswürdigkeit im Nordosten von Spanien. Diese Kathedrale liegt nördlich der Altstadt im Stadtteil Eixample und ist so ein imposanter Bau, den man nicht übersehen kann. Der genaue Name dieses Gotteshauses lautet Temple Expiatori de la Sagrada Família, was Sühnekirche der Heiligen Familie bedeutet. Mit dem Bau dieses enormen Bauwerks wurde 1882 begonnen und wurde bis heute noch nicht vollendet. Laut Vatikan soll der Altar der Basilika im November 2010 geweiht werden. Der Grundriss der Sagrada Familia ist kreuzförmig angelegt. Das Langhaus, das nach Süden zeigt, misst etwa 90 Meter und ist circa 15 Meter breit. Das kürzere Querhaus hat die Maße von 60 mal 7,5 Meter. Ein Kreuzgang verbindet um die Kirche herum die Kapelle mit dem gesamten Komplex. Das äußere Erscheinungsbild dieser Kathedrale wird von den vielen kleinen Türmchen, Verzierungen und geometrischen Formen geprägt.
An den beiden Enden des Querhauses kann der Betrachter prunkvolle Fassaden bewundern. Die Passionsfassade, die nach Westen zeigt, ist noch unvollendet. Man erkennt aber das sie weniger verziert wird aber dafür mit großen Figuren und klaren geometrischen Linien aufgebaut wird. Das Markante an der Westfassade sind die sechs schrägen Säulen und die drei Portale. Die Hauptfassade ist noch in der Planung. Sie soll 21 Säulen aufweisen und eine Kapelle der heiligen Sakramente und eine andere ein Baptisterium gewidmet werden. Das Betreten der Kapellen, des Kreuzganges und der eigentlichen Kirche wird durch elf Portale ermöglicht. Wenn die Sagrada Familia vollendet ist, soll sie 18 Türme besitzen. Die Gewölbehöhe des Innenraumes ist enorm und wird noch durch steinerne Säulen hervorgehoben. Diese Säulen sind wie Bäume konstruiert, was man an der angedeuteten Verzweigung im oberen Bereich erkennen kann. Auch hat man an ein Blätterdach gedacht, das durch viele Verzierungen in Blattform den Dachbereich einnimmt und einmalig ist.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Barcelona ist die zweitgrößte Stadt Spaniens und liegt im Norden des Landes, direkt am Mittelmeer und nur etwa 120 Kilometer von den Pyrenäen und der französischen Grenze entfernt. Diese schöne Stadt ist die Hauptstadt Kataloniens, eine autonome Region Spaniens. Die Provinz um Barcelona herum hat den gleichen Namen, wobei der Verwaltungssitz in Spaniens zweitgrößte Stadt ist. Die Stadt Barcelona hat etwa 1,6 Millionen Einwohner, wobei der prozentuale Anteil an Ausländern circa 16 Prozent beträgt. Diese schöne Mittelmeerstadt wird vom Landesinneren durch das Küstengebirge, die Collserola begrenzt, sowie von den Flüssen im Norden Besòs und im Süden Lioregat eingerahmt.
Barcelona wird von sehr vielen Touristen besucht, weil diese spanische Stadt viel an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Dann ist da natürlich noch die Nähe der Costa Daurada im Süden und die Costa Brava im Norden. Diese Küstenregionen sind unter den Sommerurlaubern sehr beliebt, da es viele gute Strände gibt. Wer seien Badeurlaub in dieser Umgebung plant, kann gar nicht an Barcelona vorbeikommen. Auch ist Barcelona vom nördlichen Europa schnell über die direkten Autobahnen zu erreichen und natürlich auch per Flugzeug.
Das Leben in dieser berühmten Stadt spielt sich um die Playa de Catalunya, das ist das Zentrum von Barcelona. Von dort aus kann der Besucher viele Sehenswürdigkeiten, wie die römischen Ruinen, sowie die Mittelalterliche- und auch die moderne Stadt erreichen. Der historische Stadtkern zeigt durch seine gotischen Bauten, dass Barcelona im Mittelalter eine Königs- und Handelsstadt war. Da wäre als imposantester Bau die Kathedrale der heiligen Eulàlia zu erwähnen sowie das Frederic-Marès-Museum. Natürlich hat diese stolze Stadt auch eine Flaniermeile, die la Rambla heißt. Das ist eine breite Allee, die vom Centrum bis zum Hafen führt. Hier finden die Touristen unter anderem auch Straßenmusiker und Akrobaten sowie unzählige Cafès und Restaurants. Selbstverständlich werden auch die schönsten Blumen angeboten und die verschiedensten Vogelarten.
Girona
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Spanien (ES)
Spanien
Spanien gilt als das zweitbeliebteste Urlaubsziel weltweit, nur das Nachbarland Frankreich ist noch beliebter, dabei wählen sieben Prozent aller Touristen Spanien als ihre Urlaubsdestination. Vor allem Regionen wie die Pyrenäen, die Balearen, die Kanarischen Inseln oder die Costa Brava zählen zu den meistbesuchten Reisezielen.
Mehrheitlich stehen Badeurlaube an den Küsten Spaniens hoch im Kurs, nicht nur wegen der traumhaften Strände und der relaxten Atmosphäre, sondern auch wegen des herrlichen Klimas und der ausgesprochenen Gastfreundschaft sowie auf Grund der pittoresken Landschaft. Doch in dem Land, welches den größten Teil der Iberischen Halbinsel einnimmt, steht nicht nur Baden hoch im Kurs, auch ein Besuch der zahlreichen eindrucksvollen Städte sollte während eines Aufenthaltes in Spanien eingeplant werden.
Auf einer  Rundreise durch Spanien sehen Sie beispielsweise die Hauptstadt Madrid, welche für ihre Besucher Sehenswürdigkeiten wie den Plaza Mayor, den Königspalast, die Almudena Kathedrale oder den Templo de Debod bereit hält. Eine weitere pulsierende Metropole Spaniens ist Barcelona, hier sind die Sagrada Familia, die Casa Mila, der Arc de Triomf oder auch die Kirche Santa Maria del Mar zu Hause und warten auf einen Besuch oder eine Besichtigung.
Weitere bedeutende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale von Santiago de Compostela, die Basilica del Pilar in Saragossa oder das futuristisch anmutende Guggenheim-Museum in Bilbao. Auch die vielfältige Flora und Fauna Spaniens sollte während eines Aufenthaltes erkundet werden. Beispiele für einheimische Tierarten Spaniens sind der Iberische Wolf oder auch der Pardelluchs. 
beste Reisezeit:
April bis Oktober


Klima:
Übergang zwischen gemäßigtem Klima (im Norden) und trockenem heißem Klima (im
Süden).
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird für die Einreise nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SpanienSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Spanien/Sicherheitshinweise.html  

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ (Kanarische Inseln: MEZ -1h) 


Gut zu wissen:
Grundkenntnisse im Spanischen sind besonders hilfreich, da Spanier selten eine Fremdsprache sprechen. Auf Pünktlichkeit wird kaum Wert gelegt. Man sollte niemals schlecht über spanische Traditionen wie beispielsweise den Stierkampf sprechen, das ist unhöflich und gilt als Beleidigung.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Nordspanien und Portugal
Spanien/Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Spanien
ab 999 € pro Person
Andalusien entdecken
Spanien Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 699 € pro Person
Mallorca - Wandern & Natur an der Ostküste
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 989 € pro Person
Die grossen Drei
Spanien Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 317 € pro Person