Durchführungsgarantie
Ohne Flug
  • 9-tägige Busrundreise durch Venezuela
  • Unterkünfte & Verpflegung laut Programm
  • Unberührte Natur lädt zum Entspannen und Staunen ein
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Naturerlebnis Venezuela Bus-/Flugrundreise ab/bis Deutschland
1. Tag (Mittwoch): Deutschland - Caracas
Anreise und Transfern zu Ihrem Hotel erfolt in Eigenregie.
2. Tag (Donnerstag): Caracas - Caripe
Morgens Transfer zum Flughafen und Flug in den Osten des Landes. Fahrt über die Turimiquire-Berge ins Landesinnere, vorbei an typischen Dörfern und abwechslungsreicher Landschaft bis nach Caripe. Diese Gegend wird wegen seiner vielen Frucht- und Kaffeeplantagen auch 'Der Garten des Ostens" genannt. Des Weiteren sehen Sie die Guacharo-Höhle, die mit einzigartigen Tropfsteinformationen als Behausung der sogenannten 'Fettvögel" dient. Abendessen und Übernachtung. (F, A)
3. Tag (Freitag): Caripe - Orinoco Delta
Fahrt bis nach Boca de Uracoa, einem kleinen Flusshafen im mächtigen Orinoco-Delta. Dort Einschiffung und Weiterfahrt über die Seitenkanäle des stark verzweigten Deltas mit seiner außergewöhnlichen Flora und Fauna direkt ins malerisch am Ufer gelegene Dschungelcamp. Nach dem Mittagessen lernen Sie auf einem kurzen Spaziergang durch den Dschungel die Anbaumethoden der Warao Indianer kennen.Abendessen und Übernachtung im Camp. (F, M, A)
4. Tag (Samstag): Orinoco Delta - El Callao
Morgens werden Sie wieder zum Hafen von Boca de Uracoa gebracht. Von hier aus fahren Sie auf der Nationalstrasse 'Ruta 10" in Richtung Süden über die Ciudad Guayana durch die Savanne und den Regenwald bis nach El Callao, einer ehemaligen Goldgräberstadt. Abendessen und Übernachtung im Hotel. (F, A)
5. Tag (Sonntag): El Callao - Gran Sabana
Fahrt durch den Regenwald vorbei an üppiger Vegetation und interessanten Felsformationen bis auf 1.300 m Höhe in die Gran Sabana, die von hohen Gebirgsketten umschlossen ist. Erhabene Tafelberge und beeindruckende Wasserfälle prägen hier die Landschaft. Das Mittagessen wird in Form eines Picknicks eingenommen. Der heutige Besuch gilt dem 'Chinak Meru", einem imposanten Wasserfall, der etwa 100 m in die Tiefe rauscht. Nachmittags Weiterfahrt in Ihr Camp. Abendessen und Übernachtung. (F, PM, A)
6. Tag (Montag): Gran Sabana - Santa Elena
Auf dem Weg nach Santa Elena bieten sich immer wieder herrliche Landschaftsbilder mit Wasserfällen und pompös anmutenden Tafelbergen im Hintergrund. Sie besuchen unter anderem die 'Quebrada de Jaspe", ein etwa 400 m langes Flussbett aus reinem Jaspis (Halbedelstein). Unterwegs Mittagessen in Picknickform. Abendessen und Übernachtung in einem Camp. (F, M, A)
7.Tag (Dienstag): Santa Elena - Puerto Ordaz
Heute reisen Sie zurück Richtung Norden. Sie fahren weiter durch die faszinierende Landschaft der Gran Sabana bis nach Puerto Ordaz. Der Tag endet mit einem Abendessen in einem landestypischen Restaurant in Puerto Ordaz. (F, M, A)
8. Tag (Mittwoch): Puerto Ordaz - Canaima
Morgens Transfer zum Flughafen und Flug nach Canaima. Das Camp liegt idyllisch in der Nähe der Lagune von Canaima, die von unzähligen Wasserfällen, über Terrassen und Stufen rauschenden Wasserfällen gespeist wird. Sie unternehmen eine Wanderung in die atemberaubende Gegend mit den majestätischen Tafelbergen, unzähligen Wasserfällen, Savannen. und Dschungellandschaft. Die Wege sind gute begehbar in die Felsen gehauen (Badesachen und festes Schuhwerk nicht vergessen). Sie haben die Gelegenheit, sich im Fluss zu erfrischen. Abendessen und Übernachtung. (F, M, A)
9. Tag (Donnerstag): Canaima - Porlamar
Nach dem Frühstück Rückflug nach Porlamar (ca. 2 Std.). Wenn die Wetterverhältnisse es zulassen, wird der Salto Angel, der höchste Wasserfall der Welt, überflogen. Etwa 1.000 Meter tief stürzt er in freiem Fall vom Gipfelplateau des Auyan-Tepuys in den Dschungel. Es erfolgt der Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Porlamar. Beginn Ihres aus unserem Programm gebuchten Anschlussprogramms auf der Isla Margarita (mindestens 1 Nacht). (F)

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

9. Tag Salto Angel Fall
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Die Hauptstadt und zugleich größte Stadt des südamerikanischen Staates Venezuela ist die beeindruckende Millionenmetropole Caracas. Sie ist nicht nur das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes sondern auch ein sehr beliebtes Reiseziel von Touristen aus aller Welt. Die reizvolle Großstadt befindet sich im Norden Venezuelas. Besonders beeindruckend ist die Skiline der Stadt mit dem hinter den Häusern aufsteigenden Gipfeln des Avila-Gebirgszuges.

Sehenswert sind neben dem Plaza Venezuela und der Kathedrale von Caracas auch die Moschee Ibrahim Al-Ibrahim sowie das Casa del Liberator, das Geburtshaus von Simon Bolivar (Unabhängigkeitskämpfer und Nationalheld). Zudem beheimatet Caracas zahllose Theater und Museen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Venezuela (VE)
Venezuela
Im Norden Südamerikas, zwischen Kolumbien, Guyana und Brasilien erstreckt sich ein Land, welches facettenreicher und gegensätzlicher nicht sein könnte. Schon allein die Naturlandschaften sind so unterschiedlich wie beeindruckend.
So erstreckt sich im Norden ein Teil der Anden, weiter südlich schließt sich die Orinoco-Ebene an, zwischen den Gebirgszügen der Anden erstreckt sich das Maracaibo-Tiefland und östlich der Orinoco-Ebene erhebt sich das Hochland von Guyana. Letzteres beheimatet den berühmten Salto Angel, er ist mit 979 m Fallhöhe der höchste freifallende Wasserfall der Erde und gilt als wichtigste Touristenattraktion in ganz Venezuela. All diese Regionen sind ein Eldorado für Naturfreunde und Wanderer.
Auch Tierliebhaber werden hier einiges zu entdecken haben. Durch die großen und touristisch gut erschlossenen Nachbarn im Westen und im Süden hat sich der Fremdenverkehr in Venezuela nur langsam entwickelt. Dies kann allerdings auch von Vorteil sein, denn somit ist das Land noch nicht vom Massentourismus erobert und bietet genügend Platz und Unberührtheit für Individualreisende.
Die Hauptstadt und gleichzeitig auch größte Stadt des Landes ist Caracas, sie zählt knapp 3 Millionen Einwohner und beheimatet mehrere Museen und Theater. Besonders sehenswert sind hier der Plaza Venezuela, die Kathedrale von Caracas und die Moschee Ibrahim Al-Ibrahim. Man merkt schon, dass Venezuela für alle seine Besucher etwas zu bieten hat, egal ob Baden an der karibischen Küste, Wandern im Guyana-Hochland, Entdeckungstouren durch die Orinoco-Ebene oder die Erkundung der vorgelagerten traumhaften Inseln.
beste Reisezeit:
ganzjährig, Wanderungen und Outdoor: November bis Mai


Klima:
Es herrscht größtenteils tropisches Klima, nur in den höheren Lagen dominiert das gemäßigte Klima, hier kann es dann auch recht kalt werden. Die Regenzeit in Venezuela dauert von Mai bis Dezember.
Einreise:
mit einem Reisepass, der nach Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Erfolgt die Einreise über dem Luftweg können deutsche Staatsbürger mit einer Touristenkarte nach Venezuela einreisen, welche im Flugzeug ausgehändigt wird.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=VE
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/VenezuelaSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen. Zudem ist auch eine Impfung zum Schutz vor Gelbfieber und Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/VenezuelaSicherheit.html

Währung:
1 Bolivar = 100 Céntimos
 

Flugdauer:
ca. 10 Stunden (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ -5,5h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ -6,5h 


Gut zu wissen:
In Venezuela ist das Abrazo, eine Zusammensetzung aus Händedruck und Umarmung, zur Begrüßung üblich. Die Amtssprache ist Spanisch, daneben noch zahlreiche indigene Sprachen, Englisch wird so gut wie gar nicht gesprochen oder verstanden, somit empfiehlt es sich Grundkenntnisse der spanischen Sprache zu erlernen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Unterwegs in einer vergessenen Welt
19 Tage Rundreise durch Venezuela
ab 1.990 € pro Person
Vom grünen Dschungel zu weißen Gipfeln
21 Tage Rundreise durch Venezuela
ab 2.170 € pro Person
Naturwunder Venezuelas
Venezuela Rundreise
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
18 Tage Rundreise durch Venezuela
ab 4.090 € pro Person
Naturwunder zwischen Gran Sabana & Orinoco-Delta
18 Tage Rundreise durch Venezuela
ab 3.498 € pro Person