Inklusive Flug
  • 11-tägige Busrundreise durch Südkorea
  • Ausgewählte Hotels mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Zeit
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Seoul - Jeju - Busan - Gyeongju - Andong - Sokcho - Seoraksan NP:
Südkorea - Land der Morgenstille und asiatischer Tigerstaat, Hüter konfuzianischer Tradition und Wirtschaftswunderland am östlichsten Rande Asiens. Wir entdecken eine Welt, wie wir sie noch nie gesehen haben. Wir begleiten unseren Reiseleiter zum UNESCO-Weltkulturerbe Gyeongju, tausendjährige Hauptstadt der alten Silla-Dynastie, und erleben den kraftvollen Puls einer Boomnation in Seoul, der modernen 11-Millionen-Metropole am Rande der demilitarisierten Zone. Wir tauchen ein in die meditative Stille uralter buddhistischer Tempel fernab hektischen Alltagslebens und spüren den Stakkato-Takt der niemals schlafenden Großstadt Seoul. Korea bietet beides, hier bunte Nachtmärkte und Neon-Welten, dort unberührte Berglandschaften in herrlichen Nationalparks, sanft-grüne Reisfelder und malerische Küstendörfer. Wir lassen uns zum Verweilen einladen, um uns im nächsten Augenblick von der Lebensfreude unseres Gastlandes fortreißen zu lassen. Korea ist Asien zum Anfassen - ein wahrhaft unvergessliches Reiseerlebnis!
1. Tag: Abflug
Abends Abflug mit LUFTHANSA nonstop nach Seoul.
2. Tag: Ankunft in Korea
Mittags Ankunft in Korea. Nach Erledigung der Einreise- und Zollformalitäten Begrüßung durch unseren Reiseleiter und Bustransfer zu unserem zentral gelegenen Hotel. Nachmittags genießen wir vom Seoul Tower einen Panoramablick über die Stadt. Im Folklore Museum erfahren wir mehr über die koreanische Kultur und den Lebensstil der alten und neuen Zeit.
3. Tag: Seoul
In Seoul lernen wir heute die besondere Höhepunkte der Stadt kennen: Wir erkunden den Gyeongbokgung Palast mit seinen wunderschönen Gärten und eleganten Innenhöfen und bummeln durch das Insa-dong Viertel mit vielen Kunstgalerien, traditionellen Restaurants und Teehäusern. Ein Rundgang im Trend- und Szene-Viertel Gangnam und ein Besuch der Gedenkstätte für den Koreakrieg stehen ebenfalls auf dem Programm. Gemeinsames Abendessen zur Einstimmung auf unsere Südkorea-Reise.
FA
4. Tag: Seoul - Jeju
Morgens Transfer zum Flughafen Gimpo und Flug auf die Vulkaninsel Jeju, seit 2007 UNESCO-Weltnaturerbe. Subtropisches Klima und landschaftliche Vielfalt machen Jeju zu einer beeindruckenden Attraktion. Am heutigen Tag eine Rundfahrt durch den Westteil der Insel. Im tropischen Hallimpark finden wir Höhlen und Gärten. Umgeben von großen Palmen und geheimnisvollen Lava-Grotten gedeihen hier subtropische und tropische Gewächse. In den Höhlen, durch den Ausbruch des Mt. Halla entstanden, entdecken wir seltene Lavagesteinsformationen. Mit einer Länge von über 17 km werden über 20 Höhlen zum längsten Lavahöhlen-System der Welt verbunden. Die Jusangeolli sind durch Wind und Wellen ungewöhnlich geformte Steinsäulen, die wir auf dem Weg zum Yakcheonsa-Tempel bestaunen können. Der Cheonjeyeon-Wasserfall gilt als 'Teich des Himmelkönigs'. Der Legende nach sollen sieben Nymphen in der Nacht heruntergestiegen sein, um im Teich am Fuße des Wasserfalles zu baden.
F
5. Tag: Jeju - Busan
Vormittags lernen wir bei einem Spaziergang auf einem Teilabschnitt des Jeju Olle-Trails die Naturschönheiten im Osten der Insel kennen. Hiervon zeugt auch der Seongsan Ilchulbong Krater, ein pittoresker Vulkankegel, dessen 99 Felsspitzen an eine Festung erinnern. Nachmittags Flug von Jeju nach Busan und Transfer zu unserem zentral gelegenen Hotel.
F
6. Tag: Busan - Gyeongju
In Busan, einem der größten Häfen Asiens, fasziniert vormittags ein Bummel über den Jagalchi Fischmarkt. Vom 120 m hohen Aussichtsturm im Yongdusan-Park genießen wir den Blick auf die herrlich gelegene Stadt. Busans imposante Gwangan-Brücke steht ebenfalls auf dem Programm. Auf der Strecke von Busan nach Gyeongju besichtigen wir den zauberhaften Tongdosa-Tempel, einen der größten Tempel Koreas. Fast ein 'Muss' für jeden, der sich mit der Geschichte Koreas auseinandersetzen möchte, ist der Besuch des Gyeongju-Nationalmuseums. Unschätzbare Kostbarkeiten aus dem Silla-Reich und die legendäre 'Emile Glocke', eine der klangschönsten Glocken Asiens, befinden sich hier.
F
7. Tag: Gyeongju (Silla-Reich)
Tag zur freien Verfügung oder fakultativer Ganztagesausflug ins Silla-Reich. Am frühen Morgen besuchen wir die kunstvolle Seokguram Grotte (UNESCO-Weltkulturerbe), die sich zum Wallfahrtsort für gläubige Buddhisten aus aller Welt entwickelt hat und besonders berühmt ist für den weißen Granit-Buddha. Aus der gleichen Epoche stammt der Bulguksa-Tempel (UNESCO- Weltkulturerbe), eine der ältesten buddhistischen Klosteranlagen mit vielen Originalwerken der Silla-Epoche. Anschließend bewundern wir Cheomseongdae, die älteste bekannte Sternwarte der Welt. Am Anapji-Teich erholte sich einst die königliche Familie.
F
8. Tag: Gyeongju - Haeinsa- Andong
Auf dem Weg nach Andong Besuch des vielleicht berühmtesten buddhistischen Tempels Koreas, des Haeinsa Tempels (UNESCO-Weltkulturerbe) im Gayasan Nationalpark. Der im Jahr 802 erbaute Tempel beherbergt die Tripitaka Koreana, mit über 80.000 Druckstöcken die umfassendste Sammlung buddhistischer Schriften in Südostasien (derzeit nur Außenbesichtigung möglich). Am Nachmittag besuchen wir das unter Denkmalschutz stehende Dorf Hahoe mit Stroh gedeckten Bauernhäusern und mit Ziegel gedeckten Herrenhäusern. Übernachtung in einem einfachen Hotel in Andong.
F
9. Tag: Andong - Sokcho
Andong ist eine der letzten alten Städte mit konfuzianischer Tradition in Korea. Hier besichtigen wir die im 16. Jh. von dem Gelehrten Goelye Yi Hwang gegründete konfuzianische Akademie Dosanseowon, die inzwischen wieder in ihrer alten Pracht hergestellt wurde. Weiter nach Sokcho an die Ostküste.
F
10. Tag: Sokcho - Seoraksan NP - Seoul
Morgens Busfahrt zum nahe gelegenen Seoraksan-Nationalpark. Koreas schönster Nationalpark mit buddhistischen Tempeln, Wasserfällen und einzigartiger Natur ist besonders sehenswert zur Baumblüte im Frühjahr und zur Herbstlaubfärbung. Die Bergfestung Gwongeumseong aus dem Silla-Reich ist mit einer 1.100 m langen Drahtseilbahn mit dem Ferienort Seorak-Dong verbunden. Von dort aus können wir die beeindruckenden Impressionen der Bergkette auf uns wirken lassen. Anschließend ein Besuch des Shinheungsa-Tempels mit seinem imposanten, aus Bronze gegossenen Buddha. Rückfahrt nach Seoul und Abschiedsdinner.
FA
11. Tag: Rückflug - Ankunft
Vormittags Transfer zum Flughafen und Rückflug mit LUFTHANSA nonstop nach Frankfurt. Ankunft am Abend.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

6. Tag Busan - Tongdosa Tempel
7. Tag Gyeongju - Seokguram Grotte
Bilder:
Im Südosten der Republik Südkorea, in den Gaya Mountains befindet sich der atemberaubende Haeinsa Tempel, welcher bereits im Jahre 802 von 2 Mönchen gegründet wurde. Der Name des Tempels bedeutet übersetzt so viel wie „die von Buddha erleuchtete Welt, der unverdorbene Zustand unseres Herzens“. 1995 wurde der faszinierende Prachtbau in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen.

Direkt hinter dem Haeinsa Tempel erhebt sich der imposante Berg Kayasan, welcher zum Sobaeksan-Gebirge gehört und bis zu 1430 Meter in die Höhe ragt. Seine Berühmtheit erlangte der Berg, indem hier zahlreiche sakrale buddhistische Gegenstände gelagert wurden, welche es zu schützen galt. Somit ist der Berg Kayasan ebenso berühmt und bedeutend wie der Haeinsa Tempel.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Südkorea, Republik (KR)
Südkorea, Republik
Der südliche Teil der koreanischen Halbinsel wird von der Republik Korea, auch Südkorea genannt, eingenommen. Dieses Land fasziniert mit seiner einzigartigen Mischung aus Altem und Neuen, ein Mix zwischen dem Streben nach Moderne und dem Hang zu alten Traditionen. Diese alten Traditionen verlangen auch höfliche Umgangsformen und somit kommen die Besucher Südkoreas in den Genuss zuvorkommender Höflichkeit  und Freundlichkeit von Seiten der Gastgeber, im Gegenzug wird aber auch von den Reisenden ein entsprechendes Entgegenkommen und vor allem Respekt gegenüber den Sitten und Gebräuchen der Südkoreaner erwartet. Beispielsweise sollte auf zurückhaltende Kleidung bei Tempelbesichtigungen geachtet werden. Im Gegenzug erhalten sie einen unvergleichbaren Einblick in die Jahrhunderte alte Kultur und Geschichte des Landes.
Allein die Hauptstadt Seoul hält viele Zeugen vergangener Jahrhunderte zur Erkundung bereit, beispielsweise den Jogyesa-Tempel, die Bergfestung Namhansanseong, die Grabstätten Jongmyo oder einen der insgesamt sechs Paläste. Die meisten Südkoreaner bekennen sich zum Buddhismus. Das Klima Südkoreas ist in etwa mit dem Mitteleuropas zu vergleichen. Aber nicht nur kulturell hat Südkorea einiges zu bieten, sondern auch in landschaftlicher Hinsicht. Zum Beispiel das Wattenmeer Saemangeum, dieses befindet sich an der Mündung zweier Flüsse und ist das zweitgrößte Wattenmeer der Welt. Zudem verfügt das Land über sehr große Waldgebiete und entsprechend artenreich sind auch die Flora und Fauna. Während einer Rundreise durch dieses Vielfältige Land werden also sowohl Naturfreunde als auch Kultur- und Geschichtsinteressierte voll auf ihre Kosten kommen.
beste Reisezeit:
September bis November


Klima:
Es herrscht ein gemäßigtes Klima, mit heißen aber regnerischen Sommern, kühlen Wintern und milden Temperaturen im Frühjahr und Herbst. Die Regenzeit ist im Juli und August.
Einreise:
mit einem Reisepass. Bei einem Aufenthalt der die Dauer von 90 Tagen nicht überschreitet, wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=KR
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/01-Laender/KoreaRepublik.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/KoreaRepublik/Sicherheitshinweise.html

Währung:
1 Won = 100 Chun
 

Flugdauer:
ca. 10 Stunden und 30 Minuten (nonstop)


Ortszeit:
MEZ +8h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +7h 


Gut zu wissen:
Zum Essen, Geben und Nehmen sollte man ausschließlich die rechte Hand benutzen. Legere Kleidung ist üblich. Die Religion spielt in Südkorea keine große Rolle, fast die Hälfte aller Koreaner bezeichnet sich als konfessionslos, die größten religiösen Gruppen stellen die Buddhisten und die Christen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Historische Kaiserreiche im fernen Osten
16 Tage Rundreise durch Südkorea, Republik
ab 4.399 € pro Person
Best of Korea 2017
Südkorea Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Südkorea, Republik
ab 2.499 € pro Person
Hochkulturen Ostasiens
Südkorea/Taiwan Rundreise
Inklusive Flug
16 Tage Rundreise durch Südkorea, Republik
ab 4.145 € pro Person
Höhepunkte Südkoreas und Japans 2017
14 Tage Rundreise durch Südkorea, Republik
ab 3.199 € pro Person