Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 12-tägige Busrundreise durch China & Taiwan
  • Komfortable Hotels mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf spannende Ausflüge
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Peking, eine der größten Städte unserer Erde und Sprungbrett für einen Besuch der bedeutenden Kulturstädte Chinas - man schätzt mehr als 20 Millionen Einwohner - ist die politische und kulturelle Metropole Chinas. Deshalb beginnen wir unsere Reise mit einem kurzen Besuch in dieser faszinierenden Kaiserstadt. Dank der entspannten politischen Beziehung zwischen Peking und Taipei können wir eine Chinarundreise mit einem direkten Flug zwischen Festland und Taiwan anbieten. Wir fliegen von Peking direkt nach Taipei, Hauptstadt von Taiwan, und fahren weiter über die Insel nach Kaohsiung, die zweitgrößte Stadt auf Taiwan. Wir fahren nicht wie die meisten Gruppen rund um die Insel, sondern von der Taroko Schlucht durch die Berge bis zum Sonne- und Mond-See. Eine fantastische Berglandschaft erleben wir während der Überlandfahrt. Der höchste Pass, Wu Ling, liegt auf einer Höhe von 3.275 m.ü.M.Taiwan, das 'andere China', ist eine Insel mit einzigartigen Landschaftsszenerien und vor allem mit den Schätzen des Kaiserpalastes von Peking, die im Nationalen Palastmuseum in der Hauptstadt Taipeh ausgestellt werden. Hier findet man auch heutzutage immer noch ein breites Spektrum chinesischer Tradition und Kultur. Naturliebhaber und Kunstfreunde kommen auf der ehemaligen 'Ilha Formosa' (schöne Insel) gleichermaßen auf ihre Kosten. Von Kaohsiung fliegen wir direkt nach Macau und von dort fahren wir mit dem Schnellboot nach Hongkong. Am Ende der Reise Weiterflug zum chinesischen Badeparadies Hainan, in die Stadt Sanya zur Erholung.
Tour A: 12-Tage-Tour
1. Tag: SA Hinflug
Nachmittags Nonstop-Linienflug mit AIR CHINA nach Peking.
2. Tag: SO Peking
Vormittags Ankunft in Peking. Transfer zum *****Hotel. Wir besichtigen den Himmelstempel, den Tianan Men Platz, den Kaiserpalast und den Jingshan Park. Der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung. Heute Abend unser Willkommens-Bankett mit mongolischem Feuertopf.
MA
3. Tag: MO Peking - Taipei
Vormittags Flug nach Taipei (ca. 3 Std.). Transfer zum ****Sterne Howard Plaza Hotel. Nachmittags Stadtrundfahrt in Taipei: Gedenkhalle von Chiang Kai-Shek, Lungshan Tempel und Herb Lane. Wenn zeitlich machbar, können wir eine individuelle Besteigung des höchsten Gebäudes Taiwans unternehmen, dem Taipei 101 Tower (Eintrittskarte zur Aussichtsplattform im 89.Stock vor Ort zu zahlen). Von hier kann man herrlich die Stadt aus der Vogelperspektive betrachten kann. Ein unvergessliches Erlebnis. Nach dem Abendessen fahren wir zurück zum Hotel.
FA
4. Tag: DI Taipei - Yeliou Geo Park
Nach dem Frühstück Fahrt zum National Palace Museum in Taipeh, freie Zeit im Museum, so dass jeder Teilnehmer seine bevorzugten Exponate besichtigen kann. Danach fahren wir an die Nordküste Taiwans zum Yehliu Geo-Park, bekannt für seine Korallenklippen, die vom Wetter und der Erosion zu kunstvollen Gebilden geformt wurden. Weiterfahrt nach Jiufen (Chiufen), einst zwischen 1890-1930 Goldgräberstadt. Heute versprüht Jiufen mit seinen verwinkelten Treppen und Gassen, mit Teehäusern und japanischen Gebäuden das Flair des alten Taiwan. Rückfahrt nach Taipei.
FMA
5. Tag: MI Taroko National Park
Vormittags Bahnfahrt nach Hualien, von wo wir mit dem Bus zum Taroko National Park fahren. Dort wandern wir in die Toroko Schlucht mit Besuch des Schreins des Ewigen Frühlings, Neun-Kehren-Höhle und das Schwalbentor. Abendessen und Übernachtung im *****Hotel.
FMA
6. Tag: DO Sonne-Mond-See
Fahrt auf einer der schönsten Bergstraßen Taiwans (Central Cross Island Highway) zum Sonne-Mond-See. Eine fantastische Berglandschaft erleben wir während dieser Überlandfahrt. Der höchste Pass, Wu Ling, liegt auf einer Höhe von 3.275 m.ü.M. Übernachtung im *****Hotel am See.
FMA
7. Tag: FR Sonne-Mond-See
Der Sonne-Mond-See gehört zu einem der herausragenden Landschaftsjuwelen Taiwans. Vormittags Spaziergang am See mit Besichtigungen: Wen Wu Tempel, Pfau Garten, Tse-En Pagode und zum Abschluss eine Bootsfahrt auf dem See.
FMA
8. Tag: SA Tainan - Kaohsiung
Wir fahren heute in Richtung Süden. Unterwegs besichtigen wir in Tainan, der alten Hauptstadt der Kultur, den Konfuzius-Tempel, den Chikan Tower und die Festung Anping. Nach dem Abendessen Bummel über den bekannten Nachtmarkt. Übernachtung im ****Hotel in Tainan.
FMA
9. Tag: SO Kaohsiung - Macau
Vormittags Fahrt zum Foguangshan-Kloster (Berg des Buddhaglanzes). Besichtigung des Klosters. Weiterfahrt nach Kaohsiung mit Stadtbesichtigung. Wir besuchen auf dem Lotus-See den Frühlings- und Herbstpavillon sowie die Drachen- und Tiger-Pagode. Nachmittags Transfer zum Flughafen, Flug nach Macau. Übernachtung im *****Hotel in Macau.
FM
10. Tag: MO Macau - Hongkong
Besichtigung in der ehemaligen portugiesischen Kolonie Macau, dessen historisches Zentrum 2005 zum Weltkulturerbe ernannt wurde: die Ruinen der St. Paul-Kathedrale und das Macau Museum. Bummel auf dem Senatsplatz im Zentrum. Danach besuchen wir den berühmtesten und schönsten Tempel Macaus, den Ama-Tempel. Nachmittags fahren wir mit dem Schnellboot von Macau nach Hongkong. Übernachtung im *****Hotel.
F
11. Tag: DI Hongkong
Vormittags eine Erkundungstour über die Insel Hongkong, mit dem Dschunkenhafen Aberdeen, Victoria Peak, einer Inseldurchquerung, der Repulse- und der Deep Water-Bay. Der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Peking.
F
12. Tag: MI Rückflug - Ankunft
Nach Mitternacht Rückflug mit AIR CHINA. Frühmorgens Ankunft in Frankfurt.
F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Tour B: 16-Tage-Tour
1.-11. Tag: SA-DI wie bei Tour A
Teilnehmer der Tour B übernachten heute Abend noch in Hongkong.
F

12. Tag: MI Hongkong - Sanya F
Vormittags Transfer, Flug (ca. 1,5 Std.) von Hongkong nach Sanya auf Tropeninsel Hainan im Südchinesischen Meer. Transfer zu unserem *****Hotel, ein Strandhotel in der Haitang-Bucht.

13.-14. Tag: DO/FR Erholung F
Diese Tage stehen zur freien Verfügung, beispielsweise zur Erholung am herrlichen Strand oder für eigen Ausflüge.

15. Tag: SA Sanya - Peking F
Vormittags erfolgt der Transfer zum Flughafen. Flug nach Peking.

16. Tag: SO Ankunft

Nach Mitternacht Rückflug mit AIR CHINA. Frühmorgens Ankunft in Frankfurt.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Im Bezirk Xuanwu, im Süden der Millionenmetropole Peking, befindet sich eines der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten dieser Stadt, der Himmelstempel, im Chinesischen Tiantan genannt. Er liegt inmitten eines großen Parks, die gesamte Anlage ist von einer doppelten Mauer umgeben. Im Himmelstempel beteten die Kaiser der Ming- und Qing-Dynastien jedes Jahr für eine gute Ernte.

Der nördliche Teil der Anlage beheimatet das wichtigste und bekannteste Gebäude der Anlage, die Halle der Ernteopfer. Im Süden hingegen befindet sich die Halle des Himmelsgewölbes, sie ist von der kreisrunden Echo-Mauer umgeben. Die Hallen im nördlichen und südlichen Teil werden von der 360 Meter langen Danbi-Brücke miteinander verbunden.
Der Kaiserpalast (die Verbotene Stadt) befindet sich im Zentrum der großen Stadt Peking. Er wird auch die „Verbotene Stadt“ genannt, weil er bis zur Revolution Anfang des 20. Jahrhunderts nur den Kaisern der Dynastien Qing und Ming vorbehalten war. Das einfache Volk hatte keinen Zutritt zum Kaiserpalast. Die Verbotene Stadt, also der Kaiserpalast, liegt am „Platz des Himmlischen Friedens“ und wurde 1987 zum Weltkulturerbe erklärt.

Der Bau des Kaiserpalastes durch den Ming-Kaiser Yongle begann bereits 1406 und wurde 1420 fertiggestellt. Unzählige Sklaven und Kunsthandwerker schufen ein Meisterwerk chinesischer Kunst und Architektur.
Auf einer Grundfläche von 720 Tausend Quadratmetern wurden insgesamt 890 Paläste gebaut. Die vielen Pavillons mit insgesamt genau 9999 ½ Zimmern haben zugleich auch einen symbolischen Charakter. Einer alten Legende zufolge darf es nur im Himmel einen derartigen Palast mit 10 Tausend Zimmern geben.

Der Kaiserpalast ist von einer 10 Meter hohen  und einer gut 3.400 Meter langen Mauer sowie einem 52 Meter breitem, 3800 Meter langem und 6 Meter tiefen Graben umgeben. An allen vier Ecken wurden hohe Türme erbaut. Die Verbotene Stadt kann durch vier Tore betreten werden. Das Mittagstor ist auch heute noch der Haupteingang und liegt auf der Südseite. Der Eingang der „Göttlichen Militärischen Begabung“ befindet sich im Norden.

Viele der Tore werden von Bronzelöwen bewacht. In den vergangenen Jahrhunderten wurde in der Verbotenen Stadt immer wieder gebaut, doch niemals über ihre Mauern hinaus. Der große Palastkomplex hat mehrere Paläste und Hallen die nur der privaten Nutzung der Kaiserfamilie dienten. Das mächtigste und schönste Gebäude im klassisch chinesischen Stil ist die Halle der höchsten Harmonie. Der  Kaiserliche Garten ist über das „Tor der Irdischen Ruhe“ zu erreichen. Pavillons und Lauben stehen zwischen Jahrhunderte alte Zypressen und Fichten. Künstliche Felsanlagen und seltene Blumen machen den kaiserlichen Garten so besonders. Er ist wie die Paläste  von Prunk und chinesischer Baukultur geprägt.

Heute ist der Kaiserpalast ein Museum.
5. Tag Taroko-Schlucht
6. Tag Sonne Mond See
7. Tag Sonne Mond See
Taipeh - Wen Wu Tempel
8. Tag Tainan - Chikan Tower
Tainan - Konfuzius Tempel
Bilder:
Berg 552 Meter Höhe machen den Victoria Peak zu dem bekanntesten Berg Hongkongs. Der Berg des großen Friedens, wie er mit chinesischen Namen heißt (Tai Ping Shan), bietet gerade in den Abendstunden einen umwerfenden, romantischen Blick auf große Teile Hong Kong Islands. Der Peak Tower, der Aussichtspunkt auf diesem Berg, kann bequem und einfach mit der Peak Tram erreicht werden.

Früher war der Victoria Peak bevorzugter Wohnsitz der Kolonialherren, da man dachte, dort oben von Malaria verschont zu bleiben. Inzwischen siedeln sich am Victoria Peak die Reichen der Region an. Je höher gelegen, desto astronomischer werden die Grundstücks- und Wohnpreise
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Die Hauptstadt Chinas mit ihren mehr als 15 Millionen Einwohnern ist Peking. Mit ihrer über 3000 Jahre alten Geschichte ist Peking als regierungsunmittelbare Stadt der Zentralregierung direkt unterstellt. In der Stadt Peking, die auch Beijing genannt wird, befindet sich das politische und gesellschaftliche Zentrum des Landes. Mit seinem kontinental gemäßigten Klima sind die Sommer warm und feucht, die Winter trocken und kalt.
Über die Jahrtausende hat sich Peking zu einer Weltstadt entwickelt. Sie ist berühmt wegen ihrer alten Kultur und Tradition, aber auch wegen ihrer Probleme. Die starke Umweltbelastung und die hohe Luftverschmutzung finden ihre Ursache in der Wirtschaft und dem starken Verkehrsaufkommen.
Peking hat seinen Einwohnern und Gästen jedoch auch viel zu bieten. Kunst, Kultur und Sehenswürdigkeiten in alter Baukultur sind Anziehungspunkte für Touristen aus aller Welt. Der größte Platz der Welt ist der Tian’anmen- Platz, der Platz des „Himmlischen Friedens“. Er liegt im Zentrum Pekings und bietet ausreichend Platz für große Kundgebungen und Feierlichkeiten. 
Der Stadtkern von Beijing ist geprägt von alten Bauten. Regierungsgebäude, Tempel und Paläste sowie Park- und Gartenanlagen, sind heute Zeugen der Geschichte und meist in einem noch sehr guten Zustand. Ein Besuch der Einkaufsstraße Wangfujing oder einem der Märkte geht meist nicht ohne handeln und feilschen ab.
Peking ist ein großer und bedeutender Verkehrsknotenpunkt des Landes. Von hier aus können alle Ziele innerhalb des Landes und der ganzen Welt erreicht werden. Auch das innerstädtische Verkehrsnetz ist so gut ausgebaut dass auch der Stadtrand von Peking problemlos erreicht werden kann. Selbst das Fahrradfahren ist in der Metropolstadt auf eigens dafür angelegten Radwegen möglich.
Die vielen Universitäten und Hochschulen sind Bildungszentren für Studenten aus aller Welt.
Ein Aufenthalt in Peking wird gekrönt durch die gute alte chinesische Küche. Traditionelle Bräuche und Tischsitten sind nicht mit den europäischen zu vergleichen, doch die gesunde und schnelle Zubereitung begeistert Pekings Gäste wieder
Bilder:
Viele nennen die Stadt Macao auch „das Monte Carlo des Ostens“ oder „das Las Vegas des Ostens“, denn neben dem boomenden Tourismus ist hier auch das Glücksspiel eine bedeutende Haupterwerbsquelle. Anders als in der benachbarten Stadt Hong Kong ist in Macao das Glücksspiel erlaubt. Ebenso wie auch Hong Kong ist die einstige portugiesische Kolonie Macao eine Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China.
Jährlich kommen über 8 Millionen Besucher nach Macao, kein Wunder, denn die Stadt hat so einiges an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu bieten. Beispielsweise das Wahrzeichen der Stadt, die Ruinen der Kirche St. Paul oder auch der imposante Macao Tower, das Casino Lisboa oder die historische Altstadt, welche seit 2005 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt.
Bis ins 19. Jahrhundert hinein war Hong Kong ein kleines, unbekanntes und bedeutungsloses Fischerörtchen. Heute ist die Ortschaft im Süden Chinas eine pulsierende Weltstadt und Millionenmetropole. Obwohl die Stadt eine chinesische Sonderverwaltungszone darstellt, hat sie sich einen hohen Grad an Autonomie bewahrt und  bildet somit eine Art eigenen Stadtstaat.
Das besondere an Hong Kong aber ist seine Geschichte und seine daraus resultierende Gegensätze zum restlichen Asien. Durch die Jahre lange britische Besatzung hat es sich sehr der westlichen Welt geöffnet und ist somit heute ein Schmelztiegel der asiatischen Tradition und der westlichen Moderne, gerade dieser Mix macht die Stadt so unglaublich faszinierend und einzigartig. Auch wenn Hong Kong oft als Kulturwüste verschrien ist wird hier doch sehr viel Wert auf Tradition gelegt, es gibt einige Museen und eine sehr interessante Untergrund-Szene. Zudem wird auf kulturelle Feste und Veranstaltungen sehr viel Wert gelegt. In der pulsierenden Metropole gibt es unzählige Nachtclubs, Bars, Discotheken und Restaurants, zudem kann jeden Abend um 20 Uhr von der Avenue of Stars eine spektakuläre Lichtershow mit Musik die „Symphonie of Lights“ bestaunt werden.
Oft wird Hong Kong auch als City of Life bezeichnet, kein Wunder denn hier kann man so einiges erleben, in den zahlreichen Parks kann man entspannen und die Natur genießen, in der Stadt bieten sich herrliche Ausflugsmöglichkeiten und am Hafen lässt sich der alte Charme des einstigen Fischerortes verspüren. Gern verbinden Hong Kong – Reisende den Besuch der Stadt mit einem anschließenden oder vorangegangenen Aufenthalt in China, Korea, Japan oder Taiwan.
Bilder:
In der chinesischen Provinz Hainan im Süden der schönen Insel liegt die bezirksfreie Stadt Sanya. War die Küstenstadt früher ein Verbannungsort für degradierte Beamte, ist Sanya heute zu einem beliebten Reiseziel und Badeort vieler Touristen aus aller Welt geworden. Hier vereinen sich die alten Kulturen und Bräuche mit moderner Architektur. Die Touristenstadt Sanya hat einen eigenen Flughafen und ist ein bedeutender Kommunikations- und Verkehrsknotenpunkt. Neben den vielen Shoppingmöglichkeiten und Restaurants, die sowohl die chinesische als auch internationale Küche in ihrer Vielfalt anbieten, sind Sehenswürdigkeiten wie die Yalong Bucht, der Luhuitou Berg und die zauberhafte Bucht Dadonghai ein  Anziehungspunkt für Touristen.
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

China
Die Volksrepublik China ist der viert größte Staat der Erde und mit 1,3 Milliarden Einwohnern das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Hauptstadt dieses beeindruckenden Staates ist Peking, eine Millionenmetropole, die ebenso wie der Rest des Landes, mit unglaublichen und faszinierenden Sehenswürdigkeiten und Attraktionen aufwartet. So sollte bei einem Besuch Pekings unbedingt die verbotene Stadt, der Himmelstempel, die Xshiku-Kirche, der Tiananmen-Platz, der Sommerpalast und natürlich die in der Nähe der Stadt befindliche große chinesische Mauer besucht werden.
Eine weitere Metropole Chinas ist die Hafenstadt Shanghai, sie ist nicht nur ein bedeutender Industriestandort sondern beheimatet auch viele wichtige kulturhistorische Bauwerke und Denkmäler wie beispielsweise den Jade Buddha Tempel, die Long-Hua-Pagode, das Shanghai-Museum, den Jin Mao Tower oder den Yu-Garten. Auch der deutsche Komponisten Johann Sebastian Bach wurde in Shanghai mit einem Denkmal geehrt. Doch auch außerhalb der großen Metropolen hat China so einiges an Sehenswertem zu bieten. Auf einer Rundreise bekommt man die bedeutendsten und eindrucksvollsten Bauwerke, Denkmäler und Attraktionen zu Gesicht. So zum Beispiel die Terrakotta-Armee in Xian, die Leifeng Pagode und die Pagode der Sechs Harmonien in Hangzhou, die Karstberge von Guillin oder der Große Buddha von Leshan . 
Ebenfalls empfehlenswert ist eine Schiffstour auf dem eindrucksvollen Jangtse, dem längsten Fluss Chinas. Somit bietet ein Besuch Chinas nicht nur einen tiefen Einblick in die faszinierende Kultur des chinesischen Volkes, sondern auch viele herrliche Impressionen der unglaublich vielfältigen Natur. 
beste Reisezeit:
April bis Juni und September bis November (für die meisten Regionen Chinas)


Klima:
Das Land hat Anteile an insgesamt 6 Klimazonen und wird stark vom Monsun beeinflusst. Im Nordosten Chinas herrscht Winterkaltes Nadelwaldklima, im Nordwesten bis hin zur chinesischen Hauptstadt Peking dominiert trockenes Wüsten- und Steppenklima mit extrem Kalten aber trockenen Wintern und sehr heißen Sommern. Im Osten schließt sich gemäßigtes Klima an und im Landesinneren herrscht Gerbirgsklima. Im Süden und Südosten dominieren subtropisches bis tropisches Monsunklima. 

Einreise:
Ein Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist, ist notwendig. Zudem ist ein Visum erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.china-botschaft.de/det/lsfw/


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen, sowie eine Impfung zum Schutz vor Hepatitis A
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ChinaSicherheit.html

Währung:
1 Renminbi Yuan = 10 Jiao = 100 Fen


Flugdauer:
ca. 10 Stunden


Ortszeit:
MEZ +7h, (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +6h


Gut zu wissen:
In großen internationalen Hotels und Touristenzentren ist Trinkgeld durchaus üblich, außerhalb dieser wird es allerdings als Beleidigung aufgefasst. Freizügige Kleidung sollte vermieden werden. In China ist es üblich den Nachnamen vor dem Vornamen zu nennen. Als Reisender sollte man es unterlassen Kritik gegenüber Chinas Politik und Führung zu äußern. Weiterhin sollte man Sympathieäußerungen gegenüber Taiwan vermeiden. 


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Bilder:
Taiwan
Taiwan erstreckt sich auf einer 35.801 km² großen Insel  im Pazifik. Schon im 16. Jahrhundert gaben portugiesische Seefahrer ihr den Beinamen „Formosa“ – die Wunderschöne. Und in der Tat beeindruckt das Eiland vor dem chinesischen Festland mit ihrer außergewöhnlichen Landschaft, den bizarren Felsformationen und den eindrucksvollen Bauwerken.
Doch bei all der Schönheit und den vielen kulturellen Denkmälern sollte man Taiwan auf keinen Fall als rückständig erachten, denn auch hier hat die Industrialisierung Einzug gehalten und das ziemlich rasant, die Städte präsentieren sich sehr modern ebenso die touristischen Anlagen, doch bei all der Modernisierung haben die Taiwaner ihren ursprünglichen Lebensstil und die traditionellen chinesischen Sitten und Gebräuche doch immer bewahrt. So gibt es auch heute noch unzählige Teehäuser, welche zumeist rund um die Uhr geöffnet haben. So auch in der Hauptstadt Taipeh im Norden der Insel. Hier sollten Reisende sich unbedingt Bauwerke wie den Taipei 101, einer der höchsten Wolkenkratzer der Welt oder auch die Nationale Chiang-Kai-shek-Gedächtnishalle, den Konfuziustempel, den Longshan-Tempel oder das Nationale Palastmuseum ansehen. Noch nicht sehr bekannt sind die zahlreichen mitunter sehr luxuriösen in jedem Fall aber sehr beeindruckenden Shopping-Malls des Landes, denn die „Isla Formosa“ gilt als richtiges Shopping-Paradies. Neben Taipeh sind auch Großstädte und Metropolen wie Kaohsiung, Kenting, Taitung und  Taichung wahre Touristen-Magneten, die man unbedingt besucht haben muss. Am besten geht dies natürlich auf einer Rundreise, welche die Reisenden an die schönsten Orte dieser faszinierenden Insel bringt.
beste Reisezeit:
Mai bis September
 

Klima:
Es herrscht ein subtropisches bis tropisches Klima. Von Juni bis Oktober besteht die Gefahr von Taifunen.
Einreise:
mit einem Reisepass, der nach der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Ein Visum ist bei einem Aufenthalt der die Dauer von 30 Tagen nicht überschreitet, nicht nötig.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=TW
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/TaiwanSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/TaiwanSicherheit.html

Währung:
1 Neuer Taiwan-Dollar = 10 Jiao = 100 Fen


Flugdauer:
ca. 12 Stunden (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +7h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +6h 


Gut zu wissen:
Der rechtliche Status, also die Souveränität Taiwans ist bis heute ungeklärt. Deutschland hat Taiwan bis heute nicht als souveränen Staat anerkannt. Seit 1949 sieht sich Taiwan als Republik China als eigenständiger Staat, insgesamt haben nur 23 Staaten darunter der Vatikan, Paraguay, Honduras, die Dominikanische Republik und Burkina Faso Taiwan als souveränen Staat anerkannt und pflegen diplomatische Beziehungen mit der sogenannten „Republik China“, nicht zu verwechseln mit der „Volksrepublik China“.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Superreise China
China Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
14 Tage Rundreise durch China
ab 1.499 € pro Person
Die Superreise - 4-Sterne-Rundreise
14 Tage Rundreise durch China
ab 1.599 € pro Person
Die Superreise - 4-Sterne-Rundreise
15 Tage Rundreise durch China
ab 1.649 € pro Person
China und Yangtze
China Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
20 Tage Rundreise durch China
ab 1.899 € pro Person