Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
  • 17-tägige Erlebnisreise durch Französisch Polynesien
  • Mittelklassehotels mit Frühstück
  • Französisch Polynesien mit allen Sinnen erleben und genießen
ab 5.350 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

'Ia Orana' und 'Maeva' - so werden die Gäste zusammen mit dem üppigen Duft der Tiare-Blüten bei der Ankunft in Französisch-Polynesien begrüßt. Die Inselgruppe der Gesellschaftsinseln (Hauptinsel Tahiti) gilt als die Inkarnation des romantischen Südpazifik. Seit Jahrhunderten als paradiesisch gerühmt, ist Tahiti mit seinen Nebeninseln seit seiner Entdeckung das Traumziel schlechthin auf unserer Erde gewesen. Natürlich weiß der Weise, dass Paradiese eigentlich nur im Kopf existieren. Doch wenn der Besucher die richtige Einstellung mitbringt, so kann er hier sein Traumziel finden.
Tour A: 17-Tage-Tour
1. Tag: MI Hinflug
Linienflug von verschiedenen deutschen Flughäfen nach Paris, weiter mit AIR TAHITI NUI über Los Angeles nach Papeete. Abends Ankunft, drei Nächte auf der Hauptinsel Französisch Polynesiens, Tahiti.
2. Tag: DO Papeete/Tahiti
Zum ersten Kennenlernen der Insel bietet sich heute die Gelegenheit zu einer Rundfahrt zum Aussichtspunkt Point Venus, zum 'Trou du Souffleur', ein beeindruckender Wasserfall, zum Besuch des Gauguin-Museum und des Tropischen Gartens von Vaipahi (ab € 50,- p. P. ).
F
3. Tag: FR Tahiti
Zur freien Verfügung, z.B. für einen Bummel über den farbenprächtigen Markt der Hauptstadt Papeete, für einen Besuch im Museum 'Tahiti and her islands' oder für erholsame Stunden am Strand.
F
4. Tag: SA Papeete - Moorea
Mittags kurzer 'Inselhüpfer' nach Moorea, auch 'die Zauberhafte' genannt, geprägt von acht Vulkangipfeln, die einen üppig bewachsenen Vulkankrater umgeben. Vier Übernachtungen.
F
5.-7. Tag: SO-DI Moorea
Drei Aufenthaltstage, Zeit für eine Inselumrundung und einen Ausflug zur Aussichtskanzel Belvédère mit unvergesslichem Blick über die beiden großen Buchten Mooreas, die Cooks und die Opunohu Bay. Sehenswert auch die Maraes, die alten Kultstätten der Polynesier. Daneben bleibt Zeit für Wanderungen und Touren mit dem Jeep oder Quad/ATV durch Ananasplantagen in das abwechslungsreiche bergige Hinterland mit seinen versteckten Tälern und Wasserfällen. Ein 'Muss' ist auch ein Bootsausflug durch die Lagune mit Gelegenheit zum Schnorcheln oder Tauchen und mit einem Picknick auf einer der vorgelagerten Inseln.
F
8. Tag: MI Moorea - Raiatea
'Inselhüpfer' nach Raiatea, der kulturhistorisch bedeutendsten Insel des Archipels. Ein 'Muss' ist ein Ausflug zum Marae Taputapuatea, der heiligsten Tempelanlage des gesamten polynesischen Pazifik. Auch eine Fahrt auf dem Faaroa-Fluss bietet sich an.
F
9. Tag: DO Raiatea
Weitere Möglichkeiten zu individuellen Unternehmungen, z.B. eine ganztägige Bootstour durch die Lagune bis nach Tahaa, direkt neben Raiatea in der gleichen Lagune gelegen, mit Umrundung oder einer Tour über die 'Vanille-Insel' (ca. € 90,- inkl. Mittagessen).
F
10. Tag: FR Raiatea - Huahine
Flug nach Huahine, bestehend aus zwei Vulkanmassiven, die die Doppelinsel Huahine Nui und Huahine Iti bilden. Als eine der schönsten Vulkaninseln überhaupt, wird Huahine bei 'Insidern' immer beliebter. An Schönheit kann sie sich ohnehin mit den bekannteren Inseln Moorea und Bora Bora messen. Drei Übernachtungen.
F
11.-12. Tag: SA-SO Huahine
Lohnend ein Ausflug nach Maeva mit Besichtigung der Maraes und der Häuptlings-Familientempel, eine der bemerkenswertesten archäologischen Stätten Polynesiens. Oder eine Fahrrad- oder Jeeptour, die bis hinauf in die wilden Berglandschaften Huahines führt, mit herrlichem Blick über die türkisblauen Lagunen und ständig wechselnden Szenarien.
F
13. Tag: MO Huahine - Bora Bora
Kurzer Flug nach Bora Bora, der 'Perle des Pazifik'. Schon beim Anflug bietet sich das herrliche Bild der unvergleichlich schönen türkisblauen Lagune und des imposanten 727m hohen 'Otemanu', der höchste Gipfel der Hauptinsel, der Bora Bora die unverkennbare Silhouette verleiht. Die Landung erfolgt nicht auf der Insel selbst, sondern auf einer der flachen Koralleninseln, die die Lagune umgeben ('Motu'), die Fahrt zum Hotel erfolgt per Boot. Hier übernachten wir in einem 'Overwater-Bungalow'.
F
14. Tag: DI Bora Bora
Empfehlenswert eine Umrundung der Insel mit einem angemieteten Fahrrad oder Mofa. Schnorchler und Taucher werden die riesige Lagune genießen, doch auch mit dem Glasboden-Boot lässt sich die vielfarbige Korallenwelt erkunden. Ferner werden Helikopterflüge, 4WD-Fahrten, Besuche des Lagoonariums mit Haifischfütterung, Fahrten mit dem Quad/ATV und kurze Segeltouren angeboten - Bora Bora bietet die größte Auswahl!
F
15. Tag: MI Tahiti - Rückflug
Flug zurück zur Hauptinsel Tahiti, Tageszimmer in Flughafennähe. Kurz vor Mitternacht Rückflug über Los Angeles nach Europa.
F
16. Tag: DO Flugtag
Kurze Zwischenlandung in Los Angeles.
17. Tag: FR Ankunft
Vormittags in Paris, mittags Ankunft am Heimatflughafen.
Tour B: 24-Tage-Tour
1.-14. Tag: wie Tour A

15. Tag: MI Bora Bora - Rangiroa
Flug von Bora Bora via Papeete nach Rangiroa. Dies ist der Inbegriff eines Atolls - das größte Polynesiens - welches sich als mächtiger Korallenring, bestehend aus 240 Inselchen, um die türkisfarbene flache Lagune erstreckt. Drei Übernachtungen.
F

16.-17. Tag: DO-FR Rangiroa
Zwei Tage in diesem Paradies mit besten Bade-, Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten: Korallengärten, farbenprächtige Anemonen, Seesterne und Fischschwärme in allen Regenbogenfarben. Lohnenswert auch eine Tour zur Delphin-Beobachtung.
F

18. Tag: SA Rangiroa - Tikehau
Kurzer Flug nach Tikehau, die 'Insel des rosa Sandes', ein weiteres Atoll der Tuamotu-Gruppe. Tikehau mit seinen 26km Durchmesser ist eines der fischreichsten Atolle überhaupt. In der Lagune liegen kleine 'Motu', die unberührte Vogelkolonien beherbergen. Ideal für Taucher, Schnorchler, Liebhaber der polynesischen Flora und Fauna. Vier Übernachtungen.
F

19.-21. Tag: SO-DI Tikehau
Zeit zum Genießen der Schönheit des Atolls, zum Baden in der türkisfarbenen Lagune, für Bootsausflüge mit Besuch einer Vogelkolonie und einem Picknick an einem einsamen Strand. Taucher werden den blauen Kanal von Tuheiva aufsuchen, um den Tanz der Mantarochen zu erleben.
F

22.-24. Tag: wie 15.-17. Tag bei Tour A
Tour C: 31-Tage-Tour
1.-14. Tag: wie Tour A

15.-22. Tag wie Tour B

23. Tag: DO Tahiti - Nuku Hiva

Flug nach Nuku Hiva, der größten Insel der Marquesas-Gruppe. Ihre Küsten besitzen keinen schützenden Riffgürtel - diese zerklüfteten Inseln mit ihren wilden Landschaften, in denen Pferde und Ziegen frei leben und sich Dörfer isoliert in versteckten Tälern an die Berghänge schmiegen, haben einen ganz anderen, eigenen Charme, der auch von den stolzen Bewohnern geprägt wird.
F

24.-25. Tag: FR-SA Nuku Hiva
Zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten, z.B. zur Kathedrale des Hauptortes Taiohae, zum Paepae Temehea, durch die Täler von Taipivai und Hatiheu oder zu den unvergesslichen archäologischen Stätten Nuku Hivas. Taucher werden sich die hier vorhandenen Unterwassergrotten nicht entgehen lassen.
F

26. Tag: SO Nuku Hiva - Hiva Oa
Flug nach Hiva Oa. Auf dem Friedhof des Hauptortes Atuona finden wir die letzten Ruhestätten von Paul Gauguin und Jacques Brel, die hier ihr Paradies suchten. Bekannt ist die Insel auch für ihre Tikis, in Puamau befindet sich die größte dieser Statuen von ganz Polynesien.
F

27.-28. Tag: MO-DI Hiva Oa
Fakultative Ausflüge durch das Hanaiapa Valley oder Fahrt nach Taaoa, wo polynesische Ruinen und ein großer Mea´e (Tempel) besichtigt werden können. Auch ein ganztägiger Abstecher zur Insel Tahuata, mit Besuch der idyllischen 'Künstlerdörfer' Vaitahu und Hapatoni, bietet sich an.
F

29.-31. Tag: wie 22.-24. Tag bei Tour B

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück)
Hinweis:
Aufpreis für Unterbringung in Überwasser-Bungalows auf Anfrage Örtliche Steuer Tahiti z.Zt. ca. € 1,50 pro Person und Nacht, im Hotel zu entrichten. Verlängerungsmöglichkeit Austral-Inseln: Im Anschluss an eine der beschriebenen Tourvarianten kann ein Abstecher zu den abgelegenen, selten besuchten und touristisch noch nicht erschlossenen Austral-Inseln erfolgen, z.B. nach Tubuai und Rurutu. Die Unterkunft erfolgt hier in einfachen Pensionen mit gemütlicher Atmosphäre. Hier ist das Klima gemäßigter als auf den nördlicheren Gesellschaftsinseln und uns bietet sich ein einmaliger Kontrast: Tubuai, eine Insel mit einer traumhaften Lagune, einsamen Motus und zwei markanten Bergen, erlangte kurz historische Berühmtheit als erster Anlaufhafen der Bounty-Meuterer, die hier ein Fort errichteten; nicht weit davon Rurutu, eine Insel ohne schützendes Riff, mit einsamen Stränden und gewaltigen Höhlen und Grotten. Auf Wunsch erstellen wir gerne ein Angebot!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

5. - 7. Tag Marquesas - Maraes
8. Tag Raiatea - Marae Taputapuatea
11. - 12. Tag Marquesas - Maraes
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Papeete
Moorea
Marquesas
Bilder:
Tahaa
Bilder:
Atuona
Nuku Hiva
Puamau
Tahuata
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Französisch Polynesien (PF)
Französisch Polynesien

Im Herzen der Südsee, rund 17.000 Kilometer von Europa entfernt, befindet sich ein wahres Insel- und Urlaubsparadies. Französisch Polynesien bietet all das was man sich von einem traumhaften und unvergesslichen Urlaub erwartet. Von den feinsandigen, Palmen bestandenen Traumstränden, über türkisfarbene Lagunen oder kristallklares Meer bis hin zur legendären Gastfreundschaft der Polynesier wird dem Reisenden hier alles geboten was man sich unter dem „Paradies auf Erden“ vorstellt.
Kein Wunder also, dass französisch polynesische Inseln wie Tahiti, Bora Bora oder Moorea ganz hoch im Kurs der Reisenden liegt. Doch nicht nur Badebegeisterte und Erholungssuchende werden auf den Inseln Französisch Polynesiens auf ihre Kosten kommen, das Inselparadies ist in jedem Fall auch der ideale Ort für Aktivurlauber und Wassersportbegeisterte. Farbenfrohe Korallenriffe locken Taucher und Schnorchler aus aller Welt in die Gewässer des Archipels, welches allerdings auch ideale Voraussetzungen zum Surfen, Segeln und Bootfahren bietet.
Ebenso sind die Landschaften auch abseits der Strände eine Erkundung wert. Hier dominieren imposante und dicht bewachsenen Berge und Hügel das Landschaftsbild und laden Besucher zum Wandern, Radfahren und Entdecken ein. Zu den bekanntesten und beliebtesten Inseln des Archipels zählen mit Sicherheit Bora Bora und Tahiti. Letztere ist die größte der polynesischen Inseln und gilt auf Grund seines großen Hafens und des internationalen Airports als Tor zum Rest der Welt und für die Urlauber als Tor zu Französisch Polynesien.
Auf Tahiti befindet sich auch der Hauptort Papeete. Doch egal welche Insel Sie gern besuchen möchten, und dabei haben Sie die Qual der Wahl, denn jedes Eiland hat seinen ganz besonderen Charme, in jedem Fall wird es für Sie ein paradiesischer, abwechslungsreicher und unvergesslicher Aufenthalt. Auch das sehr beleibte Insel-Hopping, bei dem sie mehrere Inseln während Ihrer Reise besuchen, ist eine empfehlenswerte Art und Weise das Archipel kennen und lieben zu lernen.

beste Reisezeit: 
April bis Oktober
 

Klima:
Es herrscht ein tropisches Südseeklima. Die Trockenzeit dauert von April bis Oktober. Zwischen November und März ist es dann sehr schwül und es treten vermehrt kurze aber intensive Schauer auf.
Einreise:
mit einem mindestens noch drei Monate nach der Einreise gültigem Reisepass. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.botschaft-frankreich.de/konsulate/spip.php?article265
 

Impfempfehlungen:
Es sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.goruma.de/Laender/Australien/FranzoesischPolynesien/Reiseinfo/Reisemedizin_Impfungen_und_Warnhinweise.html

Währung:
1 CFP Franc = 100 Centimes
 

Flugdauer:
ca. 25 – 26 Stunden (mit Zwischenstopp)
 

Ortszeit:
keine Sommer-/Winterzeitumstellung auf Französisch Polynesien, Iles Gambier: MEZ -10h bzw. MESZ -11h, Iles Marquises: MEZ -10,5h bzw. MESZ -11,5h, Gesellschaftsinseln/Iles Tuamotu/Tahiti: MEZ -11h bzw. MESZ -12h


Gut zu wissen:
Das Leben auf Französisch Polynesien ist eher einfach, das erkennt man schon an den schlichten Hütten aus Bambus und der einfachen Kleidung der Bewohner, trotzdem erwartet man, dass Besucher westliche Alltagskleidung tragen. Die üblichen Höflichkeitsformen gelten auch hier.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Mysterium Osterinsel ( - Tahiti)
Chile (-Tahiti) Rundreise
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
10 Tage Rundreise durch Französisch Polynesien
ab 2.590 € pro Person
Tahiti - Marquesas - Tuamotu mit der ARANUI
Französisch-Polynesien Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
14 Tage Rundreise durch Französisch Polynesien
ab 4.290 € pro Person
Südsee ausführlich
Französisch-Polynesien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
25 Tage Rundreise durch Französisch Polynesien
ab 9.150 € pro Person
Klassische Südpazifik-Weltreise
23 Tage Rundreise durch Französisch Polynesien
ab 8.350 € pro Person