Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
  • 8-tägige Standortreise auf Malta
  • 4-Sterne Hotel mit genannter Verpflegung
  • Einzigartige Landschaften & reizvolle Metropolen
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Wer erschuf die Tempelanlagen Hagar Qim, Mnajdra und Ggantija, und welchen Durchmesser hat die Kuppel der Kirche in Mosta? Wieso gibt es zwei Opernhäuser in der kleinen Inselhauptstadt von Gozo, und warum nennt man Malta auch mediterranes Mini-Hollywood? Kann man im Internet recherchieren, klar. Den Geschmack von Fenek oder Kinnie allerdings nicht. Ebenso wenig, wie es sich anfühlt, Stufe um Stufe in die Totenstadt von Rabat hinabzusteigen. Auf dieser Rundreise erleben Sie die vielen Gesichter von Malta und einen Tag lang die kleine Schwester Gozo, treffen Umweltschützer der Gaia Foundation und baden am schönsten Fleck der Insel: dem Sandstrand der Golden Bay.
1. Tag: Willkommen auf Malta!
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Malta. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. 30 km. Bei früher Ankunft bleibt Zeit für den Hotelpool. Am Abend begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter mit einem Glas Maltawein oder dem Nationalgetränk Kinnie, einer herben Limonade, und stimmt Sie und Ihre Mitreisenden auf die Urlaubstage ein. Wer nach dem Abendessen noch nicht müde ist, stürzt sich ins Nachtleben von Qawra. Sieben Übernachtungen in einem komfortablen Badehotel in Qawra.
2. Tag: Steinzeit und Fischerboote
Zwei Steinzeittempel geben uns am Vormittag Einblicke in die Vergangenheit: Hagar Qim und Mnajdra. Erhabene Momente im Anschluss: wir auf einer Klippe, unter uns das Felsentor der Blauen Grotte. In der „Höhle der Finsternis“, der Ghar Dalam, erleben wir durchs Studiosus-Audioset die Vergangenheit hautnah am Ohr. Mittags in Marsaxlokk: Hafenidylle. Fischer flicken ihre Netze, die Luzzi – bunte Fischerboote – dümpeln gemütlich im Hafen, Sie haben Zeit für den Markt. Was währenddessen in den Camps der afrikanischen Boatpeople hier in der Gegend passiert, sieht man nicht. Wir thematisieren den umstrittenen Umgang mit den Flüchtlingen auf der Rückfahrt zum Hotel. 50 km. Wer den freien Nachmittag im lebhaften Sliema verbringen möchte, lässt sich noch vor Qawra absetzen und flaniert mit den Einheimischen über die Uferpromenade. Spektakulär ist hier auch eine Hafenrundfahrt (ca. 20 €) an Docks, Festungen und der Stadtsilhouette entlang. Wer bis zum gemeinsamen Abendessen einfach entspannen will, vergnügt sich im Pool oder Spa des Hotels. Das Welcome-Dinner rundet den Tag harmonisch ab. Wir genießen es in einem landestypischen Restaurant, die Teller voller Malteser Spezialitäten wie Fenek, Kaninchen in Rotweinsauce, oder Bragoli, gefüllte Rouladen.
3. Tag: Monumentale Hauptstadt Valletta
L-Ghodwa t-Tajba! Auf der Fahrt in die Hauptstadt macht uns der Reiseleiter mit Malti vertraut, der manchmal kurios klingenden Sprache der Insel. In Valletta (UNESCO-Kulturerbe) besuchen wir vormittags den Großmeisterpalast und die St.-John's-Co-Kathedrale und spazieren durch die Gassen. Ganz im Renaissance- und Barockstil wurde die Festungs- und Residenzstadt der Malteserritter erbaut. Nach der Stadtrunde machen auch wir ein paar Kreuze: Lotto spielen ist angesagt – ein britisches Erbe, wie der Linksverkehr, die Schuluniformen oder die Trabrennen. Es bleibt noch Zeit für eine Shoppingtour in den belebten Einkaufsstraßen. Oder genehmigen Sie sich einen Milchkaffee im Café Cordina! Am Nachmittag erkunden wir dann noch gemeinsam das archäologische Museum und werfen anschließend von den Oberen Barracca-Gärten aus ein paar Blicke auf Häfen und riesige Werften. Auftragsbücher gefüllt? Malta hat die Euro-Krise als einziges Land im Süden der EU kaum gekratzt. Auf der Rückfahrt berichtet Ihr Reiseleiter, warum das so ist. 30 km. Wieder im Hotel, haben Sie noch Zeit, in den Hotelpool zu springen.
4. Tag: Zu Gast auf Gozo
Tagesausflug nach Gozo. Nach dem Frühstück „fähren“ wir in 30 Minuten hinüber. Sehr malerisch hier: Dörfer, die über Weinfeldern aufragen. Wir erkunden zum Auftakt die Ggantija-Tempel (UNESCO-Kulturerbe), die der Legende nach von Riesen errichtet wurden. Dann in der Inselhauptstadt Victoria: Besuch der Kathedrale und ein Rundgang über die Burgmauern mit fantastischen Blicken über die Insel. Warum besitzt die kleine Inselhauptstadt gleich zwei Opernhäuser? Fragen Sie Ihren Reiseleiter! Oder den Winzer Rikardu, der uns beim gemeinsamen Mittagessen in seinem Restaurant Gozowein und Gbejniet, einen in pfeffrigem Weinsud eingelegten Käse, serviert. Rikardus Käse wird sogar ins dänische Königshaus geliefert. Danach bleibt Zeit, sich auf dem Markt unter die Einheimischen zu mischen. Krönender Abschluss am Nachmittag: ein kleiner Felsenspaziergang in der Dwejra Bay, wo die Natur steinerne Torbögen und andere bizzarre Gebilde erschaffen hat. Busstrecke 50 km. Zurück auf Malta bleibt der Abend frei. Ihr Reiseleiter hat jede Menge Tipps.
5. Tag: Wanderung zur Golden Bay
Wanderschuhe schnüren, nach dem Frühstück geht’s los. Durch karge Natur und kleine Bauerndörfer • wandern wir (2,5 Std., mittel, festes Schuhwerk erforderlich, ? 100 m ? 100 m) durch das Tas-Santi-Tal zur Golden Bay, zu einem der schönsten Strände Maltas, wo wir – Sie ahnen es schon – eine Badepause einlegen. Im Sand liegend können Sie von Brad Pitt und Orlando Bloom träumen, die hier für den Kinostreifen „Troja“ an Land gestiegen sind. Malta gilt als mediterranes Mini-Hollywood, auch die Filme „Gladiator“ und „Titanic“ wurden teilweise auf der Insel gedreht. Anschließend sprechen wir mit Umweltschützern der Gaia Foundation über Abholzung, Zersiedelung, Müllentsorgung und die Rolle des Naturschutzes auf Malta. Der gereichte Mittagsimbiss dazu: vegetarisch, gesund und lecker. 40 km. Den Nachmittag verbringen Sie nach Ihrem eigenen Gusto, baden im Meer oder im Pool, trinken einen Eiskaffee in einer Bar oder besuchen vielleicht das Meeresaquarium in Qawra.
6. Tag: Erholung oder Ausflug nach Comino
Dieser Tag gehört Ihnen allein. Ein paar Anregungen: wie die zahlreichen Pendler die öffentlichen Busse nutzen und über die Insel fahren, den Tag am Swimmingpool verbringen, durch die Bars und Cafés von Qawra ziehen. Oder Sie machen einen Tagesausflug (85 €) mit Ihrem Reiseleiter auf das bezaubernde kleine Inselchen Comino, die Kümmelinsel. Unser Kapitän hat bislang noch jede Klippe umschifft. Sicher steuert er auch heute wieder die nur vom Meer aus zugänglichen Grotten von Comino an. In einer Bucht gehen wir dann an Land und • wandern (2,5 Std., leicht, ? 50 m ? 50 m) einmal um die kleine Insel herum. Das türkisfarbene Wasser der Lagunen wirkt magnetisch. Schwimmen erlaubt! Auf dem Boot steht dann ein rustikales Picknick mit Käse, Oliven und Wein bereit. Sahha! Prost!
7. Tag: Rabat und Mdina
Gemütliches Frühstück, kulturreicher Tag. Auf dem Weg nach Rabat machen wir einen Stopp in Mosta, wo uns eine der größten Kuppelkirchen der Welt regelrecht verschluckt. Guter Ort für ein paar Worte zum Katholizismus, der auf Malta enormen Einfluss hat. Scheidungen beispielsweise waren bis 2011 verboten. Die Rolle der Frau auf Malta? Schafft es die neue linke Labour-Regierung, die Macht der Kirche einzuschränken? Ganz andere Welten im Anschluss in Rabat: die Katakomben römischer Totenstädte. Wir steigen hinab in das weitverzweigte System, in die gespenstische Unterwelt der niedrigen Höhlen, Gräber und versteckten Nischen. Dem „Reich der Toten" wieder entstiegen, streifen wir nachmittags quicklebendig durch die mittelalterlichen Gassen von Mdina, wo besonders ein Gebäude mächtig überrascht: die St. Paulus-Kathedrale. Von außen sehen wir eine eher schlichte Fassade, im Inneren empfängt uns kunterbunte, barocke Pracht vom Boden bis zur Kuppel. Die Stadt steht heute unter Denkmalschutz, und die zahlreichen Paläste dienten schon als Kulisse für Historienfilme. Abends stoßen wir dann beim gemeinsamen Abschiedsessen im Hotel ein letztes Mal auf diesen schönen Urlaub an. Santé! 40 km.
8. Tag: Sahha - auf Wiedersehen!
Transfer zum Flughafen und Rückflug. Wenn es Ihre Abflugzeit zulässt, können Sie noch eine Runde schwimmen. Allen, die eine Badeverlängerung gebucht haben, wünschen wir weitere sonnige Tage und gute Erholung.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Valletta - Großmeisterpalast Valletta
5. Tag Golden Bay
7. Tag Mdina - Kathedrale St. Paul
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Malta (MT)
Malta
Oft auch als Herz des Mittelmeeres bezeichnet, ist diese kleine Inselrepublik eine unglaublich beliebte Feriendestination. Malerische Küstenlinien, verschlafene Dörfer, dichte Wälder, weite Ebenen und sanfte Hügel prägen dabei das Landschaftsbild Maltas und der umliegenden, zugehörigen Inseln wie Gozo und Comino. Durch die subtropischen Klimaverhältnisse ist das Wetter hier das ganze Jahr über herrlich angenehm.
Zudem bietet Malta eine ganz außergewöhnliche Kombination an reicher Geschichte und vielfältiger Natur. Bestes Beispiel für den kulturellen und geschichtlichen Reichtum des Landes bietet die Hauptstadt Valletta, welche schon seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Besonders sehenswert sind hier der Großmeisterpalast, die St. John’s Co-Kathedrale, das Fort St. Elmo, die Karmeliterkirche und die diversen Auberges der Stadt. Ebenfalls sehr zu empfhlen ist die maltesische Küche, diese ist angelehnt an die italienische und die griechische, hat aber dennoch ihre eigenen Finessen und Besonderheiten.
Auch die zum Archipel der Republik Malta gehörende Insel Gozo hält einiges Sehenswertes für seine Gäste bereit. Beispielsweise das Gebiet Dwejra im Westen der Insel, hier befinden sich der Fungus Rock, das Azur Window und das Aquädukt von Kercem. Im malerischen Hauptort Victoria erwarten den Besucher kulturelle Gebäude wie die Zitadelle und die  Kathedrale oder auch die Basilika St. Georg. Die kleinste, bewohnte Insel des maltesischen Archipels ist Comino, sie überzeugt mit einer faszinierenden Vegetation und Sehenswürdigkeiten wie dem Santa Marija Tower. Malta und seine Schwesterninseln sind also in jedem Fall einen Besuch wert und werden auch Sie beeindrucken. Die besten Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen, erholsamen und unvergesslichen Urlaub sind durchaus gegeben. 
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
Es herrscht Mittelmeerklima mit heißen Sommern und milden Wintern. Von Dezember bis März fällt der meiste Regen.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Es wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MaltaSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MaltaSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cent
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 25 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ


Gut zu wissen:
Bei dem Besuch einer Kirche auf Malta sollte man Knie und Schultern bedeckt halten. Malta gilt als das wasserärmste Land der Erde, deshalb sollte man mit dem kostbaren Wasser sorgsam und sparsam umgehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Kultur, Natur & Erholung auf Malta
8 Tage Rundreise durch Malta
ab 499 € pro Person
Urlaub im Herzen des Mittelmeers
Tage Rundreise durch Malta
ab 449 € pro Person
Im Herzen des Mittelmeers
8 Tage Rundreise durch Malta
ab 599 € pro Person
Malta – Gozo Höhepunkte
8 Tage Rundreise durch Malta
ab 1.355 € pro Person