Inklusive Flug
  • 7-tägige Standortrundreise durch England
  • Ausgewähltes Hotel mit Halbpension
  • Entspannen Sie inmitten unberührter Natur
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die Grafschaft Kent, im Süden Englands, ist reich an Geschichten und Geschichte. Nicht weit von London entfernt, wird sie seit jeher, aufgrund des milden Klimas und der guten Böden, als der Garten Englands bezeichnet. Schon die englischen Tudor Könige lobten die Qualität der landwirtschaftlichen Produkte und über Jahrhunderte zog die Region talentierte Gärtner an, die sagenhafte Gärten schufen. Kent war aber auch immer das Einfallstor zur Insel England, so dass diese Region reich an wehrhaften Burgen, Verteidigungsanlagen, aber auch herrschaftlichen Landgütern ist. Begleiten Sie uns auf dieser Reise zu Gärten, Burgen, historischen Dörfern und genießen Sie bei Tea and Scones die britische Lebensart.
1. Tag: SO London - Canterbury
Linienflug mit BRITISH AIRWAYS von Frankfurt nach London Heathrow (andere Flughäfen auf Anfrage möglich, ggf. Mehrpreis). Nach der Ankunft Begrüßung durch die Reiseleitung und Stadtrundfahrt durch London, wo wir die Höhepunkte der britischen Hauptstadt, wie Buckingham Palace, Big Ben, das House of Parliament und das Riesenrad London Eye bewundern können. Anschließend Besuch der königlichen Residenz Eltham Palace im Londoner Stadtteil Greenwich. Das Schloss war einst Lieblingsaufenthaltsort von Heinrich dem IV und Kinderstube von Heinrich dem VIII. Mitte des 19. Jahrhunderts von einem reichen englischen Textilfabrikanten sorgfältig im Jugendstil restauriert, bildet es heute häufig die Kulisse für Filme. Weiterfahrt nach Canterbury.
A
2. Tag: MO Canterbury - Doddington
Nach einem stärkenden englischen Frühstück Entdeckungstour durch Canterbury. Zuerst besuchen wir die berühmte Kathedrale. Der Sakralbau gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe, ebenso wie die Abtei St. Augustinus und die St-Martin-Kirche. Im historischen Stadtkern finden sich Häuser des 16. und 17. Jahrhunderts, wie das hugenottische Old Weaver's House. Zudem locken die Ruinen mit Wehrturm des Canterbury Castles. Anschließend können wir bei einer romantischen Bootsfahrt auf dem Fluss Stour die Schönheit Canterburys vom Wasser aus genießen. Nachmittags fahren wir nach Doddington Place, wo uns ein 'Arts and Craft' Garten mit fantastischen Blickachsen in den Hügeln der North Downs erwartet. In Doddington, dessen formalter Garten im Spätsommer einem Feuerwerk an Farben gleicht, wurden wunderschöne Ausblicken in die Landschaft hineinkomponiert und ein eduardischer Felsgarten mit prächtigen Eibenhecken gepflanzt. Nach der Besichtigung der Gartenanlage Gelegenheit, einen Tee im historischen Manor House zu genießen.
FA
3. Tag: DI Great Comp Garden - Sandwich
Am Vormittag besuchen wir die verträumte Gartenanlage Great Comp Gardens, die um ein Herrenhaus aus dem 17. Jh. herum angelegt wurde. Große englische Gartenkunst ist hier zu finden: üppige Blumenbeete, ein Ruinengarten, Terrassen, Alleen und große Sammlungen von Magnolien, Azaleen und Rhododendren sowie einer Vielzahl lang blühender exotischer Pflanzen. Die Tour führt uns weiter nach Dover, wo wir die berühmten hohen, scharf abfallenden und schneeweißen Klippen bewundern können. Am Nachmittag Fahrt zum kleinen Ort Sandwich mit seinen verwinkelten Gässchen und mittelalterlichen Gebäuden, der in der flachen Küstenlandschaft Kents liegt. Die Stadt gehörte dem 1155 gegründeten Zusammenschluss Cinque Ports an, ist heute aber 3 km vom Meer entfernt. Mitten im Zentrum der Stadt liegen die 'Secret Gardens of Sandwich', einer der schönsten Gärten Kents. Nach jahrelanger Vernachlässigung wurde das Kleinod komplett umgestaltet mit einem kleinen See, hübschen Ziergärten und seltenen Pflanzen. Eine wahre Oase.
FA
4. Tag: MI Hever und Leeds Castle
Nach dem Frühstück besichtigen wir Hever Castle. In diesem romantischen Wasserschloss verbrachte Anne Boleyn, die intrigierende zweite Frau von Henry VIII und Mutter von Königin Elizabeth I ihre Kindheit. Heute sind in den vertäfelten Räumen erlesene Möbel, Wandteppiche und Antiquitäten sowie eine bedeutende Porträtsammlung der Tudors zu sehen. Nach der Besichtigung des Hauses erkunden wir die malerischen Parkwege und die preisgekrönten, beindruckenden Gärten. Wir schlendern durch den Tudor Garden mit dem Rhododendron- und dem Anne Boleyn's Walk. Nachmittags besuchen wir Leeds Castle, ein malerisches Wasserschloss, das in seiner langen Geschichte erst ein normannisches Bollwerk, dann die private Residenz von 6 englischen Königinnen des Mittelalters und ein Palast von Henry VIII und seiner ersten Frau Katharina von Aragon war, bevor es in jakobinischer Zeit ein Landsitz und später ein georgianisches Herrenhaus war. Anschließend Rückfahrt nach Canterbury.
FA
5. Tag: DO Chartwell - Royal Tunbridge Wells
Am Morgen besichtigen wir Chartwell House in dem Sir W. Churchill über 40 Jahre lang, bis zu seinem Tod im Jahr 1965, mit seiner Familie lebte. Haus und Garten sind in einem Zustand erhalten, als wäre die Familie gerade in Urlaub. Von Chartwell fahren wir weiter nach Royal Tunbridge Wells, wo wir Zeit für einen Bummel durch die elegante, blumengeschmückte georgianische Kurstadt haben werden. Nachmittags besuchen wir Bateman's, den Alterswohnsitz des Schriftstellers und Dichters Rudyard Kipling. Der Autor des 'Dschungelbuch' erwarb das Haus 1902 und bewohnte das 1634 erbaute Haus bis zu seinem Tod 1936. Kipplings Frau vermachte das Haus nach ihrem Tod dem National Trust, der es und den gepflegten Englischen Garten seither unterhält.
FA
6. Tag: FR Penshurst Place - Mount Ephraim Garden
Am Vormittag besuchen wir Penshurst Place & Gardens, wo wir uns auf Zeitreise ins Mittelalter begeben. Das stattliche Anwesen aus dem 14. Jahrhundert, gehört zu den frühesten Herrenhäusern des Mittelalters, die ohne Wehranlagen erbaut wurden. Nach einer geführten Tour haben wir noch Zeit für Garten, Haus oder einen, traditionellen 'Cream Tea' mit Scones. Am frühen Nachmittag besichtigen wir das Weingut Biddenden Vineyards, das älteste gewerbliche Weingut Kents, wo eine vorzügliche Auswahl englischer Weine und Apfelweine hergestellt wird. Während einer Führung erfahren wir einiges über die Kunst des Kelterns und selbstverständlich dürfen wir uns selbst von der Qualität überzeugen. Anschließend besichtigen wir Mount Ephraim Gardens der seit 300 Jahren im Besitz derselben Familie ist. Wir lassen uns von einem Irrgarten, aus Gräsern und Stauden, der nach dem Vorbild mittelalterlicher 9-Kreise-Labyrinthe angelegt ist, überraschen. Höhepunkt ist jedoch der Formschnitt - Garten mit Taxus-Figuren von Tieren und Fantasiegebilden.
FA
7. Tag: SA Claremont Garden - Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Aber bevor wir zum Flughafen fahren, werden wir noch den Claremont Landscape Garden besichtigen. Das Haus Claremont existiert bereits seit 1708 und war zeitweilig Wohnsitz verschiedener gekrönter Häupter. Der ihn umgebende Park gilt als einer der ältesten erhaltenen Englischen Landschaftsgärten und übte großen Einfluss auf die Gestaltung vieler nachfolgender Anlagen aus. Baron Robert Clive beauftragte Lancelot Brown und den Architekten Henry Holland, auf der Anhöhe oberhalb des Vorgängerbaus das heutige Claremont House im Stil des Palladianismus zu errichten. Dies ist der einzige Neubau, der aus der Feder des hauptsächlich als Landschaftsgestalter bekanntgewordenen 'Capability' Brown stammt. Er nahm auch Veränderungen der Landschaft vor und bepflanzte das barocke Rasenamphitheater mit Libanonzedern und immergrünen Gehölzen. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.
F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Eines der Wahrzeichen von London ist der berühmte Uhrturm am Palace of Westminster, in diesem Turm befindet sich der Big Ben oder auch the Great Bell, eine 13,5 Tonnen schwere Glocke, deren Läuten auch als „The Voice of Britain“ also „die Stimme Britaniens“ bezeichnet wird. Häufig bezeichnet man fälschlicherweise den gesamten Uhrturm als Big Ben, der eigentliche Name ist aber schlicht und ergreifend „The Clock Tower“.

Am 10. April 1858 wurde nach bereits einem gescheiterten Versuch, die heutige Glocke in dem Turm angebracht. Damit ist die heutige, eigentlich Big Ben Nummer 2, sie ertönte das erste Mal am 11. Juli 1859. Bei einer Stadtrundfahrt durch die Metropole London kommt man am Palace of Westminster und somit am Big Ben nicht vorbei.
Bilder:
In der City of Westminster, einem Londoner Stadtbezirk, befindet sich die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit der englischen Hauptstadt, der Buckingham Palast. Dieser dient nicht nur als offizielle Residenz des britischen Monarchen in London, sondern ist auch Austragungsort offizieller Anlässe des Staates und beherbergt die Räumlichkeiten zum Empfang ausländischer Staatsoberhäupter und internationaler Gäste. Zudem ist der Buckingham Palace auch ein wahrer Touristenmagnet, besonders bei dem täglichen „Changing oft he Guard“, der Zeremonie des Wachwechsels.

Erbaut wurde der Palast von John Sheffield, Herzog von Buckingham im Jahre 1703, es war ursprünglich als Stadthaus geplant. 1761 kaufte der damalige König Georg III das Gebäude und nutze es als private Residenz. In den darauffolgenden Jahren wurde das Bauwerk immer wieder erweitert. Während der Thronbesteigung von Königin Victoria wurde der Palast schließlich zur offiziellen Residenz der britischen Monarchen erklärt.
Canterbury
Bilder:
Das berühmte London Eye, das sogenannte „Auge Londons“, ist das drittgrößte Riesenrad der Welt und zudem ein markantes Wahrzeichen der Millionenmetropole an der Themse. Oft wird das berühmte Riesenrad auch als „Millenium Wheel“ bezeichnet, da es Teil der Millenium-Feiern werden sollte. Die ursprüngliche Idee war es, das Riesenrad ungefähr für fünf Jahre zu betreiben. Da es sich aber zu einem Wahrzeichen der Stadt und einer beliebten Touristen-Attraktion entwickelte, wurde diese Idee verworfen.

Begonnen wurde mit dem Bau 1998, die Eröffnung allerdings verzögerte sich durch technische Probleme und fand erst am 09. März 2000 statt. Eine Fahrt mit dem London Eye dauert zwischen 30 und 40 Minuten. Das Riesenrad bewegt sich in einem solch langsamen Tempo, dass man währen der Fahrt zu- oder aussteigen kann, deshalb hält es auch nicht, nur wenn Rollstuhlfahrer oder andere köperlich beeinträchtigte Personen zusteigen wollen, stoppt das London Eye.

Während einer Stadtrundfahrt durch die atemberaubende Metropole London sollte man sich eine Fahrt mit diesem beeindruckenden Riesenrad nicht entgehen lassen. Denn der Name „Das Auge Londons“ kommt nicht von ungefähr. Von hier aus hat man eine herrliche Sicht über weite Teile der Millionenstadt, bei gutem Wetter kann man den Blick bis zu 40 Kilometer in die Ferne schweifen lassen. Dann sieht man sogar das etwas außerhalb von London gelegene Windsor Castle.
2. Tag Canterbury
Bilder:
Ein architektonisches Meisterwerk der Gotik befindet sich in der südenglischen Stadt Canterbury in der Grafschaft Kent, die eindrucksvolle Kathedrale von Canterbury, welche zusammen mit der St. Martins Kirche und der Abtei St. Augustine im Jahre 1988 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Auch die beiden letzteren befinden sich in der pittoresken Stadt Canterbury.

Die Kathedrale von Canterbury ist besonders bedeutend, da sie das Zentrum der Anglikanischen Kirche ist. Ihr Turm, der im Volksmund den Namen Bell Harry trägt, ist 75 Meter hoch und prägt das Bild des Sakralbaus entscheidend. Erbaut wurde die beeindruckende Kathedrale im 12. Jahrhundert, sie ist auch die letzte Ruhestätte zahlreicher englischer Herrscher und anderer bedeutender Persönlichkeiten.
4. Tag Canterbury
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Zu den faszinierendsten Metropolen der Erde gehört ganz ohne Zweifel auch die britische Hauptstadt London. Das pulsierende Herz der Insel hat seinen ganz eigenen Charme und verzaubert seine Besucher mit einer beeindruckenden Kombination aus nostalgischer Atmosphäre vergangener Zeiten und top aktuellen Trend am Puls der Zeit.

Natürlich beheimatet London auch eine ganze Reihe von atemberaubenden und bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Wer kennt nicht den berühmten Buckingham Palace, die imposanten Houses of Parliaments mit dem weltbekannten Big Ben, den Tower of London, das Westminster Abbey und die Tower Bridge? Und das sind nur einige der zahlreichen Attraktionen der Stadt.
In Sachen Geschichte und Kultur ist die Stadt an der Themse ganz vorne mit dabei. Nicht zu vergessen die zahlreichen eindrucksvollen Museen, Galerien und andere Ausstellungen. Hier ist vor allem das Madame Tussauds zu nennen. Auch ein Besuch des Trafalgar Squares und eine Fahrt im berühmten London Eye sollten bei einem Besuch der Millionenmetropole in jedem Fall mit auf dem Plan stehen.

Um einen Tag in der aufregenden Stadt gebührend ausklingen zu lassen empfiehlt sich ein gemütlicher Spaziergang durch einen der zahlreichen Stadtparks, wie beispielsweise dem Hyde Park aber auch eine Portion der landestypischen Fish and Chips oder der Besuch eines Pubs sind sehr zu empfehlen.
Bilder:
Tunbridge Wells
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

England (EL)
England
Innerhalb des Vereinigten Königreiches ist England sowohl der größte als auch der am dichtesten besiedelte Landesteil. Das Königreich ist reich an Kultur, Geschichte und landschaftlichen Schönheiten. Die größte Attraktion Englands ist und bleibt die Hauptstadt London. In der Millionenmetropole leben über 7 Millionen Einwohner und kaum eine Rundreise kommt ohne diese Weltstadt aus. Zudem beheimatet die Stadt zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den weltberühmten Trafalgar Square, das Shakespeare Globe Theatre, den Tower of London, die Tower Bridge, den Palace of Westminster mit dem Big Ben, den Buckingham Palast und das London Eye, das wohl bekannteste Riesenrad der Welt. Auch sakrale Bauwerke wie die Westminster Abbey, das St. Paul’s Cathedral  und das Westminster Cathedral zählen zu den bedeutenden Attraktionen der Stadt. Weiter südöstlich von London befindet sich ebenfalls eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Englands, nämlich Stonehenge, dieses Jahrtausende alte Bauwerk zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern in seinen Bann. Kein anderer Ort in England ist von so vielen Mythen und Legenden geprägt, gerade das macht die Faszination dieses Bauwerks aus. Auch weiter landeinwärts lassen sich viele interessante und beeindruckende Bauwerke finden, denn England beheimatet zahlreiche Schlösser, Herrenhäuser und Kirchen. Und auch in anderen englischen Großstädten wie Birmingham, Sheffield und Manchester gibt es einiges an Sehenswertem zu entdecken. Somit bieten sich Städtereisen in England besonders gut an, dabei sollte aber auf keinen Fall die traumhafte Natur vergessen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher
8 Tage Rundreise durch England
ab 999 € pro Person
Zwischen Mittelalter und Moderne
9 Tage Rundreise durch England
ab 1.895 € pro Person
Malerisches Südengland
England Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch England
ab 999 € pro Person
Impressionen in Somerset und Cornwall
8 Tage Rundreise durch England
ab 1.755 € pro Person