Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 7-tägige Busrundreise durch Portugal
  • 4-Sterne Hotels mit Verpflegung laut Programm
  • Erleben & genießen Sie Portugal mit allen Sinnen
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Der Douro durchzieht den Norden Portugals und mündet bei Porto in den Atlantik. Malerische Mandel- und Olivenhaine geben sich am Ufer ein Stelldichein - riesige Felswände und weitläufige Weinberge in direkter Nachbarschaft. Die erlesenen Weine des Dourotals sind weit über die Grenzen Portugals bekannt und warten nur darauf, probiert zu werden. Kaum eine andere europäische Weinregion ist landschaftlich so schön wie die Heimat des Portweins. Schon seit der Bronzezeit werden im Dourotal Trauben angebaut. Römer, Sueben und Mauren haben dann die Kunst des Weinanbaus weiterentwickelt, ehe 1756 Marques de Pombal die heutige Weinbauregion mit Marksteinen begrenzte und dem Weinbau ein Monopol verlieh. Somit ist die Region, die seit 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, die älteste herkunftgeschütze Weinregion der Welt.
1. Tag: MO Hinflug - Porto
Linienflug mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Porto. Nach der Begrüßung durch die Reiseleitung erfolgt der Transfer zu unserem zentral gelegenen Hotel. Anschließend werden wir den Portweinkeller der Firma Ferreira im Stadtteil Villa Nova de Gaia auf der anderen Seite des Douro besuchen. Die Winzerfamilie Ferreira produziert seit 1751 vielfach prämierte Portweine. Hier haben wir dann die einzigartige Gelegenheit tief in die Geschichte des Portweins einzutauchen. Zum Abendessen mit schmackhafter regionaler Küche werden wir in einem typisch portugiesischen Restaurant erwartet.
A
2. Tag: DI Barockstadt Porto
Nach dem Frühstück beginnen wir den Tag mit einem Spaziergang durch die historische Altstadt Portos, wo wir prächtige architektonische und historische Wahrzeichen der Stadt entdecken können. Der klassizistische Börsenpalast, mit seinem neomaurischen Festsaal, sowie die barocke Kirche Sao Franciscos oder der Clerigos Glockenturm sind nur einige Beispiele. Zu entdecken gibt es aber auch pittoreske Lebensmittelgeschäfte, bunte Märkte, kleine Cafés und hübsche Geschäfte. Zu Mittag stärken wir uns in einem bei Portugiesen sehr beliebten Lokal, in dem regionale Speisen angeboten werden. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust entdecken zu können.
FM
3. Tag: MI Guimares - Vinho Verde
Unser heutiger Tagesausflug führt uns zuerst nach Guimares. Die zum UNESCO Weltkulturerbe zählende Stadt wird auch 'Wiege der Nation' genannt, da sie von Alfonso Henriques, dem ersten König Portugals, als Verwaltungshauptstadt auserkoren wurde. Neben einer bezaubernden Altstadt mit engen Gässchen, dem Hauptplatz Largo da Oliveira, der Burg, dem Kloster Nossa Senhora da Oliveira sowie dem Herzogspalast, hat die Stadt viel Geschichte zu bieten. Das Mittagessen nehmen wir zusammen in einem netten Restaurant in Guimares ein. Am Nachmittag Fahrt in die Provinz Minho, wo wir das Weingut Aveleda besuchen, das für den Vinho Verde, einen spritzigen Weißwein, berühmt ist. Nach der Besichtigung des wunderschönen, prämierten Weinguts, mit seinen üppigen Gärten und Follien (Gartenkunst) werden wir selbstverständlich auch den berühmten Vinho Verde verkosten. Anschließend Rückfahrt nach Porto.
FM
4. Tag: DO Per Zug in die Weinregion
Mit der Bahn geht es heute Morgen in die Douroregion. Vom Zug aus können wir die Landschaft auf uns wirken lassen, bevor wir unsere neue Herberge erreichen. Auf dem Weg zum Hotel besuchen wir das Douro-Museum, in dem wir mehr über die Weinbaugeschichte der Douroregion erfahren. Der Nachmittag steht dann zur freien Verfügung, so dass wir die Möglichkeit haben, in unserem Hotel am Pool zu entspannen und den herrlichen Blick über das Douro Tal zu genießen. Am Abend werden wir uns gemeinsam die Spezialitäten der Region munden lassen.
FA
5. Tag: FR Region Douro
Am Morgen Besuch der Pilgerstätte Nossa Sehnhora dos Remidos in Lamego. Die über eine eindrucksvolle Freitreppe zu erreichende barocke Wallfahrtskirche aus dem achtzehnten Jahrhundert weist die für Portugal so typischen blauen und weißen Fliesen auf. Gegen Mittag fahren wir zu einem kleinen Landgut, wo Lavendel, Obst und Artischocken kultiviert werden. Hier werden wir mit einem Apero aus lokalen Spezialitäten von der Hausherrin herzlich empfangen, ehe am Nachmittag der Besuch des Zisterzienser Klosters Salzeda auf dem Programm steht. Die fruchtbaren Böden der Region Varosa sind die Wiege des Schaumweins Murganheira, einem nach Methode Champanoise hergestellten Sekt. In einem eindrucksvollen Sektkeller werden wir mehr über seine Herstellung erfahren und ihn auch verkosten.
F
6. Tag: SA Bootsfahrt auf dem Douro
Unser Halbtagesausflug bringt uns zu einer der schönsten Landschaften des Douros. Wir fahren mit einem Rabelo, dem traditionellen Boot zum Verschiffen des Portweins, von Pinhao aus stromaufwärts, entlang der schönsten Hänge des Dourotales, umgeben von terrassierten Weinbergen und verstreut liegenden Weingütern. Am Nachmittag besuchen wir das prämierte Weingut Carvalhas, das auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Nach einem geführten Spaziergang durch den Weinberg, deren Reben zum Teil über 100 Jahre alt sind, werden wir den hiesigen Wein verkosten. Abendessen im Hotel.
FA
7. Tag: SO Adeus - Rückreise
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.
F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Häufig wird das malerische Porto im Norden Portugals auch als „Barockstadt“ bezeichnet, kein Wunder bei den zahlreichen barocken Kirchen, die sich überall in der Stadt finden lassen. Überhaupt ist gerade die Altstadt Portos, anders als die meisten Großstädte, weniger geprägt von kolossalen Einzelbauten, sonders fasziniert mit einem imposanten Gesamtgefüge zahlloser prächtiger Bauwerke.

Die meisten der bedeutenden und bemerkenswerten Barockbauten der Altstadt Portos wurden von dem italienischen Architekten Niccolo Nasoni erdacht und entworfen. Typisch für die Altstadt sind auch die vielen gewundenen und engen Gassen, sie formen zusammen mit der dichten Häuserbebauung die terrassenartige Struktur der Altstadt. Die charakteristischen Gassen wurden zudem von dem portugiesischen Institut für Architekturerbe unter Denkmalschutz gestellt.

Zu den beeindruckendsten Bauwerken der Altstadt Portos gehören wie schon gesagt viel Kirchen und Kathedralen, wie zum Beispiel die Igreja Santa Clara, die Igreja do Carmo, die Igreja Sao Francisco oder die Capela Carlos Alberto. Aber natürlich bereichern auch andere Sehenswürdigkeiten das Bild der Altstadt, so beispielsweise der Glockenturm Torre dos Clerigos, der Palacio da Bolsa, die Sinagoga Kadoori oder das Almeida-Garrett-Denkmal.
Porto - Börsenpalast
Häufig wird das malerische Porto im Norden Portugals auch als „Barockstadt“ bezeichnet, kein Wunder bei den zahlreichen barocken Kirchen, die sich überall in der Stadt finden lassen. Überhaupt ist gerade die Altstadt Portos, anders als die meisten Großstädte, weniger geprägt von kolossalen Einzelbauten, sonders fasziniert mit einem imposanten Gesamtgefüge zahlloser prächtiger Bauwerke.

Die meisten der bedeutenden und bemerkenswerten Barockbauten der Altstadt Portos wurden von dem italienischen Architekten Niccolo Nasoni erdacht und entworfen. Typisch für die Altstadt sind auch die vielen gewundenen und engen Gassen, sie formen zusammen mit der dichten Häuserbebauung die terrassenartige Struktur der Altstadt. Die charakteristischen Gassen wurden zudem von dem portugiesischen Institut für Architekturerbe unter Denkmalschutz gestellt.

Zu den beeindruckendsten Bauwerken der Altstadt Portos gehören wie schon gesagt viel Kirchen und Kathedralen, wie zum Beispiel die Igreja Santa Clara, die Igreja do Carmo, die Igreja Sao Francisco oder die Capela Carlos Alberto. Aber natürlich bereichern auch andere Sehenswürdigkeiten das Bild der Altstadt, so beispielsweise der Glockenturm Torre dos Clerigos, der Palacio da Bolsa, die Sinagoga Kadoori oder das Almeida-Garrett-Denkmal.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Im Norden Portugals, direkt an der Atlantikküste erstreckt sich die malerische und faszinierende Hafenstadt Porto. Sie ist die zweitgrößte Stadt des Landes und wird wegen ihrer enormen Größe und wirtschaftlichen Bedeutung häufig „Hauptstadt des Nordens“ genannt. Im Ballungsraum Grande Porto leben rund 1,3 Millionen Menschen.

Die Stadt verfügt über ein ausgesprochen angenehmes Klima. Die Bewohner selbst sehen ihre Stadt als heimliche Hauptstadt Portugals da sie immerhin Namensgeberin des Landes war. Gemessen an den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten könnte sie in jedem Fall Hauptstadt werden. Nicht umsonst wird sie von vielen auch als „Barockstadt“ bezeichnet.

Unbedingt gesehen haben sollte man die Kathedrale Se do Porto, den Torre dos Clerigos, den Praca da Ribeira am Rio Douro, die Börse, das Rathaus und die Avenida dos Aliados, sowie die zahlreichen imposanten Kirchen wie die Igreja di Carmo, die Igreja da Trinidade, die Igreja Sao Francisco und die Igrea de Santo Ildefonso, letztere beeindruckt ganz besonders und besticht durch ihre mit Azulejos geschmückte Außenfassade.
Lamego
Pinhao
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon, all das ist Portugal. Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.
Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes. Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon, sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann. Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern. Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet Portugal auch einige faszinierende Inseln, beispielsweise Madeira, ein wahre Erlebnis für die Sinne. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel. Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und eine exotischen Vegetation.
Um die vielen gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.
beste Reisezeit:
März bis Oktober (ganzjährig auf Madeira und Azoren)
 

Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html
 

Impfempfehlugen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html                    

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ) 


Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen, Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal. Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein, somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Madeira - Insel des ewigen Frühlings
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 518 € pro Person
Madeira - portugiesische Perle im Atlantik
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 898 € pro Person
Impressionen Nordspaniens und Portugals
11 Tage Rundreise durch Portugal
ab 999 € pro Person
Portugals Norden
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 249 € pro Person