Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 8-tägige Busrundreise durch Katalonien & Andorra
  • 4-Sterne Hotels mit Verpflegung laut Programm
  • Entdecken Sie den spannenden Nordosten der iberischen Halbinsel
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Katalonien gehört zu den großen Kulturlandschaften des Mittelalters. Hier blühte die romanische Kunst wie kaum an einem anderen Ort Europas. Insbesondere die Kirchen, von denen sich außergewöhnlich viele erhalten haben, gelten als einzigartig. Hinzu kommt schließlich, dass sich in dieser Region eine Reihe von großen Werken bedeutender Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts befinden - vor allem in der quirligen, kosmopolitischen Metropole Barcelona. Für die moderne Entwicklung der Weltkunst und -kultur beansprucht diese Stadt, angefangen mit der 'Katalanischen Renaissance', mit Künstlernamen wie Gaudi, Picasso, Miro, Dali, eine Führerrolle. Wir erleben eine der lebhaftesten und faszinierendsten Regionen Südeuropas, deren großartiges Kulturerbe und gastfreundliches und pulsierend mediterranes Ambiente uns verzaubern wird.
1. Tag: SA Hinflug - Barcelona
Linienflug mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Barcelona (andere Flughäfen auf Anfrage möglich, ggf. Mehrpreis). Nach der Ankunft erfolgt der Transfer in unser Hotel. Je nach Ankunftszeit bleibt noch Zeit für eigene Erkundungen in Barcelona.
2. Tag: SO Barcelona
Die Hauptstadt Kataloniens ist zweifellos eine wunderbare Stadt, mit ihrer günstigen Lage im Nordosten der iberischen Halbinsel, ihrem ganzjährig angenehmen, warmen Klima, der Gastfreundschaft und der kulturellen Vielfalt. Am Vormittag Stadtrundfahrt; vom Port Olimpic ausgehend fahren wir zum Montjuic, sehen neben dem Stadion des FC Barcelona die Gaudi Monumente am Paseo Gracia, die Sagrada Familia und vieles mehr, ehe wir zur Mittagspause zurück im Hotel sind. Am Nachmittag fahren wir mit der Metro zur Plaza Catalunya und unternehmen einen Stadtbummel zum Palau de la Musica, über die Rambla zu der berühmten Markthalle sowie durch das gotische Viertel der Altstadt. Da so viel Kultur hungrig macht, stärken wir uns am Abend, typisch spanisch, im 'El Puchero', einem urigen Tapas-Restaurant.
FA
3. Tag: MO Montserrat - Andorra
Nach dem Frühstück Abfahrt in das Hinterland von Barcelona zum Kloster von Mont- serrat. Der etwa zehn Kilometer lange und fünf Kilometer breite, nach allen Seiten steil abfallende Gebirgsstock, bildet fast den geographischen Mittelpunkt Kataloniens. Von Südosten her durchschneidet den Berg ein 'Vall Malalt' ('böses Tal') genannter, gewaltiger Spalt, an dessen Anfang, auf einem Felsvorsprung in einer Höhe von 725 m über dem Meeresspiegel, das Kloster Montserrat liegt. Um 1025 gegründet, wurde das Kloster mit seiner Mariendarstellung schnell Wallfahrtsort. Die Region ist aber nicht nur für seine 'schwarze Madonna' berühmt, sondern gehört auch zu den bedeutendsten Weinanbaugebieten Spaniens. Bei einer exklusiven Privatführung in der Sektkellerei Codorniu werden wir bei Cava und Häppchen mehr darüber erfahren. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Andorra.
FA
4. Tag: DI Andorra
Die heutige Tour führt uns zuerst nach Os de Civis, das zu Spanien gehört, jedoch nur über Andorra erreichbar ist. Hohe Felsen säumen den Weg dorthin, wo der Riu d´Os sich tief in das Land eingegraben hat. In Os de Civís, dessen mittelalterliche Häuser sich eng aneinander schmiegen und dadurch romantische kleine Gässchen und Tunnel bilden, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die alte romanische Dorfkirche gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zum Mittagessen sind wir in einem urigen Restaurant mit landestypischen Spezialitäten. Dann geht es nach Andorra La Vella, der höchstgelegenen Hauptstadt Europas (1030m ü.N.N). Von besonderem Interesse ist natürlich der Regierungssitz Andorras, die 'Casa de la Vall'. Das alte Herrenhaus war bis 1580 in Privatbesitz. Seitdem gehört es dem Rat der Täler bzw. heute dem Consell General.
FMA
5. Tag: MI Vall de Nuria
Das Vall de Nuria ist ein auf katalanischer Seite gelegenes Pyrenäental nahe der französischen Grenze und nicht nur ein wildromantisches Ausflugsziel, sondern auch ein bedeutender religiöser Ort. Mit einer Zahnradbahn fahren wir vom Tal in Ribes de Freser über Queralb durch eine spektakuläre Berglandschaft auf 1.967 Meter zum Heiligtum der Muttergottes von Nuria hinauf. Oben angelangt erwartet uns, neben der Einsiedlerkapelle Sant Gil, ein traumhafter Blick auf die umliegenden fast 3000 Meter hohen Gipfel der Pyrenäen. Dann geht die Fahrt zurück Richtung Küste nach Santa Susanna, wo wir am späten Nachmittag ankommen.
FA
6. Tag: DO Figueres und Girona
Die Tagestour führt uns zunächst nach Figueres, wo Salvador Dali geboren wurde und auch starb und sich das Theater und Museum Dali befinden. Die mit eiförmigen Dächern bekrönten Türme und die riesige Kuppel, unter der die sterblichen Überreste des Meisters ruhen, sind Teil des größten surrealistischen Objekts der Welt, das über 1.500 Werke Dalis beherbergt. Bei einem Stadtrundgang in Figueres sehen wir außerdem das Teatro Jardi, das Geburtshaus des Künstlers, sowie die Kirche Sant Pere. Anschließend Weiterfahrt nach Pubol, wo wir das Haus und Museum 'Burg Gala-Dali' besuchen. Eine geheimnisvolle, romantische Atmosphäre umgibt diese mittelalterliche Burg, die von Dali vollständig restauriert wurde. Im Garten, mit surrealistisch anmutenden Elefanten und dem von Wagner-Büsten umgebenen Pool, liegt die Krypta, in der Gala, die Muse Dalis, beigesetzt wurde. Nachmittags Fahrt nach Girona, wo wir bei einer Stadtrundfahrt mit Besuch der Kathedrale die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser geschichtsträchtigen, von Römern gegründeten Stadt entdecken werden.
FA
7. Tag: FR Colonia Guell
Bei einem Halbtagesausflug in die Außenbezirke Barcelonas erkunden wir die zum UNESCO- Weltkulturerbe gehörende Colonia Guell. Die Colònia Güell ist eine ehemalige, 1890 in Betrieb genommene Industrieansiedlung in Santa Coloma de Cervelló und wurde nach ihrem Eigentümer Eusebi Güell benannt. Sie umfasst neben den Fabrikgebäuden eine Siedlung für die Arbeiter und die bekannte Krypta von Antoni Gaudi. Güell beauftragte Gaudi 1898 mit dem Bau einer Kirche. Das ehrgeizige Projekt sah eine Kirche mit einem unteren und einem oberen Kirchenschiff vor, gekrönt von mehreren seitlichen Türmen und einem 40 Meter hohen zentralen Kuppelgewölbe. Der ambitionierte Plan, der in vielerlei Hinsicht Elemente der berühmten Sagrada Familia vorwegnahm, wurde nie vollständig realisiert. Fertig gestellt wurden wegen finanzieller Probleme lediglich das untere Kirchenschiff, das daraufhin 'Krypta' genannt wurde, und der Portikus. Obwohl sie unvollendet blieb, gilt die Kirche als ein Höhepunkt des Werkes von Gaudi. Hier brachte er zum ersten Mal alle architektonischen Elemente ein, die er später bei der Sagrada Familia einsetzen würde. 2005 wurden die Krypta und der Portikus zusammen mit anderen Werken Gaudis in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Nachmittags Rückfahrt zum Hotel und Zeit zur freien Verfügung.
FA
8. Tag: SA Heimreise
Transfer zum Flughafen in Barcelona und Heimflug.
F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Die Sagrada Familia ist das Wahrzeichen von Barcelona und die bekannteste Sehenswürdigkeit im Nordosten von Spanien. Diese Kathedrale liegt nördlich der Altstadt im Stadtteil Eixample und ist so ein imposanter Bau, den man nicht übersehen kann. Der genaue Name dieses Gotteshauses lautet Temple Expiatori de la Sagrada Família, was Sühnekirche der Heiligen Familie bedeutet. Mit dem Bau dieses enormen Bauwerks wurde 1882 begonnen und wurde bis heute noch nicht vollendet. Laut Vatikan soll der Altar der Basilika im November 2010 geweiht werden. Der Grundriss der Sagrada Familia ist kreuzförmig angelegt. Das Langhaus, das nach Süden zeigt, misst etwa 90 Meter und ist circa 15 Meter breit. Das kürzere Querhaus hat die Maße von 60 mal 7,5 Meter. Ein Kreuzgang verbindet um die Kirche herum die Kapelle mit dem gesamten Komplex. Das äußere Erscheinungsbild dieser Kathedrale wird von den vielen kleinen Türmchen, Verzierungen und geometrischen Formen geprägt.
An den beiden Enden des Querhauses kann der Betrachter prunkvolle Fassaden bewundern. Die Passionsfassade, die nach Westen zeigt, ist noch unvollendet. Man erkennt aber das sie weniger verziert wird aber dafür mit großen Figuren und klaren geometrischen Linien aufgebaut wird. Das Markante an der Westfassade sind die sechs schrägen Säulen und die drei Portale. Die Hauptfassade ist noch in der Planung. Sie soll 21 Säulen aufweisen und eine Kapelle der heiligen Sakramente und eine andere ein Baptisterium gewidmet werden. Das Betreten der Kapellen, des Kreuzganges und der eigentlichen Kirche wird durch elf Portale ermöglicht. Wenn die Sagrada Familia vollendet ist, soll sie 18 Türme besitzen. Die Gewölbehöhe des Innenraumes ist enorm und wird noch durch steinerne Säulen hervorgehoben. Diese Säulen sind wie Bäume konstruiert, was man an der angedeuteten Verzweigung im oberen Bereich erkennen kann. Auch hat man an ein Blätterdach gedacht, das durch viele Verzierungen in Blattform den Dachbereich einnimmt und einmalig ist.
Bilder:
Die Sagrada Familia ist das Wahrzeichen von Barcelona und die bekannteste Sehenswürdigkeit im Nordosten von Spanien. Diese Kathedrale liegt nördlich der Altstadt im Stadtteil Eixample und ist so ein imposanter Bau, den man nicht übersehen kann. Der genaue Name dieses Gotteshauses lautet Temple Expiatori de la Sagrada Família, was Sühnekirche der Heiligen Familie bedeutet. Mit dem Bau dieses enormen Bauwerks wurde 1882 begonnen und wurde bis heute noch nicht vollendet. Laut Vatikan soll der Altar der Basilika im November 2010 geweiht werden. Der Grundriss der Sagrada Familia ist kreuzförmig angelegt. Das Langhaus, das nach Süden zeigt, misst etwa 90 Meter und ist circa 15 Meter breit. Das kürzere Querhaus hat die Maße von 60 mal 7,5 Meter. Ein Kreuzgang verbindet um die Kirche herum die Kapelle mit dem gesamten Komplex. Das äußere Erscheinungsbild dieser Kathedrale wird von den vielen kleinen Türmchen, Verzierungen und geometrischen Formen geprägt.
An den beiden Enden des Querhauses kann der Betrachter prunkvolle Fassaden bewundern. Die Passionsfassade, die nach Westen zeigt, ist noch unvollendet. Man erkennt aber das sie weniger verziert wird aber dafür mit großen Figuren und klaren geometrischen Linien aufgebaut wird. Das Markante an der Westfassade sind die sechs schrägen Säulen und die drei Portale. Die Hauptfassade ist noch in der Planung. Sie soll 21 Säulen aufweisen und eine Kapelle der heiligen Sakramente und eine andere ein Baptisterium gewidmet werden. Das Betreten der Kapellen, des Kreuzganges und der eigentlichen Kirche wird durch elf Portale ermöglicht. Wenn die Sagrada Familia vollendet ist, soll sie 18 Türme besitzen. Die Gewölbehöhe des Innenraumes ist enorm und wird noch durch steinerne Säulen hervorgehoben. Diese Säulen sind wie Bäume konstruiert, was man an der angedeuteten Verzweigung im oberen Bereich erkennen kann. Auch hat man an ein Blätterdach gedacht, das durch viele Verzierungen in Blattform den Dachbereich einnimmt und einmalig ist.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Barcelona ist die zweitgrößte Stadt Spaniens und liegt im Norden des Landes, direkt am Mittelmeer und nur etwa 120 Kilometer von den Pyrenäen und der französischen Grenze entfernt. Diese schöne Stadt ist die Hauptstadt Kataloniens, eine autonome Region Spaniens. Die Provinz um Barcelona herum hat den gleichen Namen, wobei der Verwaltungssitz in Spaniens zweitgrößte Stadt ist. Die Stadt Barcelona hat etwa 1,6 Millionen Einwohner, wobei der prozentuale Anteil an Ausländern circa 16 Prozent beträgt. Diese schöne Mittelmeerstadt wird vom Landesinneren durch das Küstengebirge, die Collserola begrenzt, sowie von den Flüssen im Norden Besòs und im Süden Lioregat eingerahmt.
Barcelona wird von sehr vielen Touristen besucht, weil diese spanische Stadt viel an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Dann ist da natürlich noch die Nähe der Costa Daurada im Süden und die Costa Brava im Norden. Diese Küstenregionen sind unter den Sommerurlaubern sehr beliebt, da es viele gute Strände gibt. Wer seien Badeurlaub in dieser Umgebung plant, kann gar nicht an Barcelona vorbeikommen. Auch ist Barcelona vom nördlichen Europa schnell über die direkten Autobahnen zu erreichen und natürlich auch per Flugzeug.
Das Leben in dieser berühmten Stadt spielt sich um die Playa de Catalunya, das ist das Zentrum von Barcelona. Von dort aus kann der Besucher viele Sehenswürdigkeiten, wie die römischen Ruinen, sowie die Mittelalterliche- und auch die moderne Stadt erreichen. Der historische Stadtkern zeigt durch seine gotischen Bauten, dass Barcelona im Mittelalter eine Königs- und Handelsstadt war. Da wäre als imposantester Bau die Kathedrale der heiligen Eulàlia zu erwähnen sowie das Frederic-Marès-Museum. Natürlich hat diese stolze Stadt auch eine Flaniermeile, die la Rambla heißt. Das ist eine breite Allee, die vom Centrum bis zum Hafen führt. Hier finden die Touristen unter anderem auch Straßenmusiker und Akrobaten sowie unzählige Cafès und Restaurants. Selbstverständlich werden auch die schönsten Blumen angeboten und die verschiedensten Vogelarten.
Andorra la Vella
Santa Susanna
Figueres
Girona
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Spanien
Spanien gilt als das zweitbeliebteste Urlaubsziel weltweit, nur das Nachbarland Frankreich ist noch beliebter, dabei wählen sieben Prozent aller Touristen Spanien als ihre Urlaubsdestination. Vor allem Regionen wie die Pyrenäen, die Balearen, die Kanarischen Inseln oder die Costa Brava zählen zu den meistbesuchten Reisezielen.
Mehrheitlich stehen Badeurlaube an den Küsten Spaniens hoch im Kurs, nicht nur wegen der traumhaften Strände und der relaxten Atmosphäre, sondern auch wegen des herrlichen Klimas und der ausgesprochenen Gastfreundschaft sowie auf Grund der pittoresken Landschaft. Doch in dem Land, welches den größten Teil der Iberischen Halbinsel einnimmt, steht nicht nur Baden hoch im Kurs, auch ein Besuch der zahlreichen eindrucksvollen Städte sollte während eines Aufenthaltes in Spanien eingeplant werden.
Auf einer  Rundreise durch Spanien sehen Sie beispielsweise die Hauptstadt Madrid, welche für ihre Besucher Sehenswürdigkeiten wie den Plaza Mayor, den Königspalast, die Almudena Kathedrale oder den Templo de Debod bereit hält. Eine weitere pulsierende Metropole Spaniens ist Barcelona, hier sind die Sagrada Familia, die Casa Mila, der Arc de Triomf oder auch die Kirche Santa Maria del Mar zu Hause und warten auf einen Besuch oder eine Besichtigung.
Weitere bedeutende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale von Santiago de Compostela, die Basilica del Pilar in Saragossa oder das futuristisch anmutende Guggenheim-Museum in Bilbao. Auch die vielfältige Flora und Fauna Spaniens sollte während eines Aufenthaltes erkundet werden. Beispiele für einheimische Tierarten Spaniens sind der Iberische Wolf oder auch der Pardelluchs. 
beste Reisezeit:
April bis Oktober


Klima:
Übergang zwischen gemäßigtem Klima (im Norden) und trockenem heißem Klima (im
Süden).
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird für die Einreise nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SpanienSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Spanien/Sicherheitshinweise.html  

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ (Kanarische Inseln: MEZ -1h) 


Gut zu wissen:
Grundkenntnisse im Spanischen sind besonders hilfreich, da Spanier selten eine Fremdsprache sprechen. Auf Pünktlichkeit wird kaum Wert gelegt. Man sollte niemals schlecht über spanische Traditionen wie beispielsweise den Stierkampf sprechen, das ist unhöflich und gilt als Beleidigung.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Glanzvolles Andalusien
Spanien Rundreise
Durchführungsgarantie
Preiswert & Gut
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 878 € pro Person
Nordspanien und Portugal
Spanien/Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Spanien
ab 999 € pro Person
Zauberhaftes Andalusien
Spanien Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
8 Tage Rundreise durch Spanien
auf Anfrage
Mallorca - Wandern & Natur an der Ostküste
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 989 € pro Person