Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
  • 8-tägige Busrundreise durch Portugal
  • Mittelklassehotel mit Halbpension
  • Erkunden Sie den "Schwimmenden Garten im Atlantik"
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Madeira wird, wegen seiner üppigen tropischen Blütenpracht, als 'schwimmender Garten im Atlantik' gepriesen, eine 'Insel des Waldes' ('Madeira'), ein maßlos blühendes Naturparadies, wozu der vulkanische Boden und die Passatregen beitragen. Madeira ist eine recht kleine Insel, knapp 60 km lang und etwa 20 km breit. Auch deshalb ein ideales Ziel für eine Kurzreise. Großartige Bergpanoramen, ungewöhnliche Küstenszenerien, idyllische Fischerdörfer, eine wohltuende 'Verschlafenheit': Auf Madeira hat jeder sehr viel Zeit, auch der Besucher.
1. Tag: DO Hinflug - Funchal
Linienflug mit TAP PORTUGAL von Frankfurt via Lissabon nach Funchal. Nach der Ankunft Begrüßung am Flughafen durch unseren örtl. Reiseleiter und Transfer zum gebuchten Hotel in der Inselmetropole.
A
2. Tag: FR Monte - Curral das Feiras
Fahrt zum rund 6 km oberhalb von Funchal gelegenen Wallfahrtsort Monte, wo wir die Kirche mit dem Sarkophag Kaiser Karls I. und einen der schönsten Privatgärten der Insel besichtigen. Die Berardo-Stiftung (auch Tropischer Garten Monte) bietet neben opulenter Blütenpracht auch private Schätze des Besitzers, wie etwa eine chinesische Vasensammlung, Buddhafiguren und wunderschöne handbemalte Fliesenbilder. Im Anschluss besteht die Möglichkeit für eine rasante Abfahrt zurück nach Funchal in einem Korbschlitten (fakulativ, nicht im Reisepreis enthalten), bevor es weiter geht zum Krater Curral das Feiras. Ein kurzer Spaziergang führt zur Aussichtsplattform der 1.094m hohen Eira do Serrado mit herrlichem Blick auf das gut 600m unterhalb liegende Nonnental. Wer möchte, kann noch den alten Zickzackweg hinunterwandern.
FA
3. Tag: SA Ribeiro Frio - Portela
Heute unternehmen wir eine mittelschwere Wanderung entlang einer der reizvollsten Levadas, in der sich auch Forellen tummeln. Sie führt im Nordosten der Insel durch urtümliche Natur und bietet atemberaubende Ausblicke auf enge Schluchten und weite Täler mit dem mächtigen Adlerfelsen im Hintergrund (12 km, ca. 4 Std. inklusive Lunchpaket).
FA
4. Tag: SO Madeiras Westhälfte
Erste Ziele des heutigen Ganztagesausflugs sind der malerische Fischerort Camara de Lobos, das Cabo Girao, mit 580m das zweithöchste Steilkap der Erde, und die Ortschaft Ribeira Brava. Über die immergrüne Serra de Agua und den Encumeda-Pass (1.007m) führt unser Weg an die Nordküste, wo wir zunächst den pittoresken Ort Sao Vicente mit seinen eindrucksvollen Lavagrotten besuchen. Weiter geht es entlang der spektakulären Küsten-Panoramastraße in das für sein Naturschwimmbecken bekannte Dorf Porto Moniz. Nach dem Mittagessen (nicht inklusive) genießen wir eine Wanderung entlang der Levada do Paul und das eindrucksvolle Naturschutzgebiet der Hochebene Paul da Serra (1.400m) mit herrlichen Panoramen.
FA
5. Tag: MO Funchal
Der Tag steht zur freien Verfügung. Möglichkeit die Hauptstadt Funchal auf eigene Faust zu erkunden. Von Monte und dem Botanischen Garten abgesehen, liegen fast alle Sehenswürdigkeiten geballt im Zentrum: Kirchen und Klöster, Festungen und Herrenhäuser, Gärten und Parkanlagen, die farbenfrohe Markthalle und die Kellereien für den himmlischen Madeirawein.
FA
6. Tag: DI Prazeres
Unsere heutige einfache Levada-Wanderung, durch eine besinnliche Landschaft im Südwesten der Insel, ist ganzjährig angenehm und bietet mit ihren Panoramablicken über die Küste, Wälder und Terrassenfelder an den grünen Hängen schöne Kontraste (10 km, ca. 3,5 Std. inkl. Lunchpaket).
FA
7. Tag: MI Madeiras Osthälfte
Über Camacha, dem Zentrum der Korbflechterei, geht es hinauf in die faszinierende Bergwelt zum dritthöchsten Gipfel der Insel, dem Pico do Arieiro (1.818m). Weitere Stationen sind das für seine Forellenzucht bekannte Ribeiro Frio, Fail zu Füßen des Adlerfelsens, Santana mit seinen strohgedeckten Häuschen, die östliche Landzunge Ponta de Sao Lourenco und zu guter Letzt das Städtchen Machico, in dem einst die Entdecker landeten.
FA
8. Tag: DO Rückflug
Transfer zum Flughafen und Rückflug zum Heimatflughafen.
F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Ribeiro Frio
7. Tag Pico do Arieiro
Ribeiro Frio
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Funchal ist die Hauptstadt der zu Portugal gehörenden Insel Madeira im Atlantischen Ozean. Der Name Funchal bedeutet übersetzt so viel wie „viele Fenchel“ und geht darauf zurück, dass bei der Entdeckung durch die Portugiesen hier ungewöhnlich viel Fenchel wuchs. Die beschauliche Stadt erstreckt sich entlang der Küste und beheimatet 112.000 Menschen.

Ebenso wie die gesamte Insel Madeira ist auch die Hauptstadt Funchal ein sehr beliebtes und viel besuchtes Touristenreiseziel. Neben traumhaften Stränden und einem sommerlichen Klima bietet die Stadt auch zahllose Sehenswürdigkeiten, dazu gehören die Kathedrale Se, die Kirche Nossa Senhora do Monte, der Botanische Garten, die Luftseilbahn, der Hafen, der tropische Garten und die zahlreichen Museen.
An der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel, im äußersten Südwesten Europas liegt das bezaubernde Lissabon, die Hauptstadt und zugleich die größte Stadt Portugals. Sie befindet sich an einer Bucht, bei der der Fluss Tejo, der längste Fluss der Iberischen Halbinsel, in den Atlantik mündet. Schon zur Zeit des Römischen Kaiserreiches war die Stadt ein bedeutender Handelshafen.

Entsprechend der langen und wechselvollen Geschichte Lissabons beheimatet die Stadt auch zahlreiche imposante Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Catedral Sé Patriarcal, das Palacio de Sao Bento, das Ozeanarium im Parque das Nacoes oder der Park Jardim Estrela. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten sind allerding die UNESCO Weltkulturerbestätten Torre de Belem und Mosteiro dos Jeronimos.
Monte
Paul da Serra
Bilder:
Im Norden Portugals, direkt an der Atlantikküste erstreckt sich die malerische und faszinierende Hafenstadt Porto. Sie ist die zweitgrößte Stadt des Landes und wird wegen ihrer enormen Größe und wirtschaftlichen Bedeutung häufig „Hauptstadt des Nordens“ genannt. Im Ballungsraum Grande Porto leben rund 1,3 Millionen Menschen.

Die Stadt verfügt über ein ausgesprochen angenehmes Klima. Die Bewohner selbst sehen ihre Stadt als heimliche Hauptstadt Portugals da sie immerhin Namensgeberin des Landes war. Gemessen an den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten könnte sie in jedem Fall Hauptstadt werden. Nicht umsonst wird sie von vielen auch als „Barockstadt“ bezeichnet.

Unbedingt gesehen haben sollte man die Kathedrale Se do Porto, den Torre dos Clerigos, den Praca da Ribeira am Rio Douro, die Börse, das Rathaus und die Avenida dos Aliados, sowie die zahlreichen imposanten Kirchen wie die Igreja di Carmo, die Igreja da Trinidade, die Igreja Sao Francisco und die Igrea de Santo Ildefonso, letztere beeindruckt ganz besonders und besticht durch ihre mit Azulejos geschmückte Außenfassade.
Ribeira Brava
Bilder:
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon, all das ist Portugal. Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.
Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes. Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon, sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann. Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern. Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet Portugal auch einige faszinierende Inseln, beispielsweise Madeira, ein wahre Erlebnis für die Sinne. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel. Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und eine exotischen Vegetation.
Um die vielen gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.
beste Reisezeit:
März bis Oktober (ganzjährig auf Madeira und Azoren)
 

Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html
 

Impfempfehlugen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html                    

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ) 


Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen, Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal. Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein, somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Madeira - Insel des ewigen Frühlings
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 518 € pro Person
Madeira - portugiesische Perle im Atlantik
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 898 € pro Person
Nordspanien und Portugal
Spanien/Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Portugal
ab 999 € pro Person
Portugals Norden
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 249 € pro Person