Inklusive Flug
  • 11-tägige Aktivreise auf den Azoren
  • 4-Sterne Hotels mit genannter Verpfelgung
  • Die perfekte Kombination aus Erlebnis und Entspannung
ab 2.125 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Im 15. Jahrhundert entdeckten die portugiesischen Seefahrer neun kleine Eilande mitten im Atlantik. Sie sind außergewöhnlich grün, von Vulkanen geprägt, und an der Hortensienpracht kommt keiner vorbei. Erobern Sie mit ein paar anderen Neugierigen die spannendsten der neun Inseln. Baden Sie in heißen Quellen und essen Sie Gegartes aus der Erde, probieren Sie heimischen Käse und Azorenwein direkt beim Winzer und machen Sie sich auf zum Walfang! Nur mit der Kamera natürlich, denn Ökologie ist hier ein wichtiges Thema.
1. Tag: Flug nach Sao Miguel
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Nachmittags Flug mit SATA International Airlines von Frankfurt nach Ponta Delgada auf Sao Miguel. Transfer ins Hotel und gemeinsames Welcome-Dinner. Zwei Übernachtungen in Ponta Delgada auf Sao Miguel.
2. Tag: Ponta Delgada, heiße Quellen und Cozido
Wir verschaffen uns einen ersten Eindruck und streifen durch die Gassen von Ponta Delgada: der moderne Hafen, die basaltschwarz und kalkhell gestalteten Fassaden und Bürgersteige - eine Stadt voller Gegensätze. Auf nach Furnas, eine der feuchtesten Regionen Europas. Am Furnas-See köchelt schon unser Mittagessen vor sich hin, denn Cozido wird hier traditionell in heißen Erdlöchern gegart. Doch erst mal geht es in den Terra-Nostra-Park: Rotbraun dampft das Wasser in einem der größten Thermalschwimmbecken der Welt. Wer nicht baden will, kann den beeindruckenden Park erkunden: endemische Baumarten, wohin Sie blicken! Nach dem deftigen Mittagessen nehmen wir einen Tee: Im einzigen Tee-Anbaugebiet Europas probieren wir einen duftenden Chá und sprechen mit den Produzenten. Von einst 60 Teefabriken sind noch zwei übrig geblieben, und dort versteht man das Handwerk! Der Kratersee Lagoa do Fogo trägt noch das feurige Unglück im Namen, bei dem er entstand: ein Ausbruch im 16. Jahrhundert. 80 km.
3. Tag: Angra do Heroísmo
Ein kurzer Flug bringt uns zur Insel Terceira. Zwischen zwei Festungen liegt Angra do Heroísmo: nicht nur die älteste Stadt der Azoren, sondern auch ein gepflegtes architektonisches Renaissancejuwel (UNESCO-Kulturerbe). Der Ort in der geschützten Bucht hat einiges mitgemacht und alles überstanden: Epidemien, Piraten, Erdbeben. Wenn wir uns vom Städtchen einen Eindruck verschafft haben, fahren wir hoch auf den Monte Brasil. Uns erwartet ein phänomenaler Ausblick auf die wohl schönste Azorenstadt. 20 km. Drei Übernachtungen in Angra do Heroísmo auf Terceira.
4. Tag: Terceira - Wein und Vulkane
Auf zur Erkundung der Insel! An der Westflanke • wandern wir (1 Std., leicht, ? 50 m ? 50 m) durch tropisch anmutende Wälder zu einem alten Walausguck. Zur Erfrischung können wir anschließend in die Lavapools von Biscoitos hüpfen - und uns ein üppiges Picknick schmecken lassen. Sofia hat an alles gedacht: Azorenkäse, Chorizo und Oliven. Nun sind wir endgültig gestärkt für das Inselinnere; es dampft und "duftet" an den Schwefelquellen Furnas do Enxofre. Der Algar do Carvao ist der einzige begehbare Vulkanschlot der Erde - wir steigen hinab in die Unterwelt und staunen über unterirdische Kathedralen und Seen. 80 km.
5. Tag: Sonnen, Golf oder Praia da Vitoria
Steht Ihnen der Sinn nach einem freien Tag und Entspannung am Hotelpool? Vielleicht zum Shoppen in Angra oder zum Golfspielen? Oder Sie begleiten Ihren Reiseleiter auf einen Halbtagesausflug in den Osten Terceiras (35 €): Wir entdecken die bunten Fresken in der Kapelle von Sao Sebastiao und machen einen Abstecher zur Baia da Salga, wo sich im 16. Jahrhundert heldenhafte Szenen abspielten. In der Serra do Cume liegt uns die Insel zu Füßen; die Kühe sehen von hier oben aus wie Ameisen. In Praia da Vitória gibt es - wie der Name schon sagt - einen tollen Strand. Genießen Sie ein Bad im Atlantik oder einen Kaffee auf dem lauschigen Dorfplatz! 40 km.
6. Tag: Seglerparadies Faial
Kaum gestartet, landen wir schon wieder auf Faial. Horta ist eine freundliche Stadt mit netten Häusern im Kolonialstil, die Wege sind mit Mosaiken geschmückt, und es geht ausgesprochen international zu. Kein Wunder - nahezu jeder, der als Segler über den Atlantik möchte, kommt hier vorbei. Und alle, die die große Überfahrt geschafft haben, verewigen sich bunt an den Kaimauern. Das ist ebenso Pflicht wie ein Drink in der Abenteurerkneipe Peter Café Sport. Hier wird das Seemannsgarn knäuelweise gesponnen. Hinsetzen, zuhören und am Gin Tonic nippen - ein abendfüllendes Programm. 15 km. Drei Übernachtungen in Horta auf Faial.
7. Tag: Hortensien, Krater und viel Asche
Wie die Azoren einmal entstanden, konnten die Einheimischen vor über 50 Jahren am jüngsten Vulkan, dem Capelinhos, sorgenvoll beobachten. Im Vulkanzentrum erfahren wir von seiner Entstehung. Blaue Hortensien säumen die Wege hinauf zum zentralen Vulkan der Insel. Bevor wir selbst an der Caldeira • wandern (2,5 Std., mittel, ? 200 m ? 200 m), beginnt Ihr Blick hier fasziniert zu wandern: Erst durch die 2 km breite Caldeira, dann weit hinüber zum Pico, der mehr als 2000 m aus dem Meer ragt. 40 km.
8. Tag: Pico - die Insel der Walfänger
Auf nach Pico! Die Fähre bringt uns schnell hinüber auf die junge Vulkaninsel. Der Pico-Käse wird schon seit Jahrhunderten hergestellt und ist unter Käsekennern ein Geheimtipp. Wir besuchen eine kleine Käserei, kommen mit Dona Eugénia ins Gespräch und dürfen auch mal probieren. Wie lebt es sich wohl im Schatten des höchsten Berges Portugals? Wieso wandern so viele Familienmitglieder aus? Ein Dichter sprach von der Insularidade - der Wehmut der Azorer, entweder abgeschieden von der Welt zu leben oder sich nach den Azoren sehnen zu müssen. Im Walmuseum von Lajes, dem früheren Zentrum des Walfangs, erfahren wir spannende Geschichten aus der Zeit, als die Wale noch mit Lanzen und nicht mit Kameras gejagt wurden. Weinanbau auf schwarzer Lava? Auch das geht, wenn man Ideen und Ausdauer hat: Die aufwendigen Weingärten gehören zum UNESCO-Kulturerbe. Und der Lavawein schmeckt köstlich. Kosten Sie selbst! 70 km.
9. Tag: Freizeit auf Fayal
Gestalten Sie diesen Tag ganz, wie Sie möchten. Vielleicht haben Sie Lust an einer Whale-Watching-Tour teilzunehmen (ca. 50 €)? Oder lieber noch einmal an den Strand bei Porto Pim? Am späten Nachmittag werden wir zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Sao Miguel, wo wir am Abend ankommen. Zwei Übernachtungen in Ponta Delgada.
10. Tag: Wanderung Sete Cidades
Den blauen und den grünen Kratersee von Sete Cidades betrachten wir bei königlicher Aussicht und einer kleinen • Wanderung (1,5 Std., leicht, ? 50 m ? 50 m) auf dem Kraterrand. Auch hier hören wir tragische Liebesgeschichten. 60 km. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung. Abends essen wir gemeinsam in einem landestypischen Restaurant und tauschen uns über die bleibenden Eindrücke dieser Reise aus. Ein Hoch auf die Azoren!
11. Tag: Rückflug
Frühmorgens fahren wir zum Flughafen. Rückflug nach Frankfurt und individuelle Weiterreise.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Furnas - Terra Nostra Park
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Ponta Delgada
Bilder:
Lagoa
Monte
Terceira
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Im Norden Portugals, direkt an der Atlantikküste erstreckt sich die malerische und faszinierende Hafenstadt Porto. Sie ist die zweitgrößte Stadt des Landes und wird wegen ihrer enormen Größe und wirtschaftlichen Bedeutung häufig „Hauptstadt des Nordens“ genannt. Im Ballungsraum Grande Porto leben rund 1,3 Millionen Menschen.

Die Stadt verfügt über ein ausgesprochen angenehmes Klima. Die Bewohner selbst sehen ihre Stadt als heimliche Hauptstadt Portugals da sie immerhin Namensgeberin des Landes war. Gemessen an den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten könnte sie in jedem Fall Hauptstadt werden. Nicht umsonst wird sie von vielen auch als „Barockstadt“ bezeichnet.

Unbedingt gesehen haben sollte man die Kathedrale Se do Porto, den Torre dos Clerigos, den Praca da Ribeira am Rio Douro, die Börse, das Rathaus und die Avenida dos Aliados, sowie die zahlreichen imposanten Kirchen wie die Igreja di Carmo, die Igreja da Trinidade, die Igreja Sao Francisco und die Igrea de Santo Ildefonso, letztere beeindruckt ganz besonders und besticht durch ihre mit Azulejos geschmückte Außenfassade.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon, all das ist Portugal. Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.
Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes. Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon, sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann. Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern. Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet Portugal auch einige faszinierende Inseln, beispielsweise Madeira, ein wahre Erlebnis für die Sinne. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel. Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und eine exotischen Vegetation.
Um die vielen gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.
beste Reisezeit:
März bis Oktober (ganzjährig auf Madeira und Azoren)
 

Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html
 

Impfempfehlugen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html                    

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ) 


Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen, Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal. Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein, somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Nordspanien und Portugal
Spanien/Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Portugal
ab 999 € pro Person
Portugals Norden
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 249 € pro Person
Juwele des Südens
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 250 € pro Person
Perlen am Atlantik
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 260 € pro Person