Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
  • 8-tägige Busrundreise durch Spanien
  • Ausgewählte Unterkünfte inklusive Frühstück
  • Genießen Sie die Zeit in der Ferne
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Begleiten Sie uns in das florierende Baskenland, welches einzigartige Sehenswürdigkeiten von antik bis modern, faszinierend schöne Landschaften von den imposanten Bergspitzen der Pyrenäen bis zu goldgelben Sandstränden und quirlige Metropolen wie Bilbao oder San Sebastián miteinander verbindet. Eine einzigartige Kultur, herzliche Gastfreundschaft und eine Küche zum Niederknien machen das Erfolgsrezept Booming Baskenland komplett.
BILBAO
Tag 1 Flug nach Bilbao. Ankunft und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung.
Einst hässlich und industriell versucht, ist Bilbao heute das Aushängeschild des Baskenlandes und eine führende Kunst- & Kulturlocation. Durch zahlreiche Projekte hate diese Stadt ihren alten grauen Schleier abgelegt und durch internationale Stararchitekten Akzente gesetzt: Das Guggenheim Museum von Frank Gehry, das avantgardistische Metrosystem von Sir Norman Foster oder das Flughafengebäude in Form einer weißen Taube von Santiago Calatrava, um nur einige wenige Highlights zu nennen. Bei der Panoramarundfahrt kommen Sie vorbei am Plaza Moyúa, der kunstvoll nach französischem Vorbild gestaltet wurde und direkt an der bekanntesten Pracht- und Einkaufsmeile der Stadt, der Gran Via, liegt. Der Kongress- und Musikpalast Euskalduna beherbergt die größte Bühne des Landes, die Brücke Zubizuri ist durch die geschwungene Form, weit gespannten Bögen und dem Glasboden ein echter Blickfang und außergewöhnlich architektonisches Meisterwerk. Die barocke Kirche San Nicolas, die historische Altstadt sowie das von der Pariser Oper inspirierte Theater sind ebenfalls sehenswert (von außen, Eintritte exkl.). Anschließend Transfer ins Hotel. Entfernung: ca. 60 km
VITORIA
Tag 2 Vitoria, baskisch Gasteiz, ist wohl die bescheidenste aller baskischen Städte. Sie wird oft von den berühmteren Städten überschattet und ist daher touristisch noch nicht allzu sehr überlaufen. Attraktivität und Authentizität bietet sie jedoch in hohem Maße.Bei einer ca. zweistündigen Panoramarundfahrt machen wir einen kurzen Stopp in der Altstadt. Der mittelalterliche Kern Vitorias ist wohl das am besten erhaltene historische Stadtzentrum im Baskenland und besticht vor allem durch seine beeindruckenden Renaissance-Bauten. Die Gotteshäuser San Pedro Apóstol, San Vicente Mártir und Santa Maria wollen ebenfalls von Ihnen bewundert werden. (Übernachtung in Logroño) Entfernung: ca. 50 km F
LA RIOJA - PAMPLONA
Tag 3 Das imposante Weingut Bodega Beronia in Haro lädt zu einer Besichtigung und Weinprobe ein. (Übernachtung in Pamplona) Entfernung: ca. 130 km F

PAMPLONA
Tag 3 Der große Ernest Hemingway selbst war es, der Pamplona weltbekannt machte, als er selbst an den Stierläufen der Fiesta San Fermín teilnahm und seine Eindrücke in seinem bekannten Roman 'Fiesta' verarbeitet. Doch hat diese Stadt bietet weit mehr als nur San Fermín - entdecken Sie eine hervorragend erhaltene historische Altstadt am Fuße der Pyrenäen, gelegen in der wohl ursprünglichsten Region Spaniens, Navarra, bei einem Stadtrundgang. Entfernung: ca. 15 km F
JAKOBSWEG
Tag 4 Über 200.000 Menschen nahmen 2014 ca. 800 km auf sich mit einem Ziel: Das Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela. Der Camiño de Santiago, auch bekannt als Jakobsweg, unterteilt sich in unterschiedliche Wege, wobei der Camino Francés die eigentliche Bezeichnung für den spanischen Jakobsweg ist. Der navarrische Jakobsweg beginnt im französischen St. Jean Pied de Port, Roncesvalles, führt weiter über Larrasoaña und Pamplona und mündet schließlich in Puente la Reina in den Camino Francés. Sie haben heute die einzigartige Möglichkeit sich wie die Pilger zu fühlen und selbst auf dem weltberühmten Jakobsweg zu wandern. Ab Larrasoaña geht es in einem moderaten Auf und Ab bis nach Pamplona, welches Sie mit einer eindrucksvollen und schönen Aussicht auf das Altstadtplateau belohnt (ca. 10 km) Wer nicht gut zu Fuß ist, kann natürlich auf den Bus umsteigen. Entfernung: ca. 100 km F
SAN SEBASTIAN - BILBAO
Tag 5 Ein atemberaubender Strand, viel Kultur und eine vorzügliche Küche machen diese Stadt zu der wohl schönsten an der spanischen Atlantikküste. Hier treffen sich Berge und Meer, historische Landschaften und einmalige Sehenswürdigkeiten. Wir beginnen mit einer Stadtrundfahrt und machen Halt am unvergleichlichen Playa de la Concha. 1,4 km goldgelber Sand und die atemberaubende Aussicht auf die Insel Santa Clara und die traumhafte Bucht wird Ihr Herz erwärmen. Anschließend erkundigen wir die Altstadt zu Fuß. Sie liegt zu Füßen des Berges Urgull und bietet mit ihren Straßen voller Geschäfte, Restaurants, Bars und Cafés für die Pintxos (baskische Tapas) einen Ort der Lebensfreude. Hier befindet sich auch eines der wichtigsten Gotteshäuser der Stadt, die Kathedrale Buen Pastor. Entfernung: ca. 100 km

BILBAO
Tag 5 Das Guggenheim Museum müssen Sie natürlich auch von innen bewundern, auch wenn es von außen durch seine geschwungene und verwinkelte Struktur ein echter Blickfang ist. (Eintritt & Audiosystem inkl.) Entfernung: ca. 40 km F
GERNIKA - BOSQUE DE OMA
Tag 6 Diese Stadt trägt den Beinamen 'Heilige Stadt der Basken', da sich hier wichtige Männer, ja sogar Könige, unter einer großen Eiche trafen, um wichtige Entscheidungen zu treffen. Insofern ist die Eiche und damit Gernika selbst, das Symbol für den baskischen Freiheitsgedanken. Entfernung: ca. 10 km

BOSQUE DE OMA
Tag 6 Waren Sie schon einmal in einem Wald, dessen Bäume und Steine bunt bemalt sind? Dieser Märchenwald wird Sie sicherlich verzaubern. Entfernung: ca. 15 km
CASTRO URDIALES - LAREDO - BILBAO
Tag 7 Unweit vom Baskenland liegt diese 2.000-jährige kantabrische Stadt, wo sich im Sommer mehr Basken als Kantabrer aufhalten. Castro Urdiales ist eine dynamische Stadt, die stark mit dem Meer verbunden ist. Dies ist vor allem an den prächtigen Promenaden und Arkaden spürbar, denn hier buhlen die typischen Tascas mit ihren frischen Meeresfrüchten und Fischen um Ihre Aufmerksamkeit. Zur Zeit des Römischen Reiches ließ sich hier die Kolonie Flavióbriga nieder, die ihre Spuren hinterließen: Die römische Brücke ist ein gut erhaltenes Beispiel dafür. Entfernung: ca. 30 km

LAREDO
Tag 7 Der Besuchermagnet Kantabriens verfügt über einen der größten und schönsten Strände der Region: La Salvé überzeugt mit weißem Sand und fünf Kilometer Länge. Der historische Stadtkern stammt aus dem Mittelalter und besticht durch seine engen Gassen mit bemerkenswerten Herrenhäusern aus dem 16.-18. Jahrhundert. Entfernung: ca. 60 km F

BILBAO
Tag 7 Ankunft in Bilbao am frühen Abend. Krönen Sie den letzten Abend mit einer typischen Pintxotour. (optional) F

Tag 8 Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Von der Plaza de Santa Maria führt eine steile Treppe zur gotischen Kirche San Nicolaus de Burgos. Diese Kirche wurde überwiegend im 15. Jahrhundert erbaut. Sie hat ein prächtiges Altarbild von Francisco de Colonia, welches im Jahre 1505 erstellt wurde. Szenen aus der Bibel und  aus dem Leben des Heiligen Nikolaus sind in Stein gemeißelt. An beiden Seiten des Altares und an den Seiten der Kirche befinden sich gotische Gräber. Außerdem beherbergt die Kirche einige interessante Bilder flämischer Malerei aus dem 16. Jahrhundert. Die Kirche ist täglich zur Besichtigung geöffnet und für ein kleines Eintrittsgeld kann man diese Kunstwerke bewundern.
Bilder:
Die Brücke Puente la Reina der gleichnamigen spanischen Gemeinde zählt zu den beeindruckendsten Bauwerken in der zivilen Architektur und liegt direkt am Jakobsweg in Navarra. Direkt an der Brücke Puente la Reina vereinen sich die zwei Pilgerrouten aus Roncesvalles und jene, die am Somport-Pass beginnt. Nicht zuletzt deswegen haben sich in den letzten Jahrhunderten zahlreiche Legenden und Geschichten rund um die Puente la Reina entwickelt, die heute von Pilger zu Pilger weiterüberliefert werden, so zum Beispiel die Legende vom „Txori“. Unter der Brücke Puente la Reina fließt die schöne Agra, die zum Entspannen und Ausruhen einlädt. Hier schöpfen viele Pilger Kraft und Energie.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Burgos ist die Hauptstadt der spanischen Provinz Burgos in Kastilien-Leon. Sie liegt am Jakobsweg auf einer Höhe von 856 Metern. Im Winter ist es hier sehr kalt, im Sommer heiß. Das Kernkraftwerk Santa Maria de Garona befindet sich zwischen Burgos und Vitoria. Eine bekannte Spezialität aus Burgos ist die Blutwurst, hergestellt aus Blut, Fett und Reis. Burgos ist eine der lebendigsten Städte Zentralspaniens und kulturell Interessierte kommen hier voll auf ihre Kosten. Sehr schön sind die hier in großer Zahl vorhandenen typisch spanischen Erker und Glasbalkone. Die Bewohner sind sehr stolz. Angeblich sprechen sie das reinste spanisch im ganzen Land.
Bilder:
Pamplona liegt im Norden Spaniens und ist die Hauptstadt der dort befindlichen Region Navarra. Die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von etwa 25 Quadratkilometern und beheimatet im Moment etwa 200 Tausend Einwohner. Pamplona befindet sich direkt am Fluss Agra und liegt auf einer Hochebene in etwa 443 Metern Seehöhe. Das Zentrum der Stadt wird von der mächtigen Kathedrale und dem Rathaus an der Plaza de la Constitución gebildet. Das Klima in Pamplona ist eine Mischung zwischen kontinentalem und maritimem Klima. Dadurch ist es im Winter sehr feucht und im Sommer sehr heiß und trocken. Pamplona liegt direkt am Jakobsweg.
Bilder:
Puente la Reina ist eine spanische Gemeinde und liegt im Norden des Landes. Das Gemeindegebiet erstreckt sich auf eine Fläche von etwa 40 Quadratkilometern und beheimatet circa 3000 Einwohner. Puente la Reina liegt direkt auf dem berühmten Jakobsweg und wurde nicht zuletzt deswegen sehr berühmt. Direkt in Puente la Reina und in der näheren Umgebung befinden sich sehr viele schöne Sehenswürdigkeiten, die das ganze Jahr über von zahlreichen Pilgern und Touristen besucht werden. Zu den schönsten Orten zählen die Kruzifix-Kirche, die Santiago-Kirche und die viele alten Bürger- und Adelshäuser entlang der großen Hauptstraße. Diese wurden in der typischen Bauweise der navarrischen Region errichtet.
Bilder:
In der Autonomen Gemeinschaft Galicien befindet sich die Stadt Santiago de Compostela. Sie ist nicht nur Sitz des katholischen Erzbischofs und Wallfahrtsort durch den Jakobsweg, sondern gleichermaßen sind hier ebenfalls die Universität Santiago de Compostela sowie eine für die Region wichtige pharmazeutische Industrie beheimatet.

Laut der Geschichte hat die Stadt hat ihren Namen vom heiligen Jakob und dem Jakobsgrab. In einem Museum kann der alte Verlauf des Jakobswegs unterhalb der Kathedrale besichtigt werden. Sehenswert sind aber weiterhin eine Vielzahl von historischen Gebäuden. Hierzu zählt unter anderem die Kathedrale von Santiago de Compostela, das Königliche Hospiz oder die durch die UNESCO geschützte Altstadt.
St. Jean Pied de Port
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Spanien (ES)
Spanien
Spanien gilt als das zweitbeliebteste Urlaubsziel weltweit, nur das Nachbarland Frankreich ist noch beliebter, dabei wählen sieben Prozent aller Touristen Spanien als ihre Urlaubsdestination. Vor allem Regionen wie die Pyrenäen, die Balearen, die Kanarischen Inseln oder die Costa Brava zählen zu den meistbesuchten Reisezielen.
Mehrheitlich stehen Badeurlaube an den Küsten Spaniens hoch im Kurs, nicht nur wegen der traumhaften Strände und der relaxten Atmosphäre, sondern auch wegen des herrlichen Klimas und der ausgesprochenen Gastfreundschaft sowie auf Grund der pittoresken Landschaft. Doch in dem Land, welches den größten Teil der Iberischen Halbinsel einnimmt, steht nicht nur Baden hoch im Kurs, auch ein Besuch der zahlreichen eindrucksvollen Städte sollte während eines Aufenthaltes in Spanien eingeplant werden.
Auf einer  Rundreise durch Spanien sehen Sie beispielsweise die Hauptstadt Madrid, welche für ihre Besucher Sehenswürdigkeiten wie den Plaza Mayor, den Königspalast, die Almudena Kathedrale oder den Templo de Debod bereit hält. Eine weitere pulsierende Metropole Spaniens ist Barcelona, hier sind die Sagrada Familia, die Casa Mila, der Arc de Triomf oder auch die Kirche Santa Maria del Mar zu Hause und warten auf einen Besuch oder eine Besichtigung.
Weitere bedeutende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale von Santiago de Compostela, die Basilica del Pilar in Saragossa oder das futuristisch anmutende Guggenheim-Museum in Bilbao. Auch die vielfältige Flora und Fauna Spaniens sollte während eines Aufenthaltes erkundet werden. Beispiele für einheimische Tierarten Spaniens sind der Iberische Wolf oder auch der Pardelluchs. 
beste Reisezeit:
April bis Oktober


Klima:
Übergang zwischen gemäßigtem Klima (im Norden) und trockenem heißem Klima (im
Süden).
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird für die Einreise nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SpanienSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Spanien/Sicherheitshinweise.html  

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ (Kanarische Inseln: MEZ -1h) 


Gut zu wissen:
Grundkenntnisse im Spanischen sind besonders hilfreich, da Spanier selten eine Fremdsprache sprechen. Auf Pünktlichkeit wird kaum Wert gelegt. Man sollte niemals schlecht über spanische Traditionen wie beispielsweise den Stierkampf sprechen, das ist unhöflich und gilt als Beleidigung.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Nordspanien und Portugal
Spanien/Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Spanien
ab 999 € pro Person
Andalusien entdecken
Spanien Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 699 € pro Person
Mallorca - Wandern & Natur an der Ostküste
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 989 € pro Person
Andalusien - Perle am Mittelmeer
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 975 € pro Person