Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 16-tägige Aktivreise durch Äthiopien
  • Ausgewählte Unterkünfte/Verpflegung laut Ausschreibung
  • Erleben Sie die Lebensfreude in Äthiopien hautnah
ab 2.770 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Begleiten Sie uns auf eine Entdeckungsreise durch die Zeit, entlang des Großen Afrikanischen Grabenbruchs in den Süden Äthiopiens. Allradfahrzeuge bringen Sie von der Hauptstadt Addis Abeba in die afro-alpine Bergwelt der Bale-Berge, die auch als das „Grüne Dach Afrikas“ bezeichnet werden. Von dort aus reisen Sie hinab zu den „Singenden Brunnen“ in den Steppen der viehzüchtenden Borana und zum El Sod-Krater. Weiter Richtung Südwesten kommen Sie durch das Land der Konso, welche für ihre Generationspfähle, den Totenkult und ihre Terrassenfelder bekannt sind. Am Omo-Fluss besuchen Sie die verschiedenen Volksgruppen, welche mit herrlichen Haartrachten und farbenfrohem Körperschmuck zu beeindrucken wissen. Die Frauen der Hamer formen mit roter Lehmerde ausgefallene Frisuren, die Karo faszinieren durch ihre sehr aufwendige Körperbemalung und die Mursi verzieren ihre Lippen mit Tontellern. Ein weiterer Höhepunkt der Reise ist der Besuch des farbenfrohen Wochenmarkts von Dimeka, wo mehrere Völker des Südens zusammentreffen. Unternehmen Sie auf dem Chamo-See eine Bootsfahrt und sehen unzählige riesige Nilkrokodile, die in Gemeinschaft mit Flusspferden und zahlreichen Wasservögeln leben. Lernen Sie den traditionellen Alltag der Dorze kennen und genießen Sie abschließend die Idylle der Natur am Langano-See.
1. Tag: Anreise
Flug nach Addis Abeba. Ankunft und Transfer zum Hotel. Ü im Nexus Hotel o.ä..
2. Tag: Fahrt in die Bale-Berge (F/A)
Nach dem Frühstück brechen Sie mit den Allradfahrzeugen gen Süden nach Debre Zeit auf. Es erwartet sie eine abwechslungsreiche und kurzweilige Fahrt: Sie fahren entlang der nördlichen Krater-Seen bevor sie nach Goba, dem Hauptort der Bale-Berge abbiegen und hier Quartier beziehen. Ü in einem einfachen Hotel. 
3. Tag: Besuch der Sof-Omar-Höhlen (F/A)
Erleben Sie heute die „äthiopische Unterwelt“! Auf einem Tagesausflug erkunden Sie die Sof-Omar-Höhlen, welche als längstes Höhlensystem Afrikas gelten. Unterwegs besteht die Möglichkeit einige der ansässigen Oromo-Familien in ihren Dörfern zu besuchen. Ü wie am Vortag.(Fahrstrecke: 120 km, Fahrzeit: ca.2h) 
4. Tag: Bale-Nationalpark - Negele (F/A)
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter Richtung Südosten. Sie durchfahren den Bale-Nationalpark und haben hier die Möglichkeit mit etwas Glück den äthiopischen Wolf oder Berg-Nyalas zu entdecken. Bei der Fahrt durch den Nationalpark überqueren Sie auch das über 4000 m hohe Sanetti-Plateau – erleben Sie hier eine einzigartig afro-alpine Landschaft. Weiterfahrt nach Negele. Ü in einem einfachen Hotel.
5. Tag: Fahrt zum El Sod-Krater (F/M/A)
Die Fahrt bleibt abwechslungsreich! Gen Süden fahren Sie weiter durch die landwirtschaftlich geprägte Oromo-Region. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit in Dörfern oder Siedlungen den Alltag der Einheimischen hautnah zu erleben. Am Nachmittag Ankunft im El Sod Camp. Ü im Zelt. 
6. Tag: El Sod-Krater - Yabello (F/A)
Am zeitigen Morgen steigen Sie hinunter in den Krater des erloschenen El Sod-Vulkans. Schon während dem Abstieg werden Ihnen Maultiere und Esel mit bizarr triefenden Säcken entgegen kommen. In den Säcken befindet sich stark salzhaltiger Schlamm, der von Borena-Männern aus einem Tümpel im Kraterinneren gewonnen wird. Erleben Sie direkt vor Ort, wie der Salzschlamm abgebaut und später als Viehsalz weiter verarbeitet wird. Nachdem Sie den Krater wieder empor gestiegen sind, setzen Sie Ihre Reise durch das Borena-Land fort. Nicht weit entfernt liegen die „Singenden Brunnen“. Entdecken Sie hier diese einzigartige Viehtränke und das ausgeklügelte Schöpf-System der Borena-Männer. Im Anschluss Weiterfahrt nach Yabello. Ü in einem einfachen Hotel. 
7. Tag: Fahrt nach Konso (F/A)
Sie verlassen das Oromo-Gebiet und fahren weiter in die „Region der südlichen Nationen, Nationalitäten und Völker“ – die südlichste Verwaltungsregion in Äthiopien. Über 40 ethnische Gruppen leben hier größtenteils noch auf sehr traditionelle Art und Weise. Das heutige Etappen-Ziel ist die Kleinstadt Konso, benannt nach dem gleichnamigen Volk. Erfahren Sie bei einer geführten Tour durch ein traditionelles Hügeldorf Wissenswertes über Geschichte, Alltag, Webkunst und die traditionelle Terrassenlandwirtschaft.  Ü in der Kanta Lodge o.ä..
8. Tag: Dimeka - Turmi - Wanderung zu den Hamer (F/M/A)
Nach dem Frühstück verlassen Sie Konso und fahren weiter durch eine faszinierende Landschaft. Die Fahrtstrecke führt durch die heiße Weyto-Ebene, wo Sie immer wieder auf Hirten der Tsemay und Bena mit ihren Viehherden treffen werden. In Dimeka legen Sie einen Stopp auf dem Wochenmarkt der Hamer ein. Erleben Sie den heiteren Trubel, wenn Waren des täglichen Bedarfs getauscht, ge- bzw. verkauft werden. Im Anschluss Weiterfahrt und Aufbruch zur Wanderung in eine Hamer-Siedlung. Erleben Sie hier den traditionellen Alltag zwischen Vieh-Kral und Rundhütte. Ü im Zelt.  
9. Tag: Besuch bei den Nyangatom und Karo (F/A)
Nach dem Frühstück erkunden Sie während eines Ganztagesausflugs die Region um den Omo-Fluss. Am Morgen besuchen Sie zunächst die Ethnie der Nyangatom, die vorrangig als Halbnomaden von Viehzucht und Ackerbau leben. Anschließend fahren Sie weiter zu den Karo. Die Männer sind bekannt für Ihren auffallenden Körper –und Kopfschmuck. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Turmi. Ü in der Evangadi Lodge o.ä..
10. Tag: Besuch bei den Dassanech (F/A)
Nach dem Frühstück fahren Sie in den äußersten Südwesten Äthiopiens nach Omorate und besuchen die dort lebenden Dassanech. Am Nachmittag zurück in Turmi. Besuchen Sie hier den Wochenmarkt oder unternehmen Sie einen Spaziergang zum Keskey-Fluss, wo junge Hamer-Hirten ihr Vieh tränken und sich der Körperpflege widmen. Ü wie am Vortag.
11. Tag: Jinka - Mago-Nationalpark (F/M/A)
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Jinka. Hier besuchen Sie das South Omo Research Center (SORC) – einem internationalem Forschungszentrum mit angegliedertem Museum. Bei einem Rundgang erhalten Sie hier einen Überblick über die  ethnische Vielfalt und das Spannungsfeld zwischen Tradition und Wandel. Am Nachmittag Weiterfahrt in den Mago-Nationalpark, wo Sie in der Nähe des Neri-Fluss ein Camp beziehen. Ü im Zelt.
12. Tag: Besuch bei den Mursi - Fahrt nach Arba Minch (F/A)
Der Besuch bei den Mursi, bekannt durch die auffälligen Tellerlippen, ist sicherlich ein Höhepunkt Ihrer Reise. Die Frauen verzieren ihre Lippen und Ohren mit runden Tonscheiben. Die Männer fügen sich entsprechend ihres Jagderfolges diverse Schmucknarben zu. Erleben Sie einen außergewöhnlichen Besuch. Anschließend verlassen Sie den Mago-Nationalpark. Über Jinka und Konso fahren Sie nach Arba Minch in Ihre Lodge direkt an der Abbruchkante des Rift-Valley mit Blick auf den Chamo- und Abaya-See. Ü in der Swaynes Lodge o.ä..
13. Tag: Bootstour auf dem Chamo-See - Besuch bei den Dorze (F/A)
Während einer Bootstour auf dem nahegelegenen Chamos-See können Sie riesige Krokodile, Nilpferde und eine Vielzahl von Wasservögeln beobachten. Am Nachmittag fahren Sie hinauf in die Chencha-Berge zum Volk der Dorze. Von hier oben haben Sie einen spektakulären Blick auf den Chamo– und Abaya-See. In Chencha werden Sie erwartet: ein lokaler Guide führt sie durch die Siedlung, wo Sie Interessantes über die bienenkorbartigen Hütten, die Kultivierung der „falschen Banane“ (Ensete) und die Weber-Tradition erfahren. Rückfahrt nach Arba Minch. Ü wie am Vortag.
14. Tag: Fahrt zum Langano-See (F/A)
Heute fahren Sie weiter entlang der Seen-Kette Richtung Norden, wo Sie am späten Nachmittag Ihre Lodge direkt am Langano-See erreichen. Entspannen Sie beim Schwimmen im Bilharziose freiem See oder unternehmen Sie einen Spaziergang entlang des Ufers. Ü in der Borati Lodge o.ä.. 
15. Tag: Addis Abeba - Rückreise (F/M)
Am Morgen Rückfahrt nach Addis Abeba. Erleben Sie die pulsierende und kontrastreiche Metropole oder nutzen sie die Gelegenheit letzte Souvenirs zu kaufen. Am Abend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Tageszimmer im Nexus Hotel o.ä..
16. Tag: Ankunft
Am Morgen Ankunft in Deutschland.

Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

“Neue Blume” das bedeutet der Name der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba ins Deutsche übersetzt. In der Sprache der einheimischen Oromo wird sie auch Shaggar oder Finfinne genannt. Die über 3 Millionen Einwohner zählende Metropole befindet sich nahezu im Mittelpunkt des ostafrikanischen Staates. Äthiopien gilt mit seinen geschichtlichen Vorgängern als ältester noch bestehender Staat der Erde.

Hinter Addis Abeba erhebt sich majestätisch der Berg Entoto, von dessen Plateau in rund 3.000 Meter Höhe hat man einen atemberaubenden Blick auf die gesamte Stadt. Aber auch in der Stadt gibt es vieles zu entdecken und zu bestaunen. Beispielsweise die Universität, das malerische Hager-Fikir-Theater, die Georgskathedrale, die prächtige Africa Hall, das Menelik Mausoleum und die Dreieinigkeitskathedrale.
Bilder:
Omorate
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Äthiopien (ET)
Äthiopien
Äthiopien ist eine der ältesten Zivilisationen unserer Erde, davon zeugen heute noch zahlreiche Bauwerke und andere Sehenswürdigkeiten. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Land im äußersten Osten des schwarzen Kontinents einen florierenden Tourismus erlebt. Zudem hat das Reisen in Äthiopien auch eine sehr lange Tradition und somit gibt es in jedem noch so kleinen Ort des Landes Hotels oder Herbergen. Allerdings sind diese in den kleineren Ortschaften oft nicht mit den europäischen Standards zu vergleichen. Größere Städte hingegen bieten Hotel mit westlichen Standards und entsprechendem Komfort.

In Äthiopien sind nicht nur die Zeitzeugen vergangener Tage besondere Touristenattraktionen sondern auch die vielen Nationalpark, welche eine ausgesprochenen Vielfalt, Artenreichtum und beeindruckende Landschaften beschützen. Zu den beliebtesten Zielen gehört dabei der Simien-Nationalpark, in welchem sich die imposanten Simien-Berge und seltene Tierarten wie der Äthiopische Wolf befinden. Ebenfalls sehr beliebt ist der Bale-Mountain-Nationalpark, dieser beheimatet die größte alpine Landschaft in ganz Afrika. Und auch die biologische Vielfalt ist hier beachtlich. Zu den kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem die Kirchen in Lalibela, die Klöster am Tanasee, der Palast in Gonder und vor allem die Stadt Harar, welche allein 90 Moscheen sowie das Rimbaud-Haus beheimatet. Zudem zählt ihre malerische Altstadt seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Selbstverständlich sollte man als Besucher Äthiopiens auch die sehr sehenswerte Hauptstadt Addis Abeba kennen lernen.  Hier lohnt es sich die Georgs- und die Dreieinigkeitskathedrale sowie die Africa Hall und das Hager-Fikir-Theater zu besuchen. Urlauber die das Unbekannte suchen und Erlebnisse in Kultur und Natur perfekt verbinden wollen, die sind in Äthiopien Gold richtig.
beste Reisezeit:
Oktober bis Mai, von November bis Januar am angenehmsten
 

Klima:
drei Klimazonen: in Höhenlagen bis 1000m feucht- oder trockenheiß, Höhenlagen zwischen 1000 – 2500m gemäßigt, Höhenlagen über 2500m kühl, Regenzeit im Hochland von Juni – September und Februar - April
Einreise:
Ein Visum ist dringend erforderlich, dieses kann in der äthiopischen Botschaft in Berlin beantragt werden, dazu werden zwei aktuelle Passbilder sowie ein Rückflugticket und der Nachweis von ausreichend Barmitteln benötigt. Weiterhin ist zur Einreise ein Reisepass, welcher noch mindestens 6 Monate gültig, erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AethiopienSicherheit.html


Impfempfehlungen:
eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AethiopienSicherheit.html

Währung:
1 Äthiopischer Birr = 100 Santim


Flugdauer:
7 Stunden  (nonstop)


Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +1h


Gut zu wissen:
Bevorzugt wird konservative Kleidung. Das Fotografieren auf Flughäfen, von militärischen Einrichtungen und öffentlichen Gebäuden ist zumeist verboten. Wer Personen fotografieren möchte, sollte diese immer erst um Erlaubnis fragen. Frauen ist zu vielen religiösen Stätten der Zutritt untersagt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Norden und Süden
Äthiopien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
18 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.490 € pro Person
Äthiopien & Sansibar
Äthiopien/Tansania Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
17 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.399 € pro Person
Kultur und Natur am Horn Afrikas
10 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 1.499 € pro Person
Zu Fuß und per Boot durch das äthiopische Hochland
12 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 3.290 € pro Person