Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
  • 13-tägige Aktivreise durch Brasilien
  • Ausgewählte Unterkünfte mit genannter Verpflegung
  • Für Naturliebhaber: Atemberaubende Artenvielfalt in Brasilien
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Diese Brasilien-Reise führt Sie zu ausgewählten Highlights des Landes und lässt Ihnen Freiraum für eigene Erkundungen. Vor allem die Metropolen Rio und Salvador bieten sich durch die ideale Lage der Unterkünfte bestens für eigene Entdeckungstouren an. Wer lieber in einer geführten Gruppe die Städte kennenlernen möchte, erfährt während der Reise von seiner Tourenleitung zahlreiche optionale Ausflüge. So lässt sich die Reise auch flexibel vor Ort gestalten. Neben den kulturellen Facetten des Landes sehen Sie beeindruckende landschaftliche Schönheiten. Sie besuchen die einzige Wüste Brasiliens – die unendlichen Sanddünen von Lençois Maranhenses. Hier erwarten Sie bis zu 30 m hohe Dünen, schneeweißer feiner Sand und blauschimmernde Lagunen. Im Gegensatz zu den weißen Dünen steht der dichte grüne Dschungel. Von Manaus tauchen Sie zuvor in das Abenteuer Amazonas ein und gehen auf Pirsch nach exotischen Tieren. Gestalten Sie den Amazonas-Aufenthalt nach Ihren Wünschen und wählen Sie als Ausgangspunkt Ihrer Dschungeltour eine Lodge oder ein Schiff. Die faszinierende Tierwelt im Amazonasgebiet, die abwechslungsreichen Landschaften und pulsierenden Metropolen sowie die positive Lebenseinstellung der Brasilianer machen diese Reise zu einer ganz besonderen Mischung.
1. Tag: Ankunft in Rio de Janeiro
Ankunft am Flughafen von Rio de Janeiro. Die Millionenmetropole hat eine magische Anziehungskraft und bietet ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten für die nächsten Tage. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.
2. Tag: Rio de Janeiro (F)
Sie besuchen einen der schönsten Aussichtspunkte in Rio: die Christus-Statue auf dem Corcovado, eines der Neuen Sieben Weltwunder. Von hier aus haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.
3. Tag: Rio de Janeiro (F)
Heute haben Sie die Möglichkeit, das Leben der Cariocas, der Einwohner von Rio de Janeiro, kennenzulernen (optional). Bei diesem Ausflug fahren Sie gemeinsam mit Ihrer Tourenleitung per U-Bahn nach Cinelândia und spazieren durch die Altstadt von Rio. Alternativ können Sie heute die Traumstrände Copacabana und Ipanema besuchen. Die Copacabana ist nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt und lädt zum Relaxen ein. Übernachtung wie am Vortag.
4. Tag: Rio de Janeiro – Manaus (F)
(Individueller) Flug nach Manaus und Transfer zum Hotel. Die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Amazonas ist der Ausgangspunkt für alle Expeditionen in den Dschungel. Sie können auf eigene Faust das berühmte Opernhaus Teatro Amazonas oder den bunten Markt am Hafen besuchen. Übernachtung im Hotel.
5. Tag: Amazonas (F/M/A)
Heute beginnt Ihr Amazonas-Abenteuer: Sie können für die nächsten drei Tage zwischen einem Lodge-Aufenthalt und einer Flusskreuzfahrt wählen. Option Schiff: Mit einem privaten Schiff verlassen Sie den Hafen von Manaus und passieren ein beeindruckendes Naturschauspiel: das „Meeting of the Waters“, der Zusammenfluss des gelben Rio Solimões und des schwarzen Rio Negro. Die beiden Flüsse fließen noch kilometerweit nebeneinander, ohne sich zu vermischen. Im Anschluss geht es mit kleinen Booten zum Piranha-Fischen. Übernachtung an Bord in Hängematten. Option Lodge: Mit einem Boot fahren Sie über den Amazonas zur Dschungel-Lodge, wo Sie mit einem frisch gepressten Obstsaft begrüßt werden und sich auf die weiteren Aktivitäten des Tages freuen können. Übernachtung in einer Lodge.
6. Tag: Amazonas (F/M/A)
Option Schiff: Sie besuchen das Amazonasdorf Acjatuba und erfahren Wissenswertes über die vielfältige Kunsthandwerkstradition. Mit etwas Glück sehen Sie rosa Flussdelfine. Am Abend lassen Sie sich ein typisches Churrasco schmecken. Übernachtung wie am Vortag. Option Lodge: Sie sind zu Gast bei einer einheimischen Familie. Hier erfahren Sie, welche Pflanzen sie benutzen und wie sie das Mehl „Farinha“ herstellen. Später unternehmen Sie eine Fuß-Pirsch im dichten Dschungel oder üben sich im Piranha-Angeln oder aber begeben sich bei einem Nachtausflug auf die Suche nach Alligatoren. Außerdem sehen Sie den „Geburtsort“ des Amazonas. Übernachtung wie am Vortag.
7. Tag: Amazonas – Manaus: Option Schiff (F/M) / Option Lodge (F)
Option Schiff: Bei einer Wanderung lernen Sie die Techniken der Ureinwohner, um im Dschungel zu überleben. Anschließend besuchen Sie das Kautschukfreilichtmuseum, wo Sie mehr über die historische Bedeutung des Kautschuks für die Region erfahren. Per Transfer geht es zum Hafen von Manaus. Übernachtung im Hotel. Option Lodge: Am Vormittag unternehmen Sie weitere Aktivitäten und fahren anschließend nach Manaus. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.
8. Tag: Manaus – Sao Luis (F)
Am Vormittag Transfer zum Flughafen und (individueller) Flug nach Sao Luis. Sie werden abgeholt und zu Ihrer Pousada gefahren. Diese befindet sich im historischen Zentrum, dessen Kolonialarchitektur zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung in einer Pousada.
9. Tag: Sao Luis – Lençois Maranhenses (F)
Am Vormittag Transfer nach Barreirinhas (ca. 4-5h). Unterwegs halten Sie in Rosario oder Morros, um zu frühstücken. Bei Ankunft werden Sie von Ihrer lokalen Tourenleitung begrüßt und fahren mit einem Geländewagen weiter zum Nationalpark Lençois Maranhenses. In der einzigen Wüste Brasiliens gibt es bis zu 30 m hohe Dünen, feinen weißen Sand und glasklare Lagunen. Übernachtung in einer Pousada.
10. Tag: Lençois Maranhenses – Sao Luis (F)
Nach dem Frühstück fahren Sie mit einem Motorboot auf dem Fluss Preguiças. Sie sehen den unter Naturschutz stehenden Pequenos Lençois („kleine Betttücher“) und passieren die Ortschaften Mandacaru mit dem Preguiças-Leuchtturm und Cabure. Am Nachmittag fahren Sie auf dem Landweg zurück nach Sao Luis. Übernachtung in einer Pousada.
11. Tag: Sao Luis – Salvador (F)
Transfer zum Flughafen und (individueller) Flug nach Salvador. Die Stadt ist die Wiege der afrobrasilianischen Kultur und bietet eine vielfältige Küche, schöne Musik, Magie und Fröhlichkeit. Ihre Pousada befindet sich im Pelourinho, dem Stadtzentrum von Salvador, das durch koloniale und barocke Architektur geprägt ist. Übernachtung in einer Pousada.
12. Tag: Salvador (F)
Am Morgen unternehmen Sie eine Tour, um das Leben der Einwohner von Salvador kennenzulernen. Sie besuchen den Markt von Sao Joaquim und die Altstadt, wo Sie die Kunst und Kultur der Stadt hautnah erleben. Der Nachmittag steht Ihnen zum Bummeln oder für weitere optionale Aktivitäten zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.
13. Tag: Abreise (F)
Transfer zum Flughafen von Salvador. Individuelle Heimreise oder Anschlussprogramm.

Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
In den majestätischen Anden Perus entspringt der mächtigste und wasserreichste Fluss der Welt, der Amazonas. Er durchfließt von hier aus das gleichnamige Amazonas Becken in Richtung Westen und mündet nach 6.448 Kilometern in Brasilien in den Atlantik. Sein Einzugsgebiet umfasst mehr als 6 Millionen km², ein Großteil davon ist geprägt von tropischem Regenwald.

Nicht nur die Dimensionen des Amazonas sind überwältigend, sondern auch die hier befindliche Flora und Fauna, so leben beispielsweise über 1500 Fischarten im Flusssystem des Rio Amazonas. Darunter so seltene Arten wie der Amazonas-Manti und der Amazonasdelfin. Und auch um den Amazonas herum sind zahllose unterschiedliche Pflanzen und Tiere zu Hause.

Somit gehört eine Reise in den Amazonas sicher zu den abenteuerlichsten und imposantesten Touren die man in Südamerika machen kann. Hier kommen vor allem Naturfreunde, Aktivurlauber und Outdoor-Begeisterte auf ihre Kosten. Bei einer Rundreise durch den Norden Südamerikas, sollte ein Ausflug in das überwältigende Amazonas-Becken in keinem Fall fehlen.
Bilder:
In den majestätischen Anden Perus entspringt der mächtigste und wasserreichste Fluss der Welt, der Amazonas. Er durchfließt von hier aus das gleichnamige Amazonas Becken in Richtung Westen und mündet nach 6.448 Kilometern in Brasilien in den Atlantik. Sein Einzugsgebiet umfasst mehr als 6 Millionen km², ein Großteil davon ist geprägt von tropischem Regenwald.

Nicht nur die Dimensionen des Amazonas sind überwältigend, sondern auch die hier befindliche Flora und Fauna, so leben beispielsweise über 1500 Fischarten im Flusssystem des Rio Amazonas. Darunter so seltene Arten wie der Amazonas-Manti und der Amazonasdelfin. Und auch um den Amazonas herum sind zahllose unterschiedliche Pflanzen und Tiere zu Hause.

Somit gehört eine Reise in den Amazonas sicher zu den abenteuerlichsten und imposantesten Touren die man in Südamerika machen kann. Hier kommen vor allem Naturfreunde, Aktivurlauber und Outdoor-Begeisterte auf ihre Kosten. Bei einer Rundreise durch den Norden Südamerikas, sollte ein Ausflug in das überwältigende Amazonas-Becken in keinem Fall fehlen.
Bilder:
Der sogenannte „Schwarze Fluss“, der Rio Negro ist mit seiner Länge von 2.253 Kilometern der zweitgrößte Nebenfluss des Amazonas. Er entspringt im Bergland von Guayana und fließt anschließend in südöstliche Richtung bis er unterhalb der Großstadt Manaus in den mächtigen Amazonas mündet. Den Namen Rio Negro bekam der Fluss treffenderweise auf Grund seiner schwarzen Färbung, welche durch den hohen Gehalt von Huminsäuren und Fulvosäuren entsteht.

Diese Färbung wird besonders bei der Einmündung in den Amazonas deutlich, denn auch nach über 30 Kilometern kann man das teefarbene Schwarzwasser des Rio Negro noch gut vom milchig braunen Wasser des Amazonas unterscheiden. Die mit Abstand größte Stadt am Schwarzen Fluss ist Manaus, die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Amazonas. Sie zählt über 1,6 Millionen Einwohner und ist die Touristenhochburg der Region. Besonders wegen des Urwaldes, der die Stadt umgibt, kommen jedes Jahr Millionen von Besucher in die Stadt. Die Region um Manaus gilt als das Gebiet mit der größten Artenvielfalt auf der Erde.
Bilder:
In den majestätischen Anden Perus entspringt der mächtigste und wasserreichste Fluss der Welt, der Amazonas. Er durchfließt von hier aus das gleichnamige Amazonas Becken in Richtung Westen und mündet nach 6.448 Kilometern in Brasilien in den Atlantik. Sein Einzugsgebiet umfasst mehr als 6 Millionen km², ein Großteil davon ist geprägt von tropischem Regenwald.

Nicht nur die Dimensionen des Amazonas sind überwältigend, sondern auch die hier befindliche Flora und Fauna, so leben beispielsweise über 1500 Fischarten im Flusssystem des Rio Amazonas. Darunter so seltene Arten wie der Amazonas-Manti und der Amazonasdelfin. Und auch um den Amazonas herum sind zahllose unterschiedliche Pflanzen und Tiere zu Hause.

Somit gehört eine Reise in den Amazonas sicher zu den abenteuerlichsten und imposantesten Touren die man in Südamerika machen kann. Hier kommen vor allem Naturfreunde, Aktivurlauber und Outdoor-Begeisterte auf ihre Kosten. Bei einer Rundreise durch den Norden Südamerikas, sollte ein Ausflug in das überwältigende Amazonas-Becken in keinem Fall fehlen.
Bilder:
In den majestätischen Anden Perus entspringt der mächtigste und wasserreichste Fluss der Welt, der Amazonas. Er durchfließt von hier aus das gleichnamige Amazonas Becken in Richtung Westen und mündet nach 6.448 Kilometern in Brasilien in den Atlantik. Sein Einzugsgebiet umfasst mehr als 6 Millionen km², ein Großteil davon ist geprägt von tropischem Regenwald.

Nicht nur die Dimensionen des Amazonas sind überwältigend, sondern auch die hier befindliche Flora und Fauna, so leben beispielsweise über 1500 Fischarten im Flusssystem des Rio Amazonas. Darunter so seltene Arten wie der Amazonas-Manti und der Amazonasdelfin. Und auch um den Amazonas herum sind zahllose unterschiedliche Pflanzen und Tiere zu Hause.

Somit gehört eine Reise in den Amazonas sicher zu den abenteuerlichsten und imposantesten Touren die man in Südamerika machen kann. Hier kommen vor allem Naturfreunde, Aktivurlauber und Outdoor-Begeisterte auf ihre Kosten. Bei einer Rundreise durch den Norden Südamerikas, sollte ein Ausflug in das überwältigende Amazonas-Becken in keinem Fall fehlen.
9. Tag Lençois Maranhenses
10. Tag Lençois Maranhenses
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bis in das Jahr 1960 war Rio de Janeiro die Hauptstadt von Brasilien. Dann wurde Brasilia zur Landeshauptstadt ernannt. Doch nach Sao Paulo ist Rio de Janeiro nach wie vor das wichtigste und größte Handels- und Finanzzentrum und die zweitgrößte Stadt in ganz Brasilien. Eine Brasilienreise ohne Rio de Janeiro besucht zu haben, würde heißen, das Land nur zur Hälfte erlebt zu haben. Die Stadt liegt zwischen der Guanabara Bucht im Osten, Ausläufern des zentralbrasilianischen Hochlandes im Norden und im Westen und dem Atlantik im Süden.

Rio bietet dem Reisenden mehr als genug an Eindrücken und Erlebnisvielfalt. Wer das Glück hat, hier den weltberühmten Karneval von Rio mitzuerleben, ist natürlich Zeuge unübertroffener Schönheit, Lebensfreude und einem Wirbel von Musik und Tanz bei der Parade der Sambaschulen, wie er sonst nirgendwo auf der Welt zu erleben ist. Doch auch außerhalb des Karnevals hat Rio sehr viel zu bieten. Jeden reißt diese lebendige Metropole einfach mit.

Die größten Sehenswürdigkeiten sind natürlich der Zuckerhut und die riesige Christusstatue. Der Strand von Copacabana zieht jeden in seinen Bann. Auf jeden Fall sollte auch ein Abstecher in die Altstadt von Rio de Janeiro nicht versäumt werden. Hier schaffen die Berge, die die Stadt teilen, etwas kühlere Luft. Der Reisende kann mit der einzigen Straßenbahn von Rio beschaulich durch die schönen, alten Straßen fahren, wo das alte Zentrum von Rio noch eine Ruhe atmet, die in der großen, quirligen Stadt sonst kaum zu finden ist.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören weiterhin das Paco Imperial, eine alte Gouverneurs-Residenz, die bereits 1743 erbaut wurde und einst der königlichen Familie aus Portugal als Zuflucht vor Napoleon diente. Sehenswert ist auch die wunderschöne Barock-Kirche aus dem 17. Jahrhundert. Im Botanischen Garten von Rio findet der Besucher Ruhe und Erholung inmitten einer großartigen Pflanzen- und Blütenvielfalt.
Bilder:
Manaus, mit etwa 1,5 Millionen Einwohnern die Hauptstadt des größten brasilianischen Bundesstaats Amazonas, liegt im oberen Amazonasbecken im Dschungel. Als die Stadt Ende des 19. Jahrhunderts durch Kautschuk reich war, wurden luxuriöse Bauten errichtet, die heutzutage noch zu bewundern sind: das Tetro Amazonica – eine Kopie der Grand Opera de Paris, der Mercado Municipal – eine Kopie der Pariser Markthallen Les Halles und das Kulturzentrum Palacio Rio Negro. Sehenswert sind zudem die portugiesischen Fassaden. Seit 1967 ist Manaus eine Freihandelszone, wodurch Stadt und Region gute Einnahmen erzielen. Eine Stadtbesichtigung ist absolut lohnenswert: Es gibt jede Menge historische und architektonische Highlights zu betrachten.
Mit 2,9 Mio. Einwohnern ist Salvador da Bahia die drittgrößte brasilianische Stadt und Hauptstadt des Bundesstaates Bahia. In Salvador da Bahia wurden einst die meisten afrikanischen Sklaven angeschifft, was sich noch heute in afrikanischen Kulten und Riten spiegelt. Später entwickelte sich die Stadt zu einem bunten Kunst- und Kulturzentrum. Die Lage der Stadt ist traumhaft an der Allerheiligen Bucht, mit kilometerlangen, wunderschönen Sandstränden. Neben der bunten, lebensfrohen Altstadt locken die vielen Kirchen zur Besichtigung. Die berühmteste ist die Hl. Francesco Kirche, die mit Unmengen von Goldverzierungen leuchtet. Wegen der vielen, reich geschmückten Kirchen heißt Salvador da Bahia auch Rom Brasiliens.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Brasilien (BR)
Brasilien
Das größte Land des südamerikanischen Kontinents lockt jedes Jahr Millionen von Touristen in seine Städte und an seine Strände. Besonders Rio de Janeiro ist bei Reisenden sehr beliebt, die Wahrzeichen und berühmten Touristenattraktionen der Stadt sind der Zuckerhut, die Christusstatue und der Strand des Stadtteils Copacabana. Die größte Stadt Brasiliens ist Sao Paulo, diese beeindruckt mit Sehenswürdigkeiten wie dem Dom „Catedral da Sé“, dem Patio do Colegio, dem Bandeirantes-Monument oder dem Teatro Municipal. Brasilia, eine weitere brasilianische Millionenmetropole ist die Hauptstadt des Landes, zwar ist sie weniger bekannt als Sao Paulo oder Rio de Janeiro, trotzdem hat auch sie eine Menge Sehenswertes zu bieten, so beispielsweise die Kathedrale von Brasilia oder die Juscelino-Kubitschek Brücke.
Das größtenteils tropische Klima Brasiliens lockt natürlich auch viele Badegäste an die Strände der Atlantikküste. Doch neben den Küsten hat Brasiliens Natur noch einiges mehr zu bieten, wie die Iguaçu – Wasserfälle an dem Dreiländereck Brasilien, Argentinien und Paraguay und selbstverständlich auch der dichte Regenwald im beeindruckenden Amazonasgebiet sowie der Amazonas selbst, seines Zeichens mächtigster Strom der Erde. Somit bietet Brasilien alles was man sich für einen exzellenten Urlaub wünscht: traumhafte Strände, pulsierende Metropolen, malerische Städte und Bauten die an vergangene Zeiten unter portugiesischer Kolonialherrschaft erinnern, eine vielfältige Flora und Fauna, sowie atemberaubende Landschaften und nicht zu vergessen die Gastfreundschaft und Offenheit der Brasilianer. All das lässt sich wunderbar kombiniert während einer Rundreise erkunden, eine anschließende Badeverlängerung sorgt für die nötige Entspannung und gibt Gelegenheit das erlebte zu verarbeiten.
beste Reisezeit:
Der tropische Norden sollte zwischen Juni und November bereist werden, dann fällt der wenigste Niederschlag, für den subtropischen Süden und die Ostküste empfehlen sich die Monate September bis März.
 

Klima:
In Brasilien herrschen mehrere Klimazonen vor. Der Norden ist tropisch und eine der regenreichsten Regionen der Welt. Der Süden wird von subtropischem Klima dominiert, das Wetter ist hier gemäßigter.
Einreise:
Mit Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Bei einem Aufenthalt bis maximal 90 Tage muss kein Visum beantragt werden.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/BrasilienSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen. Darüber hinaus ist auch eine Schutzimpfung vor Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/BrasilienSicherheit.html

Währung:
1 Real = 100 Centavos
 

Flugdauer:
ca. 11 Stunden (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ –4h/ -5h, MESZ -5h/-6h


Gut zu wissen:
Die meisten Brasilianer gehören der römisch-katholischen Kirche an und sind sehr gläubig, Reisende sollten dies respektieren. Im Allgemeinen ist die brasilianische Bevölkerung sehr höflich und gastfreundlich. In Großstädten sollten Reisende sich vor Taschendieben in Acht nehmen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Amazonas pur – von der Quelle bis zur Mündung
Peru/Bolivien/Brasilien Rundreise
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
22 Tage Rundreise durch Brasilien
ab 3.555 € pro Person
Grosse Südamerika-Rundreise
Ecuador/Peru/Bolivien/Argentinien/Brasilien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
20 Tage Rundreise durch Brasilien
ab 6.550 € pro Person
Höhepunkte Perus (- Brasilien)
Peru (-Brasilien) Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
12 Tage Rundreise durch Brasilien
ab 2.990 € pro Person
Die Große Südamerikareise
Argentinien/Bolivien/Brasilien/Chile/Ecuador/Peru Rundreise
Inklusive Flug
21 Tage Rundreise durch Brasilien
ab 6.690 € pro Person