Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
  • 19-tägige Aktivreise durch Costa Rica
  • Ausgewählte Unterkünfte mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf atemberaubende Anblicke
ab 4.990 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Costa Rica mit dem gewissen Extra entdecken! Diese Reise ist im Hinblick auf Unterkünfte, Tierbeobachtung und Fortbewegung etwas ganz Besonderes: die ausgewählten Hotels und Lodges, zumeist klein und inhabergeführt, warten mit Wohlfühlatmosphäre, erlesenem Interieur, einzigartigen Standorten mit teilweise atemberaubenden Panoramaausblicken und ökologischer Bewirtschaftung auf. Auch in puncto Tierbeobachtung ist diese Reise speziell, denn hier entdecken Sie die Tiere nicht nur zufällig, sondern dank nachhaltiger Konzepte und hoteleigener Schutzgebiete auch ganz gezielt: das zuvorkommende und naturkundlich versierte Personal zeigt Ihnen gern die bevorzugten Plätze der Tiere und deren Gewohnheiten – außergewöhnliche Sichtungen garantiert. Ebenfalls ein Highlight sind die Inlandsflüge in kleinen Flugzeugen mit spektakulären Ausblicken, mit denen Sie schnell Ihr Ziel erreichen und somit viel Zeit in Costa Ricas Naturparadiesen genießen können. Mit bestem Komfort und auf höchstem Niveau reisen Sie in nahezu jeden Winkel des Landes, egal ob Höhepunkt oder entlegene, unbedingt sehenswerte Ecken. Eine perfekte Mischung macht dabei den Unterschied – Costa Rica es pura vida!
1. Tag: Abflug nach Costa Rica
Heute begeben Sie sich zu Ihrem Abflughafen und treten Ihren Flug nach San Jose an. 
2. Tag: Ankunft in Costa Rica (F)
Nach Ankunft in San Jose heißt Sie Ihre deutschsprachige Tourenleitung am Flughafen herzlich willkommen. Im Anschluss fahren Sie zu einer der traditionsreichsten Kaffeeplantagen des Landes, die seit Generationen Qualitätskaffee produziert. Hier werden Sie Gelegenheit haben den gesamten Prozess von der Saat bis hin zur gerösteten Tasse Kaffee zu erleben. Auf dem Weg nehmen Sie Ihr Frühstück zu sich und haben Zeit sich frisch zu machen. Gegen Mittag erfolgt dann der Transfer zum Hotel und Sie haben den Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Alta (4*) oder ähnlich, welches Ihnen einen atemberaubenden Ausblick über den Stadtteil Escazu bietet. Der großzügige Pool und das exquisite Restaurant La Luz lassen keine Wünsche offen.
3. Tag: San Jose – Selva Bananito Lodge (F/A)
Am Vormittag fahren Sie an die Atlantikküste. Im kleinen Dorf Bananito, welches inmitten weiter Bananenplantagen liegt, steigen Sie in ein 4x4-Fahrzeug und werden zu Ihrer Lodge gebracht. In der bergigen Region, welche direkt an den riesigen La Amistad NP anschließt, begann die Lodge vor ca. 15 Jahren mit dem Schutz ihres über 850 Hektar großen Privatreservats. So genießen Sie Ihr Abendessen bei Kerzenschein, da sich der Stromverbrauch der Lodge auf das Notwendigste beschränkt; das Wasser der Duschen wird mit Solarstrom beheizt. Übernachtung in der Selva Bananito Lodge oder ähnlich.
4. Tag: Selva Bananito Reservat (F/M/A)
Geführte Tour in den Dschungel (zusammen mit anderen Lodgegästen): Mit einem lokalen Guide wandern Sie auf dem naturgeschichtlichen Pfad durch den Wald, genießen die schöne Landschaft und Natur und beobachten die vielfältige Vogelwelt. Gegen eine Extragebühr können Sie die Wanderung bis zu einem schönen Wasserfall verlängern, wo sich zusätzlich eine ganz besondere Erfrischung bietet: Abseilen im Wasserfall (gegen Gebühr). Am Nachmittag Rückkehr zur Lodge. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h)
5. Tag: Selva Bananito – Braulio Carrillo NP – Horquetas de Sarapiqui (F)
Fahrt zurück ins Inland nach Horquetas de Sarapiqui, nur ca. 10 Minuten entfernt vom Braulio Carrillo NP. Am Nachmittag unternehmen Sie hier eine Wanderung, deren Schwierigkeitsgrad und Länge Sie nach Wunsch anpassen können: Es gibt drei verschiedene Wanderwege. Angekommen im Hotel haben Sie Gelegenheit, am Swimmingpool zu entspannen und am Abend eines der geschichtsträchtigen Gerichte der Lodge zu kosten: oft aus Zutaten bestehend, die bereits von den Ureinwohnern zum Kochen benutzt wurden, werden Ihnen viele medizinische Eigenschaften zugesprochen. Übernachtung in der Hacienda La Isla oder ähnlich.
6. Tag: Horquetas de Sarapiqui – Tirimbina Reservat – Vulkan Tenorio (F)
Im privaten Schutzgebiet La Tirimbina erfahren Sie Näheres zur Schokoladenproduktion von der Kakaobohne bis zum leckeren Endprodukt. Zum Abschluss dürfen Sie natürlich auch verkosten. Im Anschluss fahren Sie weiter in die derzeit noch relativ unentdeckte Gegend um den Vulkan Tenorio. Übernachtung im Hotel Río Celeste Hideaway (4*) oder ähnlich, welches Ihnen angenehmen Komfort im modernen Ambiente inmitten der Natur bietet.
7. Tag: Vulkan Tenorio NP – Rio Celeste (F)
Heute besuchen Sie den Tenorio-Nationalpark. Dieser birgt neben seinen schönen Wanderwegen durch den tropischen Regenwald ein ganz besonderes Naturschauspiel: Beim Zusammenfluss der beiden Flüße Roble und Buenavista färbt sich das Wasser durch eine chemische Reaktion türkisblau! Nach einer ca. 3,5-stündigen Wanderung erholen Sie sich am Nachmittag im Hotel oder starten noch einen Spaziergang auf den hoteleigenen Wegen zur Beobachtung der Vogelwelt. Übernachtung wie am Vortag.
8. Tag: Tag zur freien Verfügung (F)
Tag zur freien Verfügung: Genießen Sie die Abgeschiedenheit oder unternehmen Sie eine Wanderung am Vulkan Arenal auf ehemaligen Lavafeldern und besuchen anschließend eine der lokalen Thermalquellen. Alternativ dazu lohnt sich eine Bootsfahrt im Caño Negro-Schutzgebiet. Als eines der weltweit wichtigsten Feuchtlandgebiete ist es die Heimat einer unglaublichen Tier- und Pflanzenvielfalt, einige sogar endemisch oder vom Aussterben bedroht. Übernachtung wie am Vortag.
9. Tag: Vulkan Tenorio NP – Alajuela (F)
Der Vormittag steht Ihnen noch am Vulkan Tenorio zur Verfügung oder zur Realisierung einer der oben genannten optionalen Ausflüge. Gegen Mittag fahren Sie ins Zentraltal. Ihr Hotel (4*) liegt an den Hängen des Vulkans Poas, sodass Sie einen ausgezeichneten Ausblick über San Jose genießen können. Übernachtung im Hotel Xandari Resort oder ähnlich.
10. Tag: Vulkan Poas (F)
Heute erleben Sie einen der Höhepunkte des Landes, den Vulkan Poas (2704 m) mit einem der größten Krater weltweit. Nachdem Sie einen Blick auf die beeindruckenden Dampfschwaden über dem Kratersee geworfen haben, wandern Sie noch etwas auf den Pfaden des Nationalparks zu einem Nebenkrater und durch den Nebelwald. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit für das Wohlfühlangebot im Spa des Xandari Resorts. Wie wäre es mit einer aromatischen Kaffee-Anwendung im Kaffeeland Costa Rica? Übernachtung wie am Vortag.
11. Tag: Alajuela – San Jose – Puerto Jimenez (F/M/A)
Falls Sie mit dem Mietwagen unterwegs sind, geben Sie diesen heute am Flughafen ab. Andernfalls bringt Sie ein privater Transferbus zum Flughafen. Ab hier fliegen Sie auf die Halbinsel Osa. Ein Vertreter der Lodge empfängt Sie am Flughafen und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft: Hier erwarten Sie viel Komfort, Natur pur, freundliche Gastgeber, gutes Essen und das alles in einer der artenreichsten Regionen weltweit. Übernachtung in der Dschungellodge El Remanso oder ähnlich.
12.–13. Tag: El Remanso 2×(F/M/A)
Diese beiden Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Die Lodge hat schöne Wanderwege, auf denen Sie die Magie des Primärregenwaldes entdecken und die üppige Tier- und Pflanzenwelt beobachten können: abgelegene Wasserfälle, idyllische Strände oder Wanderpfade entlang kleiner Bäche tief im Regenwald. Alternativ bietet sich eine geführte Wanderung im Corcovado Nationalpark oder eine Delfinbeobachtungs- oder Kajaktour an. 2 Übernachtungen wie am Vortag.
14. Tag: Puerto Jimenez – Tambor (F)
Inlandsflug ggf. mit Zwischenstopps nach Tambor auf der Nicoya-Halbinsel, wo Sie am Ende Ihrer Reise noch einmal vollends Entspannung finden werden. Ihr Hotel (4*) bietet eine einzigartige Lage direkt am Strand, schöne Ausblicke und eine gepflegte Anlage. Es gibt viel zu sehen und zu tun. Wenn Sie stattdessen jedoch lieber dem süßen Nichtstun frönen möchten, können Sie sich im Liegestuhl oder in einer der Hängematten entspannen, die im Resort zur Verfügung stehen. Übernachtung im Hotel Tango Mar oder ähnlich.
15.–16. Tag: Tambor 2×(F)
Entspannungstage in Tambor, deren Gestaltung Sie frei wählen können. Es steht eine reiche Auswahl an optionalen Naturerlebnissen und Soft-Abenteuern zur Auswahl: Darunter u.a. der 9-Loch-Golfplatz, ein Sonnenuntergangsausflug mit dem Katamaran, ein Besuch des Curu-Reservates oder ein Reitausflug. 2 Übernachtungen wie am Vortag.
17. Tag: Flug nach San Jose (F)
Per privatem Transfer fahren Sie heute Vormittag nach Paquera oder Naranjo und überqueren den Golf von Nicoya auf einer Fähre nach Puntarenas, wo Sie Ihren Weg mit dem Bus nach San Jose fortsetzen. Nachmittag erkunden Sie mit Ihrer Tourenleitung die Hauptstadt (keine Eintritte inkludiert). Übernachtung im Hotel Grand de Oro (4*) oder ähnlich.
18. Tag: Abreise (F)
Früh am Morgen erfolgt Ihr Transfer zum internationalen Flughafen von San Jose und Sie treten Ihren Heimflug an. 
19. Tag: Ankunft in Europa
Heute erreichen Sie Ihren Heimatflughafen in Deutschland.

Änderungen der Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Zwischen den dichten Wäldern und mächtigen Flüssen in Costa Ricas malerischen und atemberaubenden Norden, erstreckt sich das einzigartige Tirimbina Reservat. Berühmt für seinen Ökotourismus ist es besonders in den letzten Jahren eine immer beliebtere Touristendestination geworden. Dabei hält das Tirimbina Rainforest Center nicht nur touristische, sondern auch wissenschaftliche und pädagogische Angebote bereit.

Auf herrlich angelegten Wanderpfaden kann man die beeindruckende und artenreiche Flora und Fauna der Gegen erkunden. Besonders beliebt und sehr gefragt ist zudem auch die sogenannte „Schokoladen-Tour“, bei welcher die Geheimnisse eines unserer beliebtesten Nahrungsmittel ergründet werden. Während einer Rundreise durch das wunderschöne Costa Rica sollte ein Abstecher zum Tirimbina Reservat in keinem Fall fehlen.
Bilder:
Einer der aktivsten Vulkane der Welt sowie der jüngste und aktivste Vulkan Costa Ricas ist der Arenal im Norden des Landes, in der Provinz Alajuela. Er wurde 1937 das erste Mal bestiegen, erst zu diesem Zeitpunkt war schließlich klar, dass es sich bei dem damals noch völlig mit pflanzen überwucherten Kegel um einen Vulkan handeln muss. Der Ort La Fortuna befindet sich am Fuße des Arenal ebenso wie der gleichnamige Arenal See, welcher der größte Binnensee Costa Ricas ist.

Der letzte große Ausbruch des Arenal Vulkans fand am 29. Juli 1968 statt, zuvor hatte er rund 400 Jahre lang keinerlei Aktivität gezeigt. Bei diesem letzten großen Ausbruch wurden die Orte Pueblo Nuevo und Tabacon fast vollständig zerstört, die wenigen Überreste können heute besichtigt werden. Jährlich wächst der Arenal durch sich aufhäufende Lava mehrere Meter, zudem fließt auch regelmäßig Lava an den Hängen hinab.
12. - 13. Tag Drake Bay - Corcovado Nationalpark
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Im Zentrum Costa Ricas, auf dem Valle Central befindet sich die Hauptstadt des Landes, die Millionenmetropole San Jose. Sie ist zudem die größte Stadt der mittelamerikanischen Republik obwohl San Jose noch 1824 ein unbedeutendes kleines Dorf war, besonders in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat die Stadt ein starkes Wachstum erfahren.

Der Name der Stadt geht auf den Heiligen Josef zurück. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten San Joses gehören das Mercado Central, das Teatro Nacional, das Nationalmuseum von Costa Rica und das Jademuseum. Auch der Okayama Park ist in jedem Fall einen Besuch wert. Während einer Rundreise durch das exotische Costa Rica darf ein Besuch der pulsierenden Hauptstadt nicht fehlen.
Sarapiqui
Im paradiesischen Norden Costa Ricas befindet sich die malerische Ortschaft Puerto Viejo de Sarapiquí. Sie liegt nahem dem Punkt an dem sich die Flüsse Rio Puerto Viejo und Rio Sarapiqui treffen. Der Ort und die umliegende Landschaften verzaubern mit ihrer Schönheit und Biodoversität, hier kommen vor allem Naturfreunde, Ökotouristen und Vogelbeobachter auf ihre Kosten.

Wer nach Puerto Viejo de Sarapiquí reisen möchte, der sollte unbedingt beachten, dass sich im Süden Costa Ricas an der Atlantikküste der Küstenort Puerto Viejo de Talamanca befindet, welcher ebenso wie Puerto Viejo de Sarapiquí häufig nur mit Puerto Viejo abgekürzt wird, wodurch es häufig zu Verwechslungen zwischen den beiden Orten kommt.
Im Norden Costa Ricas liegt die Provinz Alajuela in der sich die eher ländlich geprägte, malerische Ortschaft La Fortuna befindet. Die beschauliche Kleinstadt ist der ideale Ausgangspunkt zum Vulkan Arenal, dieser gilt unter Wissenschaftlern als einer der 10 aktivsten Vulkane der Erde und lockt jedes Jahr Tausende Besucher in den mittelamerikanischen Staat Costa Rica.

La Fortuna befindet sich nur etwa 10 Kilometer vom Vulkan Arenal entfernt und bis zum Eingang des gleichnamigen Nationalparks sind es nur knapp 20 Kilometer. Aber neben dem berühmten Vulkan bietet der Ort noch weitere interessante Attraktionen so wie den La Catarata de la Fortuna, ein Wasserfall, bei dem das Wasser rund 70 Meter in die Tiefe stürzt.

Weiterhin beheimatet die Stadt zahlreiche natürliche, heiße Quellen, weshalb sich hier auch viele Wellness- und Spa-Angebote finden lassen. Gerade Besucher die auf der Suche nach Entspannung und Erholung sind werden in La Fortuna, mit seinem großen Angebot an Hotel und Resorts auf ihre Kosten kommen. Der Name der Stadt bedeutet übrigens „das Schicksal“.
Ziemlich im Zentrum des mittelamerikanischen Staates Costa Rica, nur 20 Kilometer von der Hauptstadt San Jose entfernt, befindet sich die pittoreske Stadt Alejuela, welche die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist und etwa 48.000 Einwohner beheimatet. Hinter der Stadt erhebt sich majestätisch der 2.704 Meter hohe Vulkan Poas. Gegründet wurde die Stadt Alejuela im Jahre 1782. Heute ist sie ein bedeutendes Handelszentrum und verfüg über den wichtigsten internationalen Flughafen Costa Ricas.

Besonders sehenswert ist die hier befindliche Bronzestatue, welche an den in Alejuela geborenen Nationalhelden Juan Santamaria erinnern soll. Zu seinen Ehren wurde auch das Museo Juan Santamaria eingerichtet. Im Stadtzentrum befindet sich eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit, die wunderschöne Kathedrale von Alejuela. Was auf keiner Costa Rica Rundreise fehlen darf ist natürlich das landestypische Essen, welches im Mercado Municipal unbedingt probiert werden sollte.
Puerto Jimenez
Drake Bay
Nicoya
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Costa Rica (CR)
Costa Rica
Costa Rica, das beschauliche Land auf der Landbrücke zwischen Mittel- und Südamerika, beeindruckt seine Besucher mit seinem exotischen Charme und seiner eindrucksvollen Natur. Vielerorts sind die herrlichen Naturlandschaften noch weitgehend unberührt. Dazu finden Sie imposante Vulkane, mächtige Flüsse und tiefe Regenwälder.
Doch das Land ist nicht nur reich an unberührter Natur und diversen Landschaftsformen sondern verfügt auch über eine unglaublich artenreiche Tierwelt. Somit ist es gar nicht verwunderlich, dass man das Land zwischen Nicaragua und Panama „reiche Küste“ – also Costa Rica nannte. In der Hauptstadt San Jose wartet ebenfalls ein großer Reichtum, genauer gesagt ein Reichtum an Impressionen, neben zahlreichen Museen kann hier auch das Nationaltheater und der Mercado Central sowie der Okayama-Park besucht und bestaunt werden.
Auch die einstige Hauptstadt Cartago, welche sich unweit von San Jose befindet sollte man gesehen haben. Besonders die hier befindliche Basilika, in welcher sich die schwarze Madonna befindet ist eine bedeutende Sehenswürdigkeit und ein wichtiger Pilgerort.
Fernab der Zivilisation können aktive und einmalig schöne Vulkane besichtigt werden, zu den bekanntesten gehören der Vulkan Arenal, er ist einer der aktivsten Vulkane unserer Erde, der Irazu gehört zu den gefährlichsten und unberechenbarsten Vulkanen Costa Ricas, besticht aber auch mit seiner bizarren Schönheit, besonders mit dem grünen Säuresee und dem Poas, auch er verfügt über einen wunderbar anzusehenden Säuresee. Die „reiche Küste“ ist also das ideale Reiseziel für einen erholsamen Badeurlaub in Kombination mit einigen abenteuerlichen Ausflügen in die malerischen und teilweise bizarren Landschaften.
beste Reisezeit:
für das Landesinnere und die Pazifikküste: November bis April, Osten und Karibikküste: Februar und März sowie September und Oktober


Klima:
Das Wetter in Costa Rica wird von der Regen- und Trockenzeit bestimmt. Regenzeit ist von Mai bis November, die Trockenzeit von Dezember bis April. Das Klima ist tropisch.
Impfempfehlungen:
Es wird empfohlen die Standardimpfungen aufzufrischen und eventuell eine Impfung zum Schutz vor Hepatitis A vornehmen zu lassen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/CostaRicaSicherheit.html


Einreise:
Bei einem Aufenthalt der weniger als 90 Tage dauert ist kein Visum erforderlich. Ein Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist, wird verlangt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/CostaRicaSicherheit.html

Währung:
1 Costa Rican Colón = 100 Cénitimos
 

Flugdauer:
14 Stunden und 30 Minuten


Ortszeit:
MEZ -7h, MESZ -8h 


Gut zu wissen:
In Costa Rica ist die Anrede sehr wichtig, Herren werden mit „Don“ angesprochen und Frauen mit „Doña“. Legere Kleidung ist üblich, Badekleidung sollte aber grundsätzlich nur am Strand getragen werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Naturwunder Costa Rica
Costa Rica Rundreise
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Ohne Flug
9 Tage Rundreise durch Costa Rica
ab 1.248 € pro Person
Costa Rica Highlights
Costa Rica Rundreise
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
14 Tage Rundreise durch Costa Rica
ab 2.460 € pro Person
Quetzal
Costa Rica Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
15 Tage Rundreise durch Costa Rica
ab 4.199 € pro Person
Grünes Land - sprühendes Feuer
20 Tage Rundreise durch Costa Rica
ab 3.198 € pro Person