Kleine Gruppe
Ohne Flug
  • 14-tägige Aktivreise durch Kanada
  • Ausgewählte Unterkünfte mit genannter Verpflegung
  • Gehen Sie auf eine ganz besondere Entdeckungsreise
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Der East Coast Trail ist der Geheimtipp unter den Weitwanderwegen Nordamerikas. Er führt entlang der schroffen und einsamen Ostküste Neufundlands und besticht durch seine wilde Schönheit. 1994 wurde begonnen, alte Pfade, welche die Fischerdörfer auf der Avalon-Halbinsel miteinander verbanden, frei zu legen und als Wanderweg auszubauen. Mittlerweile sind 265 km von Cape St. Francis im Norden bis nach Cappahayden im Süden fertig gestellt – insgesamt 23 Etappen. Sie wandern die schönsten dieser Etappen von vier ausgesuchten Unterkünften aus, ganz bequem mit dem Tagesrucksack. Die Touren sind geprägt von der vielfältigen und abwechslungsreichen Küstenlandschaft: steile Felsklippen, alte Fischerdörfer, malerische Buchten, geschichtsträchtige verlassene Häfen und restaurierte Leuchttürme bieten dem Wanderer immer neue Eindrücke. Je nach Saison treiben auf dem Meer riesige Eisberge vorbei, ziehen Wale durch das Wasser und kreisen zahlreiche Seevögel am Himmel…
1. Tag: Anreise (A)
Individuelle Anreise nach St. John´s, Abholung am Flughafen und Transfer nach Pouch Cove. Übernachtung im Bed & Breakfast in Pouch Cove.
2. Tag: Pouch Cove – Cape St. Francis – Pouch Cove (F/M (LB)/A)
Heute starten Sie Ihre erste Wanderung auf dem East Coast Trail. Der Biscan Cove Path verläuft von Pouch Cove nach Cape St. Francis, dem nördlichsten Punkt des Trails. Zurück laufen Sie auf direktem Weg nach Pouch Cove. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5-6h, 12 km).
3. Tag: Flatrock – Pouch Cove (F/M (LB)/A)
Auf der Wanderung entlang des Stiles Cove Path erwarten Sie dramatische Buchten, steile Felsklippen, Wasserfälle und viele wunderbare Aussichtspunkte. Bei Flatrock befindet sich außerdem ein Bade- und Picknick-Platz. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5-7h, 15 km).
4. Tag: Blackhead – Cape Spear – Maddox Cove (F/M (LB)/A)
Heute wandern Sie auf dem Blackhead und dem Cape Spear Path. Sie haben immer wieder grandiose Ausblicke auf die Klippen der Southside Hills und zum Cape Spear, dem östlichsten Punkt Nordamerikas. Übernachtung im Bed & Breakfast in Petty Harbour. (Gehzeit ca. 6-8h, 13 km).
5. Tag: The Goulds (Shoal Bay Road) – Bay Bulls (F/M (LB)/A)
Der heutige Spout Path ist die anstrengendste Etappe auf dem East Coast Trail, zählt aber zu den schönsten Stücken. Dramatische Meeresklippen, imposante Felsnadeln und mehrere Wasserfälle sind die markanten Punkte entlang des Pfades, die gekrönt werden durch „The Spout“, einem vom Meerwasser angetriebenen Kaltwassergeysir. Es ist auch möglich, von Bay Bulls aus nur ein Teilstück des Weges zu gehen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 8-11h, 23 km).
6. Tag: Witless Bay – Mobile – Tors Cove (F/M (LB)/A)
Der Beaches Path führt ohne große Höhenunterschiede durch das Witless Bay Ecological Reserve, bekannt als Vogelbrutgebiet für Seevögel, u.a. für Papageientaucher. An mehreren Stellen gibt es Zugangsmöglichkeiten zum Strand. Mit etwas Geduld können Sie dort auch Wale beobachten. Übernachtung in Hütten in Tors Cove. (Gehzeit ca. 5-7h, 11 km).
7. Tag: Ruhetag in Tors Cove (F/M (LB)/A)
Tag zur freien Verfügung. Sie haben mehrere Möglichkeiten, den Tag zu verbringen: Sie können verschiedene Bootstouren unternehmen, beispielsweise um Wale oder Vögel zu beobachten. Wenn Sie selber aktiv werden wollen, können Sie auch im Kajak die Küste erkunden oder Sie nutzen den Tag einfach zum Entspannen. Übernachtung wie am Vortag.
8. Tag: Tors Cove – La Manche – Brigus South (F/M (LB)/A)
Heute steht zwar eine lange, dafür aber einfache Strecke auf dem Programm. Der Weg führt Sie von Tors Cove über den verlassenen Ort La Manche nach Brigus South mit den markanten Landzungen von Cape Neddick und Flamber Head. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 8-10h, 16 km).
9. Tag: Cape Broyle – Calvert Cape (F/M (LB)/A)
Die heutige Etappe ist noch einmal anstrengend: der Cape Broyle Head Path ist lang und hügelig, aber mit spektakulären Ausblicken über die Küste bis zum Ferryland-Leuchturm. An der Lance Cove haben Sie einen hervorragenden Sandstrand. Übernachtung im Bed & Breakfast in Aquaforte. (Gehzeit ca. 7-9h, 12 km).
10. Tag: Calvert – Ferryland – Aquaforte (F/M (LB)/A)
Der erste Wegabschnitt führt auf dem Caplin Bay Path nach Ferryland, wo Sie etwas Zeit verbringen sollten. Ferryland ist der interessanteste Ort auf dem East Coast Trail: es gibt ein archäologisches Zentrum mit Informationen über die Zeit der ersten englischen Niederlassungen, ein Museum über die Geschichte der Region und einen historischen Leuchtturm, wo Sie bei einem Picknick eventuell Wale beobachten können. Entspannt spazieren Sie im Anschluss das restliche Stück auf dem Sounding Hills Path nach Aquaforte. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-6h, 11 km).
11. Tag: Renews – Cappahayden (F/M (LB)/A)
Ihre letzte Etappe auf dem Island Meadow Path ist noch einmal ein entspannter Spaziergang zum südlichsten Punkt des East Coast Trails nach Cappahayden. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-6h, 10 km).
12.–13. Tag: St. John´s (F)
Transfer nach St. John´s. Die nächsten zwei Tage verbringen Sie in Neufundlands pulsierender  Provinzhauptstadt. Sie wurde 1497 gegründet und ist damit die älteste Stadt in Nordamerika. Hier können Sie auf dem St. John´s Concourse, den zahlreichen Wanderwegen durch die Stadt, auf Erkundungstour gehen, beispielsweise zum Signal Hill mit dem Cabot Tower, dem Wahrzeichen der Stadt. Oder Sie besuchen das Bilderbuch-Fischerdorf Quidi Vidi. St. John´s ist auch bekannt für seine Kunst- und Musikszene, die guten Restaurants und für sein Nachtleben in den Pubs an der George Street. In der Stadt mit dem Beinamen „City of Legends“ haben Sie genügend Zeit, um diese Legenden zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag.
14. Tag: Abreise
Individuelle Abreise oder Anschlussprogramm.

Änderungen der Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Saint John
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Kanada (CA)
Videos:
Kanada
Kanada ist nach Russland das zweitgrößte Land der Erde. Das faszinierende an diesem Staat ist der Gegensatz zwischen den quirligen Metropolen im Süden des Landes wie Toronto, Quebec oder Vancouver und der Einsamkeit und Abgeschiedenheit im äußersten Norden. Hinzu kommen die turbulente Geschichte des Landes sowie die reiche und beeindruckende Kultur seiner Ureinwohner und natürlich die atemberaubende Schönheit der kanadischen Natur. Für viele ist gerade Letztere der Hauptgrund nach Kanada zu kommen, vor allem Westen des Landes ist reich an Nationalparks, welche ihre Besucher in die vielfältige und unglaubliche Welt der einheimischen Flora und Fauna entführen. In den Städten dagegen können Sie während eines Aufenthaltes beeindruckende Gebäude, belebte Märkte und Straßen sowie freundliche und aufgeschlossene Kanadier erleben.
In Toronto beispielsweise, der größten Stadt in Kanada, gilt es den CN Tower, das Rogers Centre, das Casa Loma oder den High Park zu besichtigen. Eine andere wichtige kanadische Stadt ist Vancouver, sie verfügt über den größten Hafen in Nordamerika und war Austragungsort der XXI. Olympischen Winterspiele 2010, zudem hat sich Vancouver als Filmindustriestandort einen Namen gemacht und wird deshalb auch häufig als „Hollywood North“ bezeichnet. Neben diesen genannten Metropolen gibt es aber auch das andere Gesicht Kanadas, welches von kaum bevölkerten Gegenden und schier endlosen Weiten geprägt ist, der karge Norden mit seinem rauen Klima ist sowohl unwirtlich als auch faszinierend. Für viele Kanada-Urlauber ist eine Rundreise, im besten Fall eine Selbstfahrerrundreise, die beste Variante um dieses riesige und faszinierende Land kennen zu lernen.
beste Reisezeit:
Winterurlaub: Januar bis März (in den Rocky Mountains),
Rundreisen: Mai bis September, Oktober (Indian Summer)

Klima:
Kanada hat Anteile von der gemäßigten Klimazone im Süden bis hin zur polaren Klimazone im äußersten Norden. Das Wetter ist von Region zu Region verschieden, fast überall im Land kann es im Winter aber extrem kalt werden. Die Sommer sind zumindest im Süden zwar kurz dafür aber heiß. Hier sind im Frühjahr und im Herbst die Temperaturen sehr mild. Je weiter man nach Norden kommt umso kälter wird es.

Einreise:
mit einem gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich, allerdings muss bei der Einreise ein Nachweis über genügend finanzielle Mittel zur Finanzierung des Aufenthaltes erbracht werden, zudem ist auch ein Rückflugticket als Nachweis für die gesicherte Heimreise, notwendig.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KanadaSicherheit.html

     
Impfbempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KanadaSicherheit.html

Währung:
1 Kanadischer Dollar = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 8 Stunden und 45 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
Kanada verfügt über 6 Zeitzonen: Pacific Standard Time (in British Columbia und Yukon) MEZ -9h, Mountain Standard Time (in Alberta, Northwest Territories und West Saskatchewan) MEZ -8h, Central Standard Time (in Manitoba, Ost Saskatchewan und West Ontario) MEZ -7h, Estern Standard Time (in Mittel- und Ost-Ontario und Quebec) MEZ -6h, Atlantic Standard Time (in Labrador, New Brunswick, Nova Scotia und Prince Edward Island) MEZ -5h, Newfoundland Standard Time (in Neufundland) MEZ -4,5h 


Gut zu wissen:
Deutschland und Kanada haben ein Abkommen nachdem alle kanadischen Provinzen den nationalen deutschen Führerschein bei Verkehrskontrollen anerkennen, allein bei Autovermietungen können die Vermieter auf einen internationalen Führerschein bestehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Im Indian Summer
USA - Kanada Rundreise
Inklusive Flug
15 Tage Rundreise durch Kanada
ab 4.350 € pro Person
Bilderbogen des Ostens
USA/Kanada Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
17 Tage Rundreise durch Kanada
ab 1.239 € pro Person
Durch die berühmtesten Nationalparks Westkanadas
14 Tage Rundreise durch Kanada
ab 1.850 € pro Person
Auf Panoramapfaden durch die Rocky Mountains
19 Tage Rundreise durch Kanada
ab 4.248 € pro Person