Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
  • 14-tägige Kombinationsreise Kenia & Seychellen
  • Ausgewählte Unterkünfte mit genannter Verpflegung
  • Entdecken Sie die Highlights von Kenia & den Seychellen
ab 4.090 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Wer hat ihn nicht, den Traum einer Safari in Afrika…Im stilvollen Ambiente authentisch eingerichteter Lodges und Camps tauchen Sie in das Flair des vergangenen Jahrhunderts ein. Freuen Sie sich auf eine erlebnisreiche Wanderung am Lake Naivasha, dem höchstgelegenen See im Ostafrikanischen Grabenbruch. Seeadler, Pelikane und unzählige Flamingos sind nur ein paar der mehr als 300 Vogelarten, welche hier zu beobachten sind. Eine afrikanische Landschaft wie aus dem Bilderbuch bilden die sanften Hügel und weiten Graslandschaften der Masai Mara. Riesige Herden von Büffeln, Antilopen, Gnus und Zebras ziehen durch die Savanne, gut beobachtet von Löwen, die in den heißen Mittagsstunden im Schatten der Schirmakazien dösen. Neben Pirschfahrten in der legendären Masai Mara genießen Sie auf dieser Reise aber auch ein besonderes Tiererlebnis im wildreichen Ol Pejeta Wildlife Conservancy. In diesem Schutzprojekt leben sogar Schimpansen und Nashörner, auch spannende Nachtsafaris sind erlaubt. Staub und Hitze bleiben nach den Erlebnissen des Tages draußen, wenn Sie zurückkehren in komfortable, individuelle Lodges und Safari Camps, wo Sie abends nach einem gediegenen Dinner mit einem Gin Tonic in der Hand den Klängen der afrikanischen Wildnis lauschen. Zum krönenden Abschluss verbringen Sie erholsame Tage auf der Seychelleninsel La Digue – eine Trauminsel im türkisblauen Indischen Ozean mit weißen Palmenstränden, an denen der Gedanke an das Paradies kaum zu verdrängen ist.
1. Tag: Anreise
Am Abend Flug nach Kenia.
2. Tag: Ankunft in Nairobi
Ankunft am Nachmittag und kurze Fahrt zur ehemaligen Ranch von Karen Blixen. Hier können Sie das koloniale Flair um die Jahrhundertwende spüren, wie er in „Out of Africa“ lebendig ist. Übernachtung im Macushla House. – einem stilvollen Hotel mit kolonialem Ambiente.
3. Tag: Safari im Ol Pejeta Game Reserve (F/M/A)
Nach dem Frühstück beginnt Ihre Safari im Ol Pejeta Wildschutzgebiet. Hier warten die berühmten „Big Five“ und darüber hinaus eine erstaunliche Vielfalt von Tieren darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Die Kombination von artenreicher Tierwelt und atemberaubendem Blick über die offenen Ebenen garantiert ein unvergessliches Safarierlebnis. Sie überqueren den Äquator und erreichen zum Mittag das Serena Sweetwaters Tented Camp. Am Nachmittag Pirschfahrt durch das Schutzgebiet, welche auch einen Besuch des Schimpansen-Reservates und des Rhino Research Centers vorsieht, denn bekannt ist der Park vor allem für seine Population an Breitmaul- und Spitzmaulnashörnern. Übernachtung im Serena Sweetwaters Tented Camp.
4. Tag: Lake Nakuru NP – Naivasha-See (F/M (LB)/A)
Fahrt zum Lake Nakuru NP. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt im Park, in dem mehr als 50 Säugetierarten – z.B. Büffel, Löwen, Wasserböcke und Breitmaul-Nashörner (White Rhinos) – leben. Auch Vogelbeobachter kommen hier auf ihre Kosten, denn hier sind ca. 450 Arten zu Hause. So halten sich am Lake Nakuru manchmal bis zu zwei Millionen Tiere auf. Zum Abend treffen Sie im Resort am Naivasha-See ein. Übernachtung im Lake Naivasha Sopa Resort.
5. Tag: Boots- und Fußsafari am Naivasha-See (F/M/A)
Bei einer Bootsfahrt auf dem See erleben Sie aus nächster Nähe die dort lebenden Flusspferde und erleben auf Crescent Island eine aufregende Safari zu Fuß. Der Naivasha-See ist mit ca. 1910 m der höchstgelegene See im Rift-Valley. Über ihm thront der Mount Longonot, ein inaktiver Vulkan. Am Seeufer können Sie zahlreiche Wildtiere beobachten wie z.B. Antilopen oder Giraffen. Der Park ist ein Vogelparadies, denn der See ist für seine über 300 Vogelarten bekannt: Unzählige Flamingos, Kormorane, Pelikane und Seeadler sind hier genauso zu beobachten wie verschiedene Eisvogelarten und Marabus. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Lake Naivasha Sopa Resort.
6. Tag: Safari in der Masai Mara (F/M (LB)/A)
Aufbruch in die Masai Mara, eines der schönsten, bekanntesten und meist besuchten Naturschutzgebiete Kenias. Das ca. 1540 km² große Reservat ist Teil des Ökosystems der Serengeti. Die jährliche Wanderung von ca. 2 Mio. Wildtieren – insbesondere der Gnus, Thomson-Gazellen und Zebras – zählt zu einem der größten Naturspektakel der Erde. Grassavannen, Flüsse und Wälder bilden nicht nur eine abwechslungsreiche Landschaft, sondern bieten optimalen Lebensraum für viele Tierarten. Übernachtung im exklusiven, hochwertigen Mara Ilkeliani Camp.
7. Tag: Safari in der Masai Mara (F/M/A)
Sie gehen morgens und nachmittags auf Safari in diesem einzigartigen Ökosystem. Die Masai Mara ist Heimat vieler Raubtiere. So sind auf ausgedehnten Pirschfahrten immer wieder spektakuläre Tierbeobachtungen möglich. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 450 US$ p.P.). Übernachtung wie am Vortag.
8. Tag: Masai Mara – Nairobi (F/M (LB))
Am frühen Morgen unternehmen Sie eine weitere, großartige Safari. Am Nachmittag Fahrt nach Nairobi. Zum Abschluss der Reise können Sie ein Abendessen im berühmten Restaurant „Carnivore“ genießen (optional). Übernachtung im Southern Sun Mayfair Hotel.
9. Tag: Flug auf die Seychellen (F/A)
Transfer zum Flughafen und Flug auf die Seychellen – zur Trauminsel im türkisblauen Indischen Ozean mit weißen Palmenstränden, an denen der Gedanke an das Paradies kaum zu verdrängen ist. Unsere lokale Agentur empfängt sie am Flughafen Mahé und bringt Sie zum Bootstransfer auf die Insel La Digue. Weltberühmt ist La Digue durch die eindrucksvollen Granitfelsen an der „Anse Source d'Argent“, die mit Sicherheit jeder schon einmal in einem Hollywoodfilm oder in einer Werbung gesehen hat. Übernachtung in der La Digue Island Lodge.
10.–12. Tag: Erholung im Paradies 3×(F/A)
Drei Tage zur freien Verfügung. Sollten Sie Lust auf Entdeckungen verspüren, bietet sich eine Fahrradtour über die Insel an. Schnorchelfans dürfen sich die spektakuläre Unterwasserwelt am Strand „Anse Sévère“ nicht entgehen lassen. Wie wäre es optional mit einem Besuch einer der alten Kolonialvillen. Tierfreunde zieht es gewiss zum Sanctuary der berühmten, riesigen Landschildkröten. 3 Übernachtungen in der La Digue Island Lodge.
13. Tag: Abreise (F)
Am Nachmittag Bootstransfer nach Mahé und Rückflug nach Deutschland.
14. Tag: Ankunft in Deutschland
Ankunft in Frankfurt.

Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Durch den Süden Kenias fließt der Fluss Nairobi, sein Name leitet sich von dem Maa-Ausdruck Engare Nyarobie ab, dies bedeutet übersetzt so viel wie „Kühler Fluss“. An dessen Ufer Ende des 19. Jahrhundert die gleichnamige Stadt Nairobi gegründet, welche heute zu einer Millionenmetropole heran gewachsen ist, etwa 2,8 Millionen Einwohner zählt und die Hauptstadt Kenias ist. Zudem befindet sie sich in der Höhe von etwa 1.650 Metern, weshalb sie zu den höchstgelegenen Hauptstädten des schwarzen Kontinents zählt.

Denkt man an Nairobi, denkt man häufig zuerst an die zahlreichen Slums die sich auf dem Stadtgebiet befinden und in denen rund 60% der Stadtbevölkerung leben. Bestes Beispiel hierfür ist der Slum Kibera, welcher einst als größter Slum Afrikas galt. Doch Nairobi hat auch schönere und prächtigere Seiten, so sollte man während eines Besuchs der Stadt unbedingt das Nationalmuseum und das Nationaltheater sowie das Karen Blixen Museum und das Daphne Sheldricks Orphanage gesehen haben. Zudem befindet sich unweit der Stadt der bekannte Nairobi Nationalpark.
Rift Valley
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Kenia
Das ostafrikanische Land Kenia begeistert seine Besucher vor allem durch seine aufregende Kombination aus hinreißenden und malerischen Landschaften und vielfältig faszinierender Tierwelt. Kenia verfügt über sehr unterschiedliche Landschaften, von den weißen Sandstränden an der Küste, über weite Savannenlandschaften und Wüste bis hin zu dichtem Regenwald und schneebedeckten Gipfeln hat das Land alles zu bieten.
Der beste Weg dieses aufregende Land zu entdecken ist eine mit Abenteuer geladene Camping-Safari, ein besonderes Erlebnis für Reisende die abseits der abgelaufenen Pfade auf Erkundungstour in einem fremden Land gehen wollen. Ideal sind solche Touren auch um die Ursprünglichkeit Kenias zu erfahren. Kenia gilt schon seit Jahren als eines der beliebtesten Reiseziele Afrikas und somit hat auch der Massentourismus hier Einzug gehalten, dieser konzentriert sich aber mehr an den Küsten. Individualreisende hingegen ziehen das Landesinnere vor. Beliebtestes Ausflugsziel sind die zahlreichen Nationalparks, welche einen herrlichen Einblick in die vielfältige und atemberaubende Tierwelt des Landes erlauben.
Weitere Touristenmagneten sind die prähistorischen Stätten wie Kariandusi bei Gilgil oder die Olorgesailie Prehistoric Site. In der Hauptstadt Nairobi gibt es ebenfalls einiges zu entdecken. Das Nationalmuseum gibt Geschichtsinteressierten die Möglichkeit einiges über die Vergangenheit des Landes und des Kontinents zu erfahren. Auch das Rathaus und das Nationaltheater der Stadt sowie weitere zahlreiche Bauwerke sind sehr sehenswert. Eine weitere wichtige kenianische Stadt ist Mombasa, sie gilt als wichtigste Hafenstadt Ostafrikas und beeindruckt Reisende mit eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten wie dem Fort-Jesus-Museum, der Altstadt oder dem Großmarkt.
beste Reisezeit:
Januar bis März
 

Klima:
In den Küstengebieten herrscht ein tropisches Klima mit kühlen Monsunwinden. Die Gegebenheiten in den Niederungen im Landesinneren sind zumeist trockener und deutlich heißer. In den Höhenlagen herrscht ein gemäßigtes und milderes Klima.
Einreise:
Für die Einreise ist ein mindestens 6 Monate über die Ausreise hinaus gültiger Reisepass ebenso notwendig, wie die Beantragung eines E-Visums. Letzteres ist seit dem 01.09.2015 Pflicht. Die bis dato gültige Regelung, das Visum erst bei der Einreise zu erhalten, ist damit hinfällig.
Um das E-Visum zu erhalten, müssen sich die Besucher zunächst unter www.ecitizen.go.ke registrieren und können den anschließend gestellten Antrag per Kreditkarte zahlen. Die Visa-Gebühr beträgt 50 US-Dollar, zuzüglich einen Dollar Service-Gebühr. Für die Beantragung benötigen Sie einen Scan des Reisepasses, ein digitales Passbild und eine Reise- und Flugbestätigung.
Spätestens 90 Tage vor Abreise muss das Visum beantragt werden und ist ab dem Tag der Einreise auch für 90 Tage gültig.
In aller Regel wird das E-Visum noch am Tag der Beantragung ausgestellt. Das ausgedruckte Visum legen Sie bitte bei der Einreise zusammen mit Ihrem noch mindestens 6 Monate nach der Ausreise gültigen Reisepass vor.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegebenenfalls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KeniaSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen, zudem ist auch eine Impfung zum Schutz vor Gelbfieber dringend ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KeniaSicherheit.html

Währung:
1 Kenia-Schilling = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 11 Stunden und 45 Minuten (mit 1 Zwischenstopp)
 

Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +1h


Gut zu wissen:
Der britische Einfluss ist überall in Kenia zu spüren, aber auch der islamische Glauben einen Großteil des Landes und der Bevölkerung geprägt, vor allem letzteres sollte respektiert werden. Homosexualität gilt in Kenia als illegal, zwar wird es selten geahndet, allerdings sollte es nicht provoziert werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Seychellen
Die Seychellen, das sind 117 Inseln im Indischen Ozean, wo von jede einzelne einmalig schön und bezaubernd ist. Sie unterteilen sich in fünf Gruppen, die Granitinseln, zu ihnen gehören die bekannten Inseln Mahe und Praslin, die Aldabra-Gruppe, die Farquhar-Gruppe, die Alphonse-Gruppe und die Amiranten-Gruppe.
Die Seychellen haben den Ruf das Paradies auf Erden zu sein, wenn man die Insel betrachtet könnte man dem glatt zustimmen, denn das Wasser um die Inseln ist azurblau, die Strände feinsandig und palmenbestanden,  die Badeorte idyllisch und malerisch und die Bewohner gastfreundlich und herzlich. Ideal also für einen erholsamen und unvergesslichen Urlaub. Da verwundert es auch nicht, dass der Tourismus der stärkste Wirtschaftszweig des Archipels ist. Die Hauptinsel der Seychellen ist Mahe, an ihrer Nordostküste befindet sich die Hauptstadt und einzige Stadt der Inselgruppe – Viktoria. Die Hafenstadt verfügt über einen sehr sehenswerten botanischen Garten und einen internationalen Flughafen.
Auch das Wassersportangebot auf den Seychellen lockt viele Touristen an, beispielsweise kann man vor den Küsten vieler Inseln hervorragend tauchen, die Unterwasserwelt ist einfach faszinierend und unglaublich eindrucksvoll. Zudem gibt es auch zahlreiche Nationalparks, welche die artenreiche Flora und Fauna schützen und den Besuchern einen herrlichen Einblick in die Natur des Landes bieten. Neben den Nationalparks befinden sich auf einigen Inseln zudem sogenannte Special Reserves, bestes Beispiel hierfür ist die Insel Cousine Island. Sie wurde von einem privaten Investor gekauft, welcher es sich zum Ziel setzte die Insel wieder in ihren ursprünglichen und natürlichen Zustand zurück zu versetzen indem er eingeschleppte Tier und Pflanzen von der Insel entfernte und nur einheimischer Tier- und Pflanzenarten ansiedelte.

Beliebte verwandte Reisen:

Expedition Kenia - Uganda
Kenia/Uganda Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
17 Tage Rundreise durch Kenia
ab 2.790 € pro Person
Safaris & Traumstrand
Tansania/Kenia Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
13 Tage Rundreise durch Kenia
ab 2.599 € pro Person
Sanfte Riesen und Inselparadies
Uganda/Seychellen Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
14 Tage Rundreise durch Seychellen
ab 3.990 € pro Person
Inselhüpfen im Paradies
Seychellen Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
17 Tage Rundreise durch Seychellen
ab 1.699 € pro Person