Kleine Gruppe
Ohne Flug
  • 14-tägige Aktivreise durch Mexiko
  • Ausgewählte Unterkünfte mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf die vielfältige Flora & Fauna in Mexiko
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die Wüstenregionen der Baja California haben eigenwillige und teilweise endemische Arten wie die uralten knorrigen Elefantenbäume hervorgebracht. Quer über die gesamte mexikanische Halbinsel entdecken Sie auf verschiedenen Wanderungen und Bootausflügen diese Einzigartigkeit, die ihresgleichen sucht. Wer hier bereitwillig auf Luxus verzichten kann, wird mit zahlreichen Höhepunkten belohnt. Wanderungen durch die wilde Felslandschaft von Cataviña mit ihren riesigen Säulen- und Fero-Kakteen, zu Oasen und Vulkanen und das 3-tägige Trekking in den spektakulären Canyons der Sierra San Francisco wechseln sich mit Bootstouren in entlegene Buchten mit erstaunlicher Flora und Fauna ab. Hier kommen Sie der kalifornischen Vogelwelt, Seelöwenkolonien und den beeindruckend aktiven Grauwalen besonders nahe: zwischen November und März bringen die Giganten der Meere hier ihre Jungen zur Welt. Ergänzt wird diese Entdeckungsreise durch das Zelten in freier Wildbahn an traumhaften, einsamen Stränden mit dem Rauschen des Meeres im Hintergrund und dem sternenklaren Himmel über Ihnen.
1. Tag: Ankunft in Mexiko
Ankunft am Flughafen von La Paz und Transfer zum Hotel. Am Abend treffen Sie sich mit Ihrer Tourenleitung und besprechen die Details Ihrer Reise. Übernachtung im Hotel.
2. Tag: La Paz – Bahia Magdalena (F)
Frühe Abfahrt zum Hafen der Bahia Magdalena, wo Sie einen Bootsausflug in der Bucht unternehmen (ca. 1,5h), um in den Mangroven- und Feuchtgebieten Vögel zu beobachten und nach Großen Tümmlern Ausschau zu halten. Während der Walbeobachtungssaison im Winter werden Sie per Boot Grauwale beobachten, die ihre Jungen in der Bucht zur Welt bringen. Nachmittags Besuch eines Restaurants und Weiterfahrt (ca. 2h) zum Zeltplatz am Strand. Übernachtung im Zelt.
3. Tag: Bahia Magdalena – San Ignacio (F)
Am Morgen Abfahrt in Richtung Oase San Ignacio. Besuch der historischen Stadt Santa Rosalia mit ihrem einzigartigen Flair: Sie besichtigen die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten wie die von Gustave Eiffel entworfene Eisenkirche. Später, im schönen Nachmittagslicht, unternehmen Sie eine Wanderung durch die Sonora- Vegetation am Fuße der Tres Virgenes-Vulkane im Vizcaino-Biosphärenreservat. Am Abend erreichen Sie das malerische Städtchen San Ignacio. Übernachtung wie am Vortag.
4. Tag: San Ignacio – Santa Teresa Canyon (F/M/A)
Expedition in die Sierra San Francisco und Beginn Ihrer 3-tägigen Trekkingtour. In einem kleinen Dorf mitten im Gebirge verladen Sie die Ausrüstung und Vorräte auf Esel- und Maultier-Rücken. Eine Wanderung (ca. 4h) führt Sie auf den Grund der Schlucht, wo Sie auf einem Zeltplatz mit sanitären Einrichtungen Ihr Lager für die nächsten zwei Nächte errichten. Übernachtung im Zelt.
5. Tag: Santa Teresa Canyon (F/M/A)
Ganztageswanderung (ca. 7h) auf dem Grund des Canyons. Hierbei entdecken Sie die Höhlen La Pintada und Las Flechas, welche die größten und am besten erhaltenen Felsmalereien der Gegend aufweisen. Unterwegs Picknick in einer idyllischen Oase. Rückkehr zum Camp und Übernachtung wie am Vortag.
6. Tag: Santa Teresa Canyon – Guerrero Negro (F/M)
Sehr früh, bevor die Sonne auf die Felswände trifft, steigen Sie aus der Schlucht auf und wandern zurück zum Fahrzeug (ca. 5h). Nach diesem unvergesslichen Trekking-Erlebnis verlassen Sie die Sierra und reisen weiter nach Guerrero Negro. Übernachtung im Hotel.
7. Tag: Guerrero Negro – Bahia de los Angeles (F/A)
Besuch der weltweit größten Salzgewinnungsanlage, eines Vogelschutzreservates und eines Gebietes mit Wanderdünen. Während der Walbeobachtungssaison können Sie einen optionalen Bootsausflug zur Grauwalbeobachtung in der Laguna Ojo de Liebre unternehmen. Am Nachmittag Weiterfahrt zur Bahia de los Angeles (Engelsbucht). Das Landschaftsbild auf dem Weg in dieses kaum bekannte Paradies wird geprägt durch breite Täler und Ebenen mit gewaltigen Säulenkakteen und endemischen, 15 m hohen Idria-Pflanzen. Übernachtung im Zelt.
8. Tag: Bahia de los Angeles – Cataviña (F/A)
Halbtagesausflug per Boot in die Bucht, um einige der Inseln, die Vogelwelt und das Meeresleben zu erkunden. Kalifornische Seelöwen-Kolonien und riesige Delfinschulen begleiten Sie. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Fahrt durch einsame, wilde Landschaften fort bis nach Cataviña. Inmitten gewaltiger Felsblöcke aus rosa Granit finden Sie riesige Säulen- und Fero-Kakteen, die seltsamen endemischen Idria-Sträucher und sogar Oasen mit endemischen Blaupalmen. Übernachtung im Zelt.
9. Tag: Cataviña (F/M/A)
Auf einer Ganztageswanderung (ca. 6h) erkunden Sie eine der faszinierendsten Landschaften der gesamten Halbinsel. Außerdem besichtigen Sie eine Höhle mit uralten Felsmalereien. Übernachtung wie am Vortag.
10. Tag: Cataviña – San Ignacio (F)
Heute fahren Sie weiter gen Süden nach San Ignacio. Unterwegs legen Sie mehrere interessante geologische und botanische Stopps ein. Übernachtung im Hotel.
11. Tag: San Ignacio – Bahia Concepcion (F/A)
Bei einem Rundgang durch den Ort besichtigen Sie die von Jesuiten gegründete Missionskirche von San Ignacio. Bei den alten, längst erloschenen Lavaströmen des Vulkans Las Tres Virgenes erkunden Sie danach auf einer Wanderung die üppigen und knorrigen, uralten Elefantenbäume und genießen die herrliche fremdartige Atmosphäre. Besuch der Oase Mulege, welche durch ihre schlichte jesuitische Missionskirche besticht und über einen tollen Aussichtspunkt verfügt. Übernachtung im Zelt.
12. Tag: Bahia Concepcion – Loreto (F)
Vormittag zur freien Verfügung am Strand. Am Nachmittag Fahrt nach Loreto und Rundgang durch das historische Zentrum. Übernachtung im Hotel.
13. Tag: Loreto – La Paz (F)
Fahrt nach La Paz. Nachmittags besuchen Sie das Reptilien- und Wildlife-Zentrum. Danach werden Sie zum Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen für einen Bummel durch La Paz zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.
14. Tag: Heimreise (F)
Entsprechend Ihrer Abflugzeit erfolgt der Transfer zum Flughafen von La Paz, von wo aus Sie Ihren individuellen Heimflug antreten. Mit vielen Erlebnissen und Erinnerungen verlassen Sie die Baja California.

Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Die Sierra San Francisco liegt in der Wüste Cizcaino, in der Nähe des gleichnamigen Walschutzgebietes, auf der Halbinsel Baja California, und zwar in deren Zentrum. Überall findet man hier Grotten mit riesigen, beeindruckenden Felsenzeichnungen. Die außergewöhnliche Maltechnik, die angewandt wurde, ist besonders erwähnenswert. Die Serra San Francisco ist sehr dünn besiedelt da es dort einfach viel zu heiß, zu staubig und zu trocken ist.

Die Gegend war früher viel mehr bewohnt, aber über die damaligen Bewohner ist nur sehr wenig bekannt, lediglich dass es sich um Menschen gehandelt hat, die hervorragende Maltechniken beherrschten und diese auch umsetzten. Die Felsenzeichnungen der Serra San Francisco sind überall sehr berühmt.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
La Paz ist die Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Baja California Sur und liegt auf der Halbinsel Niederkalifornien. Die Stadt ist eines der wichtigsten regionalen Wirtschaftszentren und entsprechend eine moderne Großstadt, mit allen Vorzügen, die eine solche zu bieten haben kann. Eine weitere wichtige Einnahmequelle der Stadt ist der Ökotourismus, denn in dieser Gegend kann man eine sehr große Vielfalt verschiedener Arten sowohl im Meer als auch an Land auf sich wirken lassen.

Die Grauwale, verschiedene Inseln, die als Bio Reservate unter dem Schutz der UNESCO stehen und noch so einiges mehr sorgen hier für interessante Möglichkeiten. Zudem kann man rund um die Nachbarinseln auch herrlich tauchen und Schnorcheln gehen, was natürlich auch ein Anziehungspunkt ist.
San Ignacio
Bilder:
Santa Rosalia ist eine schöne Stadt in Mexiko, die sich in Niederkalifornien befindet und durch zahlreiche Reize auf sich aufmerksam machen kann. Interessant ist vor allem, dass diese Stadt früher sehr viel Bergbau betrieben hat, was auch heute noch zu sehen ist. Technische Bauten aus dieser Zeit sind auch heute noch erhalten und teilweise echte Sehenswürdigkeiten, zugleich findet man hier aber auch so kunstvolle Bauten wie die Kirche des Ortes.

Besuchen sollte man auf jeden Fall auch die Bibliothek der Stadt, in der sich viele interessante Werke befinden und die französische Bäckerei Panaderia el Bolero, in der man in den Genuss vieler Leckereien kommen kann. Santa Rosalia ist eine typische mexikanische Stadt mit vielen schönen Möglichkeiten für Besucher.
Santa Martha ist ein sehr schöner Ort direkt an der Pazifikküste von Mexiko, der immer einen Besuch wert ist und viele verschiedene Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, die man sich anschauen sollte. Besonders interessant sind dabei die Felszeichnungen in den Höhlen der Cueva del Raton, welche von Touristen inzwischen schon seit vielen Jahren immer wieder besichtigt werden und die für Besucher ein echter Höhepunkt sind.

Außerdem bietet es sich in Santa Martha natürlich auch an, sich die Sierra San Francisco anzuschauen, welche in der direkten Umgebung zu finden ist und somit natürlich ein sehr lohnendes Ziel, welches die Touristen immer wieder zu beeindrucken vermag.
Bilder:
Guerrero Negro ist eine Stadt in Mexiko, die im Bundesstaat Baja California Sur zu finden ist, allerdings an der Grenze zu Baja California liegt. Touristen besuchen diese Stadt vor allem in der Zeit zwischen Januar und März, weil man zu dieser Zeit die Grauwale in der Lagune beobachten kann, was ein ganz besonderes Schauspiel der Natur ist.

Außerdem gehört aber auch das Moor zu den besonderen Sehenswürdigkeiten dieser Stadt, die in einem Reservat liegt. Im Moor leben viele verschiedene Vögel und andere Tiere. Rund um Guerrero Negro finden sich zudem ein Salzbergwerk, Höhlen, Inseln und Buchten. An Langeweile ist hier also wirklich nicht zu denken und es gibt immer wieder neue Dinge zu entdecken.
Bilder:
Bahia Concepcion ist eine sehr schöne Stadt im Norden von Mexiko, die direkt am Meer gelegen ist und somit ideal geeignet für solche Touristen, die gerne einen Badeurlaub verbringen möchten und die gerne Wassersport betreiben. Abgerundet wird das Angebot in dieser Stadt durch verschiedene Sehenswürdigkeiten und kulturelle Einrichtungen.

Insbesondere die vielen schönen Strände, an denen man stundenlang spazieren gehen oder in der Sonne liegen kann und auch die Steilklippen, die man hier finden kann, sind sehr schöne landschaftliche Züge, die nicht nur toll aussehen, sondern auch einige Möglichkeiten bieten. Abwechslung ist in Bahia Concepcion also an der Tagesordnung und sorgt für tolle Erlebnisse.
Bilder:
Mulege ist eine relativ kleine Stadt im mexikanischen Bundesstaat Baja California Sur. Die Stadt liegt nicht weit von Santa Rosalia entfernt und hat ihren Besuchern einige ganz besondere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Zu diesen gehört unter anderem die Mission der Stadt, aber auch die Höhlen mit ihren schönen Höhlenmalereien, die man hier finden kann. Besuchen kann man in Mulege auch das ehemalige Gefängnis, das heute ein Museum ist.

Dieses ist schon deshalb besonders, weil es ganz ohne Gitter erbaut wurde. Die Gefangenen konnten sich frei bewegen und mussten abends wieder erscheinen. Trotz dieser Offenheit gab es damals kaum Fluchtversuche. Dies hatte verschiedene interessante Hintergründe.
Bilder:
Loreto ist eine Stadt, die im mexikanischen Bundesstaat Baja California Sur zu finden ist. Die Stadt wurde 1697 von den Jesuiten als Mission gegründet und stammt somit aus der spanischen Kolonialzeit. Die Missionskirche mit dem angeschlossenen Museum und der historische Ortskern wurden inzwischen restauriert und sind sehr gut erhalten, sodass man sich hier stellenweise in eine andere Zeit versetzt fühlen kann.

Die Stadt hat einen internationalen Flughafen und besitzt viele schöne Vorzüge, wie zum Beispiel eine sehr unberührte Natur, die Kakteenwüste und sehr schöne Sandstrände, die sich ideal für Badeurlauber und Wassersportler eignen. Möchte man einen ruhigen Urlaub am Meer verbringen, Landschaft, Natur und Kultur genießen, dann ist man in dieser Stadt wirklich genau richtig.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Mexiko (MX)
Mexiko
Mexiko gehört teils zu Nord- und teils zu Mittelamerika, der Name des Landes rührt von Namen der einstigen Azteken-Hauptstadt Mexico-Tenochtitlan her. Das Klima in Mexiko variiert stark zwischen subtropischem Klima,  alpinem Klima oder auch Wüstenklima.
Das Land ist vor allem für die vielen Ruinen und Überreste der einstigen Hochkulturen berühmt. Eines der bekanntesten  Beispiele ist wohl das Chichen Itza auf der Yucatan-Halbinsel, die Maya-Ruinenstätte. Weitere wichtige und interessante Sehenswürdigkeiten sind „El Palacio“ in Palenque, Teotihuacán mit der Sonnen- und Mondpyramide, Yaxchilian im Regenwald von Chiapas, Paquimé oder auch die Atlanten von Tula.
Die Hauptstadt dieses geschichts- und kulturträchtigen Landes ist Mexiko-Stadt. Hier überzeugen vor allem Attraktionen wie das Palacio de Bellas Artes oder auch die Kathedrale von Mexiko-Stadt am Plaza de la Constitución. Weitere wichtige mexikanische Städte sind Monterrey, Guadalajara, Tijuana, León und Ciudad Juárez. Neben den vielen oft Jahrtausende alten Ruinenstätten und Bauwerken sind die traumhaften Küste und Strände wohl ein weiterer wichtiger Grund warum Mexiko als Reiseland so beliebt ist.
Das Land hat sowohl Anteile am Pazifischen Ozean als auch am Golf von Mexiko, somit gibt es eine Menge herrlicher Strände und malerische Badeorte, die die Besucher auf das herzlichste willkommen heißen. Um möglichst viel von diesem beeindruckenden Land zu sehen empfiehlt sich ganz besonders eine Rundreise in das Land der Mayas und Azteken. Natürlich sollte auch nicht vergessen werden, das zuweilen scharfe aber immer delikate, typisch mexikanische Essen zu erwähnen.
beste Reisezeit:
Oktober bis Mai


Klima:
Das Land hat Anteile an mehreren Klimazonen, im Norden herrscht vor allem subtropisches Klima, in den Höhenlagen der Rocky Mountains ist das Klima alpin mit kühleren Temperaturen und weiter im Süden wird das Klima tropisch. Teilweise herrscht auch wüstenartiges Klima wie auf der Halbinsel von Yucatan vor.

Einreise:
mit einem Reisepass, der nach Möglichkeit noch 6 Monate gültig ist, aber mindestens für die Dauer des Aufenthaltes in Mexiko gültig ist. Ein Visum muss nicht beantragt werden, eine Aufenthaltsgenehmigung (Touristenkarte, „FMT“) wird während des Fluges oder bei der Ankunft in Mexiko ausgestellt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MexikoSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen, zudem ist auch eine Impfung zum Schutz vor Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MexikoSicherheit.html

Währung:
1 Mexikanischer Nuevo Peso = 100 Centavos
 

Flugdauer:
ca. 10 Stunden und 25 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
Mexiko verfügt über drei Zeitzonen:

Central Standard Time (Süd-, Mittel- und Ostmexiko (Mexiko City)): MEZ -7h
Mountain Standard Time (Baja California, Westküste): MEZ -8h
Pacific Standard Time (Baja California Norte): MEZ -9h 


Gut zu wissen:
Mexiko ist vor allem auch für die herausragende mexikanische Küche bekannt. Dabei ist der Speiseplan zu beachten, der sich in wesentlichen Punkten vom deutschen unterscheidet, so besteht das erste Frühstück nur aus einer Tasse Kaffee und einem Brötchen, später folgt allerdings ein zweites Frühstück, bei dem schon deftigere Speisen zumeist Taco-Streifen mit chili-Sauce auf den Tisch kommen. Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist das Mittagessen, die wird allerdings erst gegen 15 Uhr eingenommen und kann aus bis zu 4 Gängen bestehen. Das Abendbrot besteht dann nur noch aus einem kleinen Snack.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Im Reich der Maya
Mexiko Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
16 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 1.799 € pro Person
Koloniale Städte und versunkene Kulturen
14 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 1.290 € pro Person
Sunshine State & Karibik-Kreuzfahrt
USA/Haiti/Jamaika/Mexiko Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreisen mit Kreuzfahrt
15 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 2.299 € pro Person
Klassische Mexiko-Rundreise
15 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 2.460 € pro Person