Kleine Gruppe
Ohne Flug
  • 18-tägige Aktivreise auf Reunion & Madagaskar
  • Ausgewählte Unterkünfte/Verpflegung laut Ausschreibung
  • Flug individuell zubuchbar
ab 2.690 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Erleben Sie die beiden Trauminseln im Indischen Ozean - Reunion und Madagaskar - auf einer Kombinationsreise. Auf gut markierten Wegen erkunden Sie die Berge Reunions, bequem und sicher im eigenen Tempo. Die Route führt in alle drei durch vulkanische Aktivität entstandenen riesigen Talkessel und eröffnet ständig neue Einblicke in die einzigartige Fauna. Höhepunkte sind die Besteigung des höchsten Berges, des Piton des Neiges (3071 m) sowie die Wanderung am aktiven Vulkan Piton de la Fournaise (2631 m). Nach einem kurzen Flug landen Sie anschließend in Antananarivo, der im zentralen Hochland gelegenen Hauptstadt Madagaskars. Von hier reisen Sie auf abseits gelegenen Straßen und mit dem Boot auf dem Fluss Tsiribihina an die Traumstrände der Ostküste. Die majestätischen Baobab-Bäume, unwirkliche Felsformationen und eine außergewöhnliche Pflanzen- und Tierwelt erwarten Sie in diesem Teil des Landes. Faszinierend ist dabei die Vermischung europäischer, afrikanischer und asiatischer Elemente, die eine einzigartige kulinarische, religiöse und kulturelle Vielfalt hervorgebracht hat. Soyez les bienvenus!

Flug individuell zubuchbar.

Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne attraktive tagesaktuelle Flugpreise ab verschiedenen Flughäfen hinzu.

Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubsberater an, wir beraten Sie gerne!
1. Tag: Ankunft
Ankunft auf La Reunion. Empfang und Transfer zu Ihrem Hotel in St. Gilles les Bains. Einweisung durch einen Repräsentanten der örtlichen Agentur in die bevorstehende Wandertour. Ü im Hotel.
2. Tag: St. Gilles - Marla (F/A)
Transfer nach Cilaos auf ca.1200 m (ca. 2h). Nach einem kurzen Spaziergang im Dorf Fahrt zum Col du Taïbit. Der Pass führt hinüber nach Mafate. Abstieg nach Marla, bekannt für seine fruchtbaren Gärten und die beschauliche Lebensart. Ü in Berghütte. (Gehzeit ca. 4h, 800 m?, 500 m?).
3. Tag: Marla - Hellbourg (F/A)
Trek von Marla über den Pass Col de Fourche (1942 m) nach Hellbourg, gelegen im tropisch feuchten Talkessel Salazie. Ü in einer Berghütte. (Gehzeit ca. 6-7h, 800 m?, 1200 m?).
4. Tag: Hellbourg - Caverne Dufour (F/A)
Frühmorgens geht es hinauf zur Hütte des höchsten Inselberges, des Piton des Neiges. Sie erreichen den Kraterrand des Salazie-Kessels an der Belouve-Berghütte mit einem direkten Blick in den Talkessel von Salazie. Ü in einer Berghütte. (Gehzeit ca. 7h, 1600 m?).
5. Tag: Besteigung des Piton des Neiges (F/A)
Noch im Dunkeln besteigen Sie den 3070 m hohen Gipfel des Piton des Neiges, um den Sonnenaufgang zu erleben (optional). Nach dem Abstieg erwartet Sie ein kleines Frühstück in der Hütte. Anschließend erfolgt der Abstieg nach Cilaos. Abends können Sie die kreolische Bergatmosphäre genießen oder einen Ausflug zu den Thermen unternehmen. Ü in Hütte. (Gehzeit ca. 6h, 600 m?, 1800 m?).
6. Tag: In Cilaos (F/A)
Heute können Sie zu den natürlichen Thermen am Fluss Bras Rouge wandern (ca. 2-3h), einfach ausschlafen oder spazieren gehen. Bunte kreolische Häuser und farbenprächtige Blumenrabatten dominieren die Stadt. Nach dem Mittag erfolgt der Transfer zur Hütte am Vulkan, auf ca. 2300 m gelegen (ca. 2,5h). Ü in einer Berghütte.
7. Tag: Piton de la Fournaise (F)
Morgens steigen Sie in den Talkessel des Piton de la Fournaise hinab und starten die Wanderung. Der Aufstieg zum Kraterrand oder alternative Touren entlang des Vulkankegels sind möglich. Nachmittags Hoteltransfer nach St. Gilles les Bains. Ü im Hotel.
8. Tag: Reunion - Flug nach Madagaskar (F)
Transfer zum Flughafen und Weiterflug nach Antananarivo, von den Madagassen liebevoll „Tana" genannt. Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Ü im Hotel.
9. Tag: Antananarivo - Antsirabe (F)
Fahrt durch das Hochland bis Antsirabe. Hier, in der Hauptstadt der Halbedelsteine, können Sie eine Schmuckwerkstatt besuchen und bei der Verarbeitung von Amethysten, Achaten oder Turmalinen zuschauen. Versteinerte Ammonshörner oder der himmelblaue Celestit sind besonders typisch für Madagaskar. Ü im Hotel.
10.–11. Tag: Flussfahrt auf dem Tsiribihina (2×F/M/2×A)
Die Rundreise führt Sie weiter Richtung Südwestküste bis nach Miandrivazo, wo Sie ein motorisiertes Boot besteigen. Die zweitägige Flussfahrt auf dem Tsiribihina-Fluss endet in Belo-sur-Tsiribihina. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, Lemuren oder Krokodile zu beobachten. Sie werden während der Bootstour immer wieder Einheimischen begegnen, ursprünglich und unverfälscht wie sonst nur selten. In Anosin' Ampela besuchen Sie einen schönen Wasserfall, wo Sie die Möglichkeit zum Baden haben. 2 Ü im Zelt auf einer Sandbank.
12. Tag: Belo-sur-Tsiribihina - Bemahara-Nationalpark (F)
Sie erreichen den Ort Belo-sur-Tsiribihina, wo die Flussfahrt endet. Weiterfahrt nach Bekopaka zum Bemaraha-Nationalpark, berühmt für seine „Tsingys“. Diese beeindruckenden Kalksteinformationen, bis zu 30 m hoch und an der Spitze teilweise rasierklingenscharf, wirken wie aus einer anderen Zeit. Ü im Hotel.
13. Tag: Die Tsingys von Bemahara (F)
Bei einer Wanderung im Bemahara NP werden Sie die großen Tsingy-Formationen entdecken, die kürzlich zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurden. Das madagassische Wort „mitsingitsingina“, kurz „Tsingy“, beutet so viel wie „auf den Zehenspitzen gehen“. Die Wanderung kann durch die hohen Temperaturen, die im madagassischen Trockenwald und durch die wärmespeichernde Oberfläche der Kalksteinfelsen entstehen, durchaus anstrengend werden. Im Park gibt es u.a. Sifakas, Graue Mausmakis und Rote Makis. Ihr Reiseleiter wird gemeinsam mit Ihnen auch nach Wieselmakis oder Kronen-Lemuren Ausschau halten. Ü im Hotel.
14. Tag: Die kleinen Tsingy (F)
Heute begeben Sie sich auf eine einfache Wanderung zu den „Kleinen Tsingy“. Unterwegs sehen Sie zahlreiche Kalksteinhöhlen, Canyons und angedeutete Labyrinthe. Noch vor 300 Jahren diente der Park als Versteck für die „Vazimba“, die madagassischen Ureinwohner. Ü wie am Vortag.
15. Tag: Bekopaka - Kirindy (F)
Weiterfahrt in das Kirindy-Reservat. Im Trockenwald des Kirindy-Nationalpark sind zahlreiche Lemuren beheimatet. Hier leben Larvensifakas, Wiesel-, Maus- und Katzenmakis sowie Fossas, eine auf Madagaskar endemische Raubtierart. Am Abend unternehmen Sie eine ausgiebige Pirsch zur Beobachtung nachtaktiver Tiere. Ü in einfachen Hütten.
16. Tag: Zu Besuch bei den Baobabs (F)
Am Vormittag besichtigen Sie den Kirindy-Nationalpark. Neben den Lemuren werden Sie auch Chamäleons und seltene Vögel zu Gesicht bekommen. Anschließend Weiterfahrt nach Morondava, der letzten Station Ihrer Rundreise. Sie besuchen die weltweit einzigartige Baobab-Allee und haben genügend Zeit, um einmalige Fotos von dieser Traumlandschaft zu machen. Ein Höhepunkt jeder Madagaskarreise. Ü im Hotel.
17. Tag: Morondava (F)
Dieser Tag steht Ihnen in Morondava zur freien Verfügung. Ü wie am Vortag.
18. Tag: Morondava - Flug nach Antananarivo (F)
Nutzen Sie die verbleibende Zeit bis zu Ihrem Abflug für eigene Unternehmungen. Flug nach Antananarivo.

Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Madagaskar

Die vor der südostafrikanischen Küste liegende Insel Madagaskar bezaubert und fasziniert die Menschen schon seit sehr langer Zeit. Oft wurde die viertgrößte Insel der Erde auch als sechster Kontinent bezeichnet, da Madagaskar sehr lange Zeit vom Rest der Welt isoliert war und sich daher eine eigene artenreiche und beeindruckende Flora und Fauna entwickeln konnte mit vielen nur auf Madagaskar vorkommende Tier- und Pflanzenarten. Berühmtestes Beispiel hierfür sind sicherlich die Lemuren, wobei die Katta zu den bekanntesten Lemurenarten zählen. Ein weiteres geläufiges Beispiel sind die beeindruckenden Affenbrotbäume, von deren Gattung bestimmte Pflanzenarten ebenfalls nur auf Madagaskar vorkommen. Schon allein wegen der Flora und Fauna der Insel lohnt sich ein Besuch dieses faszinierenden Eilands, doch das ist längst nicht alles was der „sechste Kontinent“ zu bieten hat. In der madagassischen Hauptstadt Antananarivo kann man sich auf Spurensuche begeben und viel Interessanten über die Geschichte und Kultur der Insel erfahren, zudem gilt es beeindruckende Bauwerke wie den alten Holzpalast Rova oder das 2008 eröffnete Piratenmuseum zu besichtigen. Doch natürlich steht bei einem Besuch Madagaskars nicht nur entdecken und erfahren auf dem Programm. Die Insel verfügt neben beeindruckenden Landschaften, einer artenreichen Fauna und einer pulsierenden Hauptstadt selbstverständlich auch über traumhafte Kilometer lange Sandstrände, idyllische Badeorte und malerische Küstenabschnitte. Hier lässt es sich entspannen und relaxen. Somit bietet die Insel die perfekte Kombination aus Abenteuer und Entspannung, aus Kultur und Natur. 

beste Reisezeit:
Juni bis September
 

Klima:
Es herrscht ein subtropisches Klima mit größtenteils sehr hohen Temperaturen. Die Regenzeit dauert von November bis März.
Einreise:
mit einem Reisepass, der nach der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Ein Visum ist erforderlich, dieses kostet ca. 50€ und kann entweder bei der madagassischen Botschaft beantragt werden oder direkt bei der Einreise in Madagaskar erworben werden.  (Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MadagaskarSicherheit.html

          
Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben. Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MadagaskarSicherheit.html

Währung:
1 Ariary = 5 Iraimbilanja
 

Flugdauer:
ca. 13 Stunden und 30 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitverschiebung) somit MESZ +1h


Gut zu wissen:
Zwischen Januar und April muss mit zum Teil kräftigen Zyklonen gerechnet werden. Besonders in den ländlichen Regionen gelten viele Tabus, die man beachten sollte. Zurzeit befindet sich Madagaskar in einer politischen Krise, es kann, vor allem in der Hauptstadt Antananarivo, zu Unruhen und gewalttätigen Auseinandersetzungen kommen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Bilder:
Reunion
Das französische Überseedepartment Réunion ist eine Insel im Indischen Ozean und befindet sich östlich von Madagaskar und südwestlich von Mauritius. Übersetzt bedeutet der Name des Eilands so viel wie Zusammenkunft was Réunion zur „Insel der Zusammenkunft“ macht.
Obwohl die Insel mit einer atemberaubenden Natur, feinsandigen Traumstränden und aufregenden Städten und Orten eigentlich alles hat was eine beliebte Ferieninsel braucht wird sie touristisch gesehen wohl immer im Schatten des benachbarten und bekannteren Mauritius stehen. Doch der Tourismus auf Réunion wächst stetig und das ist kein Wunder denn für viele ist die Insel, welche ungefähr so groß wie das Saarland ist, ein wahres Meisterwerk, hier befinden sich imposante Bergwelten, eine dichte tropische Vegetation und natürlich feinsandige, Palmen bestandene Traumstrände. Aus der landschaftlichen Vielfalt ergibt sich auch ein breites Angebot für die Freizeitgestaltung, so kann man neben Wandern, Fahrrad fahren und Bergsteigen auch die unterschiedlichsten Wassersportarten ausüben, allen voran das Tauchen, denn Réunion verfügt über ein intaktes Saumriff, welches Taucher aus aller Welt anzieht. Zudem sind die Bewohner sehr gastfreundlich, aufgeschlossen und überaus bemüht ihren Gästen einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Im Hauptort St. Dennis gilt es dazu eindrucksvolle Bauwerke wie das alte Rathaus und die Siegessäule zu bestaunen. Es liegt also auf der Hand, dass Réunion seinem Nachbarn Mauritius in nichts nachsteht und ein ebenso attraktives wie lohnenswertes Reiseziel ist.

Beliebte verwandte Reisen:

Strände, Natur- & Tierwelt
Mauritius/Madagaskar Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
15 Tage Rundreise durch Madagaskar
ab 2.499 € pro Person
Tropische Bergwelten und weiße Sandstrände
14 Tage Rundreise durch Reunion
ab 1.450 € pro Person
Madagaskar - Trauminsel
Madagaskar Rundreise
Inklusive Flug
18 Tage Rundreise durch Madagaskar
ab 4.295 € pro Person
Bambuslemuren und Meer
Madagaskar Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
16 Tage Rundreise durch Madagaskar
ab 3.450 € pro Person