Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 10-tägige Busrundreise durch Rumänien
  • 3-/4 Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Ausgewählte Highlights von Rumänien
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

RUMÄNIEN das sind dicht bewaldete Berge und sattgrüne Wiesen, herrschaftliche Städte und rustikale Bergdörfer. Auf Schornsteinen brüten Störche, Bauern fahren auf Pferdewagen und in den Karpaten durchstreifen Bären die Wälder. Einen Kontrast zum ländlichen Idyll bildet die Metropole Bukarest, in der moderne Konsum-Meilen auf sozialistische Plattenbauten und gigantische Architektur treffen. In den Städten Siebenbürgens erwarten Sie hingegen stattliche Kirchenburgen, weite Marktplätze mit prachtvollen Fassaden und Blumenbeeten das Erbe der Siebenbürger Sachsen. Entdecken Sie zwischen sanften Hügeln und malerischen Dörfern die bunten Moldauklöster der Bukowina und in der idyllischen Region Maramures kleine Holzkirchen. Auf dieser Reise erleben Sie die Höhepunkte eines noch weitgehend unentdeckten Landes und treffen auf die aufgeschlossene, herzliche Bevölkerung. Reisen Sie in kleiner Gruppe durch eine sagenhafte Landschaft zu verborgenen Kulturschätzen und lernen Sie interessante Menschen kennen: Kommen Sie mit uns nach Rumänien!
1.Tag: Buna ziua, Bukarest
Am Morgen fliegen Sie mit Lufthansa von Frankfurt/M. nach Bukarest. Am Flughafen erwartet Sie bereits Ihre Reiseleitung. Nach der Begrüßung entdecken Sie die Hauptstadt Rumäniens mit dem Athenäum, dem königlichen Palast, der Patriarchenkirche sowie dem Sitz des rumänischen orthodoxen Oberhaupts. Am Abend kehren Sie in ein schönes Restaurant in einem historischen Gebäude in der Altstadt ein. 1 Nacht in Bukarest. (A)
2.Tag: Auf nach Hermannstadt
Am Vormittag besichtigen Sie den monumentalen Parlamentspalast in Bukarest. Der 80er-Jahre Bau war das Prestigeprojekt des Diktators Nicolae Ceausescu und ist heute Sitz der Parlamentskammern. In Curtea de Arges machen Sie Halt, um die berühmte Fürstenkirche St. Nikolaus zu besuchen. Bedeutung gewann die Kirche als Grablege des rumänischen Königshauses. Lauschen Sie der tragischen Legende vom unglücklichen Kirchenbaumeister Manolo. Ihr Tagesziel ist Hermannstadt, das unter Rumänen als die schönste Stadt des Landes gilt. 1 Nacht in Hermannstadt. (F/A)
3.Tag: Auf den Spuren der Sachsen
Hermannstadt (Sibiu) erwartet Sie heute mit seinem wunderschönen Altstadt-Ensemble am Großen Ring. Sie schlendern vorbei an mittelalterlichen Häusern und über die Lügenbrücke. Vorsicht! Der Legende nach stürzt die Brücke ein, wenn beim Überqueren eine Lüge gesprochen wird. Anschließend treffen Sie einen Vertreter der deutschen Minderheit, der Ihnen vom Leben der Sachsen in Siebenbürgen erzählt. Abends fahren Sie aufs Land, ins kleine Bergdorf Budenbach (Sibiel), wo Sie bei einer Bauernfamilie zu Abend essen. Der selbstgebrannte Schnaps ist eine lokale Spezialität. Nach dem Essen übernachten Sie auf dem Land in einem kleinen Gasthaus. 1 Nacht in Budenbach. (F/A)
4.Tag: Birthälm und Schäßburg
Nach dem Frühstück besuchen Sie Rosia, ein kleines Dorf, in dem viele arme Roma-Familien leben. Sie treffen hier den Direktor der Waldorfschule, die im Rahmen eines Alphabetisierungsprojekts für Roma-Kinder entstanden ist. Er zeigt Ihnen seine Schule, die den Kindern des Dorfes Zugang zu Bildung ermöglicht. Um die Mittagszeit erreichen Sie Birthälm (Biertan), wo Sie der örtliche Pfarrer bereits mit einer warmen Mahlzeit erwartet. Anschließend besichtigen Sie gemeinsam die größte Kirchenburg des Landes (UNESCO Weltkulturerbe), bevor Sie nach Schäßburg aufbrechen. Schäßburg (UNESCO Weltkulturerbe), das in Rumänien Sighisoara genannt wird, punktet mit mittelalterlichen Gassen und Häusern. Die schönste Weise, die Stadt zu erkunden, ist ein Spaziergang durch die verwinkelte Altstadt mit ihren Türmchen, Toren und mit Geranien behangenen Fenstern. Bei Ihrem Rundgang zeigt Ihre Reiseleitung Ihnen die schönsten Ecken. 1 Nacht in Schäßburg. (F/M/A)
5.Tag: Tradition und Handwerk
Das Dorf Corund ist für seine Keramikwaren bekannt. Beim Besuch einer Töpferei und Weberei machen Sie sich mit dem lokalen Kunsthandwerk vertraut. Anschließend lassen Sie sich durch das Dorf kutschieren, und zwar in einem traditionellen Pferdewagen, wie ihn heute noch die rumänischen Bauern nutzen. Danach erwartet Sie Neumarkt am Mieresch (Targu Mures). Die Stadt mit dem schönen Rosenplatz ist ein Juwel des Jugendstils. Rund um den zentralen Platz liegen schmucke Bauwerke, wie der Kulturpalast, die Präfektur oder das Rathaus. Sie bilden eine schöne Kulisse für einen Zwischenstopp auf Ihrem Weg nach Bistritz (Bistrita). 2 Nächte dort. (F/A)
6.Tag: Ausflug nach Maramures
Die Region ist bekannt für ihren ländlichen Charme und für ihre Holzkirchen, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Im Museum der rumänischen Bäuerin erfahren Sie allerhand über die Traditionen und Bräuche des Landes. Die pittoresken Dörfer dieser ländlichen Region und die bodenständige Lebensweise der Einwohner scheinen aus einer anderen Zeit zu stammen. Nicht nur die Schönheit der Region und die besondere Atmosphäre lohnen den Besuch, sondern auch die filigranen, kleinen Holzkirchen (UNESCO Weltkulturerbe). Unter anderem zeigt Ihnen Pfarrer Vasile Chindiris seine Wirkstätte im Dorf Bogdan Voda. (F/A)
7.Tag: Moldauklöster
Über den Tihuta-Pass erreichen Sie die Bukowina und besichtigen hier das Kloster Moldovita. Die Außenwand des Klosters ist über und über mit bunten Fresken verziert. Ihre Reiseleitung weiht Sie in die Bedeutung der Symbole und Darstellungen ein. In Vama sind Sie anschließend der kuriosen Sammelleidenschaft der Künstlerin Letitia Orsivschi auf der Spur, die in Ihrem Haus ca. 3.000 bemalte Ostereier aus aller Welt ausstellt kleinste, filigrane Meisterwerke. Ein weiteres Highlight Ihrer Reise ist das berühmte Kloster Voronet, das durch den einzigartigen Blauton in den Verzierungen Aufmerksamkeit erregt. 1 Nacht in Piatra Neamt. (F/A)
8.Tag: Kirchenburg Tartlau und Kronstadt
Durch die malerische Landschaft der Bicaz-Klamm fahren Sie zurück nach Siebenbürgen. Unterwegs passieren Sie den Mördersee, der trotz des unheimlichen Namens eine wunderschöne Kulisse für Fotos bietet. In Tartlau sehen Sie die vielleicht schönste Kirchenburg Rumäniens. Der deutsche Ritterorden ließ sie im 13. Jh. errichten, um Kronstadt zu verteidigen. Die wabenartigen Burgmauern beherbergen über 250 Zimmer eins für jede Familie des Dorfes und die abschreckende Todesorgel, eine Art frühes Maschinengewehr. Anschließend besichtigen Sie genau die Stadt, die einst so massiv verteidigt wurde: Kronstadt, auch Brasov genannt. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt besuchen Sie u.a. die Schwarze Kirche. 2 Nächte in Kronstadt. (F/A)
9.Tag: Bären und ein dunkles Schloss
Nach dem Frühstück besuchen Sie ein Naturreservat, das zum Schutz ehemaliger Tanz- und Zirkusbären errichtet wurde. Die misshandelten Tiere werden hier aufgenommen und versorgt. Sie begleiten einen Tierschützer bei der Fütterung. Danach unternehmen Sie eine leichte Wanderung im Naturpark Piatra Craiului. Der Weg führt Sie entlang zerklüfteter Kalkstein-Felsen und sattgrüner Wiesen. An Ihrem Ziel besichtigen Sie die Törzburg, die als Draculas dunkles Schloss bekannt ist. Im Pfarrhaus oder im Garten (je nach Wetter) der schönen Kirchenburg Wolkendorf genießen Sie ein typisches Abendessen mit Wein. (F/A)
10.Tag: Heimreise
Nach einer erlebnisreichen Woche fliegen Sie zurück nach Deutschland. (F)

F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bukarest - Patriarchenkirche
3. Tag Sibiu - Lügenbrücke
5. Tag Targu Mures - Kulturpalast-Targu Mures
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Rumänien (RO)
Rumänien
Das Land auf den Grenzen zwischen Mittel-, Süd- und Osteuropa bietet eine fast schon erschreckende Vielfalt, hier findet jeder die passende Beschäftigung. Naturfreunde beispielsweise können sich an dem artenreichen Ökosystem des Donaudeltas und den herrlichen Bergzügen der Karpaten erfreuen. Für Sonnenanbeter sind die Strände des Schwarzen Meeres das Paradies auf Erden und Kulturinteressierte werden in den überwältigenden mittelalterlichen Städten mit ihren zahllosen Kirchen, Burgen und Klöstern  fündig.
Zu den schönsten Städten Rumäniens gehört ganz klar die Hauptstadt Bukarest. Ihre Highlights sind der Triumphbogen, das Athenäum, der Parlamentspalast, das Nationale Kunstmuseum, das Offizierskasino und der Patriarchenpalast. Weitere wichtige rumänische Städte sind Iasi, Cluj-Napoca, Constanta und Timisoara. Unbedingt erlebt haben sollte man eine Kreuzfahrt auf der Donau, dem größten Fluss Rumäniens. Eine solche Fahrt bringt führt sie zu vorbei an malerischen Ufern, eindrucksvollen Landschaften und pittoresken Ortschaften.
Ein anderes Highlight erwartet sie weiter im Landesinneren, eingegrenzt von den Ostkarpaten, den Südkarpaten und dem Apuseni-Gebirge befindet sich hier das berühmt berüchtigte Transsilvanien, auch als Siebenbürgen bekannt. Berühmtheit erlangte die Region nicht nur wegen ihrer herrlichen Landschaft und der abwechslungsreichen Geschichte, sondern in erster Linie wegen der Legenden, welche sich um diese mythische Region ranken. Aus dem einstigen Grafen Vlad III. Draculea wurde in einem Roman von 1897 der Vampir Graf Dracula, eine der bekanntesten Schauermärchenfiguren unserer Zeit, seither heißt es, dass Vampire aus Transsilvanien stammen, noch heute kann man das Gruselschloss Castelul Bran (Törzburg)besuchen. Doch die Region auch als Siebenbürgen bekannt hat auch eine lange deutsche Tradition und daran erinnern beispielsweise die schwarze Kirche von Kronstadt und andere einst deutsche Städte wie Klausenburg, Hermannsstadt  oder Mühlbach.
Eine Rundreise durch Transsilvanien ist also nicht nur der Vampir-Legenden wegen ein echtes Highlight sondern auch wegen dem reichen deutschen Erbe, der wunderbaren Natur und natürlich den vielen kulturhistorischen Bauwerken.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
Es herrscht Kontinentalklima mit heißen Sommern und kalten Wintern.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=RO
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/RumaenienSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen. Zudem ist eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) sinnvoll, da diese Krankheit besonders im Sommer durch Zeckenbisse übertragen wird.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/RumaenienSicherheit.html

Währung:
1 Leu = 100 Bani


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 15 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ +1h 


Gut zu wissen:
In Rumänien gelten teilweise auch französische Umgangsformen, so ist es beispielsweise übliche einer Dame bei der Begrüßung einen Handkuss zu geben. Die Rumänen gelten eher als zurückhaltend und reserviert.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Rumänien - Siebenbürgen und Moldauklöster
8 Tage Rundreise durch Rumänien
ab 398 € pro Person
Rumänien Europas ferner Osten
11 Tage Rundreise durch Rumänien
ab 1.099 € pro Person
Rumänien - Zu Hause bei Dracula
8 Tage Rundreise durch Rumänien
ab 398 € pro Person
Siebenbürgen und Moldaukloster
10 Tage Rundreise durch Rumänien
ab 918 € pro Person