Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 8-tägige Standortrundreise in Italien
  • 3-Sterne Hotel mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf atemberaubende Anblicke
ab 1.369 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Florenz & Toskana
Die lebendige Metropole Florenz liegt im Herzen der Toskana und ist der ideale Ausgangspunkt, um die Toskana zu entdecken. Auf dem Weg nach Siena, Lucca oder Pisa durchqueren Sie die weite Hügellandschaft vorbei an Olivenhainen und idyllisch gelegenen Weingütern. Natur- und Kulturliebhaber kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten.
1.Tag: Flug nach Florenz
Am Flughafen werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Am Abend steht ein gemeinsames Abendessen mit Ihrer Reiseleitung auf dem Programm. Diese holt Sie im Hotel ab und begleitet Sie zu einer traditionell italienischen Trattoria. Hier lernen Sie auch Ihre Mitreisenden kennen und erhalten eine Einführung in Ihr Programm. (A)
2.Tag: Florenz
Benvenuti a Firenze! Heute begeben Sie sich auf die Spuren dieser faszinierenden Künstlerstadt. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung die architektonischen Meisterwerke der Renaissance. Ein besonderer Höhepunkt ist die Kathedrale Santa Maria del Fiore, deren weltbekannte Kuppel ein technisches Glanzstück ist. Neben diesem Wahrzeichen erwartet Sie das Baptisterium, die Taufkirche der Kathedrale und gleichzeitig eines der ältesten Bauwerke von Florenz. Selbstverständlich darf in der Stadt der Künste ein Besuch der Accademia di Belle Arti nicht fehlen. In der ersten Akademie für Malerei in Europa erwartet Sie die Statue des Davids von Michelangelo. Im Anschluss besichtigen Sie die Franziskanerkirche Santa Croce und finden hier die Grabmäler von Michelangelo und Galileo Galilei. Nach so viel Kultur aus vergangenen Tagen tauchen Sie ein in das echte, lebendige Florenz! Auf einem bunten Wochenmarkt lernen Sie die lokalen Köstlichkeiten und ein Stück Alltag der Florentiner kennen. (F)
3.Tag: Pisa und Lucca
Um dem quirligen Verkehr Italiens zu entkommen, geht es heute per Zug nach Pisa und Lucca. Freuen Sie sich auf den weltberühmten schiefen Turm, der auf dem strahlend weißen Campo dei Miracoli, dem Platz der Wunder, zu finden ist. Weiter geht es nach Lucca, in die charmante Stadt, versteckt hinter Mauern. Im 13. und 14. Jh. zählte diese zu den einflussreichsten europäischen Städten. Die Stadtmauer gehört heute zu der größten, noch vollständig erhaltenen ihrer Art in Europa mit einer Länge von mehr als 4 km. Genießen Sie den mittelalterlichen Charme und bewundern Sie im Zentrum der Stadt die Piazza dellanfiteatro. Dieser Platz wurde einst auf den Ruinen eines römischen Amphitheaters errichtet. (F)
4.Tag. Uffizien
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen bekannter Künstler und deren Kunstwerke. Ob Michelangelo, Leonardo da Vinci oder Botticelli, in den Uffizien erwarten Sie mehr als 1.000 Werke in über 50 Sälen. Im 16. Jh. erbaut, galt das Museum zunächst als Unterbringung für Richter, Händler und Magistrate, wurde aber von der mächtigen Medici Familie zu einer privaten Gemäldesammlung umgewandelt. 1865 entstand schließlich das Museum, welches heutzutage zu den bekanntesten Museen weltweit zählt. Gestalten Sie den Nachmittag nach Ihrem Gusto. Sie können zum Beispiel weiter in den Uffizien verweilen oder durch Florenz flanieren. (F)
5.Tag: Freier Tag
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entscheiden Sie individuell, wie Sie Ihren Tag gestalten. Vielleicht haben Sie Lust auf eine kleine Shoppingtour? Florenz gilt als eines der wichtigsten Modezentren Italiens. Bummeln Sie durch die engen Gassen mit den exklusiven Modeboutiquen oder beobachten Sie das Treiben auf der Piazza della Signoria von einem gemütlichen Plätzchen in einem der umliegenden Cafés aus. (F)
6.Tag: Siena und Chianti
Nach der gestrigen Erholungspause führt Sie der heutige Tag nach Siena und in die Weinbauregion Chianti. In Siena angekommen erwartet Sie eine der schönsten Städte der Toskana, die einen mittelalterlichen Charakter und italienische Gotik versprüht. Bereits seit 1995 ist die historische Altstadt von Siena UNESCO Weltkulturerbe. Werfen Sie einen Blick auf den, mit schwarzem und weißem Marmor verzierten Dom, der eines der bedeutendsten Beispiele der gotischen Architektur ist. Schlendern Sie über den Piazza del Campo, einer der schönsten Plätze Italiens und zugleich Austragungsort des historischen Pferderennens Palio. Weiter geht es in das malerische Chianti Gebiet, einer traumhaften Hügellandschaft, geprägt von Schlössern, Wein- und Olivenanbau, sowie Zypressenalleen. Schon seit Jahrhunderten wird hier der bekannte Chianti Wein produziert. Bei einer Weinprobe kommen Sie in den Genuss dieses edlen Tropfen Cincin! (F)
7.Tag: Freie Zeit oder San Gimignano und Volterra
Heute haben Sie die Wahl genießen Sie entweder einen freien Tag in Florenz oder begleiten Sie Ihren Reiseleiter auf einen Ausfl ug nach San Gimignano und Volterra. In der Stadt der Türme, San Gimignano, erwartet Sie ein historischer Stadtkern aus dem 12. Jh., der bereits seit 1990 UNESCO Weltkulturerbe ist. Schon von weitem kann man die Türme sehen. Heute existieren noch 15 der einstigen 72 sogenannten Geschlechtertürme, die früher als Mittel der Macht genutzt wurden. Es galt: Je höher der Turm desto größer war das Ansehen und die Macht der jeweiligen Familie. Der höchste Turm hat heute noch eine Höhe von rund 54 m. Im Anschluss geht die Fahrt weiter in die Etruskerstadt Volterra, die aufgrund ihrer Lage auf einem rund 500 m hohen Bergrücken im Vergleich zu dem hellen San Gimignano eher düster und verschlossen wirkt. Dennoch schafft gerade die karge, zerklüftete Hügellandschaft eine besonders eindrucksvolle, landschaftliche Kulisse. Freuen Sie sich auf den berühmten Piazza dei Priori, einer der besterhaltenen und ältesten, mittelalterlichen Plätze Europas. (F)
8.Tag: Arrivederci!
Sie werden zum Flughafen gebracht und nehmen Abschied von der Toskana. Mit einer Menge Erinnerungen im Gepäck geht es zurück nach Deutschland. (F)

F = Frühstück, A = Abendessen

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Während einer Rundreise durch Süditalien sollten Sie auf gar keinen Fall Lecce, das "Florenz des Südens", auslassen. Ein weicher Tuffstein wird im Umland von Lecce abgebaut, sodass zahlreiche Bauwerke des Lecceser Barocks in der Stadtmitte zu bewundern sind.
Die Basilica di Santa Croce ist eines der berühmtesten Beispiele des Barockstils von Lecce.

Der Bau der Kirche begann 1353, doch der Förderer Gualtiero VI di Brienne verstarb bereits drei Jahre später. 1582 wurde die untere Fassade beendet und erst acht Jahre später der gesamte Dom fertiggestellt.

Francesco Antonio Zimbalo fügte 1606 die Portale hinzu. Seine Nachfolger Cesare Penna und Giuseppe Zimbalo erstellten die obere Fassade mit ihrer vollzähligen Dekoration und auch das Rosenfenster, welches in ganz Italien bekannt ist.

Im Inneren ist die Basilica di Santa Croce in fünf Schiffe mit 17 Altären eingeteilt. Der Hauptaltar ist mit dem Wappen der Familie Adorni dekoriert. Deren Gräber befinden sich in der Basilika.

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Eine der bekanntesten, beliebtesten und meist besuchten Regionen Italiens ist ganz ohne Zweifel die Toskana, sie ist nicht nur für ein herrliches Klima und traumhafte Strände bekannt sondern auch für ihre kunstgeschichtlich und historisch bedeutenden Städte wie Pisa, Siena, San Gimignano und natürliche allen voran Florenz. Die prächtige Stadt am Arno wird nicht umsonst als „italienisches Athen“ bezeichnet.

Die mittelitalienische Großstadt mit ihren mehr als 371.000 Einwohnern überzeugt vor allem auf Grund ihrer zahlreichen überragenden Sehenswürdigkeiten wie dem Dom, der Ponte Vecchio (älteste Brücke über den Arno), den Uffzien und den Renaissancepalästen. Aber auch die Museen und Gärten der Stadt sind einen Besuch wert.
Bilder:
Lecce - genießen Sie die Schönheit einer Barrockstadt

Für eine Süditalien Rundreise sollten Sie Lecce unbedingt in Ihre Reisevorbereitungen einplanen. Bereits seit Römerzeiten ist Lecce ein wichtiger Standort für Militär- und Handelsstützpunkte. Diese beiden Themenschwerpunkte sieht man unmittelbar im Zentrum der Stadt, am Piazza Sant'Oronzo.

Zusätzlich zu den historischen Sehenswürdigkeiten ist Lecce ein wichtiger Mittelpunkt für Kunst und Kultur geworden. Zahlreiche Museen und Veranstaltungen können Sie als Besucher dieser Stadt genießen. Die Gebäude im typischen Barrockstil (Florenz des Barock)tauchen die Stadt in ein ganz besonderes Ambiente. Wer Nostalgie liebt, wird sich in dieser Stadt wohlfühlen. Aber auch für Nachtschwärmer, sollte Lecce genauer unter die Lupe genommen werden. Besonders am Abend wird die Stadt lebhaft und quirlig und damit zu einem Muss für jede Süditalien Rundreise.
Bilder:
Bei einer Rundreise durch Zentralitalien sollte man unbedingt einen Halt in Lucca machen. Die Stadt liegt im Tal des Flusses Serchio. Pisa und die Küste sind 20km entfernt. Im 13. und 14. Jahrhundert war Lucca durch ihre Textilindustrie eine der einflussreichsten Städte Europas.

Berühmt der Ort für die wohl schönste Stadtmauer der Toskana. Vor über 500 Jahren wurde sie erbaut . Heute ist sie mit 2000 Ulmen, Pappeln und Platanen eine Promenade mit Gartenbänken und einem Café mit einer Aussicht über die gesamte Stadt bis hin zu den Apenninen.

Das historische Zentrum von Lucca weist mit seinem rechteckigen Netz immer noch den römischen Straßenverlauf auf. Auch die Piazza San Michele hat die Form eines alten Forums.

Die Piazza dell'Anfiteatro ist von Gebäuden mit farbenfrohen Fassaden in unterschiedlichen Höhen umgeben. Der Platz entstand aus den Überresten eines römischen Amphitheaters aus dem 2. Jahrhundert. An der Außenseite sind sogar noch Originalteile zu erkennen.
Bilder:
Zu den bekanntesten Städten Italiens zählt ganz zweifelsohne auch das pittoreske Pisa. Obwohl die Stadt jedes Jahr von Tausenden Touristen besucht wird, konnte sich Pisa dennoch seine Echtheit und Ursprünglichkeit bewahren und beheimatet bis heute die für die Toskana typischen verwinkelten Gassen, die Bars und die im PisanerGelb gestrichenen Häuser. In Pisa befindet sich zudem der älteste botanische Garten der Welt, dieser wurde im Jahre 1543 gegründet.

Das weltberühmte Wahrzeichen der Stadt ist der schiefe Turm von Pisa, dessen Bau bereits im 12. Jahrhundert begonnen wurde, allerdings häufig unterbrochen wurde, weshalb der Turm erst im 14. Jahrhundert fertiggestellt wurde. Heute beträgt die Schieflage des Turms fast vier Grad. Zusammen mit der benachbarten Kathedrale, dem Friedhof und dem Baptisterium wurde der schiefe Turm von Pisa 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
Bilder:
Zu den schönsten Städten der Toskana und ganz Italiens gehört zweifelsohne das pittoreske Siena. Dieses wär früher ein eigenständiger Stadtstaat und erlangte besondere Berühmtheit wegen des hier stattfindenden Palio di Siena, einem der härtesten Pferderennen der Welt, welches zweimal jährlich in der Piazza del Campo, einem zentralen Platz in Siena, ausgetragen wird.

Aber auch die bezaubernde Altstadt, welche seit 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört lockt jedes Jahr zahllose Besucher nach Siena. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört der Dom von Siena, die Basilica dell’Osservanza, das Santuario di Santa Caterina, das Palazzo Pubblico sowie das Museo dell´Opera del Duomo.
Bilder:
Volterra hat lediglich 10.760 Einwohner und sollte dennoch bei einer Rundreise durch Zentralitalien nicht ausgelassen werden. Die Stadt gilt durch ihre spektakuläre Landschaft als eine der schönsten Städte in der Toskana. Pisa und das Mittelmeer sind etwa 50km entfernt.

Volterras Geschichte kann bis in die Jungsteinzeit zurückverfolgt werden. Die Kunst und die Architektur der Stadt sind Zeugen der verschiedenen Epochen. Leider sind jedoch viele Denkmäler der Erosion zum Opfer gefallen.

Das Herz von Volterra bildet die Piazza dei Priori. Dort steht der Palazzo dei Priori, der älteste erhaltene Kommunalpalast der Toskana. Von der etruskischen Stadtmauer ist die aus dem 4. Jahrhundert v.Chr. stammende Porta all'Arco gut erhalten. Das Teatro Romano, welches zur Zeit von Kaiser Augustus erbaut wurde, befindet sich außerhalb der Stadt.

Volterra ist zudem für den Abbau und die Bearbeitung von Alabaster bekannt. Zahlreiche Kunsthandwerkstätten exportieren in alle Welt und einige von ihnen sind für Besucher geöffnet.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs, wegen der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen. Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken, bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen, so wie den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte, auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa und natürlich Mailand. Die pulsierende Metropole im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II. Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Strände am Mittelmeer.
Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens, im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans. Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena  in Mittelitalien.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober


Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.
Einreise:
mit einem Reisepass oder einem Personalausweis. Es wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html
http://www.languagecourse.net/de/visa/italy.php3


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle, die meisten Italiener sind streng gläubig, dies sollte vom Besucher respektiert werden. In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Italien-Frankreich-Schweiz Rundreise
Italien/Frankreich/Schweiz Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 499 € pro Person
Liparische Inseln entdecken
10 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.259 € pro Person
Florenz - Wiege der Renaissance
5 Tage Rundreise durch Italien
ab 599 € pro Person
Kulinarische Italien Rundreise
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 499 € pro Person