Inklusive Flug
  • 8-tägige Akrtivreise durch Italien
  • 4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Entdecken Sie Ihr neues Lieblingsreiseland
ab 1.495 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

An der Riviera di Levante erreicht die landschaftliche Schönheit und Dramatik Italiens einen Höhepunkt. Der Nationalpark Cinqueterre ist ein wahrhaft weltmeisterlicher Ort für passionierte, umweltbewusste Wanderer! Auf schönen Wegen geht es auf und ab an der Steilküste entlang, durch Weinterrassen und durch malerische Städte und Dörfer. Eins verlieren wir dabei nie aus den Augen: das azurblaue Meer! Und wenn wir anders als per pedes unterwegs sind, dann natürlich nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Auf dem Wasser und an Land. Weil uns Bella Italias Natur am Herzen liegt.
1. Tag: Flug nach Italien
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Abflugsort und Flug nach Genua. Ein Mitarbeiter unserer örtlichen Agentur sorgt für den Transfer nach Sestri Levante. Beim Abendessen im Hotel lernen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter kennen. Sieben Übernachtungen in Sestri Levante.
2. Tag: Sestri Levante und Moneglia
Am Morgen genießen wir einen ersten Erkundungsspaziergang mit dem Studiosus-Reiseleiter durch die „caruggi“, die Gassen der Altstadt. Zum Auftakt • laufen wir dann (3 Std., mittel, ? 300 m ? 250 m) zur Punta Manara und hinab nach Riva. Von dort geht es mit der Bahn nach Moneglia, einem luftigen Ort, der auf Umweltschutz setzt. Jedes Jahr bekommt Moneglia die Blaue Flagge der Ökoaktivisten verliehen. Gestalten Sie den Rest des Tages nach Ihrem eigenen Gusto. Rückfahrt mit der Bahn. Schön, dass unser Hotel in Sestri Levante so zentral liegt - so kann jeder, der möchte, noch der Lieblingsbeschäftigung der Einheimischen nachgehen: Passeggiata auf der Meerespromenade! Unbedingt einen Blick in die Pasticceria Rossignotto werfen: ein Süßigkeitenladen mit ganz alten Vitrinen und Spiegeln. Gucken Sie nicht nur, sündigen Sie auch! Abends treffen wir uns wieder im Hotel zum gemeinsamen Abendessen.
3. Tag: Kleine Cinqueterre
Wir fahren nach Bonassola, wo unsere • Wanderung (2,5 Std., mittel, ? 150 m ? 150 m) nach Framura durch schattige Pinien- und Olivenhaine auf einem selten begangenen Weg beginnt. Genießen Sie die atemberaubende Natur! Der Panoramablick während der Wanderung hat Ihre Lust auf einen Sprung ins azurblaue Meer geweckt? Dann bleiben Sie doch den restlichen Tag in Framura und erfrischen Sie sich im Meer - jede Stunde fährt ein Zug zurück nach Sestri Levante. Wir • wandern (4 Std., mittel, mit steilen Anstiegen und Treppen, ? 350 m ? 350 m) weiter nach Deiva Marina. Als Belohnung für den anstrengenden Tag lädt Ihr Reiseleiter alle zu einem leckeren Abendessen in einer typischen Trattoria ein.
4. Tag: Portofino und Prominente
Mit dem Zug nach Camogli: schaukelnde Fischerboote, würzige Meeresluft, kreischende Möwen. Das ist Urlaub! Und es kommt noch besser: Von Ruta aus • wandern wir (4 Std., mittel, ? 250 m ? 450 m) über bergiges Terrain. Was hat der Reiseleiter im Rucksack? "Salame, pecorino, olive, vino" ... alles, was man braucht, um ein echtes italienisches Picknick aufzutischen. Am Ende des Küstenwegs: kein Traum, sondern Wirklichkeit - Portofino! Vom Castello ein berauschender Ausblick auf die Riviera. Wir schlendern durch den Yachthafen, schauen uns neugierig an, was der italienische Jetset so an neuester Mode trägt, und trinken vielleicht einen Sprizz - „das“ In-Getränk Norditaliens. Ihr Lieblingslokal für das Abendessen auf eigene Faust schon entdeckt?
5. Tag: Auf der Via dell'Amore
Mit der Bahn nach Riomaggiore, berühmt geworden, als Florentiner Künstler den Ort im 19. Jahrhundert zum Open-Air-Atelier erkoren. Wir • wandern (5 Std., mittel bis anspruchsvoll, teils steile Auf- und Abstiege, teils Treppen, ? 550 m ? 550 m) über den Felsenpfad mit dem entzückend poetischen Namen Via dell'Amore nach Manarola. Und dann windet sich der Weg durch Weinterrassen hinauf nach Groppo, wo uns Matteo - Winzer aus Leidenschaft - mit leckerem Wein und köstlichen Häppchen begrüßt und sich über unsere neugierigen Fragen freut. Wie lebt und arbeitet es sich zwischen Weinstöcken, die hier zum UNESCO-Kulturerbe gehören? Thema auf dem Weg nach Corniglia: die Bewirtschaftung der Terrassen früher und heute. Dann Vernazza, kühn ins Meer gebaut und 2011 durch einen Erdrutsch schwer getroffen, aber durch viel Bürgerengagement sind viele Schäden schon wieder behoben. Rückfahrt mit der Bahn.
6. Tag: Monterosso und Zauberblick
Von Levanto aus • wandern wir vorbei an der Pfarrkirche Sant'Andrea (3,5 Std., mittel, mit steilen Auf- und Abstiegen, ? 400 m ? 400 m) auf einem Küstenpfad durch rauschende Wälder über die wuchtige Felsspitze der Punta Mesco bis nach Monterosso. Tolle Rundumblicke über die gesamte Steilküste der Cinqueterre entschädigen Sie für alle Mühen und Strapazen. In Monterosso gestalten Sie den Rest des Tages ganz nach Ihren Wünschen. Oder - wenn Beine und Geist noch frisch und willig sind - • wandern Sie von Monterosso nach Vernazza (2,5 Std., mittel, mit kürzeren steilen Auf- und Abstiegen, ? 200 m ? 200 m). Und abends? Essen Sie, wann und wie Sie wollen.
7. Tag: Montenero und Portovenere
Wieder erst einmal Frühsport vom Feinsten! Von Riomaggiore aus • erklimmen wir (5 Std., mittel bis anspruchsvoll, teils mit steilen Auf- und Abstiegen, ? 650 m ? 650 m) teilweise auf Maultierpfaden den Berg, auf dem majestätisch eine Wallfahrtskirche thront. Der Blick von hier oben über alle Orte der Cinqueterre und die Riviera di Levante schlägt alles! Bella Italia liegt Ihnen zu Füßen. Auf einem Höhenrücken geht es weiter in die Hafenstadt Portovenere. Wir schlendern zur genuesisch-gotischen Kirche S. Pietro. An der Steilküste entlang bringt uns das Boot zurück nach Monterosso (wetterabhängig), per Zug geht es dann zurück nach Sestri Levante.
8. Tag: Arrivederci!
Transfer zum Flughafen von Genua und individueller Rückflug.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Die Hauptstadt von Ligurien, auch „La Superba“ genannt, liegt malerisch am Golf von Genua. Rund um die Stadt liegen beschauliche und charmante Fischerdörfer die zum verweilen einladen. Genua,  die einst mächtige Seerepublik,  besitzt heute den  größten Hafen  Italiens und des gesamten Mittelmeers.

Empfehlenswert ist der heute restaurierte „Porto Antico“ mit Attraktionen wie dem „Aquario“. Der Bummel entlang der Uferpromenade oder durch die schmalen Gassen der Altstadt lassen den Alltag schnell vergessen. Neugierig machen die vielen kleinen Spezialitätenläden der Genuesen. Aber auch historische Gebäude wie der „Palazzo San Giorgio“ am Hafen von Genua, hier schrieb Marco Polo weltbekannte Reiseberichte, laden zum Besuch ein. Genua besitzt berühmte Paläste, Museen, Plätze, Gärten und viele andere Sachen die es zu entdecken gilt. Auch künstlerisch hat die Metropole einiges zu bieten wie z. B. „Rubens“ der hier gearbeitet hat.
Sestri Levante
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs, wegen der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen. Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken, bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen, so wie den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte, auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa und natürlich Mailand. Die pulsierende Metropole im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II. Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Strände am Mittelmeer.
Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens, im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans. Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena  in Mittelitalien.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober


Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.
Einreise:
mit einem Reisepass oder einem Personalausweis. Es wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html
http://www.languagecourse.net/de/visa/italy.php3


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle, die meisten Italiener sind streng gläubig, dies sollte vom Besucher respektiert werden. In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Liparische Inseln entdecken
10 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.259 € pro Person
Florenz - Wiege der Renaissance
5 Tage Rundreise durch Italien
ab 599 € pro Person
Kulinarische Italien Rundreise
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 499 € pro Person
Mediterrane Gefühle
Italien Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
15 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.099 € pro Person