Inklusive Flug
  • 16-tägige Kombinationsreise durch Norwegen
  • 4-Sterne Hotels/Schiff mit genannter Verpflegung
  • Genießen Sie die Küstenkreuzfahrt auf der Hurtigruten
ab 4.290 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Eine Fahrt auf der Hurtigruten ist für viele ein Traum. Gemächlich gleitet das Schiff - rund 4000 Kilometer in elf Tagen - an der sich ständig verändernden Küstenlandschaft Norwegens entlang. Meer, Wind und Sonne an Deck, behagliche Salons, leckere Speisen, zwangloses Zusammensein - Verwöhnprogramm rundum. Wir besuchen Oslo und das alte Hansekontor Bergen, sind einen ganzen Tag mit der Bergenbahn unterwegs, unternehmen geruhsame Landgänge, wagen uns ans Nordkap und erleben die Mitternachtssonne und die Lofoten. Eine Studienreise für Genießer - und solche, die es werden wollen!
1. Tag: Willkommen in Oslo!
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug mit SAS nach Oslo. Zum zentral gelegenen Hotel kommen Sie bequem mit dem Flughafenbus. Hier treffen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter. Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit, das Zentrum von „Europas grünster Hauptstadt“ auf einem Spaziergang kennenzulernen. Am Ort der Anschläge vom Sommer 2011 halten wir kurz inne. Zwei Übernachtungen in Oslo.
2. Tag: Abenteurer der Weltmeere
In kleinen Fährbooten geht es zur Museumshalbinsel Bygdöy. Wir sehen die Kon-Tiki, Thor Heyerdahls berühmtes Balsafloß, die Fram, das Polarschiff Fridtjof Nansens, sowie die mächtigen Wikingerschiffe. Der Blick vom Holmenkollen über den Oslofjord lässt uns staunen. Anschließend schlendern wir durch den Vigelandpark mit seinen unzähligen Granitskulpturen. Ob es zum Abendessen Fisch oder Fast Food gibt, entscheiden Sie selbst.
3. Tag: Fahrt mit der Bergenbahn
Der Transport Ihres Gepäcks ist organisiert, und unbeschwert spazieren wir zum Bahnhof. Mit der berühmten Bergenbahn durchqueren wir auf einer der faszinierendsten Eisenbahnstrecken Europas die dichten Wälder Ostnorwegens, die einsamen Fjells der Hardangervidda und die Fjorde des Westens (Fahrzeit ca. 7 Std.). Unterwegs wird ein Imbiss am Platz gereicht. Am Nachmittag erreichen wir Bergen und schiffen uns auf unser schwimmendes Hotel ein. Leinen los! Elf Übernachtungen an Bord.
4. Tag: Im Geirangerfjord
Langsam gleiten wir in den geheimnisvollen Geirangerfjord (UNESCO-Naturerbe), Heimat unzähliger Sagen und Legenden. Kahle Felswände mit schneebedeckten Gipfeln ragen in den Himmel, einsame Bauernhöfe kleben an steilen Berghängen, und Wasserfälle stürzen tief in den Fjord hinab. Den besten Ausblick haben Sie natürlich vom Sonnendeck.
5. Tag: Königsstadt Trondheim
Am Morgen legen wir in Trondheim an. Der Nidarosdom zählt zu den schönsten Kirchen des Nordens. Gleich nebenan bewundern wir die Kronregalien. Gegen Mittag stechen wir wieder in See. Staunend lehnen wir an der Reling, wenn der Kapitän auf der Fahrt durch den schmalen Stokksund sein Können beweist. Immer wieder hält Ihr Reiseleiter kleine Vorträge.
6. Tag: Helle Nächte
Kurz nach 7 Uhr ertönt das Schiffshorn: Wir queren den Polarkreis! Freuen Sie sich heute über einen ruhigen Tag an Bord. Von Bodö aus geht es westwärts, und mittags heißt es: Lofoten in Sicht! Die Trockenfischgestelle in Svolvaer zeugen vom immer noch wichtigsten Industriezweig der Nordmeerinseln. Genießen Sie die erste Nacht, in der die Sonne nicht untergeht! Ein Höhepunkt ist der Raftsund mit seinen himmelhochragenden Bergen. Bei gutem Wetter fährt der Kapitän in den schmalen Trollfjord - „die schönste Sackgasse Norwegens“.
7. Tag: Im Eismeer
Wir nehmen Kurs auf Tromsö, das Tor zum Eismeer. Auf unserem Studiosus-Ausflug bewundern wir die kühne Eismeerkathedrale und beschäftigen uns im Museum mit nordischer Geschichte. Wenn er nicht in seiner riesigen Diözese unterwegs ist, besuchen wir den Bischof von Trömsö, der hier den nördlichsten Außenposten der katholischen Kirche hält. Im Gespräch mit ihm erfahren Sie mehr über das Leben in der arktischen Diaspora. In Ihrer freien Zeit danach können Sie das quirlige Städtchen auf eigene Faust erkunden.
8. Tag: Der Nordkapfelsen
In Honningsvaag steigen wir in unseren Studiosus-Bus und nehmen Kurs auf das Nordkap. Mageröy bedeutet „magere Insel“, und Bäume wachsen in dieser Tundrenlandschaft auch nicht mehr, den Rentieren scheint das zu gefallen. Dann stehen wir endlich am „Ende Europas“. 70 km. Abends gleiten wir an der schroffen Küste entlang durch die Barentssee.
9. Tag: Durch die Barentssee
In Kirkenes an der russischen Grenze erreichen wir den Wendepunkt unserer Schiffsreise. Auf der Busfahrt durch die Taiga zum norwegisch-russischen Grenzfluss Pasvik berichtet Ihr Reiseleiter von der Situation dieser Stadt im „Grenseland“. 30 km. Zurück an Bord, nehmen wir Kurs Richtung Süden. Vardö war einst wichtiger Handelsposten. Begleiten Sie Ihren Reiseleiter auf einem Spaziergang durch den Fischerort!
10. Tag: Nach Hammerfest
Auf der Rückfahrt laufen wir tagsüber die Häfen an, die wir auf der Hinfahrt „verschlafen“ haben. Ausgeruht erreichen wir Hammerfest: Hier entsteht das neue Zentrum von Norwegens Ölindustrie. Wie verwendet das Land die Einnahmen aus der Ölförderung? Unser Schiff gleitet durchs Polarmeer, bis wir kurz vor Mitternacht Tromsö erreichen. Wie wäre es mit einem Kneipenbummel oder dem Besuch des Mitternachtskonzerts in der Eismeerkathedrale?
11. Tag: Inseln im Nordmeer
Ein geruhsamer Tag. In Stokmarknes besteht - je nach Liegezeit - die Möglichkeit, das Hurtigruten-Museum zu besuchen. Am Abend steigen wir in Svolvaer auf unseren Studiosus-Bus um. Uns beeindruckt der Ausblick auf die Lofoten, die im Licht der Abendsonne wie riesige Kieselsteine im Nordmeer liegen. Im Wikingermuseum Borg, einem originalgetreu errichteten Langhaus, erzählt ein echter Nordmann vom Leben als Wikinger. Im kleinen Dorf Stamsund geht es wieder an Bord. 40 km. Unser Schiff gleitet weiter durch den Westfjord und lässt das Land der Mitternachtssonne hinter sich.
12. Tag: Bordleben
Längst haben wir den Polarkreis passiert. Wir besuchen einige Orte an der Nordlandküste, zwischendurch bleibt Zeit für kurze Vorträge Ihres Reiseleiters. Warum hat Norwegen kein Interesse an einem EU-Beitritt? Warum sind die Norweger Stars bei PISA? In Rörvik haben Sie Gelegenheit, einen kleinen Abendspaziergang zu unternehmen.
13. Tag: Trondheim
Am frühen Morgen legen wir wieder in Trondheim an. Beim morgendlichen Bummel lernen wir noch einige lauschige Ecken der alten Stadt am Nidelven kennen. Am Nachmittag erreichen wir Kristiansund. Der Studiosus-Bus bringt uns zunächst unters Meer und dann scheinbar übers Wasser. Das unterseeische Tunnel und grandiose Brückenkonstruktionen machen den Atlantikweg zu einer spektakulären Route direkt am Wasser. Am späteren Abend in Molde geht es wieder an Bord. Eine letzte wunderbare Nacht auf See, wir lassen uns noch einmal so richtig die Atlantikluft um die Nase wehen.
14. Tag: Zurück in Bergen
Ein geruhsamer Morgen in der Schärenwelt Norwegens. Am Nachmittag erreichen wir Bergen, den letzten Hafen unserer Seereise. Hier verabschieden wir uns von unserem Schiff. Gleich nach Ankunft machen wir einen Ausflug in die Umgebung. Verträumt liegt die Villa des Komponisten Edvard Grieg über dem Fjord. Nordische Schnitzkunst und Architektur bewundern wir in der Stabkirche in Fantoft. Busstrecke 20 km. Unser Hotel liegt zentral, und hier finden Sie das passende Restaurant für das individuelle Abendessen. Zwei Übernachtungen in Bergen.
15. Tag: Auf den Spuren der Hanse
Dann geht es mit der Standseilbahn hinauf zum Flöyen (wetterabhängig) - von hier oben haben wir den besten Überblick. Nutzen Sie die freie Zeit am Nachmittag zu einem Bummel über Bergens Fischmarkt. Meeresgetier finden Sie möglicherweise auf Ihrem Teller beim gemeinsamen Abendessen in einem Spezialitätenrestaurant.
16. Tag: Rückflug von Bergen
Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende. Im Laufe des Tages Fahrt mit dem Flughafenbus zum Flughafen und Rückflug von Bergen.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Wer die bezaubernde norwegische Hauptstadt Oslo besucht, der sollte einen Ausflug in den einzigartigen Vigeland-Skulpturenpark in keinem Fall verpassen. Dieser befindet sich innerhalb des Frognerparks, einer öffentlichen Parkanlage im Osloer Stadtteil Frogner. Hier entstanden zwischen 1907 und 1942 insgesamt 212 Stein- und Bronzeskulpturen. Sie alle wurden von dem norwegischen Bildhauer Gustav Vigeland geschaffen. Nach ihm wurde schließlich auch der Park benannt.

Ein häufiges Motiv der Skulpturen ist der Kreislauf des menschlichen Lebens. Besonders beeindruckend ist die Brücke, auf welcher sich 58 Bronzeskulpturen befinden. Darunter auch die berühmte Sinnataggen, eine Skulptur, welche ein zornig mit dem Fuß stampfendes Kind zeigt. Aber auch das Wasserspiel mit zahlreichen Skulpturen ist sehr beeindruckend. Die Norweger nennen den Park übrigens Vigelandsanlegget.
5. Tag Trondheim - Nidarosdom
7. Tag Tromso - Eismeerkathedrale
10. Tag Tromso - Eismeerkathedrale
Bilder:
Bergen ist die zweitgrößte Stadt Norwegens und ebenso wie die Hauptstadt des Landes Oslo ein beliebtes und vielbesuchtes Ziel für Urlauber. Das verwundert nicht, denn Bergen kann mit einer Vielzahl an Attraktionen und Sehenswürdigkeiten punkten. Unbedingt gesehen haben sollte man in jedem Fall den malerischen Naturhafen Vagen mit den hier verlaufenden Bryggen (alte Handelseinrichtungen der Hanse), welche prägend für das Bild der Stadt sind.

Dieser wunderschöne Seehafen ist zudem der Ausgangspunkt der Hurtigruten, der wohl beliebtesten Schifffahrtslinie Skandinaviens, welche von hier bis hoch in den Norden nach Kirkens (an der Russischen Grenze) verläuft und mittlerweile das international bekannte Touristenziel Norwegens ist. Wer also eine Kreuz- oder Schiffsfahrt entlang der Norwegischen Westküste macht kommt an der faszinierenden  Stadt Bergen gar nicht vorbei.
Norwegens zweitgrößte Stadt Bergen, beheimatet bekanntermaßen zahlreiche beeindruckende und faszinierende Attraktionen, dazu gehört auch die atemberaubende Standseilbahn namens Floibanen (Fløibanen), welche auf den 320 Meter hohen Berg Fløyen führt. Sie ist zudem die einzige Seilbahn ihrer Art in ganz Norwegen. Für eine Fahrt sollten Reisende zwischen 5 und 6 Minuten einplanen.

Die Fløibanen erfreut sich zunehmender Beliebtheit, in einem Jahr nutzen mehr als eine Million Besucher die eindrucksvolle Standseilbahn. Diese wurde übrigens bereits 1312 gegründet, 1918 nahm sie schließlich ihren Betrieb auf. Im Jahr 2002 wurde die Fløibanen dann vollständig modernisiert. Während eines Besuchs in Bergen darf ein Ausflug auf den Fløyen und somit eine Fahrt mit der hiesigen Standseilbahn in keinem Fall fehlen.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Im Südosten Norwegens befindet sich Oslo, die Hauptstadt des Landes, welche mehr als 600.000 Menschen beheimatet. Die Stadt wird von Wald und Fjord umgeben und erhält dadurch einen sehr naturnahen Charakter. Die Geschichte Oslo geht bis in das 11. Jahrhundert zurück, im Jahr 2000 feierte man das tausendjährige Bestehen der Stadt.

Zu ihren wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören das Schloss, die Festung Akershus, der Osloer Dom und das Nationaltheater. Im markanten Osloer Rathaus wird jedes Jahr am 10. Dezember der berühmte Friedensnobelpreis verliehen. Unbedingt besuchen sollte man während eines Oslo Besuches auch das Wikingerschiffsmuseum, die Nationalgalerie und den Vigeland-Skulpturen-Park. Bei gutem Wetter lockt ebenfalls die Skisprunganlage Holmenkollen mit dem Skimuseum.
Bilder:
Die zweitgrößte Stadt Norwegens ist Bergen, sie liegt im Südwesten des Landes und beheimatet rund 261.000 Einwohner. Besonders bekannt ist Bergen als Ausgangspunkt der Hurtigruten, der traditionellen norwegischen Postschifflinie. Diese Hurtigruten-Strecke ist eine weltweit bekannte und beliebte Touristenattraktion. Doch auch die Stadt Bergen selbst hat seinen zahlreichen Besuchern einiges zu bieten.

Besonders sehenswert sind unter anderem das Hafenviertel, die Marienkirche, die Nationale Scene (Nationale Bühne), das Bergenmuseum und die Griegvilla. Zum Ausspannen nach einem langen Sightseeing-Tag dient der malerische Stadtpark Byparken und für einen herrlichen Blick über die Stadt sollte man unbedingt den Aussichtspunkt Floyen besuchen. Auch die Festung Bergenhus ist einen Besuch wert.
Bilder:
Wer eine Fahrt mit einem Hurtigruten-Schiff macht, der kommt an der wunderschönen Ortschaft Geiranger am Geirangerfjord, im malerischen Südwesten Norwegens nicht vorbei. Der gerade einmal 300 Einwohner zählende Ort liegt inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft und zieht besonders in den warmen Sommermonaten zahllose Touristen an.

Hinter Geiranger erhebt sich majestätisch der Berg Dalsnibba, dessen Gipfel ist über eine Schotterpiste zu erreichen. Vom Berg aus hat man eine herrliche Sicht über den Ort und den Fjord. Eine weitere Sehenswürdigkeit in der Gegend ist die Adlerstraße, ein bei Reisenden sehr beliebter Straßenabschnitt der Reichsstraße 63. Die Straße verbindet Geiranger mit Eidsdalen am Norddalsfjord.
Bilder:
In Mittelnorwegen, an der Mündung des Flusses Nidelva befindet sich die Stadt Trondheim deren Geschichte bis in das Jahr 997 zurück geht als sie unter dem Namen Nidaros gegründet wurde. Heute ist Trondheim mit einer Fläche von 342,2 km² und rund 176.000 Einwohnern nach Oslo und Bergen die drittgrößte Stadt des Landes.

Das Wahrzeichen der Stadt ist der beeindruckende Nidarosdom, doch die Stadt beheimatet auch andere eindrucksvolle Attraktionen wie den Marktplatz, den Hafen und den Stiftsgarden. Vor der Hafeneinfahrt von Trondheim befindet sich zudem die beschauliche Insel Munkholmen, welche ein beliebter Erholungs- und Ausflugsort ist und zum Sonnen und Baden einlädt.
Bilder:
Die norwegische Stadt Svolvaer ist die größte Stadt der Inselgruppe der Lofoten, welche zur Provinz Nordland gehören. Der malerische Ort beheimatet etwa 4.000 Einwohner, in der gesamten Kommune Vagan leben rund 9.000 Menschen. Die meisten Bewohner leben hauptsächlich vom Fischfang, doch mittlerweile wird auch der Tourismus in dieser Gegend immer bedeutender.

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Berg Svolværgeita, welcher zwei auseinanderstehende Felsspitzen hat und somit unverkennbar ist. Weitere Attraktionen der Stadt sind das Lofoten-Kriegsmuseum mit Dokumenten zum zweiten Weltkrieg, die Kirche von Svolvaer und die Ateliers mehrerer norwegischer Künstler. Zudem befindet sich unweit der Stadt der imposante Trollfjord.
Bilder:
Die größte Stadt im Norden Norwegens ist mit knapp 70.000 Einwohnern der Ort Tromso, welcher gleichzeitig auch die Hauptstadt der Provinz Troms ist. Das Klima in dieser Gegend ist für diese nördlichen Breiten relativ mild, im Winter sinken die Temperaturen kaum unter -10 Grad aber im Sommer ist es auch selten wärmer als 20 Grad. In Tromso kann man vom 19. Mai bis zum 26. Juli den Polartag und vom 26. November bis zum 21. Januar die Polarnacht erleben.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören der Dom von Tromso, der Hafen, die Eismeerkathedrale und das arktische Erlebniszentrum Polaria. Besonders die letzten beiden Gebäude sollte man während eines Aufenthaltes in Tromso unbedingt gesehen haben, da sie sehr beeindruckende, futuristische Bauwerke sind und der Stadt ein sehr modernes Gesicht geben.
Kirkenes
Stokmarknes
Kristiansund
Molde
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Norwegen (NO)
Norwegen
Das „Königreich Norwegen“ welches von der Nordsee bis zum Nordkap reicht und dabei den Polarkreis überschreitet, bietet seinen Besuchern nicht nur urige Dörfer und lebendige Städte, sondern auch eine vielfältige Flora und Fauna sowie kontrastreiche Landschaften. Denn im „Land der Fjorde“ findet man tiefe Wälder, klare Seen, ferne Fjellgebiete und tosende Wasserfälle. Ein ganz besonderes Highlight kann man in den Sommermonaten erleben, dann nämlich geht nördlich des Polarkreises die Sonne auch nachts nicht unter. Die Hauptstadt Oslo, welche gern auch als „Metropole mit Kleinstadtflair“ umschrieben wird, ist sowohl Weltstadt als auch Naherholungsgebiet, dieser einmalige Mix, der so aufregend wie gegensätzlich ist, macht den ganz besonderen Reiz Oslos aus und unterscheidet die Stadt enorm von anderen europäischen Metropolen. Zwischen der Stadt Bergen im Süden des Landes und der ganz im äußersten Norden befindlichen Stadt Kirkenes verläuft eine der Hauptattraktionen Norwegens, die traditionelle Postschiffslinie, eher bekannt als Hurtigruten, welches übersetzt so viel wie schnelle Linie bedeutet. Dabei wird die Westküste Norwegens von Hurtigrutenschiffen innerhalb von ca. 6 Tagen abgefahren, auf dem Weg sehen die Passagiere neben vielen atemberaubenden Landschaften auch eindrucksvolle Attraktionen wie den Trollfjord und den Geirangerfjord. Ebenfalls empfehlenswert ist der Besuch des Inselarchipels Svalbard mit der Hauptinsel Spitzbergen, diese Inselgruppe fasziiniert mit einer beeindruckenden und überwältigenden arktischen Landschaft. Man merkt schon es gibt viel zu bestaunen in Norwegen, wer keinen Höhepunkt dieses Nordlandes verpassen will, der sollte via Rundreise zu den spektakulärsten Attraktionen aufbrechen.
beste Reisezeit:
Mai bis September
 

Klima:
An den Küsten herrscht ein gemäßigtes Klima, die Winter sind zumeist sehr schneereich, die Sommer mild. Im Norden herrscht während der Mittsommerzeit ständiges Tageslicht und während der Wintermonate ein anhaltendes Zwielicht. 
Einreise: 
mit einem Reisepass oder einem Personalausweis. Ein Visum ist nicht notwendig. (Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/NorwegenSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen. Zudem ist eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) sinnvoll, da diese Krankheit besonders im Sommer durch Zeckenbisse übertragen wird.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/NorwegenSicherheit.html

Währung:
1 Norwegische Krone = 100 Øre
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Die Hauptmahlzeit des Tages, das eigentliche Mittagessen wird in Norwegen erst sehr spät eingenommen, zumeist erst gegen 17 Uhr, später am Abend wird selten noch etwas gegessen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Skandinavien Metropolen des Nordens
Dänemark/Finnland/Norwegen/Schweden Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Norwegen
ab 1.795 € pro Person
Lappland mit Nordkap und Lofoten
Finnland/Norwegen Rundreise
Inklusive Flug
10 Tage Rundreise durch Norwegen
ab 2.695 € pro Person
Isbitna - Schweden auf Schlittschuhen
Schweden/Norwegen Rundreise
Ohne Flug
5 Tage Rundreise durch Norwegen
ab 680 € pro Person
Wandern über dem Polarkreis
Norwegen/Finnland Rundreise
Inklusive Flug
13 Tage Rundreise durch Norwegen
ab 3.365 € pro Person