Ohne Flug
  • 8-tägige Busrundreise durch Frankreich
  • 3-/4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf spannende Ausflüge
ab 1.255 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Perlen, die das Band des Flusses besetzen, nannte Honoré de Balzac die Schlösser der Loire. Tatsächlich ist jedes Schloss für sich eine Kostbarkeit, ein Unikat. Gemeinsam prägen sie eine Flusslandschaft, die nicht mehr unschuldig, aber immer noch voller Zauber ist. Freuen Sie sich auf eine genussvolle Woche mit französischer Bau- und Lebenskunst und lassen Sie sich anstecken vom Laissez-faire unserer Nachbarn! Unser Basislager für fünf Tage: ein angenehmes Hotel in Blois, damit Sie nicht öfter als nötig Ihren Koffer packen müssen. Im Mittelpunkt: die erstklassige Studiosus-Reiseleitung. Und dank der leicht erhöhten Teilnehmerzahl kann sich der Reisepreis wirklich sehen lassen!
1. Tag: Bienvenue en France!
Individuelle Anreise nach Mannheim. Ihr Studiosus-Reiseleiter erwartet Sie schon, und um 14.15 Uhr starten Sie zur gemeinsamen Busfahrt durch Lothringen, an Metz und am Schlachtfeld von Verdun vorbei nach Troyes. Ein Jahrhundert nach Beginn des Ersten Weltkriegs erinnert der Reiseleiter an die Ereignisse im Jahr 1916. 450 km.
2. Tag: Von Troyes an die Loire
400 Jahre lang meißelten Handwerker an der Kathedrale von Troyes: Stolz, aber immer noch unvollendet, ragt der mittelalterliche Wolkenkratzer in den Himmel der Fachwerkstadt. Genauso eindrucksvoll wie die kühnen gotischen Bögen: die Gemüseberge, Pasteten und Käsespezialitäten in der Markthalle. Kein Wunder, dass die Grande Nation zu Europas kulinarischen Großmächten zählt! Am Nachmittag erreichen wir die Loire und beginnen unsere Schlössertour mit einem Paukenschlag: Schloss Chambord (UNESCO-Kulturerbe) mit 440 Zimmern, 365 Kaminen und 70 Treppen: ein steingewordener Superlativ! Für Frankreichs Könige jedoch wirtschaftlich ein Debakel. 280 km. Fünf Übernachtungen in Blois.
3. Tag: Blois, Chenonceau und Amboise
Das Renaissanceschloss von Blois war lange Sitz der französischen Könige. Die friedliche Fassade täuscht allerdings: Hier wurde während der Religionskriege gemeuchelt und gemordet. Ob es stimmt, dass Katharina von Medici hier nicht nur für die italienischen Stileinflüsse, sondern auch für die Giftschränke verantwortlich war? Ein wahres Lustschloss am Nachmittag: das Chateau Chenonceau - für viele das eleganteste unter lauter Traumschlössern am Fluss -, wo die Schlossherrinnen ausschweifende Feste feierten. Nicht weit von hier lebt übrigens Rolling-Stones-Boss Mick Jagger als stolzer Schlossherr. Im Chateau de Fourchette ist er hinter hohen Mauern sicher vor den Paparazzi. Unsere heutige Schlössertrilogie endet in Amboise mit Blick über das Loiretal (UNESCO-Kulturerbe). 100 km.
4. Tag: Tours, Villandry und Azay-le-Rideau
Moderne architektonische Akzente in mittelalterlichen Gassen, die Farbkraft der Fenster in der gotischen Kathedrale, der Sarkophag des Stadtheiligen Martin, Gassen, Plätze, feine Geschäfte und eine quirlige Studentenszene - in Tours gibt es vormittags viel zu entdecken. Gäbe es Sterne für Gärtner, in Villandry bekämen sie die volle Punktzahl! Ob Kraut-und-Rüben-Geometrie oder eine Liebesphilosophie aus Büschen und Blumen - der einzige Renaissancegarten Frankreichs begeistert auch Gartenskeptiker. Würdiger Abschluss unserer heutigen Tour des Chateaux: das Wasserschloss von Azay-le-Rideau - très elegant! 210 km. Noch nicht müde nach dem Abendessen? Dann mischen Sie sich doch beim Abendspaziergang über die mit Straßencafés gepflasterten Plätze unter die Franzosen.
5. Tag: Loches und Valencay
Eine Stadt in der Stadt, von Mauern fest umklammert: die mittelalterliche Altstadt von Loches auf einem Bergsporn über dem Indre. Hinter der Porte Royale beginnt die Runde, auf der Ihnen der Reiseleiter von Königen, Heiligen und der schönen Mätresse Agnes Sorel erzählt. Mittags lassen wir uns in einer "ferme auberge" am Cher mit frischen Produkten der Region verwöhnen - und vielleicht lässt Ihnen Madame auch noch ihre Sicht der Dinge zuteilwerden. Weiter nach Valencay, wo Möbel aus kaiserlicher Zeit daran erinnern, dass Napoleons Außenminister Talleyrand hier Staatsgäste empfing. 230 km. Den Abend gestalten Sie in Eigenregie.
6. Tag: St-Benoit und Orléans
Ein Tag für Sie zur freien Verfügung. Oder begleiten Sie Ihren Reiseleiter auf einen Ausflug (50 €)! In St-Benoit-sur-Loire erklärt uns einer der Brüder die Symbolik der Abteikirche. Wie lebt es sich heute hinter Klostermauern? Ihr Reiseleiter übersetzt Fragen und Antworten. Die Kirche - ein Schmuckstück in reiner Romanik mit Kapitellen, die in ausdrucksstarken Bildern vom Leben des heiligen Benedikt erzählen, dessen Reliquien hier bestattet sind. In Germigny-des-Prés beeindruckt ein Mosaik aus der Karolinger-Zeit, in Orléans die nicht unumstrittene Kathedrale. Und natürlich ist auf dem Stadtrundgang von der Nationalheldin Jeanne d'Arc, der Jungfrau von Orléans, die Rede. Mit dem Wein der Familie Robert klingt der Tag genussvoll aus. Was den Loireweinen ihren Charakter verleiht, erfahren wir vom Winzer. Und bestimmt dürfen wir auch kosten! 200 km. Der Abend bleibt frei - Ihr Reiseleiter empfiehlt Ihnen gern ein gutes Restaurant.
7. Tag: Vaux-le-Vicomte und Reims
Chateau Vaux-le-Vicomte - die Residenz seines Finanzministers ließ den Sonnenkönig vor Neid erblassen. Noch heute ist die Perle der Barockarchitektur höchst fotogen! Ein letzter Höhepunkt sakraler Kunst auf unserer Reise: die Kathedrale von Reims (UNESCO-Kulturerbe). Von der Westfassade mit ihrer monumentalen Fensterrose tauchen wir in den lichtdurchfluteten Innenraum ein - ein mittelalterlicher Geniestreich! Von besonderer Spannung und versöhnender Kraft ist die Begegnung zwischen Mittelalter und Moderne in der Kathedrale: Zu den Glasfenstern Chagalls kamen 2011 sechs Fenster des Beuys-Schülers Imi Knoebel. In der Krönungskirche der französischen Könige setzte der deutsche Künstler neue Akzente, nachdem sie im Ersten Weltkrieg von seinen Landsleuten übel zugerichtet wurde. 350 km.
8. Tag: Au revoir!
Rückfahrt durch Lothringen und das Saarland nach Mannheim. 390 km. Ankunft gegen 14 Uhr und individuelle Rückreise.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Blois - Schloss Blois
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Troyes
Bilder:
Amboise
Tours
Reims
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Frankreich (FR)
Frankreich
Frankreich gilt als eines der beliebtesten Ferienziele der Welt. Dies verwundert gar nicht, da das Land sowohl Kultur als auch Natur en masse zu bieten hat. Hinzu kommen das angenehme Klima und natürlich die traumhaften Strände des Landes. Doch natürlich sollte während eines Aufenthalts in Frankreich nicht nur gebadet werden, denn das Land bietet unwahrscheinlich viele Sehenswürdigkeiten, weshalb Rundreisen in Frankreich, besonders solche im Mietwagen immer gefragter werden, allein die Hauptstadt Paris ist voll von viel besuchten Highlights, allen voran selbstverständlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen Frankreichs, aber auch Attraktionen wie das Louvre, die Basilica Sacre Coeur, der Triumphbogen, das Notre Dame, das Centre Pompidou, der Invalidendom, das Moulin Rouge, das Champs-Elysees oder auch das Pantheon sind sehr sehenswert.
Weitere Attraktionen befinden sich beispielsweise vor der Küste Marseilles auf der Insel d’If mit dem Chateau d’If oder die Kathedrale Saint-André in Bordeaux, das Liebfrauenmünster in Straßburg, die Basiilika Saint-Sernin in Toulouse oder auch Mont Saint Michel, eine unglaublich beeindruckende Felseninsel, deren Felsen ein imposantes Kloster trägt, allein der Anblick dieser einmaligen Attraktion entführt uns in eine Märchenwelt. Neben den kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, bietet Frankreich auch eine Menge an landschaftlichen Schönheiten wie die Alabasterküste, Teile der Alpen, die Bretagne, die Côte d’Azur, der Mont Blanc oder die Provence, um nur einige Beispiele zu nennen. Frankreichs Beliebtheit als Ferienziel rührt also wahrscheinlich daher, dass sich hier ein Badeurlaub perfekt mit einem Ausflug in eine spektakuläre Landschaft, eine pulsierende Stadt oder zu einer bedeutenden Sehenswürdigkeit kombinieren lässt.
beste Reisezeit:
Badeurlaub: Sommer (Juni – September) Rundreisen: Sommer und Herbst (Mai – Oktober) und Winterurlaub: Dezember bis Februar
 

Klima:
Im Norden herrscht gemäßigtes Klima, im Nordosten dagegen Kontinentalklima. An der Mittelmeerküste dominiert mediterranes Klima. In den Gebirgsregionen ist es kühler, teilweise alpines Klima, mit teils heftigen Schneefällen im Winter.

Einreise: 
mit gültigem Reisepass oder gültigem Personalausweis. Ein Visum ist nicht erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/FrankreichSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Es wird empfohlen die Standardimpfungen aufzufrischen. Weiterhin kann es in einigen Teilen des Landes (Elsass, Rheinebene) besonders von April bis Oktober vermehrt zur Übertragung von FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) durch Zeckenbisse kommen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/FrankreichSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Bei einer Begrüßung gibt man sich üblicherweise die Hand, nahestehende Bekannte, Verwandte und Freunde werden mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt. Die formelle Anrede ist Monsieur oder Madame, häufig ohne den Familiennamen anzuhängen. Tagsüber ist legere Kleidung üblich, am Abend, bei festlichen Anlässen, in Restaurants, Bars und auch einigen Clubs wird elegante Abendgarderobe erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Côte d´Azur - Jetset und Kunst an der Blauen Küste
9 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.495 € pro Person
Normandie – Bretagne Impressionen
11 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.635 € pro Person
Cote d`Azur Nizza
Frankreich Rundreise
Inklusive Flug
7 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.945 € pro Person
Die Schlösser der Loire - mit Muße durch den »Gart
10 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.695 € pro Person