Inklusive Flug
  • 15-tägige Aktivreise durch Griechenland
  • 3-/4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Vielfältige Eindrücke, tolle Fotomotive & bleibende Erinnerungen
ab 2.145 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Fünf Inseln auf einen Streich: Santorin, Paros, Naxos, Delos, Mykonos. Mal sehen, was Sie bei dem kontrastreichen und aktiven Insel-Hopping am meisten fesselt! Unsere Wanderungen sind variantenreich: über einsame Eselspfade und alte Hirtenwege, auf Berggipfel und auf spektakulären Kraterwegen. Unterwegs interessiert uns auch, wie die ägäischen Urlaubsparadiese in Zeiten der griechischen Schuldenkrise zurechtkommen. Wir speisen in urigen Tavernen, streifen durch bezaubernde Bergdörfer, erleben mediterrane Lebensfreude in schönen Hafenstädten, besuchen ein Weingut und machen viele Badepausen am Meer. So frisch, bunt und wanderbar können Kykladenklassiker sein!
1. Tag: Willkommen in Griechenland!
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Athen. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Wenn Ihre Ankunftszeit nicht zu spät liegt, können Sie schon mal durch die Altstadt Plaka schlendern. Zum Abendessen führt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter in eine Taverne, wo wir uns kulinarisch auf die Reise einstimmen.
2. Tag: Fährfahrt nach Paros
Kurzer Transfer zum Hafen von Piräus. Bei der vierstündigen Fährfahrt nach Paros weht uns der Wind der Ägäis um die Nase. Auf Paros: entspanntes Insel-Feeling, Zeit für ein Frappé an der Uferpromenade der Hafenstadt Parikia. Nachmittags schauen wir uns Parikias schönste Seiten an: weiß getünchte Gassen, geschäftiger Hafen, die Kirche Katapoliani. Das Abendessen genießen wir in einer Taverne mit Bauernsalat, gebratenen Auberginen, Hackfleischbällchen und mehr. Drei Übernachtungen auf Paros in Parikia.
3. Tag: Wanderung auf Paros
Wir besichtigen den Marmorstollen bei Marathi und spazieren durch das Bergdorf Lefkes mit seinen blumengeschmückten Gassen. Auf einem alten byzantinischen Weg • wandern wir (3 Std., mittel, ? 50 m ? 300 m) zum Sandstrand des Golden Beach. Wie wäre es mit einer Erfrischung im Meer? Fahrtstrecke 50 km. Gehen Sie am Nachmittag eigene Wege in Parikia! Oder lieber ein Bad im Hotelpool? In den kühlen Abendstunden bummeln wir dann durch den malerischen Hafenort Naoussa und lassen uns dort das Abendessen in einer Taverne am Fischerhafen schmecken.
4. Tag: Ausflug nach Delos und Mykonos
Ganztägiger Bootsausflug, ahoi! Auf der Museumsinsel Delos (UNESCO-Kulturerbe) bestaunen wir antike Säulen und den heiligen Bezirk des Apollon. Weiter geht es zur Spielwiese des Jetsets, nach Mykonos, wo wir uns durch die malerischen Gassen mit den weißen Häusern treiben lassen. Die Kirche Paraportiani, Klein-Venedig, die Windmühlen - alles ist irgendwie berauschend. Doch ist hier auch alles Gold, was glänzt? Welche Auswirkungen hat die griechische Schuldenkrise auf die Inseln? Ihr Reiseleiter berichtet. Tipp für den freien Abend: die Taverne Dionysos Garden in der Altstadt von Parikia.
5. Tag: Nach Naxos
Vormittags Zeit zum Ausschlafen und Entspannen. Mittags eine Stunde Fährfahrt zur nächsten Kykladenperle: Weiße Häuser, Bergdörfer, Strände, Buchten - Naxos hat viel zu bieten! Nachmittags locken uns in Naxos-Stadt die Gassen, die Uferpromenade und das Tor des Apollotempels. Für den Abend kennt Ihr Reiseleiter wieder eine urige Taverne mit griechischen Spezialitäten. Sechs Übernachtungen in einem Hotel auf Naxos am Strand Agios Georgios, in Gehweite zum Hafen von Naxos-Stadt.
6. Tag: Rundfahrt auf Naxos
Auf der Inselrundfahrt sehen wir Zitrusfrüchte, Wein, Feigen und Oliven. Landwirtschaft spielt auf Naxos eine dominante Rolle. Im hübschen Bergdorf Apiranthos spazieren wir durch die Gassen. Intensiver • wandern wir (2,5 bis 3 Std., mittel, ? 0 m ? 550 m) von Komiaki durch die idyllische Landschaft hinunter nach Apollon zu den antiken Marmorsteinbrüchen. Fahrtstrecke 80 km. Der Abend bleibt frei. Einfach mal den Leuten zusehen? Die Bar Bossa bietet bequeme Sofas und einen schönen Blick auf den Hafen.
7. Tag: Wanderung zur Marmorstatue
Kultur am Vormittag in Naxos-Stadt: venezianische Festung, archäologisches Museum, katholische Kathedrale. Dann erkunden wir nochmals das Inselinnere. In Chalki probieren wir den Insellikör Kitro und plaudern mit dem Besitzer der Brennerei über die besonderen Zutaten. Unsere • Wanderung (2 Std., mittel, ? 150 m ? 150 m) führt uns zur Marmorstatue von Melanes, von dort weiter nach Potamia. Das Picknick mit Inselspezialitäten haben wir uns verdient. 50 km. Wer mag, den bringt der Bus zum herrlichen Sandstrand von Plaka. Zurück zum Hotel können Sie dann an der Küste entlangwandern. Am Abend serviert der Tavernenwirt Schwertfisch und Calamari - oder worauf sich Ihr Gaumen sonst noch freut.
8. Tag: Tempel und Dünen
Vormittags besichtigen wir in Sangri den Tempel der Göttin Demeter und das Museum. Danach • wandern wir (3 Std., leicht, ? 50 m ? 200 m) zum Dünenstrand von Kastraki und können uns dort im Meer erfrischen. Fahrtstrecke 30 km. Freier Abend auf Naxos: heute vielleicht eine Taverne am Strand? Danach noch einen Ouzo bei Sonnenuntergang an der Hafenpromenade?
9. Tag: Freier Tag oder Kleine Kykladen
Gestalten Sie den Tag nach Ihrem Gusto: Strand oder lieber Stadtbummel? Oder wie wäre es mit einem Bootsausflug auf die Inselgruppe der Kleinen Kykladen (ca. 40 €)? Auf den Inseln Iraklia und Koufonisi sind Sie den ursprünglichen Kykladen ganz nahe. Abends treffen wir uns alle wieder und probieren Mezedes in einer Taverne: Die Spezialitäten stehen in der Mitte des Tisches, jeder kostet von allem. So speisen die Griechen!
10. Tag: Wanderung auf den Gipfel
Unsere heutige • Wanderung (4 Std., mittel bis anspruchsvoll, ? 550 m ? 550 m) führt auf den Zas, den mit 1004 m höchsten Berg der Kykladen. Es geht über gepflasterte Wege und schmale Pfade, an Brunnen und Windmühlen vorbei zum Gipfel mit Ausblicken auf Naxos und die umliegenden Inseln. Fahrtstrecke 40 km. Anschließend bleibt Zeit für ein Bad im Hotelpool oder für entspannte Stunden am Strand. Für den freien Abend hat Ihr Reiseleiter die besten Tavernentipps.
11. Tag: Auf nach Santorin!
Am Vormittag Gelegenheit zu einem Spaziergang am Strand von Agia Anna. Dann bringt uns die Fähre in etwa drei Stunden zum nächsten Reise-Highlight: Santorin mit seinen 300 m hohen Kraterwänden und schneeweißen Häusern. In Kamari spazieren wir die Uferpromenade entlang und freuen uns auf eine gemütliche Taverne fürs Abendessen. Vier Übernachtungen auf Santorin.
12. Tag: Panoramawanderung nach Ia
Zu Beginn des Tages besichtigen wir Ausgrabungen der minoischen Siedlung von Akrotiri, dem Pompeji der Griechen. In Fira haben Sie Zeit für eigene Stadterkundungen. Genial, die weißen Häuser an der Steilküste und die herrlichen Ausblicke! Nachmittags dann eine • Highlight-Wanderung (3,5 bis 4 Std., mittel, ? 250 m ? 350 m) auf einem Panoramaweg nach Ia, immer am Kraterrand entlang. Welche Genüsse die Vulkanerde Santorins hervorbringt, kosten wir bei einer Weinprobe. Die Weinproduktion ist sehr modern, erfahren wir im Gespräch mit dem Winzer. 30 km. Abends sucht sich jeder seine Lieblingstaverne aus.
13. Tag: Wanderung auf der Vulkaninsel Kameni
Vormittags fahren wir mit einem Boot zur erst im 16. Jahrhundert entstandenen Vulkaninsel Kameni. Freuen Sie sich auf eine spektakuläre • Kraterwanderung (1 Std., mittel, ? 100 m ? 100 m) über den vulkanischen Schotter zum Gipfel! Anschließend erholsame Stunden nach Ihrer Wahl. Tipp für den freien Abend: Dinner in der Bar Francos mit klassischer Musik.
14. Tag: Zu Fuß nach Alt-Thera
Vom Profitis Ilias, dem höchsten Berg der Insel, • wandern wir (2,5 bis 3 Std., mittel bis anspruchsvoll, Trittsicherheit erforderlich, ? 150 m ? 550 m) auf einem Panoramapfad zu den Ausgrabungen von Alt-Thera und wieder hinunter zur Küste. Nachmittags: Zeit zum Sonnen, Baden, Kanufahren oder Schnorcheln am schwarzen Lavastrand. Beim Abschiedsessen in einer Taverne schwelgen wir dann gemeinsam in Erinnerungen an die schöne Reise.
15. Tag: Abschied oder bleiben?
Rückflug von Santorin, entweder nonstop per Charterflug oder mit Linienflug über Athen. Oder Beginn des Badeaufenthaltes.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Parasporos - Katapoliani-Kirche
4. Tag Delos - antike Säulen-Delos
6. Tag Apollon - antike Marmorsteinbrüche-Apollon
7. Tag Melanes - Marmorstatue von Melanes
Naxos Stadt - Venezianische Festung-Naxos
14. Tag Santorin - Ausgrabungen von Alt-Thera
Santorin - Berg Profitis Ilias
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Die griechische Hauptstadt Athen ist ohne Zweifel eine der atemberaubendsten und schönsten Metropolen in ganz Europa. Ist zudem auch die größte und bevölkerungsreichste Stadt des Landes und weiterhin auch eine der ältesten Siedlungen Europas. Hier kommen besonders Kultur- und Städtereisende voll auf ihre Kosten.

Ihre berühmteste und bedeutendste Sehenswürdigkeit ist die Akropolis, welche majestätisch etwas oberhalb der Stadt thront und 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Schon im 19. Jahrhundert lockte die herrliche Akropolis Reisende aus aller Welt an. Auch das berühmte und wunderschöne Kloster Daphni gehört zu den Top-Attraktionen der Stadt und zum UNESCO Weltkulturerbe.

Während einem Aufenthalt in Athen darf aber auch der Besuch des Syntagma-Platzes mit dem Parlamentsgebäude und dazugehörigem Nationalgarten, sowie ein Abstecher zur Athener Triologie, zur Kapnikarea-Kirche, zum Rathaus, zum Turm der Winde und zur Plake (Altstadt) in keinem Fall fehlen.
Parasporos
Paros
Delos
Apollon
Melanes
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Griechenland (GR)
Griechenland
Häufig wird das antike Griechenland als „Wiege Europas“ bezeichnet, denn die einstige Hochkultur hatte entscheidende Einflüsse auf viele andere Länder Europas, besonders in den Naturwissenschaften zeugen davon heute noch Bezeichnungen und Formeln. Für seine überragende und reiche Kultur ist das Land aber auch heute noch bekannt und um diese kennen zu lernen reisen jedes Jahr Millionen von Besuchern in die südosteuropäische Republik.
Allerdings steht bei einer Rundreise durch Griechenland nicht nur Kultur auf dem Programm, denn das Land verfügt über zahllose herrliche Strände an der Mittelmeerküste, welche in Kombination mit dem traumhaften mediterranen Klima einen unvergesslichen und erholsamen Badeurlaub versprechen. Egal ob auf dem Festland, der Peloponnesischen Halbinsel oder auf einer der mehr als 3000 Inseln überall in Griechenland gibt es unglaublich viel zu entdecken und zu genießen. Das gilt auch für die Hauptstadt Athen, diese gehört nicht nur zu den ältesten Städten Europas sondern beherbergt auch die sagenhafte und weltberühmte Akropolis.
Andere wichtige Bauwerke der Antike und weiterer Epochen findet man über das Land verteilt, zum Beispiel die archäologische Stätte in Pella, das Heiligtum von Delphi mit dem Apollontempel und dem Amphitheater, die antike Kultstätte Epidaurus auf Peloponnes oder der Palast von Knossos in der gleichnamigen Stadt unweit von Heraklion. All diese einzigartigen Bauwerken zeugen von der einstigen Größe Griechenlands und beweisen, dass die „Hellenische Republik“ mehr ist als nur Sommer, Strand und Meer.
beste Reisezeit:
Frühjahr bis Herbst


Klima:
Hier herrscht Mittelmeerklima, im Sommer kann es drückend heiß werden, die Winter sind sehr mild.

Einreise:
Es wird ein Reisepass oder ein Personalausweis benötigt. Ein Visum ist nicht notwendig.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/GriechenlandSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen ist ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/GriechenlandSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents

 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 50 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +1 


Gut zu wissen:
Die griechische Bevölkerung ist sich ihrem reichen Erbe und der Kultur und Tradition ihres Landes sehr bewusst. Das eint sie, auch wenn es kleinere regionale Unterschiede gibt. Besonders in den ländlichen Gegenden hat die griechisch-orthodoxe Kirche einen starken Einfluss auf die Lebensweise der Menschen. Legere Kleidung ist in ganz Griechenland üblich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Griechenlands unentdeckter Norden
8 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.195 € pro Person
Die ausführliche Reise durch Griechenland
15 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.995 € pro Person
Minoische Impressionen Kretas
Griechenland Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.295 € pro Person
Die Kykladen - Inseln des Lichts
Griechenland Rundreise
Inklusive Flug
11 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.695 € pro Person